Zur mobilen Seite wechseln
21.11.2017 | 11:24 0 Autor: Juliane Kehr RSS Feed

Ex-AC/DC-Sänger Brian Johnson würdigt Malcolm Young in emotionalem Statement

News 27713Nach Malcolm Youngs Tod am vergangenen Wochenende hat AC/DCs Ex-Frontmann Brian Johnson seinen Bandkollegen in einem emotionalen öffentlichen Brief gewürdigt.

"Ich bin stolz, ihn gekannt und ihn einen Freund genannt zu haben und ich werde ihn so sehr vermissen" schreibt Ex-AC/DC-Frontmann Brian Johnson in seinem öffentlichen Brief und erklärt außerdem: "Mir war immer klar, dass er ein Genie an der Gitarre war. Seine Riffs sind so legendär geworden, wie er selbst. Ich sende meine Liebe und Anteilnahme seiner Frau Linda, seinen Kindern Cara und Ross und Angus, die am Boden zerstört sein müssen... so, wie wir alle."

32 Jahre hatten Johnson und Young gemeinsam auf der Bühne gestanden, bevor erst Malcolm Young 2014 wegen seiner Demenz-Erkrankung und zwei Jahre später Johnson selbst wegen drohendem Hörverlust AC/DC hatten verlassen müssen. Im selben Jahr hatte auch Bassist Cliff Williams seinen Ausstieg verkündet. Young war am Samstag im Kreise seiner Familie gestorben, wie diese bekannt gab.

Neben zahlreichen Beileidsbekundungen und Würdigungen aus allen Bereichen der Musikwelt hatten zuletzt Guns N' RosesFoo Fighters AC/DC-Songs gecovert, um dem Rhythmusgitarristen und Gründungsmitglied der Band Tribut zu zollen.

Screenshot: vollständiges Statement von Brian Johnson

Statement Johnson

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.