Zur mobilen Seite wechseln
08.01.2018 | 14:05 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (A Perfect Circle, David Bowie, Ghost u.a.)

News 27907Neuigkeiten von A Perfect Circle, David Bowie, Ghost, AC/DC, Judas Priest, Scott McCaughey, Tom Morello, The Tallest Man On Earth, The Good, The Bad And The Queen, Sodom, Liam Gallagher kotzt sich über U2 und die Red Hot Chili Peppers aus und Eminem ist die beliebteste Workout-Musik.

+++ Laut A Perfect Circle-Gitarrist Billy Howerdel sind die Arbeiten am neuen Album der Band fast abgeschlossen. In einem Interview in der Radio-Musik-Show "2 Hours With Matt Pinfield" verriet der Gitarrist der Alternative-Rock-Band, dass diese momentan in einem Studio in Hollywood aufnehmen würde. "Die Songs sind da, aber das Material muss noch geordnet werden", so Howerdel. Die Veröffentlichung sei für das zweite Quartal 2018 geplant. In der jüngeren Vergangenheit hatte die Band sich widersprüchlich zum Erscheinungstermin geäußert: Im Februar vergangenen Jahres hatten sie neue Musik für 2017 angekündigt. Kurz danach dämpfte Howerdel die Erwartungen, es könne auch bis zum Frühjahr 2018 dauern. Im Mai war dann von "innerhalb der nächsten 12 Monate" die Rede. Kurz darauf gab die Band wiederum bekannt, dass es 2017 doch keine neue Platte geben werde. Später bekräftigten sie diese Angaben nochmals. Mit "The Doomed" und "Disillusioned" hatten A Perfect Circle in der letzten Zeit bereits zwei neue Tracks veröffentlicht. Ihr bislang letztes Album "Emotive" war 2004 erschienen.

Stream: Billy Howerdel spricht bei "2 Hours With Matt Pinfield" über das neue Album

+++ Das britische Label Parlophone hat eine frühe Demo-Version von David Bowies "Let's Dance" veröffentlicht. Im Gegensatz zum prägenden Original aus dem Jahr 1983 zeigt sich der Song in seinem Arrangement deutlich reduzierter. Das musikalische Gerüst besteht lediglich aus einer Gitarre, einem Bass und einem Schlagzeug. Weitere Overdubs, wie der mehrstimmige Gesang oder das Saxophon, folgten erst in späteren Aufnahmen. Aufgenommen wurde die Rohfassung 1982 in Zusammenarbeit mit einer Aushilfsband im schweizerischen Montreux. Zu dieser gehörte auch der US-Musiker Nile Rodgers, der den Track abschließend mit Produzent Russell Graham gemixt und gemastert hatte. "Ich wurde mit einer wundervollen Karriere gesegnet, aber meine kreative Zusammenarbeit mit David Bowie steht sehr weit oben auf der Liste meiner wichtigsten und bereicherndsten Zusammenarbeiten", kommentierte Rodgers die Veröffentlichung des Demos. "Dieses Demo gibt euch, den Fans, eine Vogelperspektive auf die frühen Anfänge [des Songs]. Ich bin an meinem ersten Morgen in Montreux aufgewacht, während Bowie mich angestarrt hat. Er hatte eine akustische Gitarre in seiner Hand und verkündete 'Nile, Liebling, ich glaube das ist ein Hit.'" Am 10. Januar 2016 war Bowie seinem Krebsleiden erlegen. Heute wäre der Brite 71 Jahre alt geworden.

Facebook-Post: Frühe Demo-Version von "Let's Dance" wird posthum veröffentlicht

Stream: David Bowie - "Let's Dance" (Demo 1982)

+++ Der ehemalige Ghost-Keyboarder Mauro Rubino hat private Aufnahmen der ersten USA-Reise der Band geteilt. 2011 hatten die schwedischen Heavy-Metaller eine Show auf dem Deathfest Maryland in Baltimore gespielt, eines der nun veröffentlichten Videos zeigt ihre Ankunft in New York. "Ich bin im Hotel aufgewacht und hörte Salsa- und Reggeaton-Musik, die auf der Straße gespielt wurde und ich realisierte, dass wir in einer hispanischen Nachbarschaft waren", beschreibt Rubiono die Bilder des Clips. Das zweite Video stellt vor allem New York und Eindrücke der Großstadt in den Vordergrund. Dort hatten sie in der Webster Hall einen Tag nach dem Auftritt in Baltimore ein Konzert gespielt: "Es waren bereits einige Fans da, die vor dem Veranstaltungsort auf uns gewartet hatten, als wir ankamen. Wir hatten vorher noch nie solche Fans, sie halfen uns sogar dabei, unsere Ausrüstung die Treppen runter auf die Bühne zu tragen." Rubino war von 2011 bis 2016 ein Teil von Ghost, bis Frontmann Tobias Forge seine komplette Band ausgetauscht hatte. Zusammen mit drei weiteren, ehemaligen Mitgliedern hatte Rubino Forge in der Folge beschuldigt, nicht gleichberechtigt am finanziellen Erfolg von Ghost beteiligt gewesen zu sein. Zuletzt hatten sich die beiden Parteien auf eine Abfindung geeinigt. In diesem Jahr soll laut Aussagen von Forge ein neues Album von Ghost erscheinen. Die bislang letzte Platte "Meloria" war 2015 erschienen, Ende 2017 folgte überraschend das erste Livealbum "Ceremony & Devotion".

Video: Ghost in den USA

+++ Der Sohn von Malcolm Young ist zusammen mit einer AC/DC-Coverband aufgetreten. Während einer Show der Tribut-Gruppe Thunderstruck im australischen Epping unterstützte Ross Young die Musiker bei einigen Songs. So half er unter anderem bei "The Jack" und "Whole Lotta Rosie" als Sänger aus. Nach dem Tod des prägenden Gitarristen hatten bereits Künstler wie die Foo Fighters oder Guns N' Roses ihm Tribut gezollt. Auch der ehemalige AC/DC-Sänger Brian Johnson würdigte ihn damals in einem emotionalem Statement. Malcolm Young war am 18. November im Alter von 64 Jahren verstorben. 2014 hatte er die Band aufgrund einer Demenzerkrankung verlassen müssen.

Video: Thunderstruck feat. Ross Young

+++ Judas Priest haben ein Video zum Song "Lightning Strike" veröffentlicht. Der Clip zeigt die Heavy-Metal-Ikonen bei zahlreichen Live-Auftritten der vergangenen Jahre. Den Song hatten die Briten vergangene Woche bereits als Stream zur Verfügung gestellt. Zudem haben die Briten ein Veröffentlichungsdatum für ihr neues Album bekanntgegeben. "Firepower" erscheint am 9. März über Columbia Records und wird 14 Songs beinhalten, die Tracklist findet ihr weiter unten. Im Sommer kommen Judas Priest für insgesamt vier Konzerte mit neuem Material nach Deutschland. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Judas Priest - "Lightning Strike"

Tracklist: Judas Priest - "Firepower"

01. "Firepower"
02. "Lightning Strike"
03. "Evil Never Dies"
04. "Never The Heroes"
05. "Necromancer"
06. "Children Of The Sun"
07. "Guardians"
08. "Rising From Ruins"
09. "Flame Thrower"
10. "Spectre"
11. "Traitors Gate"
12. "No Surrender"
13. "Lone Wolf"
14. "Sea Of Red"

Live: Judas Priest

19.06. Freiburg - Sick Arena
20.06. Mannheim - Zeltfestival
31.07. München - Zenith
08.08. Dortmund - Westfalenhallen

+++ Mehrere Musiker haben eine gemeinsame Benefiz-Show für The Minus 5-Frontmann Scott McCaughrey gespielt. Auf dem Konzert performten unter anderem die R.E.M.-Gründungsmitglieder Mike Mills und Peter Buck, Sleater-Kinney-Frontfrau Corin Tucker und -Schlagzeugerin Janet Weiss sowie The Shins-Mastermind James Mercer. Auf dem Event sammelten die Künstler Geld für die Medikamente McCaughreys, der eine lange Zeit zur Livebesetzung von R.E.M. gehört und im vergangenen Jahr einen Schlaganfall erlitten hatte. Während des Konzertes in Portland hatte der US-Amerikaner auch selbst wieder die Bühne betreten.

Instagram-Posts: Ausschnitte aus der Benefiz-Show für Scott McCaughrey

The one I love #helpthehoople

Ein Beitrag geteilt von Dana Thomas (@dthomaspdx) am

ALl tge young dudes! #alejandroesvovedo #peterbuck #mikenells #scottmacaughey

Ein Beitrag geteilt von Soundz West (@soundzwest) am

+++ Tom Morello und Steve Aoki haben an einem gemeinsamen Song gearbeitet. Dies verriet der Prophets Of Rage-Gitarrist mit einem Foto auf seinem Instagram-Account: "Ich und Steve Aoki (der zufälligerweise ein großer Rage Against The Machine- und Inside-Out-Fan ist) haben gerade einen abgedrehten Monster-Knaller hingeschmettert." Der Song könnte möglicherweise zu Morellos Soloprojekt Atlas Underground gehören, welches er bereits 2016 angekündigt hatte, für das es aber noch kein Releasedatum gibt. Es ist nicht das erste Mal, dass er mit Electro-Musikern zusammenarbeitet: Zusammen mit dem australischen Duo Knife Party hatte Morello vor rund anderthalb Jahren den Track "Battle Sirens" veröffentlicht.

Instagram-Post: Tom Morello und Steve Aoki arbeiten zusammen

+++ The Tallest Man On Earth hat "When We Were Young" von Adele gecovert. In der schwedischen Fernsehsendung "På Spåret" präsentierte der Singer/Songwriter den Song gemeinsam mit der Band Augustifamiljen. Zusammen mit den Musikern verwandelte er die Klavier-Ballade in einen emotionalen Indierock-Track samt opulenter Instrumentierung und Hintergrund-Chor. Im Zuge seiner Videoserie "The Light In Demos", in der er in jeder Episode neben einem kurzen Statement einen neuen Song präsentiert, hatte The Tallest Men On Earth unter anderem "Birds Flew By" von Nick Drake und "Both Sides Now" von Joni Mitchell gecovert. Sein aktuelles Album "Dark Bird Is Home" war 2015 erschienen.

Video: The Tallest Men On Earth - "When We Were Young" (Adele-Cover)

+++ Produzent Tony Visconti hat ein neues The Good, The Bad & The Queen-Album für dieses Jahr versprochen. Laut seinen Angaben sei die Platte der Supergroup, bestehend aus Blur-Frontmann Damon Albarn, Simon Tong von The Verve, The Clash-Bassist Paul Simonon und Schlagzeuger Tony Allen, zu zwei Drittel fertig und solle noch vor Weihnachten erscheinen. Mitte 2017 hätte er zusammen mit Albarn angefangen daran zu arbeiten. Momentan würden sie aufgrund der aktuellen Gorillaz-Tour pausieren, um im April weiter zu machen. "Es ist ein großartiges Album und ich denke die Leute werden sehr beeindruckt davon sein", so Visconti. Bereits Anfang November hatte Albarn Details zu dem Nachfolger des nach der Band benannten Debütalbum bekannt gegeben. Dieses war 2007 erschienen.

+++ Sodom-Frontmann Tom Angelripper hat sich von Gitarrist Bernd Kost und Schlagzeuger Markus Freiwald getrennt. In einem Facebook-Statement äußerte sich der Gelsenkirchener zu diesem Schritt: "Nach reichlicher Überlegung und Reflektierung habe ich mich zu diesem schwierigen Schritt entschieden, um den Grundstein für neue Herausforderungen zu legen. Um ein mögliches, routiniertes Verhältnis zu verhindern, in welchem man unmöglich eine kreative Arbeit fortführen könnte, möchte ich gerne wieder mit frischen und hungrigen Musikern von Beginn starten." Das bislang letzte Album der Band, "Decision Day", war 2016 erschienen.

Facebook-Post: Tom Angelripper trennt sich von Bernd Kost und Markus Freiwald

+++ Und da ist sie auch schon wieder vorbei, die erklärte Waffenruhe zwischen Liam und Noel Gallagher: Der frühere Oasis-Sänger hat sich in zahlreichen neuen Tweets über seinen älteren Bruder sowie U2 und die Red Hot Chili Peppers echauffiert. Noel nannte die Idee einer Oasis-Reunion für Stadion-Konzerte in einem Interview "würdelos", was Liam zu einer attackierenden Aussage anregte: "Und was Stadion-Konzerte mit 50 Jahren in Sachen Würdelosigkeit betrifft, es ist weitaus würdeloser die Würdelosen in Stadien zu supporten, wie die langweiligen Red Hot Chili Peppers oder U2." Zudem würde Noel den Finsbury Park in London nicht "ohne mich ausverkaufen", so Liam, der dort sein eigenes Open-Air-Festival "As You Were London" plant. Zudem erklärte dieser aus seiner Sicht, warum Noel die Red Hot Chili Peppers und U2 wohl supportet haben könnte: "Er hat es nur gemacht, um Alben zu verkaufen und neue Fans zu gewinnen, aber das hat wohl nicht so gut geklappt." Weiteren Aussagen aus seiner Twitter-Tirade zufolge sei Liam der "Wahrheitssaft", der die Dinge endlich so sagt wie sie sind, und würde seinem Bruder seit seiner Geburt "den Donner stehlen." Arme Mutter Peggy Gallagher - das kann kein friedliches, gemeinsames Weihnachtsessen gewesen sein.

Tweets: Liam Gallagher in Rage

+++ "Fitter, happier/ More productive/ Comfortable/ Not drinking too much/ Regular exercise at the gym, three days a week" heißt es im Radiohead-Song "Fitter Happier". Doch laut einer Spotify-Statistik sind es doch eher HipHop-Songs, die zum Pumpen motivieren: "Till I Collapse" von Eminem sei der populärste Song aller Workout-Playlists. Auf dem zweiten Platz folgt "Rockstar" von Post Malone, während Eminem mit "Lose Yourself" auch den dritten Platz belegt. Aus dem VISIONS-Kosmos empfehlen sich Ghost mit dem Track "Fit" und die Foo Fighters mit "Run" für die Musik zum Schwitzen. Eine besonders lange Fitness-Session füllt Jamie Lenman mit seinem Doppelalbum "Muscle Memory" gleich voll aus - wobei sich die zweite Hälfte des Werks auch für die anschließende Massage eignet.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.