Zur mobilen Seite wechseln
09.09.2016 | 12:50 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Beach Slang, Oasis, Katatonia u.a.)

News 25568Neuigkeiten von Beach Slang, Oasis, Cymbals Eat Guitars, Katatonia, Protest The Hero, Tenacious D, Cheap Girls, Field Music, Moose Blood, Marissa Nadler, Tom Morello und Knife Party und Socken von Kurt Cobains Tochter.

+++ Beach Slang haben ihren neuen Song "Atom Bomb" per Video veröffentlicht. Der Clip von Regisseur Jason Lester zeigt in Retro-Super-8-Optik ein junges, sich immer wieder gewaltsam streitendes Paar. Mit schnellen Bildschnitten und eskalierenden Nachtclubszenen begleitet das Video den genauso wilden und rockigen Song der Punkband aus Philadelphia. Lester hatte bereits das Video zu "Punks In A Disco Bar" gedreht, dass im gleichen Vintage-Stil gehalten war. Beide Songs erscheinen auf Beach Slangs kommendem Album "A Loud Bash Of Teenage Feelings", das am 23. September erscheinen soll. Außerdem kommt die Band Mitte November für einige Shows nach Deutschland, Karten gibt es bei Eventim.

Video: Beach Slang - "Atom Bomb"

VISIONS empfiehlt:
Beach Slang

13.11. Hamburg - Knust
14.11. Hannover - Lux
15.11. Berlin - Bi Nuu
17.11. Leipzig - Conne Island
20.11. München - Ampere
21.11. Münster - Sputnikhalle
22.11. Köln - Gebäude 9

+++ Oasis haben eine Demo ihres Songs "Don't Go Away" veröffentlicht. Die neue Version wurde auf der karibischen Insel Mustique aufgenommen und versprüht durch kleinere perkussive Elemente auch ein südländisches Flair. Dabei wirkt der Gesang wesentlich sanfter und lässt diese Variante des Songs wesentlich poppiger wirken. Erscheinen wird sie auf der Reissue von "Be Here Now", dem dritten Oasis-Album von 1997. Die Reissue, die unter anderem auch B-Seiten und weitere Demos enthalten soll, erscheint am 7. Oktober. Die Briten hatten zuletzt, ebenfalls im Zusammenhang mit der Neuveröffentlichung, ein neues Video zum Song "D'You Know What I Mean" veröffentlicht.

Video: Oasis - "Don´t Go Away (Mustique Demo)"

+++ Cymbals Eat Guitars streamen ihr kommendes Album "Pretty Years". Eine Woche vor dem offiziellen Release am 16. September über Sinderlyn stellen die Indierocker die Platte zur Verfügung, für die die Band laut Bassist Matthew Whipple Inspiration bei ikonischen Musikern der vergangenen Jahrzehnte gesucht hatte: "Ich persönlich habe dafür viel von Bruce Springsteen, David Bowie aus den 70ern, den Smiths, The Cure und Neil Young gehört. Nicht unbedingt für den Sound, sondern für den Zwiespalt der Künstler als Entertainer, die trotzdem völlig abgedrehte Musik gemacht haben."

Album-Stream: Cymbals Eat Guitars - "Pretty Years"

+++ Die schwedische Metal-Band Katatonia hat ein Musikvideo zum Song "Shifts" veröfentlicht. Das Video zum melancholischen Song vom aktuellen Album "The Fall Of Hearts" fängt die bedrückende Stimmung des Songs sehr gut ein. Zu sehen ist eine Frau, die ihrem tristen Alltag nachgeht und am Ende von Erinnerungen eingeholt wird und in Trauer versinkt. Die vier Prog-Metaller gehen noch dieses Jahr mit "The Fall of Hearts" auf ausgedehnte Europa-Tour. Karten gibt es bei Eventim.

Video: Katatonia - "Shifts"

VISIONS empfiehlt:
Katatonia

27.09. Leipzig - Täubchenthal
28.09. Frankfurt/Main - Batschkapp
29.09. Stuttgart - LKA Longhorn
30.09. Köln - Live Music Hall
02.10. Berlin - Huxley's Neue Welt
25.10. Hamburg - Markthalle

Live: Katatonia

07.10. Wien - Arena
08.10. Zürich - Dynamo
09.10. Pratteln - Z7 Konzertfabrik
23.10. Antwerpen - Trix
24.10. Esch/Alzette - Rockhal

+++ Die Prog-Metal-Band Protest The Hero hat die sechsteilige Band-Dokumentation "Of Our Own Volition" veröffentlicht. Der Film zeigt die Entstehungsgeschichte ihres Albums "Volition", vom Songwriting bis zur letzten Liveshow auf der dazugehörigen Tour. Außerdem soll die Doku Einblick in die Geschichte der Band geben, die die Kanadier noch als Teenager gegründet hatten. Protest The Hero vertreiben "Of Our Own Volition" als ganzen Film oder als einzelne Episoden über ihre Website.

+++ Kyle Gass von Tenacious D hat einen Song über die Serie "Game Of Thrones" geschrieben. Der Komiker veröffentlichte zusammen mit John Konesky und John Spiker unter dem Namen Valyrian Steel den Song "Ode To Snow". Der knapp zweiminütige Song verzichtet komplett auf Gesang, setzt aber sehr geschickt Flöten und epische Trommeln ein. In der Vergangenheit hatten auch schon Mastodon und Gus G. Songs für Game Of Thrones geschrieben oder nachgespielt.

Stream: "Valyrian Steel" - "Ode To Snow"

+++ Cheap Girls haben einen neuen Song veröffentlicht. "The Same Thing" stammt von der Compilation "God's Ex-Wife Collection", die am 16. September via Asian Man erscheint und B-Seiten und Raritäten der Indierocker enthält. Zuvor hatte das Trio aus Lansing, Michigan bereits "Twice As Much" von der Platte veröffentlicht.

Stream: Cheap Girls - "The Same Thing"

+++ Die Indierocker Field Music streamen einen bisher unveröffentlichten Song. "How We Going To Get There Now" feierte im Podcast der Brewis-Brüder Peter und David namens "Commontime Radio" Premiere und war nach Angaben des Duos bei den Sessions für das 2012er Album "Plumb" entstanden. Die aktuelle Platte der Briten, "Commontime", erschien im Februar via Memphis Industries/Indigo.

Stream: Field Music - "How We Going To Get There Now"

+++ Moose Blood haben eine Spotify-exklusive Akustik-Single veröffentlicht. Darauf spielt die britische Emo-Band ihre Songs "Glow" und "Knuckles" vom aktuellem Album "Blush". Die Platte war Anfang August erschienen und ist der Nachfolger ihres Debütalbums "I'll Keep You In Mind From Time To Time". Im September sind Moose Blood in Europa auf Tour, Karten für die Shows gibt es auf Eventim.

Stream: Moose Blood - Stay Beautiful

Live: Moose Blood

13.09. Köln - Underground
14.09. Berlin - Bi Nuu
15.09. Leipzig - Conne Island
16.09. München - Strom
19.09. Wien - Arena
21.09. Luzern - Treibhaus
22.09. Wiesbaden - Schlachthof
23.09. Münster - The M-Pire Strikes Back Festival
24.09. Hamburg - Reeperbahnfestival

+++ Auch Marissa Nadler hat einen neuen Song veröffentlicht. "The Best You Ever Had" ist der erste Vorabtrack der EP "Bury Your Name", die die Singer/Songwriterin am 28. September über Sacred Bones veröffentlicht. Laut Nadler soll die acht Songs starke Platte begleitend zu ihrem aktuellen Album "Strangers" sein, das im Mai erschienen war; die Tracks beider Veröffentlichungen waren in denselben Sessions im Haus der Musikerin entstanden.

Stream: Marissa Nadler - "The Best You Ever Had"

Cover & Tracklist: Marissa Nadler - "Bury Your Name" (EP)

bury your name

01. "High on the Road"
02. "I Don’t Want to Know"
03. "I Remember the Touch of Your Hands"
04. "Give Me Your Gun"
05. "The Best You Ever Had"
06. "Horsefly"
07. "Sleeping in the Afternoon"
08. "Pick Me Up Before I Die"

+++ Tom Morello hat zusammen mit dem australischen Elektro-Duo Knife Party den Track "Battle Sirens" veröffentlicht. Die für den Rage Against The Machine-Gitarristen eher ungewöhnliche Kollaboration vereint sein charakteristisch rhythmisches Gitarrenspiel mit dem Dubstep-Sound von Knife Party, einem Projekt aus Mitgliedern der Drum'n'Bass-Band Pendulum. Während der Track zu Beginn nach klassischem Rage-Riff klingt, wird er spätestens nach dem "Drop" zum Elektrobeat-betonten Clubhit. Nicht nur Morello scheint offenbar Gefallen an Elektro gefunden zu haben, auch Rage-Against-The-Machine-Frontmann Zack De La Rocha veröffentlichte gestern eine Solo-Single mit elektronischen Beats.

Video: Knife Party & Tom Morello - Battle Sirens

+++ Kürzlich hatte die Tochter von Kurt Cobain sich mit der Ankündigung eines Cover-Mixtapes vorsichtig an ihre Musikkarriere gewagt, nun geht es auch künstlerisch weiter: Frances Bean Cobain hat ihren eigenen Webshop eröffent, über den sie eigens kreierte Werke wie Tassen, Handtücher, Shirts und sogar Socken anbietet. Kurz nach Start outeten sich bereits einige Musiker als Fans: So empfahl Smashing Pumpkins-Chef Billy Corgan allen seinen Fans auf Twitter, sich Cobains Kunst anzuschauen - vielleicht ein Freundschaftsdienst von Feinkost-Kurator zu Socken-Designerin.

Bilder: Verschiedene Artikel von Frances Bean Cobain

cobain shop 1
cobain shop 2

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.