Zur mobilen Seite wechseln
14.04.2016 | 17:50 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Deftones, Incubus, Opeth u.a.)

News 24807Neuigkeiten von Deftones, Incubus, Slaves, Gojira, The Kills, Black Breath, Moose Blood, Atlas Losing Grip, KMPFSPRT, dem Sziget Festival, Flogging Molly und einer Bierspezialität von Opeth.

+++ Die Deftones haben zwei Songs aus ihrem neuen Album "Gore" live gespielt. In der jüngsten Episode der "Jimmy Kimmel Show" brachte das Quintett mit einer intensiven Performance die beiden Tracks "Prayers/Triangles" und "Heart/Wires" unter freiem Himmel auf die Bühne vor dem Studio. "Gore" war am vergangenen Freitag, den 8. April via Warner erschienen. Zuletzt hatte die Band eine Show in einem Plattenladen gespielt. Anfang Juni gastieren die Deftones auch in Deutschland. Das Konzert in Berlin ist bereits restlos ausverkauft, Karten für den Gig in Köln gibt es bei Eventim.

Video: Deftones - "Prayers/Triangles" (live)

Video: Deftones - "Heart/Wires" (live)

Live: Deftones

03.-05.06. Mendig - Rock Am Ring
03.-05.06. Nürnberg - Rock im Park
08.06. Interlaken - Greenfield Festival
09.-12.06. Nickelsdorf - Nova Rock
14.06. Köln - Palladium
15.06. Berlin - Columbiahalle | ausverkauft

+++ Incubus-Schlagzeuger Jose Pasillas II hat seine neueste Kunst-Sammlung vorgestellt. Die 13 Werke des Drummers stehen auf seiner Homepage zum Verkauf. Die Bilder bestehen aus Fotografien Pasillas, die durch eine Technik verändert wurden, bei der der Schlagzeuger mit Drumsticks Rhythmen auf die Leinwand brachte. Diese Kombination sorgt für den klangvollen Titel "Rhythm Of Life". Die Fotografien für die Sammlung entstanden auf der Incubus-Tour im vergangenen Jahr und in der Nähe von Pasillas Zuhause in Kalifornien.

Foto: Jose Pasillas II - "Sydney Sunburst"

Jose Pasillas Bild 1

Foto: Jose Pasillas II - "Urban Coral"

Jose Pasillas Bild 2

+++ Slaves-Sänger Jonny Craig hat sich zur Trennung der US-Band geäußert. In einem offenen Brief schrieb der Frontmann über seine Drogenabhängigkeit und Pläne für die Zukunft. Er wolle sich bei allen entschuldigen, die er verletzt habe, schrieb Craig. "Die meisten von euch wissen es... Ich habe ein Problem: Ich bin abhängig." Dennoch wolle Craig die angekündigten Tourdaten mit Slaves spielen und dafür wieder die Medikamente nehmen, die ihm bereits zuvor geholfen hatten, zeitweise clean zu bleiben. Danach wolle er sich "die Zeit nehmen, die ich brauche und die Hilfe in Anspruch nehmen, die ich benötige." Außerdem wolle Craig an Solo-Material arbeiten - und auch mit Slaves soll es weitergehen.

+++ Gojira haben den Namen und das Erscheinungsdatum ihres kommenden Album angekündigt. Nach einem ersten Teaser, der die Band bei den Aufnahmen des neuen Materials zeigte, veröffentlichte die Band ein weiteres Video, das auf die zehn neuen Songs hinweist. So soll die neue Platte der französischen Prog-Metaller "Magma" heißen und am 17. Juni erschienen.

Video: Gojiras Teaser zu "Magma"

+++ The Kills haben bei einem Konzert neue Songs gespielt. Bei der Show in Brooklyn spielte das Duo etwa die Hälfte des neuen Albums "Ash & Ice", das am 3. Juni via Domino erscheint. Unter den neuen Songs war unter anderem die erste Single "Doing It To Death", zu der die Indie-Band bereits ein Video veröffentlicht hatte. Ein Zuschauer filmte die Performance und stellte Ausschnitte davon ins Netz.

Video: The Kills - "Hard Habit To Break" (neuer Song)

Setliste: The Kills - live in Brooklyn am 13. April

01. "No Wow" 02. "URA Fever"
03. "Heart Is A Beating Drum"
04. "Kissy Kissy"
05. "Hard Habit To Break"
06. "Heart Of A Dog"
07. "Impossible Tracks"
08. "Black Balloon"
09. "Doing It To Death"
10. "Baby Says"
11. "Whirling Eye"
12. "Pots and Pans / Monkey 23"
13. "Tape Song"
14. "Siberian Nights"
15. "Sour Cherry"

+++ Black Breath haben Konzerttermine in Europa angekündigt. Im Sommer wird die Band auf ihrer Tour auch zwei Shows in Deutschland spielen. Vergangenes Jahr war mit "Slaves Beyond Death" das dritte Studioalbum der US-amerikanischen Hardcore-Band erschienen.

Live: Black Breath

28.06. Dresden - Chemiefabrik
29.06. Berlin - Cassiopeia

+++ Moose Blood haben einen Vertrag bei dem Label Hopeless unterschrieben und einen neuen Song angeteasert. Am bevorstehenden Sonntag soll mit "Honey" die erste Single aus dem kommenden, noch unbetitelten Zweitwerk der Emo-Band aus Canterbury veröffentlicht werden. In einem 15-sekündigen Clip ist ein kurzer Instrumental-Teil des Tracks zu hören, zu dem es offenbar auch ein Musikvideo zu sehen geben wird. Für den Nachfolger von "I'll Keep You In Mind, From Time To Time" ist das Quartett von No Sleep zu dem Independent-Label aus Los Angeles gewechselt, über das auch Bands wie Taking Back Sunday und New Found Glory ihre Musik auf den Markt bringen. Zuletzt hatten Moose Blood ihren Debüt-Nachfolger mit einem kurzen Clip angeteasert.

Facebook-Post: Moose Blood teasern neue Single an

+++ Atlas Losing Grip haben ihre Auflösung bekanntgegeben. In einem Video zeigen die Schweden Fotos aus der elfjährigen Bandgeschichte, bevor sie sich bei ihren Fans bedanken. "Es gibt zu viele Gründe dafür, als dass man sie hier erwähnen könnte", heißt es im Video, "aber ihr sollt wissen, dass ihr dieses große Abenteuer erst möglich gemacht habt." "Currents" von 2015 war das dritte und letzte Album der Melodic-Punk-Band; ob eine Abschiedstour folgt, ist nicht bekannt.

Video: Atlas Losing Grip geben ihre Trennung bekannt

+++ KMPFSPRT haben eine neue Single angeteasert. Nachdem die Kölner Punks mit dem Video zu "Ich hör' die Single nicht" bereits einen ersten Vorgeschmack auf ihr zweites Album "Intervention" gegeben hatten, kündigte die Band daraus nun den zweiten Vorabsong für den morgigen Freitag an. "Intervention" ist der Nachfolger des Debüts "Jugend mutiert" von 2014 und erscheint am 29. April via People Like You. Bei fünf von VISIONS präsentierten Konzerten stellen KMPFSPRT ihr neues Material im Frühjahr auch live in Deutschland vor, ehe sie im Sommer auf einigen Festivals auftreten werden. Karten gibt es bei Eventim.

Facebook-Post: KMPFSPRT teasern neue Single an

VISIONS empfiehlt:
KMPFSPRT

05.05. Köln - Yuca*
06.05. Hamburg - Kleiner Donner*
07.05. Berlin - Musik & Frieden**
14.05. Osnabrück - Kleine Freiheit***
15.05. Bremen - Tower***

* Support: Lyvten
** Support: Lygo
*** Support: Hey Ruin

Live: KMPFSPRT

17.06. Geisskopf – Rock The Hill
12.08. Oberhausen – Olgas-Rock Festival
20.08. Bonn – Green Juice Festival

+++ Das Sziget Festival hat neue Künstler bestätigt. Skunk Anansie, Marky Ramone's Blitzkrieg und einige elektronische Acts verstärken das Programm des ungarischen Festivals. Auch das Line-up für die World Music Stage wurde bekanntgegeben. Vorher waren für das einwöchige Festival in Budapest bereits Bands wie Muse, The Last Shadow Puppets, Noel Gallagher und seine High Flying Birds, Sum 41 und Parkway Drive bestätigt worden. Tickets kosten noch bis zum 5. Mai 254 Euro. Alle weiteren Informationen zum Festival sowie das komplette Line-up finden sich auf der offiziellen Homepage vom Sziget.

Live: Sziget Festival

10.-17.08. Budapest - Sziget Festival

+++ Flogging Molly haben zwei Konzerte in Deutschland angekündigt. Bevor die Folk-Punks im bevorstehenden Sommer auf unter anderem dem Vainstream Rockfest auftreten werden, spielen sie Ende Juni noch zwei Shows in Erfurt und Rostock. Am 5. Juli gastiert die Band für einen Gig auch im österreichischen Hohenems. Karten gibt es bei Eventim. Im vergangenen März hatten Flogging Molly mit "The Hand Of John L. Sullivan" ihren ersten neuen Song seit fünf Jahren veröffentlicht. Ob die Band auch an einem Nachfolger von "Speed Of Darkness" von 2011 arbeitet, ist nicht bekannt.

Stream: Flogging Molly - "The Hand Of John L. Sullivan"

Live: Flogging Molly

21.06. Erfurt - Stadtgarten
26.06. Rostock - Mau Club
24.-26. Neuhausen Ob Eck - Southside Festival
24.-26. Scheeßel - Hurricane Festival
02.07. Münster - Vainstream Rockfest
05.07. Hohenems - Event Center

+++ Opeth wandeln wieder unter den Bierbrauern: Nachdem die Prog-Band bereits im letzen Jahr zum ihrem 25-jährigen Bestehen ein Stout-Bier herausgebracht hatte, veröffentlichen die Schweden nun das "Communion Pale Ale", benannt nach ihrem elften Album "Pale Communion". Chefbrauer Brian Dickson von der Brauerei Northern Monk Brew Co., mit der die Band bereits ihr erstes Bier hergestellt hatte, sagt vom neuen Ale: "Diesmal haben wir uns für ein leichteres Bier mit britischem Malz entschieden - die perfekte Konzerterfrischung!" Mit einem bandeigenem Bier sind Opeth nicht alleine: Bereits Cannibal Corpse und Motörhead haben sich ihre eigenen Getränke brauen lassen. Hier ist es wieder zu sehen: Metal und Bier lassen sich einfach nicht trennen.

Bild: Opeths "Communion Pale Ale"

Opeth Pale Ale

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.