Zur mobilen Seite wechseln
08.04.2016 | 13:30 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (PJ Harvey, The Dresden Dolls, Iggy Pop u.a.)

News 24775Neuigkeiten von PJ Harvey, The Dresden Dolls, Inter Arma, 65daysofstatic, Hole, Balance And Composure, Eagulls, Tiny Moving Parts, 36 Crazyfists, Heads und Closet Disco Queen, dem Cruise van Cleef und Iggy Pop und seinem Kakadu.

+++ PJ Harvey hat einen weiteren Song von ihrem neuen Album "The Hope Six Demolition Project" veröffentlicht. "The Orange Monkey" feierte seine Premiere in der Sendung Beats 1. Der Track stellt Gruppengesang über verspielte, leichte Instrumentals. "The Orange Monkey" ist nach "The Wheel" und "The Community Of Hope" der dritte Vorabtrack von "The Hope Six Demolition Project", das nächste Woche erscheinen wird. Für ihre Beschreibung des Washingtoner Stadtteils Ward 7 im Song "The Community Of Hope" hatte die britischen Sängerin Kritik von mehreren Politikern der US-amerikanischen Hauptstadt bekommen.

Stream: PJ Harvey - "The Orange Monkey" (ab 1:10 Minuten)

+++ Die Dresden Dolls haben zwei Reunion-Shows in den USA bekanntgegeben. Im Spätsommer kehren die Cabaret-Punks für zwei Konzerte in Boston und New York zurück auf die Bühne. Das Duo aus Amanda Palmer und Brian Viglione hatte sich 2008 für eine längere Pause zurückgezogen. Palmer widmete sich ihrer Solokarriere und Viglione schloss sich 2013 den Violent Femmes an. 2010 hatten die beiden wieder vereinzelte Konzerte zusammen gespielt und traten im Rahmen des Record Store Days vergangenes Jahr in New York auf. Inwiefern die beiden Shows auch zu einer US- und Europa-Tour oder zu neuem Material führen, ist noch nicht abzusehen. Das bislang letzte Studioalbum "Yes, Virginia" war zwei Jahre vor der Pause der Dresden Dolls erschienen.

+++ Inter Arma haben ein neues Album angekündigt. Das dritte Werk der Experimental-Metaller hört auf den Namen "Paradise Gallows" und erscheint am 9. Juli auf Relapse. Mit "Transfiguration" liefert die Band aus Virginia einen ersten Vorboten für den Nachfolger von "Sky Burial". Zudem gab die Band die Trackliste bekannt und präsentierte das psychedelische Albumcover. Die 2014er EP "The Cavern" war das letzte musikalische Lebenszeichen von Inter Arma.

Stream: Inter Arma - "Transfiguration"

Cover & Tracklist: Inter Arma - Paradise Gallows

Inter Arma Paradise Gallows Cover

01. "Nomini"
02. "An Archer in the Emptiness"
03. "Transfiguration"
04. "Primordial Wound"
05. "The Summer Drones"
06. "Potomac"
07. "The Paradise Gallows"
08. "Violent Constellations"
09. "Where the Earth Meets the Sky"

+++ 65daysofstatic haben einen Videospiel-Soundtrack angekündigt. Auf ihrer Homepage ließen die Postrocker verlauten, dass sie bereits seit einigen Jahren mit der Produktionsfirma Hello Games zusammenarbeiten würden und den Soundtrack für das kommende Spiel "No Man's Sky" bereitstellen würden. Dieser wird kurz vor der Veröffentlichung des Spiels als Doppel-Album erscheinen. Die Musik soll im Spiel jedoch nicht als gewöhnlicher Soundtrack fungieren: Passend zu dem Spiel, das sich dank einer künstlichen Intelligenz während dem Spielen neu erschaffen und verändern soll, soll auch die Musik individuell angepasst sein, sodass jeder Spieler seinen persönlichen Soundtrack bekommt. Wie das funktioniert, kann ab Ende Juni ausprobiert werden, wenn "No Man's Sky" für PC und Playstation 4 erscheint. Einen ersten Vorgeschmack gibt es aber jetzt schon: 65daysofstatic haben mit "Supermoon" auch den ersten Song des Soundtracks im Stream bereitgestellt. Der instrumentale Track beginnt mit einem komplexen Schlagzeug-Beat und lässt sich anschließend durch Synthesizer, Klavier-Riffs und Chorgesang in träumerische Sphären fallen. "No Man's Sky - Music For An Infinite Universe" soll am 17. Juni über Laced Records erscheinen und steht bereits zur Vorbestellung in verschiedenen Varianten zur Verfügung.

Stream: 65daysofstatic - "Supermoon"

Tracklist: 65daysofstatic - "No Man's Sky - Music For An Infinite Universe"

CD 1: "Music for an Infinite Universe"
01. "Monolith"
02. "Supermoon"
03. "Asimov"
04. "Heliosphere"
05. "Blueprint For A Slow Machine" 06. "Pillars Of Frost"
07. "Escape Velocity"
08. "Red Parallax"
09. "Hypersleep"
10. "End Of The World Sun"

CD 2: "Soundscapes"
01. "NMS_exteriorAtmos1"
02. "False Suns"
03. "Tomorrow"
04. "Lull"
05. "Celestial Feedback"
06. "Departure"
07. "Shortwave"
08. "Noisetest"
09. "TemporalDissent"
10. "Ascension_Test1"
11. "Koaecax"
12. "Borealis"
13. "Contrastellar"
14. "Outlier"
15. "E O T W S_Variation1"

+++ Melissa Auf der Maur hat über eine mögliche Hole-Reunion gesprochen. Demnach wäre die ehemalige Bassistin der Grunge-Band zu einer Wiedervereinigung bereit, wenn es hauptsächlich um altes Material ginge. "Das würde aber keine tausend Festivals für Geld bedeuten. Wenn man über die Archive und die großartige Vergangenheit reden will, dann können wir reden", so Auf der Maur in einem Interview. "Wenn wir etwas aus der Vergangenheit veröffentlichen würden, dann wäre ich wahrscheinlich so stolz, dass ich es mit einigen Shows feiern würde. Ich würde nur gerne beenden, was wir angefangen haben. Es ist fühlt sich für mich immer noch unvollständig an." Ihre Ex-Bandkollegin Courtney Love sei zwar eher an neuem Material interessiert, trotzdem hat Auf Der Maur nur Lob für die Sängerin übrig: "Courtney ist ein Kunstwerk, das es nur einmal in einer Generation gibt. Sie ist unglaublich." Schon 2014 hatte es Gerüchte im eine Hole-Reunion im klassischen "Celebrity Skin"-Line-up der Band gegeben, die Wiedervereinigung war dann jedoch nach einigen optimistischen Meldungen geplatzt.

+++ Balance And Composure haben die Aufnahmen an ihrem neuen Album beendet. Via Facebook postete die Posthardcore-Band ein Schwarz-Weiß-Foto, auf dem sie zusammen mit ihrem Produzenten Will Yip im Studio posierend zu sehen ist. "Die Aufnahmen sind beendet" steht darüber geschrieben. Im vergangenen März hatte Yip via Instagram bereits mit einem Foto auf die Arbeit am neuen Album der US-Amerikaner aufmerksam gemacht. Wann der Nachfolger von "The Things We Think We're Missing" von 2013 erscheinen soll, ist noch nicht bekannt.

Facebook-Post: Balance And Composure erklären Aufnahmen an neuem Album für beendet

the record is finished.

Posted by Balance and Composure on Donnerstag, 7. April 2016

+++ Eagulls haben ein neues Musikvideo veröffentlicht. Im bizarren und düsteren Clip zu "Skipping" ist ein Mensch mit Maske zu sehen, der in einem dunklen Raum Turnübungen durchführt. Das Video ist ein weiterer Vorbote auf das kommende Album "Ullages". Zuvor hatten die britischen Postpunks bereits die beiden Tracks "Lemontrees" und "My Life In Rewind" als Stream ins Netz gestellt und Cover und Tracklist öffentlich gemacht. "Ullages" ist der Nachfolger des nach der Band benannten Debüts aus 2014 und erscheint am 13. Mai via Partisan. Im Mai kommen Eagulls auch für zwei Konzerte nach Deutschland. Karten gibt es bei Eventim.

Video: Eagulls - Skipping

Live: Eagulls

23.05. Berlin - Badehaus Szimpla
24.05. Hamburg - Hafenklang

+++ Tiny Moving Parts haben ein neues Video zu "Headache" veröffentlicht. Der melodische, von Dylan Mattheisens emotional-verzweifelter Stimme geprägte Song fungiert als zweiter Vorbote auf das kommende Album "Celebrate", das am 20. Mai via Big Scary erscheint. Der dazugehörige Clip liefert in lebensfrohen Bewegtbildern die potenzielle Antwort darauf, wie Tiny Moving Parts die letzten 24 Stunden vor ihrem Tod verbringen würden: Unter anderem dreht sich die Band im Video bis zum Erbrechen auf einem Spielplatz-Karussell, wagt einen Fallschirmsprung aus schwindelerregender Höhe, lässt sich Piercings stechen und spielt selbstredend auch ein Konzert. Schon im vergangenen März hatten Tiny Moving Parts ihrem neuen Album mit "Happy Birthday" einen Song vorausgeschickt.

Video: Tiny Moving Parts - "Headache"

+++ 36 Crazyfists haben einen Covertrack herausgebracht. Mit dem Song "Renegades", der ursprünglich von X Ambassadors stammt, wolle die Metalcore-Band ein Zeichen setzen, dass sie nicht untätig ist: "Vor der US-Tour mit Killswitch Engage wollten wir den Fans noch etwas geben und sie wissen lassen, dass wir am neuen Album arbeiten", sagte Frontmann Brock Lindow. "Währenddessen können sie hier hören, wie wir auch mal aus unserer Komfortzone rauskommen und einem Song unseren Stempel aufdrücken." Ein Erscheinungsdatum für den Nachfolger zu "Time And Trauma" von 2015 oder mögliche Tourdaten für Deutschland wurden noch nicht verraten. Zuletzt meldete die Band sich über ihre sozialen Netzwerke aus dem Studio.

Stream: 36 Crazyfists - Renegades (X Ambassadors Cover)"

+++ Heads und Closet Disco Queen streamen ihre Split-Seven-Inch. Auf der A-Seite befindet sich der düstere Psych-Noise-Song "Soothe" von Heads und auf der B-Seite das mitreißend treibende "Black Sorbet" vom Ex-The-Ocean-Duo Closet Disco Queen. Die Split ist die erste Veröffentlichung von Crazysane, dem neugegründetem Label von Heads, und ist auf 222 Exemplare limitiert - 111 auf durchsichtigem und 111 auf weißem Vinyl. Die Platte kann auf der Labelseite vorbestellt werden. Während Closet Disco Queen gerade ihre Support-Tour für Baroness abgeschlossen haben, spielt das Noise-Trio Heads im April fünf Konzerte, unter anderem beim von VISIONS empfohlenen Into The Ramsons Festival in Leipzig. Karten dafür bekommt ihr bei Eventim.

Stream: Heads/Closet Disco Queen - "Split"

VISIONS empfiehlt:
Into The Ramsons Festival

09.04. Leipzig - UT Connewitz

Live: Heads

10.04. Celle - MS Loretta
11.04. Düsseldorf - Zakk
12.04. Stuttgart - Club Schocken
13.04. München - Orangehouse

+++ Das Grand Hotel van Cleef hat das Line-up des diesjährigen "Cruise van Cleef" veröffentlicht. Am 14. Juli lädt das Hamburger Indie-Label zu einem Konzert auf eine Fährenfahrt zwischen Sylt und der südlichsten dänischen Nordseeinsel Rømø ein. Tagsüber werden dabei zunächst die beiden Folkrock-Bands Torpus & The Art Directors und East Cameron Folkcore jeweils eine Fahrt lang spielen. Am Abend treten als Headliner dann auch die Donots auf. Nähere Informationen zum Cruise van Cleef findet ihr auf der Webseite der Rømø-Sylt-Linie.

Konzertposter: "Cruise van Cleef" 2016

Cruise van Cleef

+++ Der Mann hat doch einen Vogel. Iggy Pops Kakadu (der den passenden Namen Biggy Pop trägt) ist auf dem Weg zum Internet-Phänomen. Das Haustier des Godfather of Punk hat seit kurzer Zeit einen eigenen Instagram-Account, auf dem Videos von Pop mit seinem Vogel zu sehen sind - beim Musikhören, Schmusen oder Jammen. Da kann dann höchstens noch Dave Mustaines Liebe zu seinem Pony mithalten.

Instagram-Posts: Iggy Pop und sein Kakadu

Foto: Dave Mustaine mit seinem Pony

Dave Mustaine Pony

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.