Zur mobilen Seite wechseln
13.06.2016 | 18:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Biffy Clyro, Rock am Ring, The Rifles u.a.)

News 25108Neuigkeiten von Biffy Clyro, Eyehategod, Neil Young, Rock am Ring, The Rifles, Suede, Nails, dem Videospiel Fallout 4, Amazon, Prince, AC/DC und Red-Hot-Chili-Peppers-Sänger Anthony Kiedis am Bass.

+++ Biffy Clyro haben ein neues Video angeteasert. Auf ihrer Facebook-Seite posteten die Alternative-Rocker einen wenige Sekunden langen Trailer, in dem sie einen Clip zu ihrem kürzlich veröffentlichten Song "Animal Style" für diesen Dienstag ankündigen. Der Track ist nach "Wolves Of Winter" der zweite Vorabsong des kommenden Albums "Ellipsis", das am 8. Juli via Warner erscheint.

Facebook-Post: Biffy Clyro teasern ein Musikvideo zu "Animal Style" an

+++ Eyehategod haben ihre kommende Europa-Tour abgesagt. Die Termine im Juli und August werden wegen "persönlicher Probleme sowie Termin-Komplikationen" nicht stattfinden. Die US-Sludge-Metaller hatten auch eine Show beim Stoned From The Underground Festival in Erfurt am 14. Juli geplant, die nun ausfällt. Es sind nicht die einzigen Tour-Probleme der jüngeren Vergangenheit für Eyehategod: Eine gemeinsame US-Tour mit Toxic Holocaust und den Briten Discharge musste kürzlich verschoben werden, nachdem letztere keine Visa bekommen hatten. Anfang des Jahres hatten Eyehategod eine Split-EP mit Bl'ast veröffentlicht.

Facebook-Post: Eyehategod sagen ihre Europa-Tour ab

+++ Neil Young hat sich zum wiederholten Male über Donald Trumps Nutzung seiner Musik geäußert. Nachdem der "Godfather Of Grunge" Trump für die Benutzung seines Songs "Rockin' In The Free World" in seiner Wahlkampagne beschwert und vor wenigen Wochen den Unterschied zwischen rechtlichem und moralischen Einverständnis weiter ausgeführt hatte, erklärte der kanadische Musiker in einem Facebook-Post nun die Hintergründe zu seiner Streitigkeit mit dem Milliardär: "Als ich erfuhr, dass er meinen Song beim Start seiner Kampagne benutzte, rief mein Management bei seinem Büro an und bat sie damit aufzuhören. So wie es aussieht, macht er allerdings immer noch weiter." Abermals sprach Young seine Unterstützung für den Präsidentschaftskandidaten Bernie Sanders aus und machte in einem Video einer Live-Performance seiner Band noch einmal seine Position Trump gegenüber klar.

Facebook-Post: Neil Young verbietet Donald Trump weiterhin die Nutzung seiner Songs

+++ Ein Verletzter von Rock am Ring befindet sich weiterhin auf der Intensivstation. Bei schweren Unwettern während des Festivals waren über 70 Personen unter anderem durch Blitzeinschläge teils schwer verletzt worden; laut Rock-am-Ring-Veranstalter Marek Lieberberg konnten bis auf zwei Menschen alle Verletzten zügig wieder das Krankenhaus verlassen. Der Zustand des jungen Mannes, der weiterhin auf der Intensivstation liegt, sei allerdings "immer noch kritisch". Zuvor hatte Lieberberg den Abbruch des Festivals kritisiert, die Gemeinde Mendig hielt weiterhin an der Notwendigkeit der Absage fest. Mittlerweile fordern die ersten Besucher ihr Geld mittels eines Anwalts zurück.

+++ The Rifles haben ein neues Album angekündigt. Mit "Big Life" veröffentlichen die Indierocker ein Doppelalbum, das am 19. August via Cooking Vinyl erscheint. Mit "Numero Uno" brachten die Engländer bereits einen ersten Vorabsong der kommenden Platte heraus. "Big Life" ist der Nachfolger zum 2014 erschienenen "None The Wiser". Im Oktober kommt die Band ebenfalls für einige Konzerte nach Deutschland, Tickets gibt es bei Eventim.

Stream: The Rifles - "Numero Uno"

Live: The Rifles

03.10. München - Backstage
04.10. Aschaffenburg - Colos Saal
05.10. Berlin - Lido
06.10. Hamburg - Logo
08.10. Köln - Underground

+++ Suede haben eine exklusive Akustik-Session gespielt. Die Britrocker waren zu Gast beim britischen Sender Radio X und performten dort für einige wenige Zuschauer, die Tickets für die intime Shows gewonnen hatten. Die Band spielte vier Songs, unter anderem von der aktuellen Platte "Night Thoughts" und "Bloodsports" (2013). Videos der Session gibt es auf der Website von Radio X.

+++ Die Powerviolence/Grindcore-Band Nails streamt ihren neuen Song "Life Is A Death Sentence". Das Stück ist Teil des neuen, dritten Albums "You Will Never Be One Of Us", das Kurt Ballou von Converge produziert hat und das am 17. Juni als erste Platte der Band auf Nuclear Blast erscheint. Die Vorabsongs "You Will Never Be One Of Us" und "Savage Intolerance" sowie eine Reihe von Making-of-Videos gaben bereits einen Einblick in die Platte der Kalifornier. Im November sind Nails zudem bei uns auf Tour, Karten gibt es bei Eventim.

Stream: Nails - "Life Is A Death Sentence"

Live: Nails

10.11. Köln - Underground
13.11. Hamburg - Hafenklang
14.11. Berlin - Musik & Frieden
16.11. Wien - Arena
17.11. München - Hansa 39
18.11. Stuttgart - Kellerclub

+++ Der US-amerikanische Spieleentwickler Bethesda hat angekündigt den Soundtrack des Spiels Fallout 4 auf Vinyl zu veröffentlichen. Laut Angaben des Unternehmens sollen die 65 Tracks vom Komponisten Inon Zur passend zum Game selbst auf sechs blauen Platten erhältlich sein, die Stückzahl ist auf 3.000 Exemplare limitiert. Der Soundtrack soll am 1. Juli erscheinen.

Tweet: Der Soundtrack von Fallout 4 auf Vinyl

+++ Amazon hat angeblich einen eigenen Streamingdienst geplant. Laut Insiderquellen arbeite der Online-Versandhändler an einem Service, der unabhängig zum bereits bestehenden Angebot von Amazon Prime laufen und den bisherigen Anbietern Spotify und Apple Music mit einem "wettbewerbsfähigen Musikkatalog" für monatlich 9,99 US-Dollar Konkurrenz machen soll. Amazon äußerte sich bisher nicht zu den Gerüchten.

+++ Eine Prince-Platte hat den Verkaufsrekord auf Discogs gebrochen. Erst im Mai war eine Kopie einer seltenen Erstpressung von David Bowies gleichnamigem Album mit 6.826 Dollar zu Discogs' teuerstem Verkauf geworden, was nun von Prince getoppt wurde. Bei der Platte handelt es sich um eine rare Promo-Version von "The Black Album", die einen Verkaufspreis von 15.000 US-Dollar erzielte. Die Musiklegende war am 21. April im Alter von 57 an einer Überdosis verschreibungspflichtiger Medikamente gestorben.

+++ Es ist kein Geheimnis, dass Rockbands nicht nur gerne Alkohol konsumieren, sondern auch immer öfter am Entstehungsprozess beteiligt sind: Motörhead brachten einen Wein heraus, einem Weezer-Reissue lag ein Rezept für einen Sake-Cocktail bei, und Opeth brauen eigenes Bier. Auch AC/DC wandeln unter den Bierbrauern und Winzern; nun erweitern die Australier ihr Repertoire mit Spirituosen. Seit kurzem vertreibt die Band den offiziellen "Thunderstruck Tequila", den es in drei verschiedenen Sorten gibt. ¡Salud!

Bild: Der offizielle "Thunderstruck Tequila"

ACDC tequila

+++ Die Red Hot Chili Peppers sind eine gut geölte Live-Maschine - die vielleicht gerade deshalb ab und an ein bisschen Abwechslung braucht: Bei ihrem Headliner-Auftritt auf dem Pinkpop-Festival am vergangenen Samstag gönnte sich die Band vor der Zugabe einen kleinen Jam, für den sich Bassist Flea an die Keyboards zurückzog und Sänger Anthony Kiedis sich - angesteckt von der Freude seiner Bandkollegen - einen Bass geben ließ. Ungefähr die Hälfte des Videos vergeht allerdings, bis er raus hat, dass man den Bass aufdrehen muss, damit er zu hören ist. Dann folgt, was man Bassisten so gern nachsagt: Nur ein läppischer Ton, immer wiederholt. Immerhin: Kiedis war im Rhythmus und hatte sichtlich Spaß.

Video: Anthony Kiedis versucht sich an einem Bass-Jam

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.