Zur mobilen Seite wechseln
24.10.2017 | 13:45 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Liam Gallagher, Franz Ferdinand, Queens Of The Stone Age u.a.)

News 27571Neuigkeiten von Liam Gallagher, Franz Ferdinand, den Queens Of The Stone Age, Vimic, Parkway Drive, The Used, Judas Priest, Tame Impala, Garbage, Pentagram, Jonny Greenwood und einem fremdgehenden Schlagzeuger.

+++ Liam Gallagher hat ein eigenes Festival angekündigt. Die Open-Air-Veranstaltung heißt "As You Were London" und wird am 29. Juni im Finsbury Park in London auf zwei Bühnen stattfinden. Mit Oasis war der Sänger hier schon 2002 aufgetreten, rund 40.000 Besucher finden auf dem Gelände Platz. Weitere Details nannte Gallagher bisher nicht, es sollen aber noch weitere Acts angekündigt werden. Unter Fans wird gemunkelt, dass Gallagher The Verve und The Stone Roses verpflichtet haben könnte - angeblich habe er darüber kürzlich gesprochen. Die große Show trägt den Namen seines neuen Soloalbums "As You Were", das Anfang Oktober erschienen war. Tickets dafür gibt es ab Freitag 10 Uhr deutscher Zeit via Ticketmaster. Wem der Weg in die englische Hauptstadt zu weit ist, kann sich bei Eventim Karten für die deutschen Shows im Frühjahr sichern.

Video: Liam Gallagher kündigt "As You Were London" an

Live: Liam Gallagher

01.03. Zürich - X-Tra
04.03. Köln - Palladium
05.03. Berlin - Huxley's Neue Welt

+++ Franz Ferdinand haben ein mysteriösen Teaser auf ihrem Twitter-Account geteilt. Das kurze Video ist mit pumpenden, sich stetig steigernden elektronischen Klängen unterlegt, die kurz vor dem Ausbruch abrupt stoppen. Auf schwarzem Hintergrund wird in großen Lettern ein Datum eingeblendet: der 25. Oktober. Der Clip ist mit der Bildunterschrift "Are You Ready?" versehen. Möglicherweise wird die Indierock-Band bald neue Musik präsentieren. Bereits im August hatte Frontmann Alex Kapranos bekannt gegeben, dass in nächster Zeit neues Material veröffentlicht werden soll. Ein neues Album würde das erste Werk ohne Gitarristen Nick McCarthy werden, der die Band 2016 verlassen hatte, und dafür die Premiere für die beiden neuen Mitglieder Dino Bardot und Electro-Produzent Miaoux Miaoux bedeuten. Im Oktober vergangenen Jahres hatten Franz Ferdinand den neuen Song "Demagogue" veröffentlicht, um ein Zeichen gegen Donald Trump zu setzen. Ihr aktuelles Studioalbum "Right Thoughts, Right Words, Right Action" war 2013 erschienen.

Twitter-Video: Franz Ferdinand veröffentlichen mysteriösen Trailer

+++ Die Queens Of The Stone Age haben Konzerttickets in der New Yorker U-Bahn versteckt. Ihr Label Matador postete auf Instagram eine Karte, die die Q-Line hervorhebt. An den Stationen 57th Street/7th Avenue, 14th Street-Union Square und Canal Street/Broadway versteckte sich ein Hinweis in Form des Bandlogos, das über die Markierung der Q-Line geklebt wurde. Insgesamt drei Ticketpaare soll die Band versteckt haben, die für ihre heutige Show im Madison Square Garden gültig sind. Die Queens Of The Stone Age kommen mit ihrem neuen Album "Villains" in Kürze auf von VISIONS präsentierte Tour. Karten für die Shows im deutschsprachigen Raum gibt es bei Eventim.

Instagram-Post: Matador postet Karte der Q-Line

#villains service change #msg

Ein Beitrag geteilt von Matador Records (@matadorrecords) am

Tweet: Queens Of The Stone Age verstecken Tickets in der U-Bahn

VISIONS empfiehlt:
Queens Of The Stone Age

05.11. Wien - Stadthalle
09.11. Oberhausen - König-Pilsener-Arena
10.11. München - Zenith
11.11. Berlin - Velodrom
15.11. Hamburg - Alsterdorfer Sporthalle

+++ Vimic streamen den neuen Song "Fail Me (My Temple)". Dieser beginnt mit einem ruhigen, Spannung aufbauenden Gitarren-Intro, um anschließend mit wütendem Gebrüll auszubrechen. Im Kontrast dazu kommt der Refrain eingängig und mit cleanem Gesang daher. Unterstützt wurde die Band um den ehemaligen Slipknot-Schlagzeuger Joey Jordison von Megadeth-Frontmann Dave Mustaine, der ein Gitarrensolo beisteurte. Er zeigte sich außerdem fürs Mischen und Mastern des Debütalbums verantwortlich. "Joey Jordison und Vimic sind unglaublich. Sie schreiben harte, melodische Songs mit dynamischem Schlagzeugspiel. Ihr müsst sie euch auf jeden Fall anhören", so Mustaine zum kommenden "Open Your Omen", das Anfang nächsten Jahres erscheinen wird.

Stream: Vimic & Dave Mustaine - "Fail Me (My Temple)"

+++ Parkway Drive haben ein Livevideo zu "Crushed" veröffentlicht. Der Clip wurde auf dem Impericon Festival in Leipzig in diesem April aufgezeichnet. Die Australier spielten dort als Headliner vor über 10.000 Menschen und lieferten eine spektakuläre Show ab - inklusive Pyrotechnik und rotierendem Drumset. Der Track stammt aus dem Album "Ire", das das Quintett 2015 veröffentlicht hatte. Zuletzt hatte die Metalcore-Band ein Livevideo zu "Vice Grip" veröffentlicht.

Video: Parkway Drive - "Crushed" (live in Leipzig)

+++ The Used haben ein Lyric-Video zu ihrem neuen Song "Rise Up Lights" veröffentlicht. Mit schnellen Gitarrenriffs, bedrohlicher Atmosphäre und hymnischem Refrain bietet der Song einen Vorgeschmack auf das kommende Album "The Canyon". Das dazugehörige Video reiht in Sekundenschnelle verschiedene Bilder und Eindrücke aneinander. So sind zum Beispiel eine von Blut überströmte Hand und Stacheldrahtzäune zu sehen. Die dadurch entstehende bedrohliche Spannung passt perfekt zu der musikalischen Untermalung. Über diese Szenerie legt sich in großen Buchstaben der Songtext. Im September hatte die Post-Hardcore-Band den Song "Over And Over Again" veröffentlicht. "The Canyon" wird am kommenden Freitag erscheinen.

Video: The Used - "Rise Up Lights"

+++ Judas Priest haben den Titel ihres neuen Albums bekanntgegeben. Ihr achtzehntes Studioalbum wird den Namen "Firepower" tragen und im Frühjahr erscheinen. Zudem werden die Briten im März und April auf ausgiebige US-Tour gehen. Ihr bislang letztes Album "Redeemer Of Souls" hatte die Heavy-Metal-Band 2014 veröffentlicht.

Facebook-Post: Judas Priest kündigen neues Album an

+++ Tame Impala veröffentlichen eine Deluxe-Neuauflage ihres aktuellen Albums "Currents". Die erweiterete Ausgabe der ursprünglich 2015 erschienenen Platte enthält demnach das Album auf rotem Vinyl und zwei neue Remixes auf einer 12-Inch sowie eine 7-Inch und eine Flexi-Disc mit drei weiteren Bonustracks. Zusätzlich zu den Tonträgern wartet das Boxset mit einem neuen Artwork auf, einem Poster und einem elektronischen Journal, das Bilder und Skizzen vom Aufnahmeprozess zeigt. Die Neuauflage erscheint am 17. November über Interscope. Zuletzt war bekannt geworden, dass Tame Imapala womöglich zusammen mit dem Pop-Produzenten Mark Ronson an einem neuen Album arbeiten.

Video: Trailer zur Neuauflage von "Currents"

Instagram-Post: Erste Blicke auf das Boxset

Sorry about the wait....... tameimpala.com

Ein Beitrag geteilt von Tame Impala (@tame__impala) am

+++ Garbage streamen eine Live-Acoustic-Version ihres Songs "Only Happen When It Rains". Der Track wird von kräftigem Gitarrenspiel und der voluminösen Stimme von Sängerin Shirley Manson angetrieben und ist Teil des Soundtracks zu der Dokumentation "The Glamour And The Squalor". Diese befasst sich mit der Karriere des Radio-DJs Marco Collins. Collins bot in seinen Radioshows Alternative-Rock-Bands wie eben Garbage, Beck und Weezer eine Bühne und übte somit einen enormen Einfluss auf die musikalische Landschaft der 90er Jahre aus. Der Soundtrack enthält zahlreiche Live-Performances aus seinen Shows und seltene Live-Mischnitte von unter anderem Bush und Nada Surf. Garbages aktuelles Studioalbum "Strange Little Birds" war 2016 erschienen.

Stream: Garbage - "Only Happen When It Rains" (Live&Acoustic)

+++ Pentagram-Sänger Bobby Liebling muss für 18 Monate ins Gefängnis. Ein Gericht in Maryland erklärte den US-Amerikaner dafür schuldig, einen "schutzlosen, erwachsenen Vermögensverwalter vernachlässigt und missbraucht" zu haben. Demnach handelt es sich dabei um seine Mutter, in deren Haus der 63-jährige wohnt. Nach seiner abgelaufenden Haftstrafe soll laut den offiziellen Gerichtsunterlagen eine anschließende dreijährige Bewährungsstrafe folgen. Einen großen Einfluss auf die Verurteilung hatte dabei wohl auch die längjährige Drogensucht Lieblings. Im Frühjahr hatten Pentagram bereits eine Tour ohne ihren Sänger spielen müssen, nachdem dieser aufgrund seiner Drogenprobleme verhaftet und ins Krankenhaus eingeliefert worden war.

+++ Jonny Greenwood hat erneut mit Filmproduzent Paul Thomas Anderson zusammengearbeitet. Dieses mal steuerte der Radiohead-Gitarrist einen Score zu Andersons neuestem Film "Phantom Thread" bei, der an Weihnachten erscheint. Greenwood hatte in der Vergangenheit bereits an mehreren Filmen des Regisseurs mitgewirkt, darunter "Inherent Vice", "There Will Be Blood" und "The Master". Zudem ist Anderson in der Vergangenheit als Produzent von Radioheads Musikvideos in Erscheinung getreten, unter anderem wirkte der US-Amerikaner an dem Clip zu "Daydreaming" mit.

Trailer zu "Phantom Thread"

+++ Für viele ist die eigene Band wie eine Familie und sogar noch wichtiger als die eigene Beziehung. Doch was passiert, wenn der eigene Schlagzeuger plötzlich "fremdgeht" und gleichzeitig in einer anderen Band spielt? Ein Video setzt diesen Betrug nun szenisch um: Eine Pop-Punk-Band "erwischt" ihren Drummer beim Techtelmechtel mit einer Coverband, bei der der Schlagzeuger bezahlt wird, "wie eine billige Hure", wie es die entsetzten Betrogenen formulieren. Zum Grenzgängerspaß zwischen Beziehungskrise und "polyamouröser Hippie-Jam-Band" geht es unten - inklusive dem Versuch, dem Betrüger das Band-Tattoo vom Arm zu raspeln.

Video: Ein fremdgehender Schlagzeuger

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.