Zur mobilen Seite wechseln
28.04.2016 | 13:00 1 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (White Lung, Code Orange, Raymond Pettibon u.a.)

News 24878Neuigkeiten von White Lung, Code Orange, Clutch, Nothing, Led Zeppelin, Raymond Pettibon, Sepultura, John Carpenter, Motörhead, Panic! At The Disco, Rise Against und Weezer.

+++ White Lung haben ein neues Musikvideo veröffentlicht. Der Clip zum Song "Below", der auf dem am 6. Mai via Domino erscheinenden Album "Paradise" zu finden sein wird, zeigt die Punkband in einem Theater, wo sie den Track vor einer Gruppe von Marilyn-Monroe-Imitatorinnen performt. Für Frontfrau Mish Barber-Way sei "Below" eine "Stevie-Nicks-trifft-auf-Celine-Dion-Ballade". "Ich wollte eine Ballade über glamouröse Frauen schreiben. Es ist ein Song über die Erhaltung von Glamour und Schönheit geworden." Das Video ist bereits der dritte Vorreiter zur neuen Platte nach dem Video zu "Hungry" und dem Song "Kiss Me When I Bleed". Für ein Festivalkonzert kommen die Kanadier im Juni auch nach Berlin zum Torstraßenfestival, Karten dafür gibt es auf der offiziellen Website.

Video: White Lung - "Below"

Live: White Lung

04.06. Berlin - Torstraßenfestival

+++ Code Orange haben einen Vertrag bei Roadrunner unterzeichnet. Die erste Veröffentlichung auf dem neuen Label soll schon diesen Herbst erscheinen. Ihr bisher letztes Album "I Am King" hatte die Band im September vergangenen Jahrs auf Deathwish herausgebracht. "Nun ist die Zeit für die nächste Generation harter Bands gekommen, die Fackel zu übernehmen und das Erbe fortzuführen", kommentierte Dave Rath von Roadrunner den Neuzugang. "Code Orange stehen an vorderster Front dieser Generation, sie verschieben die Grenzen und werden die Wahrnehmung von harter Musik in der Zukunft ändern." Im Mai ist die Band mit den Deftones auf US-Tour. Danach gehen Code Orange auf Welttournee und präsentieren ihren doomigen Posthardcore Mitte Juni auch in Hamburg. Karten für die Show im Molotow gibt es bei Eventim

Live: Code Orange

18.06. Hamburg - Molotow

+++ Clutch haben weitere Konzerte in Deutschland bestätigt. Im August kommen die Stoner-Rocker für zwei Shows nach Bremen und Bochum, Anfang Dezember wird die Band dann auch in Münster, München und Stuttgart auftreten. Karten für die Konzerte im Sommer und Winter gibt es bei Eventim. Im August sind die US-Amerikaner auch auf ausgewählten Festivals live zu erleben. Bei allen Shows werden Clutch Songs aus ihrem aktuellen Album "Psychic Warfare" von 2015 präsentieren. Zuletzt hatte die Band im Rahmen des diesjährigen Record Store Day auch eine Twelve-Inch mit bis dato unveröffentlichtem Material aus den "Psychic Warfare"-Sessions auf den Markt gebracht.

Live: Clutch

06.08. Wacken - Wacken Open Air
07.08. Bremen - Modernes
12.08. Püttlingen-Köllerbach - Rocco Del Schlacko Festival
13.08. Rothenburg ob der Tauber - Taubertal Open Air
14.08. Eschwege - Open Flair Festival
16.08. Bochum - Zeche
02.12. Münster - Skaters Palace
03.12. München - Theaterfabrik
04.12. Stuttgart - LKA Longhorn

+++ Die Shoegaze-Band Nothing aus Philadelphia hat einen weiteren Song aus ihrem neuen Album als Stream veröffentlicht. Das träumerische "The Dead Are Dumb" fungiert bereits als vierter Vorbote auf die kommende Platte "Tired Of Tomorrow", die am 13. Mai via Relapse erscheint. Zuvor hatten Nothing auch schon die Vorabsongs "ACD (Abscessive Compulsive Disorder)", "Eaten By Worms" und "Vertigo Flowers" als Stream ins Netz gestellt.

Stream: Nothing - "The Dead Are Dumb"

+++ Anwalt Francis Alexander Malofiy hat Led Zeppelin eine Einigung im Plagiatsstreit um "Stairway To Heaven" vorgeschlagen. Würde die Band Spirit-Songwriter Randy California als Co-Songwriter des Klassikers anerkennen und so zukünftige Einnahmen des Songs mit der Stiftung des 1997 verstorbenen Gitarristen teilen, könne man sich auf eine Zahlung von nur einem symbolischen US-Dollar einigen. Malofiy kommentierte den Vorschlag damit, dass "es immer darum ging, Anerkennung zu zeigen, wo Anerkennung geboten ist." Michael Skidmore, der Verwalter des Erbes von Randy California, kündigte unterdessen an, dass alle Erlöse aus der Klage an die Stiftung des Gitarristen gehen sollen, die sozial benachteiligten Schülern Musikunterricht und Instrumente anbietet. Die Klage war bereits 2014 erhoben worden, vor zwei Wochen hatte ein Richter entschieden, dass der Fall vor Gericht aufgearbeitet werden muss. Spirit werfen Led Zeppelin vor, einen signifikanten Teil von "Stairway To Heaven" von ihrem Instrumentalstück "Taurus" kopiert zu haben.

+++ Raymond Pettibon hat ein Buch mit seinen Werken herausgebracht. "Homo Americanus: Collected Works" umfasst über 600 Bilder aus dem Gesamtwerk des Künstlers. Pettibon war eines der Gründungsmitglieder der einflussreichen Hardcore-Punks Black Flag und entwarf das ikonische Logo sowie den Großteil der Albumcover der Band. Die Artworks zu Sonic Youths "Goo", "One By One" von den Foo Fighters und den bisherigen Veröffentlichungen von Off! stammen ebenfalls aus seiner Feder. Aktuell ist das Schaffen des Künstlers in den Hamburger Deichtorhallen zu sehen. Die umfangreiche Ausstellung "Homo Americanus" läuft noch bis zum 11. September. Weitere Details erfahrt ihr auf der Webseite der Deichtorhallen

+++ Sepultura haben ein Video von ihrer aktuellen Studio-Session gepostet. Teil eins des Studio-Tagebuchs folgt der Groove-Metal-Band bei ihrer Ankunft in Schweden und der Besichtigung der Fascinating Street Studios in Orebro. Zudem sprechen Jaap Wagemaker von Nuclear Blast und Bandmanager Frank Hessing über die Zusammenarbeit des Labels mit Sepultura. Der Zuständige Produzent für das neue Album der Brasilianer ist Jens Bogren, der unter anderem schon mit Opeth und Amon Amarth zusammengearbeitet hat. Der Nachfolger von "The Mediator Between The Head And Hands Must Be The Heart" ist noch für dieses Jahr geplant. Ende März hat die Band einen Trailer zu ihrer Band-Dokumentation Under My Skin veröffentlicht.

Video: Sepulturas Studio-Tagebuch Teil 1

+++ Multitalent John Carpenter hat Neuaufnahmen seiner Soundtracks zu "Halloween" und "Die Klapperschlange" geplant. Auf Händlerlisten sind die beiden Veröffentlichungen aufgetaucht, die Carpenter zusammen mit seinem Sohn Cody und Daniel Davis aufnehmen wolle. Die beiden Musiker hatten bereits an Lost Themes und Lost Themes II mitgewirkt. In den Beschreibungen zu den Releases heißt es, dass die beiden Twelve-Inch-LPs "als Brücke zwischen der legendären, immer noch relevanten Vergangenheit des Horrormeisters und seiner bemerkenswerten Gegenwart dienen soll". Zudem ist ein mögliches Cover für die "Halloween"-Filmmusik aufgetaucht. Die beiden Soundtracks sollen am 17. Juni auf Sacred Bones erscheinen. Im Mai startet der Regisseur, Drehbuchautor, Produzent und Komponist seine erste Welttorunee, die ihn aber leider nicht nach Deutschland führt.

Cover: John Carpenters Halloween Soundtrack

Cover John Carpenters Helloween

+++ Das Management von Motörhead hat Anschuldigungen zurückgewiesen, nach denen die Band Black Stone Cherry Drogen angeboten hätte. In einem Interview erzählte Black-Stone-Cherry-Bassist Jon Lawhon, dass die Band um den verstorbenen Lemmy Kilmister immer wieder Kokain offeriert hätte. "Sie haben uns das täglich angeboten, und jedes Mal haben wir abgelehnt, und jeden Tag haben wir die gleiche Rede bekommen: 'Unglaublich, dass ihr im Rock'n'Roll seid und kein Kokain nehmt'", so Lawhon. "Sie haben es einfach nicht gecheckt, dass sie das schon am Tag davor abgezogen haben." Motörheads Repräsentanten widersprachen den Aussagen nun in einem Facebook-Post: "Mikkey [Dee, Schlagzeuger] hat noch nie Drogen genommen. Die einzige Form von Coke, die Lemmy mochte, war die in seinem Whiskey." Außerdem forderten die Seitenbetreiber eine Entschuldigung. Mittlerweile beschwichtigte ein Publizist des Labels der Southern-Rock-Band, die Aussagen von Lawhon seien "aus dem Kontext gegriffen und scherzhaft nach dem Interview" gefallen.

Facebook-Post: Motörhead fordern eine Entschuldigung von Black Stone Cherry

+++Panic! At The Disco haben einen Remix ihres Songs "Victorious" veröffentlicht. Die neue Version wurde vom Grammy-nominierten André Allen Anjos alias RAC produziert, der für seine zahlreichen Remixes im Rock-, Pop- und Dance-Bereich bekannt ist. Frontmann Brendon Urie sagte dazu, dass er begeistert vom Endprodukt sei. "Ich bin ein großer Fan von RAC und habe mich deshalb sehr gefreut, als er für den "Victorious"-Remix zugesagt hat", so Urie. "Er hat dem Song eine ganz neue Energie gegeben." Der ursprüngliche Track befindet sich auf dem aktuellen Album "Death Of A Bachelor", das Anfang des Jahres via Fueled By Ramen erschien.

Stream: Panic! At The Disco - "Victorious" (RAC Remix)

+++ Rise Against haben eine Vinyl-Reissue ihres Debüts "The Unraveling" angekündigt. Anlässlich des 15-jährigen Jubiläums des Albums wird Fat Wreck es erstmals auf farbigem Vinyl veröffentlichen; die Platte ist auf 500 Exemplare limitiert und erscheint am 17. Mai. "The Unraveling" war in seiner Originalversion am 23. April 2001 auf den Markt gekommen.

Facebook-Post: Rise Against kündigen Vinyl-Reissue von "The Unraveling" an

+++ Fans sowohl von Weezer als auch von Alkohol können sich freuen: In der Vinyl-Neuveröffentlichung des Albumklassikers "Pinkerton", die am 15. Mai erscheint, sind nicht nur spezielle Artworks und ein einzigartiges Lyricsheet enthalten, sondern auch ein eigenes, vom Album inspiriertes Rezept für einen Sake-Cocktail. Kanpai!

Mehr zu...

Kommentare (1)

Avatar von Balou88 Balou88 02.05.2016 | 21:54

John Carpenter hat seinen einzigen Deutschland Gig bekannt gegeben. Er gibt ein Konzert beim Weekend of Hell in Oberhausen am 05.11.2016

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.