Zur mobilen Seite wechseln
25.08.2015 | 15:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Baroness, Foo Fighters, Courtney Love u.a.)

News 23525Neuigkeiten von Baroness, Raw Power, El Vy, Foo Fighters, Run The Jewels, Rock Band 4, Century Media Records, Enno Bunger, Noah Gunderson, Courtney Love, Volbeat und Pantera.

+++ Baroness haben für den 28. August weitere Details zum kommenden Album angekündigt. Ein entsprechender Tweet legt diese Vermutung nahe. Ende des Jahres soll der Nachfolger zu "Yellow & Green" erscheinen. Bis auf den Namen des Produzenten Dave Fridman sind bislang wenige Details zur neuen Platte bekannt. In der morgen erscheinenden VISIONS 270 könnt ihr aber nachlesen, wie weit Baroness mit den Vorbereitungen für den Release tatsächlich sind. Frontmann John Baizley gab uns mit dem ersten Interview, das er seit langer Zeit führte, spannende Einblicke. Spannend wird es auch morgen im Bochumer Matrix, wenn man eventuell in den Genuss von neuen Songs kommt. Tickets für das von VISIONS präsentierte Konzert sind bei Eventim erhältlich.

Tweet: Baroness wollen am 28. August offenbar Neues zum kommenden Album preisgeben.

VISIONS empfiehlt:
Baroness

26.08. Bochum - Matrix

Live: Baroness

25.08. Utrecht - Tivoli

+++ Eine Supergroup aus Mitgliedern von Mudhoney, Pearl Jam, Screaming Trees und Guns N' Roses hat ein Iggy And The Stooges-Tribute-Konzert gegeben. Auf dem Dach des berühmten Pike Place Market in Seattle spielte die Gruppe unter dem Namen Raw Power unter anderem die Songs "I Need Somebody" und "Search And Destroy" der Punk-Wegbereiter. Das Konzert diente als Wohltätigkeitsveranstaltung für den Pike Place Market.

Video: Raw Power - "I Need Somebody" (Iggy-And-The-Stooges-Cover)

Video: Raw Power - "Search And Destroy" (Iggy-And-The-Stooges-Cover)

+++ The National-Frontmann Matt Berninger hat Mike Watt und D.Boon als Inspirationsquelle für das kommende El Vy-Album "Return To The Moon" bezeichnet. Konkret sei das Album "fast wie ein Musical", das auf der Romanze zwischen den beiden Charakteren Didi und Michael basiert, die wiederum an die beiden Minutemen-Musiker Watt und Boon angelehnt seien. Das Album von Berninger in Zusammenarbeit mit Menomena-Kopf Brent Knopf erscheint am 30. Oktober. Der Titeltrack war bereits im Stream zu hören. Im Dezember gastieren El Vy in Deutschland. Tickets für die Shows gibt es bei Eventim.

Live: El Vy

02.12. Hamburg - Grünspan
04.12. Köln - Kantine
06.12. Berlin - Astra

+++ Dave Grohl hat den Foo Fighters-Protest gegen die Westboro Baptist Church erklärt. Am Wochenende fuhr die Band auf der Ladefläche eines Pickups zu einem Gegenprotest an den Anhänger der als homophob geltenden Sekte vorbei. Dabei ertönte der Rick Astley-Song "Never Gonna Give You Up" aus den Lautsprechern. Grohl erklärte nun, "nichts sagt mehr Liebe aus, als ein bisschen Rick Astley im Leben". Die Foo Fighters hätten im Vergleich zu ihrem Protest 2011 dieses Mal nicht genug Vorbereitungszeit gehabt, dennoch wollte die Band ein Zeichen setzen und auf ironische Weise "mit den Leuten abhängen". Derweil ist unklar, wann Grohl erstmals wieder ohne seinen Thron auftreten kann, den er sich nach seinem Beinbruch anfertigen ließ. In einem Interview mit dem Hollywood Reporter ernannte er seine außergewöhnliche Sitzvorrichtung zum "Star der Show". Er selbst sei aber auf dem Weg der Besserung.

Live: Foo Fighters

05.11. Amsterdam - Ziggo Dome
06.11. Köln - Lanxess Arena | ausverkauft
08.11. Berlin - Mercedes-Benz Arena | ausverkauft
11.11. Wien - Stadthalle Wien

+++ Run The Jewels , Zack De La Rocha und Nas haben gemeinsame Studiozeit gebucht. Woran der Rage Against The Machine-Frontmann mit den HipHoppern genau arbeitet, ist jedoch unklar. Ein Instagram-Post belegt den gemeinsamen Studioaufenthalt. Für das aktuelle Album "RTJ2" hatten El-P und Killer Mike bereits mit Zack De La Rocha zusammen gearbeitet. Auch Nas und Run The Jewels haben schon gemeinsame Sache gemacht, als sie zusammen auf dem Northside Festival den Song "Made You Look" performten.

Instagram-Post: Run The Jewels, Zack De La Rocha und Nas gemeinsam im Studio

this happened.

Ein von thereallyrealelp (@thereallyrealelp) gepostetes Foto am

+++ Spieleentwickler Harmonix hat weitere Bands für "Rock Band 4" bestätigt. Demnach sind neben anderen Songs Soundgarden mit "Superunknown", Arctic Monkeys mit "Arabella" und Cake mit "Short Skirt/Long Jacket" vertreten. Die Neubestätigungen reihen sich in eine lange Liste namhafter Songs ein. Mit Benjamin Booker, Rush und Lightning Bolt sind bereits auch zahlreiche, etwas unter dem Radar agierende Experten-Bands vertreten.

Tracklist: Neubestätigungen für "Rock Band 4"

Soundgarden – "Superunknown"
.38 Special – "Caught Up In You"
Arctic Monkeys – "Arabella"
The Both – "Milwaukee"
Cake – "Short Skirt/Long Jacket"
Little Big Town – "Little White Church"
Lucius – "Turn It Around"
The Mighty Mighty Bosstones – "The Impression That I Get"
The Protomen – "Light Up The Night"
Tijuana Sweetheart – "Pistol Whipped"

Tracklist: Bereits bestätigte Songs für "Rock Band 4"

Avenged Sevenfold – "Hail To The King"
Queens Of The Stone Age – “My God Is The Sun"
Foo Fighters – "The Feast And The Famine"
Ozzy Osbourne – "Miracle Man"
Judas Priest – "Halls Of Valhalla"
Dream Theater – "Metropolis – Part 1 “The Miracle And The Sleeper"
Disturbed – "Prayer"
System Of A Down – "Spiders"
Van Halen – "Panama"
Soul Remnants – "Dead Black (Heart Of Ice)"
Halestorm – "I Miss The Misery"
4 Non Blondes – "What’s Up?"
The Black Keys – "Fever"
Duck & Cover – "Knock Em Down"
Eddie Japan – "Albert"
Fall Out Boy – "Centuries"
Heart – "Kick It Out"
Heaven’s Basement – "I Am Electric"
Lightning Bolt – "Dream Genie"
Rick Derringer – "Rock and Roll, Hoochie Koo"
Rush – "A Passage To Bangkok"
Scorpions – "No One Like You"
Slydigs – "Light The Fuse"
White Denim – "At Night In Dreams"
Fleetwood Mac – "You Make Loving Fun"
Jack White – "Lazaretto"
Scandal – "The Warrior" The Killers – "Somebody Told Me"
Mark Ronson (feat. Bruno Mars) – "Uptown Funk"
Spin Doctors – "Little Miss Can’t Be Wrong"
The Who – "The Seeker"
Elvis Presley – "Suspicious Minds"
Aerosmith – "Toys In The Attic"
The Cure – "Friday I’m In Love"
Live – "All Over You"
The Outfield – "Your Love"
Paramore – "Still Into You"
St. Vincent – "Birth In Reverse"
Van Morrison – "Brown Eyed Girl"
Benjamin Booker – "Violent Shiver"

+++ Sony hat das Metal-Label Century Media übernommen. Das Major-Label zahlte für das deutsche Independent-Label rund 17 Millionen US-Dollar. Nachdem das Gerücht der Übernahme schon seit Monaten im Raum stand, ist der Deal laut der Branchenwebseite Music Business Worldwide nun besiegelt.

+++ Enno Bunger hat ein Video zu "Neonlicht" präsentiert. In dem Clip sieht man Bunger melancholisch herumliegen und in Erinnerungen an einen Tag auf dem Rummel voller Lichter schwelgen. Zuletzt hatte der Singer/Songwriter im Juli sein drittes Studioalbum "Flüssiges Glück" für den 18. September angekündigt. Anschließend geht Bunger, der Indie mit Folk, Klavierballaden und Elektronik verbindet, mit dem neuen Material auf Tour. Tickets für die Shows gibt es bei Eventim.

Video: Enno Bunger - "Neonlicht"

Live: Enno Bunger

13.11. Bremen - Lagerhaus
14.11. Köln - Gebäude 9
16.11. Frankfurt - Mousonturm
17.11. Stuttgart - Universum
18.11. Zürich - Eldorado
19.11. Freiburg - Schmitz Katze
20.11. München - Ampere
23.11. Nürnberg - Club Stereo
24.11. Berlin - Heimathafen
25.11. Leipzig - Werk 2
26.11. Dresden - Beatpol
27.11. Hannover - Pavillon
28.11. Hamburg - Uebel & Gefährlich

+++ Noah Gunderson hat "Selfish Art" live performt und sein Album als Stream ins Netz gestellt. In einer Studio-Session in Seattle gab der Singer/Songwriter den neuen Track vom aktuellen Album "Carry The Ghost" zum Besten, das vergangenen Freitag erschienen war. Inspiration für die neue Platte suchte sich Gunderson bei Neil Youngs "Tonight's The Night". "Ich würde nicht behaupten, meine Platte ist so extrem wie seine, aber ich wollte diese Unsicherheit einfangen - sowie diese akustische, rohe Kante", erzählte Gunderson gegenüber dem Blog Speakeasy. Wie das klingt, davon kann man sich im Albumstream überzeugen, den der Musiker auf Speakeasy präsentiert.

Video: Noah Gunderson - "Selfish Art" (live)

+++ Courtney Love hat eine traurige Nachricht an den verstorbenen Kurt Cobain geschrieben. Auf ihrem Facebook-Acount postete die Hole-Sängerin ein altes Bild vom 5. April 1994 mit Töchterchen Frances Bean und schrieb dazu: "Es macht mich so traurig. Unser Baby ist erwachsen. Jesus Kurt, guck ihr Gesicht an, was um Himmels Willen hast du dir dabei gedacht? Gott, ich vermisse dich, wir vermissen dich alle". Schon ein paar Tage zuvor lud Love ein altes Familienbild hoch mit dem Untertitel: "Meine größte Liebe und unsere kostbare Bean".

Facebook-Posts: Courtney Love postet alte Familienbilder mit Kurt Cobain

My greatest love and our precious Bean #missyou #memories

Posted by Courtney Love on Mittwoch, 19. August 2015

Makes me feel so sad. Our baby is all grown up now. Jesus Kurt look at her face, what on earth were you thinking..⁉⁉ God I miss you, we all miss you #family #memories #turnbacktime #lovehim

Posted by Courtney Love on Freitag, 21. August 2015

+++ Volbeat-Frontmann Michael Poulsen und Gitarrist Rob Caggiano haben für den Film "Gutterdämmerung" unterschrieben. Der Stummfilm wird Szenen mit Musik der Band enthalten. Zudem gibt es Pläne für eine Premieren-Tour im nächsten Jahr, die mit einer Live-Band und einem Erzähler stattfinden soll. Neben Poulsen und Caggiano werden auch Mitglieder von Slayer, Motörhead und weiteren Bands im Film zu sehen sein. Zuletzt hatte die dänische Greaser-Metal-Band einen neuen Song beim River City Rockfest vorgestellt.

Bild: Filmplakat: "Gutterdämmerung"

Volbeat

+++ In Neuseeland scheinen Bandanas nicht die angesagteste Mode zu sein. Zumindest nicht im Billardsalon The Rockpool - selbst dann nicht, wenn man Vinnie Paul heißt und Pantera-Schlagzeuger von Beruf ist. Anscheinend wurde dem Schlagzeuger am vergangenen Wochenende der Zutritt zu der Bar untersagt, weil er sich weigerte, sein Markenzeichen abzunehmen. Laut dem Besitzer Pater Whittaker, der sich nicht auf den Bandana-Vorfall bezog, ist jedem Besucher mit einem sichtbaren Gesichts- oder Nacken-Tattoo der Zutritt zu der Bar untersagt. "Nicht jeder ist automatisch ausgeschlossen, aber wir wollen derartige Personen hier nicht", so Whittaker zu den Vorgaben. Ein Billardsaloon ohne tätowierte Biker-Typen in Jeanswesten und Bandanas? Vielleicht sollte es Whittaker doch eher mit einem Snooker-Club versuchen.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.