Zur mobilen Seite wechseln
18.09.2015 | 13:20 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Muse, Faith No More, Ghost u.a.)

News 23683Neuigkeiten von Muse, Faith No More, Thom Yorke, Soundgarden, Kylesa, Ghost, Motörhead, Hollywood Vampires, Ride, Ryan Adams, Run The Jewels und dem Ende des Zune Subsciption Service.

+++ Muse haben Details zur Bühnenshow ihrer kommenden Welttournee bekannt gegeben. Neben einem ganzen Schwarm Dronen, die von einer Computersoftware gesteuert werden, soll es außerdem eine besondere Bühne geben. Inspiriert wurden der Tourmanager und der Designer dabei von einem Boxring: "Wenn ein Boxkampf in einer Arena ist, erscheint der Ring total winzig. Eine kleine Briefmarke inmitten dieser riesigen Arena. Also dachten wir, lass uns eine kleine Bühne in die Mitte der Halle machen und zwei Laufstege mit jeweils einer Plattform am Ende daran anschließen." Damit soll dem gesamten Publikum ermöglicht werden, Frontmann Matthew Bellamy zumindest während Teilen der Show aus der Nähe zu sehen. Im Rahmen ihrer Welttournee, auf der Muse ihr aktuelles Album "Drones" vorstellen, machen die Briten auch für vier Shows Halt in Deutschland. Der Vorverkauf startet heute, exklusiv über muse.tickets.de. Aufgrund der großen Nachfrage kündigten die Prog-Rocker bereits eine Zusatzshow am 12. Mai in Zurüch an. Wer sich schonmal einen ersten digitalen Vorgeschmack gönnen will, kann sich in der Arte-Mediathek den gesamten Auftritt der Band auf dem Lollapalooza Festival in Berlin anschauen.

VISIONS empfiehlt:
Muse

06.03. Köln - Lanxess Arena
31.03. München - Olympiahalle
03.06. Berlin - Mercedes-Benz-Arena
06.06. Hamburg - Barclaycard Arena

Live: Muse

11.05. Zürich - Hallenstadion
12.05. Zürich - Hallenstadion

Video: Muse - "Tourtrailer"

+++ Faith No More haben neue Live-Videos veröffentlicht. Die beiden Clips zu "We Care A Lot" und "Matador", die die Band auf ihrer aktuellen Tour in weißen Anzügen und von Blumenbouquets umringt zeigt, feierten ihre Premiere in der US-amerikanischen Late-Night-Show mit Carson Daly. Kürzlich hatte die Crossover-Band ein Überraschungskonzert gespielt und zwei Songs ihres Comeback-Albums "Sol Invictus" in der Late-Night-Show mit Jimmy Kimmel performt. Über ihre weitere Zukunft möchten Faith No More im Oktober entscheiden.

Video: Faith No More - "We Care A Lot" (Live)

Video: Faith No More - "Matador"

+++ Thom Yorke hat einen kurzen Teaser seiner Musik für das Broadway-Stück "Old Times" veröffentlicht. In dem 15-sekündigen Fernseh-Spot kann man im Hintergrund einen Ausschnitt von Yorkes Soundtrack hören. Mitte August hatte der Radiohead-Kopf bestätigt, mit der Musik zu "Old Times" sein musikalisches Debüt in der Theaterwelt zu feiern. Die Premiere des Stücks findet am 6. Oktober in New York statt. Mit seiner Band arbeitet Yorke derzeit an einem neuen Album, was laut Schlagzeuger Philip Selway bereits im Herbst fertig sein könnte. In den vergangenen Wochen hatte Yorke immer wieder neue Songs präsentiert, wie beispielsweise den Track "Villain", den er im Rahmen der "Rag & Bones"-Show auf der New Yorker Fashion Week vorstellte. Außerdem hatte der Radiohead-Frontmann bei einigen Solo-Shows neues neues Material performt, allerdings nicht offen gelegt, ob dies zu seinem Solo-Repertoire oder zum kommenden Radiohead-Album gehört.

Video: Trailer zu "Old Times"

+++ Chris Cornell hat sich zum kommenden Soundgarden Album geäußert. "Bis zum Ende des Jahres werden wir sicher sehr viel schreiben, aber noch nichts aufnehmen. Aber ich denke, dass wir große Fortschritte machen werden", so Cornell. "Die Sache bei uns ist, wir benutzen keine Kalender. [...] Das ist die einzige Regel, die wir festgelegt haben als wir uns wiedervereinigten. Es gibt jetzt keinen Stress oder Spannungen mehr bei Soundgarden, und das wirkt sich sehr positiv aus." Außerdem betonte er, dass es fördernd sei, dass jedes Mitglied weiterhin seine Solo-Projekte verfolge. Cornell selbst bringt heute mit "Higher Truth" sein viertes Soloalbum auf den Markt. Außer einem Foto aus dem Studio und der Aussage Cornells, dass Soundgarden bereits einige neue Songs geschrieben habe, gibt es bislang noch keine näheren Details zur kommenden Platte.

+++ Kylesa haben einen weiteren Song aus ihrem neuen Album gestreamt. "Moving Day" ist ein beinahe prototypischer Song für die Sludge-Psych-Metal-Band: tiefe Gitarren, psychedelische Sounds und Gitarristin Laura Pleasants Gesang als hallendes Echo im Hintergrund. "Exhausting Fire" erscheint am 2. Oktober bei Season Of Mist. Zuvor hatte die Band um Sänger Philip Cope bereits weitere Tracks der neuen Platte veröffentlicht.

Stream: Kylesa - "Moving Day"

+++ Ghost haben mit "If You Have Ghosts" einen weiteren Videoclip aus dem franzöischen Fernsehen veröffentlicht. In der Sendung "Album de la semaine" des Senders Canal+ hatten die Okkult-Rocker vergangene Woche einen Auftritt absolviert. Papa Emeritus III und seine Nameless Ghouls spielten dort ohne große Inszenierung das Roky Erickson-Cover von der gleichnamigen EP. Im August hatten Ghost ihr drittes Album "Meliora" veröffentlicht. Mit der neuen Platte im Gepäck kommt die Band im November auch in den deutschsprachigen Raum, darunter auch ein VISIONS In Concert im Dortmunder FZW. Karten gibt es bei Eventim.

Video: Ghost - "If You Have Ghosts" Live

VISIONS In Concert:
Ghost + Dead Soul

09.12. Dortmund - FZW

VISIONS empfiehlt:
Ghost

16.11. Köln - Live Music Hall
18.11. Luxemburg - Den Atelier
19.11. Genf - L'usine PTR
20.11. Wien - Arena
04.12. München - Backstage
09.12. Dortmund - FZW
10.12. Hamburg - Markthalle

+++ Das "Bass Player"-Magazin hat Motörhead-Bassist Lemmy Kilmister mit einen Award ausgezeichnet. Geehrt wird er für sein Lebenswerk, passend zum 40 jährigen Jubiläum seiner Band. Im November veranstaltet das Magazin ein Live-Event, bei dem Lemmy seinen Preis entgegennehmen soll. Vergangenen Monat hatten Motörhead das Album "Bad Magic" herausgebracht, mit dem sie nun in der ganzen Welt touren. Zuletzt hatten sich aber Meldungen um Lemmys kritischen Gesundheitszustand gehäuft. Im November kommt das Trio auch nach Deutschland, Karten für die Shows gibt es bei Eventim.

Live: Motörhead

17.11. Düsseldorf - Mitsubishi Electric Halle
18.11. Saarbrücken - Saarlandhalle
20.11. München - Zenith
21.11. München - Zenith
24.11. Frankfurt - Jahrhunderthalle
25.11. Ludwigsburg - MHP Arena
27.11. Berlin - Max Schmeling Halle
28.11. Hamburg - Alsterdorfer Sporthalle

+++ Die Supergroup Hollywood Vampires hat ihr Live-Debüt gefeiert. Die Band, bestehend aus Schaupspieler Johnny Depp, Alice Cooper, Aerosmith -Gitarrist Joe Perry und Duff McKagan von Guns N' Roses spielte vergangene Nacht in Los Angeles. Neben eigenen Songs von dem Album "Hollywood Vampires" performten sie Coversongs mit prominenter Unterstützung. Mit Geezer Butler (Black Sabbath) und Tom Morello (Rage Against The Machine) coverten sie "Manic Depression" von Jimi Hendrix. Zudem hatten sie für den The Who -Song "I'm A Boy" den The-Who-Tour-Schlagzeuger Zak Starkey eingeladenen. Im Laufe der Show spielte die Truppe noch weitere Songs unter anderem von Pink Floyd, Led Zeppelin und The Doors. Fans hatten Mitschnitte und Bilder des Konzertes ins Netz gestellt. Vergangene Woche hatte die Allstar-Group ihre selbstbetiteltes Debüt veröffentlicht.

Video: Hollywood Vampires - My Generation (The Who Cover)

Instagram-Post: Hollywood Vampires in Los Angeles

+++ Die Shoegazer Ride haben zum 25. Geburtstag ihres Debütalbums "Nowhere" eine Reissue angekündigt. Das eigentliche Album wird darauf um die Songs der EPs "Fall" und "Today Forever" erweitert, außerdem wird eine DVD mit einem Konzert von 1991 beiliegen. Liner Notes von Gitarrist Andy Bell (auch Oasis, Beady Eye) komplettieren das Package, das auch als LP ab 6. November erhältlich sein wird. Ein Video von "Dreams Burn Down" von der als DVD beiliegenden Show ist in Deutschland leider gesperrt.

Cover & Tracklist: Ride - "Nowhere (25th Anniversary Edition)"

ridenowhere

CD 1:
01. "Seagull"
02. "Kaleidoscope"
03. "In a Different Place"
04. "Polar Bear"
05. "Dreams Burn Down"
06. "Decay"
07. "Paralysed"
08. "Vapour Trail"
09. "Taste"
10. "Here and Now"
11. "Nowhere"
12. "Unfamiliar"
13. "Sennen"
14. "Beneath"
15. "Today"

CD 2: Town & Country 1991 Performance DVD
01. "Polar Bear"
02. "Unfamiliar"
03. "Like a Daydream"
04. "Drive Blind"
05. "Vapour Trail"
06. "Beneath"
07. "In a Different Place"
08. "Perfect Time"
09. "Sennen"
10. "Taste"
11. "Today"
12. "Decay"
13. "Dreams Burn Down"
14. "Chelsea Girl"
15. "Nowhere"
16. "Seagull"

+++ Ryan Adams hat Taylor Swifts "Bad Blood" gecovert. Unter der Ägide des Singer/Songwriters wird der Popsong zu einer entspannten Country-Rock-Ballade. Anfang August hatte Adams angekündigt, Taylor Swifts Album "1989" komplett zu covern und bereits erste Ausschnitte daraus präsentiert. Das Album wird am 21. September erscheinen.

Stream: Ryan Adams - "Bad Blood (Taylor-Swift-Cover)"

Cover: Ryan Adams - "1989"

1989RYANADAMS

+++ Das HipHop-Duo Run The Jewels hat einen besonderen Remix veröffentlicht. "Oh My Darling Don't Cry" vom aktuellen Album "RTJ2" hat einen "All-Cat-Remix" erhalten und heißt nun "Oh My Darling Don't Meow". Die Baseline wurde durch tiefes Schnurren ersetzt, während widerhallendes Miauen den Beat ergänzt. Viel interessanter für Fans dürfte die Neuigkeit sein, dass Run The Jewels gemeinsame Studiozeit mit Nas und Zack de La Rocha (Rage Against The Machine) gebucht haben.

Stream: Run The Jewels - "Oh My Darling Don't Meow"

+++ Microsoft hat seinem röchelnden Zune Subsciption Service Gnade erwiesen. Der Service sollte gemeinsam mit dem Zune Player dem Brachenriesen Apple Konkurrenz machen, ist aber erwiesenermaßen grandios gescheitert. Nun, vier Jahre nach der Einstellung der Produktion des dazugehörigen Players wird auch der Service sein Angebot nicht mehr fortführen. Zune-Abonnenten, falls noch welche existieren, werden an den vergleichbaren "Groove Music Pass"-Service abgegeben, der 9,99 US-Dollar im Monat kostet. Genauso viel wie Apple Music.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.