Zur mobilen Seite wechseln
30.05.2016 | 13:45 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Dinosaur Jr., Garbage, Radiohead u.a.)

News 25032Neuigkeiten von Dinosaur Jr., Candy Hearts, Sepultura, Look Mexico, Garbage, Helhorse, Neil Young, Sinsaenum, Radiohead, The Claypool Lennon Delirium, Guy Garvey und buchstäblichem Skatepunk.

+++ Dinosaur Jr. haben einen weiteren neuen Song live gespielt. Die Indierocker waren zu Gast bei der TV-Sendung "Later... With Jools Holland" und spielten neben "Tiny" des kürzlich angekündigten Albums "Give A Glimpse Of What Yer Not" auch "Going Down", den Opener der Platte. "Give A Glimpse Of What Yer Not" erscheint am 5. August via Jagjaguwar. Im Juni sind Dinosaur Jr. bei einigen Shows zudem in Deutschland und Umgebung live zu erleben, bevor sie im November auch ein von VISIONS präsentiertes Konzert in Berlin geben werden. Karten gibt es bei Eventim.

Video: Dinosaur Jr. - "Going Down" (Live at "Later... With Jools Holland")

VISIONS empfiehlt:
Dinosaur Jr.

11.11. Berlin - Astra

Live: Dinosaur Jr.

05.06. Mannheim - Maifeld Derby
07.06. Leipzig - Täubchenthal
09.06. Basel - Kaserne
11.06. Bern - Dachstock
13.06. Erlangen - E-Werk
17.06. Duisburg - Traumzeitfestival
04.11. Weißenhäuser Strand - Rolling Stone Weekender

+++ Candy Hearts-Frontfrau Mariel Loveland hat den ehemaligen Tourmanager ihrer Band Zach Chad des Missbrauchs bezichtigt. In ihrem Blog schilderte Loveland Ereignisse während ihrer Tour, in denen Chad sie verbal und körperlich bedrängt haben soll: "Er fing an mir Gegenstände an den Kopf zu werfen, er schubste mich herum und schrie mir ins Gesicht", so die Sängerin. "Ich hatte das Gefühl, jeder würde mich für die Vorfälle verantwortlich machen." Der Manager reagierte auf die Vorwürfe und wies die Anschuldigungen in einem Interview zurück. So soll Loveland, mit der er eine Beziehung geführt hatte, ihn nach ihrer Trennung auf der Tour bedrängt haben: "Im Laufe des Sommers machte Mariel klar, dass sie die Dinge so schwer wie möglich gestalten will. Sie fragte mich mehrmals, ob wir miteinander schlafen könnten, was ich aber verneinte, da wir uns auf eine rein geschäftliche Partnerschaft geeinigt hatten und ich zu der Zeit in einer glücklichen Beziehung war." Auch gingen die Aggressionen laut Chad von Loveland aus, gegen die er sich nur gewehrt hatte. Die Frontfrau warf dem Tourmanager in einem weiteren Statement vor, dass sie gegen diesen eine einstweilige Verfügung erwirkt habe, die er mehrmals gebrochen haben soll.

+++ Sepultura haben für ihr neues Album mit einer Bläsersektion zusammengearbeitet. Auf Facebook posteten die Groove-Metaller ein Foto aus dem Studio, das zwei Hornisten, zwei Posaunisten und einen Tuba-Spieler des Teatro São Pedro zeigt. Arrangiert wurden die Parts von Renato Zanuto, der bereits beim Vorgänger "The Mediator Between Head And Hands Must Be The Heart" für die Bläser verantwortlich war. Zwar ist ein Veröffentlichungstermin, sowie Name und Artwork, für das vierzehnte Studioalbum noch nicht bekannt, der Release ist aber noch für dieses Jahr angestrebt. In den letzten Wochen hatten Sepultura regelmäßig Updates in Form eines Studio-Tagebuchs veröffentlicht. Anfang nächsten Jahres gehen die Brasilianer gemeinsam mit Kreator, Soilwork und Aborted auf Europatour. Karten gibt es bereits bei Eventim.

Facebook-Post: Sepultura arbeiten für ihr neues Album mit Bläsern zusammen

Live: Sepultura

03.02. München - Tonhalle
04.02. Hamburg - Mehr! Theater am Großmarkt
17.02. Wiesbaden - Schlachthof
18.02. Berlin - Columbiahalle
19.02. Pratteln - Z7 Konzertfabrik
04.03. Essen - Grugahalle

+++ Look Mexico haben einen weiteren Song aus ihrem kommenden Album veröffentlicht. Mit "Well, Kansas Ain't What It Used To Be" schicken die Emo-Rocker nach "We Are Groot" einen zweiten Vorboten von "Uniola" voraus. Das dritte Studioalbum des Quartetts aus Florida erscheint am 24. Juni.

Stream: Look Mexico - "Well, Kansas Ain't What It Used To Be"

+++ Garbage haben einen neuen Song mit Lyric-Video veröffentlicht. "Even Though Our Love Is Doomed" ist nach "Empty" bereits der zweite Vorabsong des kommenden Albums "Strange Little Birds", das am 10. Juni via Stunvolume erscheint. Ab Juni kommen die Alternative-Rocker für einige Festival- und Clubshows nach Deutschland; Karten gibt es bei Eventim.

Lyric-Video: Garbage - Even Though Our Love Is Doomed

Live: Garbage

26.05. Dortmund - Rock im Revier
27.05. Frankfurt - Alte Oper
28.05. München - Rockavaria
01.06. Crans-Sur-Nyon - Caribana-Festival
10.06. Nickelsdorf - Nova Rock
10.08. Luhmühlen - A Summer's Tale Festival

+++ Helhorse haben ein Lyric-Video veröffentlicht und Tourtermine angekündigt. Der Clip zeigt ein Bandfoto, das von den Textzeilen des markant bassigen "Carry Your Own" umspielt wird. Das neueste, nach der Band benannte Album der Dänen war vor zwei Wochen erschienen. Im September kommt das Sludge-Sextett für zwei Konzerte nach Deutschland.

Video: Helhorse - "Carry Your Own" (Lyric-Video)

Live: Helhorse

01.09. Köln - Sonic Ballroom
02.09. Hamburg - Bambi Galore

+++ Neil Young hat seine Aussagen über Donald Trumps Nutzung von "Rockin' In The Free World" verdeutlicht. Im Juni 2015 hatte sich Young darüber beschwert, dass Trump den bekannten Song für seine US-Präsidentschaftskandidatur verwendet hat. Vergangene Woche sagte der "Godfather Of Grunge", dass es für ihn in Ordnung wäre, dass der konservative Politiker das Lied nutze, da er für die Rechte bezahlt habe. In einem kurzen Interview mit Stephen Colbert als Vorlauf für dessen Late-Night-Show, stellte Young nun nochmal seine Position klar. Eine rechtlich geklärte Nutzung bedeute nicht, dass der Musiker damit zufrieden wäre. "Ich mag mich nicht mit der Idee anfreunden, aufgrund der Frauenfeindlichkeit und des Rassismus", erklärt Young. Er machte nochmals deutlich, dass er Bernie Sanders unterstütze, da es für ihn als Kanadier leider nicht möglich wäre zu wählen, er aber als "Nachbar" trotzdem vom Ergebnis betroffen sei. Im weiteren Verlauf der Sendung sprach er über sein aktuelles Live-Album "Earth", seinen Musikplayer Pono und lieferte sich ein hitziges Wortgefecht mit einem genmanipuliertem Maiskolben.

Video: Neil Young erklärt seine Einstellung zu Donald Trump

Video: Young und Stephen Colbert im Gespräch

Video: Neil Young liefert sich ein Wortgefecht mit einem Maiskolben

+++ Ex-Slipknot-Schlagzeuger Joey Jordison hat ein weiteres Projekt an den Start gebracht. Zusammen mit Dragonforce-Bassist Frédéric Leclercq bildet er die Death-Metal-Kombo Sinsaenum. Zu den weiteren Mitgliedern zählen Attila Csihar (Sunn O)))/Mayhem), Sean Zatorsky (Daath/Chimaira), Stéphane Buriez (Loudblast) und Heimoth (Seth). Die Idee zu dem Projekt kam dem Death-Metal-Fan Leclercq bereits 1998, als er die ersten Songs für das kommende Album schrieb. "Ich fand aber weder die richtige Zeit dafür, noch die passenden Leute, um es durchzuziehen", so der Musiker. "Joey schickte mir dann irgendwann eine SMS und fragte was ich gerade so machen würde, also erzählte ich ihm von den Death-Metal-Songs." Aus der Zusammenarbeit entstand das Album "Echoes Of The Tortured", das am 27. Juli via Peccatum erscheint. Einen ersten Vorgeschmack auf die hochkarätig besetzte Band liefert das Video zu "Army Of Chaos", dass die beteiligten Musiker in einer Industrieruine zeigt. Jordison hatte diesen Monat bereits ein anderes Projekt mit dem Namen Vimic vorgestellt und den Song "She Sees Everything" veröffentlicht.

Video: Sinsaenum - "Army Of Chaos"

Cover & Tracklist: Sinsaenum - "Echoes Of The Tortured"

Cover Sinsaenum Echoes Of The Tortured

01. "Materialization"
02. "Splendor and Agony"
03. "Excommunicare"
04. "Inverted Cross"
05. "March"
06. "Army of Chaos"
07. "Redemption"
08. "Dead Souls"
09. "Lullaby"
10. "Final Curse"
11. "Condemned to Suffer"
12. "Ritual"
13. "Sacrifice"
14. "Damnation"
15. "The Forgotten One"
16. "Torment"
17. "Anfang Des Albtraumes"
18. "Mist"
19. "Echoes of the Tortured"
20. "Emptiness"
21. "Gods of Hell"

+++ Radiohead haben ihren Song "Glass Eyes" zum ersten Mal live gespielt. Bei einem Konzert in London performten die Alternative-Rocker den Track; damit spielte die Band jeden Song ihres kürzlich erschienenen Albums "A Moon Shaped Pool" mindestens einmal live. Ein Zuschauer filmte die Performance und stellte sie ins Netz. Momentan befinden sich Radiohead auf Welt-Tournee, die sie auch für zwei Festivalshows in deutschsprachige Länder führt.

Video: Radiohead - "Glass Eyes" (Live)

Live: Radiohead

02.07. St. Gallen - Open Air St. Gallen
11.09. Berlin - Lollapalooza Festival

+++ The Claypool Lennon Delirium streamen ihr Debütalbum. Das Allstar-Duo um Sean Lennon und Les Claypool fand zusammen, nachdem Lennons Band Ghost Of A Sabertooth Tiger die Vorband für Claypools Primus machte. "Monolith Of Phobos", das regulär am 3. Juni erscheint, ist nun bereits im Stream zu hören.

Album-Stream: The Claypool Lennon Delirium - "Monolith Of Phobos"

+++ Guy Garvey hat eine Single-Auskopplung aus seinem aktuellen Album angekündigt. "Open The Door" stammt aus dem Solo-Debüt "Courting The Squall" des Elbow-Sängers. Die Intention hinter dem Song sei es, einen Titel zu haben, "der die Party richtig in Gang bringt" und als Startschuss für die Live-Auftritte fungiert. Während die Single bereits im Stream zur Verfügung steht, soll die physische Veröffentlichung am 1. Juli erfolgen. Neues Material von Elbow hatte die Band für 2017 angekündigt. Dies werde aber ohne Schlagzeuger Richard Jupp aufgenommen, der die Band Anfang März verlassen hatte.

Stream: Guy Garvey - "Open The Door"

+++ Dass die Skateboard-Kultur eine Menge mit Musik zu tun hat, ist hinlänglich bekannt: Man denke da nur an den Skatepunk der 80er und 90er oder die für ihren grandiosen Soundtrack bekannte Tony-Hawk's-Pro-Skater-Franchise. Für einige US-amerikanische Bastler war das anscheinend nicht genug. Deshalb bestückten sie eine Ibanez Gio mit vier Rollen und machten aus ihr eine Skateboard-Gitarre. Sogar einige Tricks glücken auf dem ungewöhnlichen Gefährt, bis am Ende der Hals abfällt und die Skater das mobile Instrument vollends zerstören.

Video: Die Skateboard-Gitarre

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.