Zur mobilen Seite wechseln
24.06.2016 | 17:20 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Casper, Blink-182, Blues Pills u.a.)

News 25180Neuigkeiten von Casper, Blink-182, Alice In Chains, The Stooges, Blues Pills, Pictures, Periphery, Chevelle, Nots, Off With Their Heads, Soundcloud und einem Song über den Glastonbury-Stau.

+++ Ein Elektronik-Fachmarkt hat offenbar Caspers bevorstehende Enthüllung geleakt. Der Rapper deutete in den vergangenen Tagen mit Teasern und geänderten Profilbildern auf eine Bekanntgabe seinerseits hin, die laut eines Countdowns auf der Website langlebedertod.com heute Abend stattfinden soll. Auf der Seite des Marktes tauchte nun - anscheinend ungewollt - bereits die Bestellseite für ein neues Album des Musikers namens "Lang lebe der Tod" auf, das am 23. September erscheinen soll. Auch ein Beschreibungstext für die kommende Platte war vorzeitig verfügbar, der Markus Ganter als Produzenten benannte. Mittlerweile ist die Seite für das Album nicht mehr zu erreichen. Laut eines Tweets des Radiosenders 1Live gibt es allerdings auf dem Kosmonaut Festival, auf dem der Rapper auftreten wird, schon Shirts mit dem Datumsaufdruck.

Tweet: Casper verteilt Shirts mit potenziellem Album-Releasedatum

+++ Blink-182 haben einen neuen Song veröffentlicht. Die Band postete "No Future" mit einem Lyric-Video auf ihrer Facebook-Seite; nach "Bored To Death", "Built This Pool" und "Rabbit Hole" ist dies bereits der vierte Vorabsong des ersten Albums mit Alkaline Trio-Co-Frontmann Matt Skiba als Gitarrist. "California" erscheint am 1. Juli via BMG. Währenddessen stellte Ex-Frontmann Tom DeLonge in einem Facebook-Post klar, dass seine Aussagen zum Ausstieg nicht richtig wiedergegeben worden waren: "Die Band verlassen, um auf UFO-Suche zu gehen? Was zur Hölle stimmt nicht mit den Medien? Ich rede gerade mit Travis [Barker, Blink-182-Schlagzeuger] über uns. Ich bin nie offiziell ausgestiegen, schon vergessen?" Der Musiker bejahte allerdings die Tatsache, dass er mit der US-amerikanischen Regierung zusammenarbeite und eine Dokumentation darüber erscheinen werde.

Lyric-Video: Blink-182 - "No Future"

Facebook-Post: Tom DeLonge erklärt seine Aussagen

+++ Alice In Chains haben angekündigt, nach der gemeinsamen Tour mit Guns N' Roses über ein neues Album nachzudenken. "Ich weiß, dass wir wahrscheinlich über sowas in den nächsten Monaten sprechen werden", gab Sänger William DuVall in einem Interview zu Protokoll. "Es ist noch ziemlich früh dafür - wir müssen erstmal diese Tour abschließen." Die Band würde jedesmal komplett von vorne beginnen, wenn sie sich in solche Arbeiten stürze. "Das fordert dich heraus", erklärte DuVall weiter. "Wir müssen sehen, wie es sich diesmal manifestiert, aber wir sind noch nicht so weit." Alice In Chains sind noch bis Ende August mit der frisch wiedervereinigten Rock-Band um Axl Rose auf US-Tour. DuVall hatte seine Gesangskünste zuletzt in den Dienst der Supergroup Giraffe Tongue Orchestra um Brent Hinds (Mastodon) und Ben Weinman (The Dillinger Escape Plan) gestellt, die Anfang der Woche einen ersten Song präsentiert hatte.

+++ Gitarrist James Williamson hat sich pessimistisch über eine Zukunft der Stooges geäußert. "Die Stooges sind Geschichte", verkündete Williamson in einem Interview. "Im Grunde sind alle tot außer Iggy und ich." Es sei lächerlich als Iggy And The Stooges auf Tour zu gehen, wenn es nur noch einen echten Stooge gebe, so der Musiker weiter. "Das macht für mich keinen Sinn." Williamson selbst ersetzte 1970 Original-Gitarrist Ron Asheton, der 2007 für das Comeback-Album "The Weirdness" wieder zur Band stieß. Zwei Jahre später verstarb Asheton jedoch, woraufhin Williamson wieder seinen Platz übernahm. Ashetons Bruder Scott, der ebenfalls zu den Gründungsmitgliedern gehörte und am bisher letzte Album "Ready To Die mitgewirkt hatte, war 2014 gestorben. Dave Alexander, Bassist der Ur-Besetzung, verstarb bereits ein Jahr nach der Auflösung 1974. "Gimme Danger", Jim Jarmuschs Dokumentation über die einflussreichen Proto-Punks, hatte Mitte Mai seine Premiere gefeiert.

+++ Die Blues Pills haben einen dritten Albumtrailer veröffentlicht. Nachdem die Band in den ersten zwei Videos über die titelgebende Frau ihres kommenden Albums "Lady In Gold" und über die autobiografischen Teile der Platte sprachen, erklären die Bandmitglieder im neuesten Clip, was sich bei ihnen seit ihrem nach ihnen benannten Debütalbum von 2014 geändert hat. "Lady In Gold" erscheint am 5. August via Nuclear Blast. Im Sommer treten Blues Pills auch in einigen Clubs und auf ausgewählten Festivals auf, im Oktober ist die Band zudem mit Kadavar auf Tour. Karten für die Shows im Juli sowie die Konzerte im Herbst gibt es bei Eventim.

Video: Blues Pills - "Lady In Gold" (dritter Trailer)

Live: Blues Pills (Clubshows)

12.07. Heidelberg - Halle 02
13.07. Salzburg - Rockhouse
15.07. Regensburg - Airport
17.07. Augsburg - Kantine
20.07. Worpswede - Music Hall
26.07. Siegburg - Kubana
07.10. Nürnberg - Löwensaal*
08.10. Oberhausen - Turbinenhalle*
09.10. Saarbrücken - Garage*
12.10. Wiesbaden - Schlachthof*
14.10. München - Tonhalle*
15.10. Berlin - Columbiahalle*
17.10. Linz - Posthof*
21.10. Ludwigsburg - MHP Arena*

*Support: Kadavar

Live: Blues Pills (Festivals)

24.06. Neuhausen ob Eck - Southside Festival
25.06. Scheeßel - Hurricane Festival
30.06. Roskilde - Roskilde-Festival
16.07. Bludenz - Woodrock Open Air
28.07. Fulda - Burg Herzberg Festival
30.07. St. Goarshausen - Metalfest Loreley
31.07. Mosbach - Großer Elzpark
12.08. Bildein - Picture On
18.08. Hasselt - Pukkelpop Festival
19.08. Torgau - Rock And Blues Nacht
20.08. Dinkelsbühl - Summer Breeze-Festival
11.11. Weissenhäuser Strand - Metal Hammer Paradise

+++ Die Indierocker Pictures haben eine Live-Session geteilt. Der Clip zeigt das Quartett in den Räumlichkeiten der Tonbrauerei in Berlin bei der Performance des zwischen Britrock und leichtem Psych-Einschlag pendelnden "Here I Come". Der Track wird vermutlich Teil einer neuen Veröffentlichung werden, die die Band mit Fotos aus dem Studio und der Unterzeichnung eines Vertrags bereits via Facebook vage angekündigt hatten. Details dazu sind bislang noch nicht bekannt.

Video: Pictures - "Here I Come"

+++ Periphery streamen ihren neuen Song "Flatline". Der Track, der zwischen technischem Metalcore und Progressive-Rock-Anleihen pendelt, wird auch auf dem Ende April angekündigten Album "Periphery III: Select Difficulty" erscheinen. Daraus hatte die Band mit "The Price Is Right" bereits einen ersten Song vorgestellt. "Periphery III: Select Difficulty" erscheint am 22. Juli via Sumerian.

Stream: Periphery - "Flatline"

+++ Auch Chevelle präsentieren einen neuen Song im Stream. Nachdem die Alternative-Metal-Band ihr kommendes Album "The North Corridor" bereits Mitte Mai angekündigt hatten, gibt es jetzt mit dem düster-treibenden "Young Wicked" einen ersten musikalischen Eindruck daraus. Laut Gitarrist Pete Loeffler soll man von der Platte vor allem mehr Heavyness erwarten können. "Ich mag es einfach, live aggressive Musik zu spielen, das war der Weg, den wir einschlagen wollten", so Loeffler im Gespräch mit dem Online-Portal Loudwire. "Wenn es nach Sam [Loeffler] ginge, gäbe es auf der Platte nur Blastbeats und aggressiven Hardrock, fast schon Punkrock." "The North Corridor" erscheint am 8. Juli via Epic.

Stream: Chevelle - "Young Wicked"

+++ Nots haben einen Nachfolger zu "We Are Nots" angekündigt und streamen einen ersten Song daraus. Im garagehaft verschrammelten "Entertain Me" raunt Sängerin Natalie Hoffman in gewohnt rotziger Weise dem Hörer "Entertain Me/ Tell Me What You See" entgegen. Das Lied ist der erste Vorbote des am 9. September erscheinenden Albums "Cosmetic". Das Quartett aus Memphis hatte erst Ende vergangenen Jahres ihr Debüt veröffentlicht.

Stream: Nots - "Entertain Me"

Cover & Tracklist: Nots - "Cosmetic"

Cover Nots Cosmetic

01. "Blank Reflection"
02. "Rat King"
03. "Cold Line"
04. "New Structures"
05. "Cosmetic"
06. "No Novelty"
07. "Inherently Low"
08. "Fluorescent Sunset"
09. "Entertain Me"

+++ Off With Their Heads haben ihre anstehende Europatour abgesagt. In einem Post auf der Facebook-Seite der Punks erklärte Frontmann Ryan Young die Beweggründe für diesen Schritt: "Ich hasse es solche Pläne in den Wind schlagen zu müssen, vor allem, wenn andere Leute hart mitarbeiten. Außerdem ist das bereits die zweite Europatour in Folge, die wir canceln müssen. Leider musste ich aber einschreiten", so Young. "Beim gleichen Familienmitglied, dem ich im vergangenen Sommer helfen musste, gab es unerwartete Wendungen. Ich kann meine geliebten Menschen momentan nicht für solch eine Zeitspanne verlassen." Statt internationalen Shows kündigte der Sänger und Gitarrist lokale Benefiz-Konzerte der Band aus Minneapolis, Minnesota für die nähere Zukunft an, mit denen Geld für die Behandlung des Familienmitglieds gesammelt werden sollen.

Facebook-Post: Off With Their Heads sagen ihre Europatour ab

+++ Soundcloud hat eine neue Funktion implementiert. Mit dem "Suggested Tracks"-Algorithmus sollen dem Nutzer, basierend auf seinen Höraktivitäten, neue Songs und Künstler vorgeschlagen werden, die er "vorher wahrscheinlich nie gehört hat, aber den Dingen ähnelt, die er schon kennt und liebt". Unter dem Reiter "Discover" werden auf der Webseite alle vorgeschlagenen Songs aufgeführt, in der App erfüllt das Suchfeld diese Funktion. "Suggested Tracks" löst die bisherige "Related Tracks"-Funktion ab, deren Auswahl deutlich zufälliger wirkte. Der Streamingdienst hatte Ende März seinen neuen kostengebundenen Streamingservice Soundcloud Go gestartet. Zusätzlich dazu hatte das kürzlich gegründete Start-up Vinylize.it angekündigt, Usern zu ermöglichen, ihre Lieblingssongs und -playlisten von Soundcloud auf Vinyl pressen zu lassen.

+++ Im Stau stehen alleine zehrt schon ordentlich an den Nerven. Im Stau stehen, wenn man auf dem Weg zu seinem Lieblingsfestival ist und deswegen vielleicht sogar eine Band verpasst, ist für einen Musikfan die reinste Qual. Die Londonerin Bea Munro machte aus ihrer misslichen Lage auf dem Weg zum legendären Glastonbury Festival das Beste - und schrieb kurzerhand einen zum Thema passenden Song auf der Akustikgitarre. Für einen Hit reicht es zwar nicht, aber in Zeilen wie "Wake up Wednesday morning and it's only 5 AM/ Last shower for a week, and you make some scrambled eggs/ We thought we were invincible, had it all planned out in our heads/ But the traffic's oh so miserable and there's no light up ahead" findet sich wohl jeder von Blechlawinen geplagte Festivalbesucher wieder.

Video: Bea Munro singt sich den Stau-Frust von der Seele

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.