23.11.2017 | 14:33 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (AC/DC, Linkin Park, King Gizzard & The Lizard Wizard u.a.)

News 27727Neuigkeiten von AC/DC, Linkin Park, King Gizzard & The Lizard Wizard, Billy Corgan, Noel Gallagher, Thrice, The Ocean, Death Cab for Cutie, No Sleep Records, Chris Shiflett, Weihnachtsmerch von Daft Punk und einem Ramones-Cover mit parodistischen Zügen.

+++ AC/DC-Sänger Brian Johnson hat erneut Malcolm Young Tribut gezollt. Nachdem er den Gitarristen bereits kurz nach seinem Tod mit einem emotionalen Statement gewürdigt hatte, nannte er Young in einem Nachruf den präzisesten Gitarristen überhaupt. "Malcolm gab Rock'n'Roll einen Arschtritt", so Johnson. "Die Leute haben ihn immer gefragt: 'Wie kriegst du diesen Sound hin?' Malcolm hat es ihnen nicht gesagt, oder konnte es ihnen nicht erklären. Er sagte immer nur: 'Wir spielen einfach'". Young war am 18. November im Alter von 64 Jahren gestorben, nachdem er jahrelang an seiner Demenzerkrankung gelitten hatte. In den letzten Tagen hatten ihn viele Künstler gewürdigt, darunter Dave Mustaine und Josh Homme. Seine Beerdigung findet am 28. November statt. Den gesamten Nachruf von Johnson findet ihr bei Rolling Stone.

+++ Linkin Park haben ein Recap-Video zum Gedenkkonzert für Chester Benningtons veröffentlicht. Der Clip beinhaltet nicht nur Szenen der dreistündigen Show, bei der unzählige Gastmusiker die US-Band unterstützt hatten, sondern auch Impressionen aus dem Linkin-Park-Fanlager. Einige Fans berichten in dem Video, dass sie unter anderem aus Argentinien und Deutschland für das Konzert in Hollywood angereist seien. Bei dem Konzert hatten die verbleibenden Mitglieder der Band zusammen mit befreundeten Musikern ihrem im Juli verstorbenen Frontmann Tribut gezollt. Linkin Park spielten vor rund 18.000 Fans vor Ort, übertrugen das Konzert jedoch auch live im Netz.

Video: Linkin Park & Friends Celebrate Life In Honor Of Chester Bennington (Recap Video)

+++ Ein Fan hat eine Crowdfunding-Kampagne für den Vinyl-Release des neuen King Gizzard & The Lizard Wizard-Albums gestartet. Die Psych-Rocker hatten das neue "Polygondwanaland" vergangene Woche kostenfrei zur Verfügung gestellt, darunter waren auch die Vinyl-Master-Spuren mit der Aufforderung, die Platte selbst auf Vinyl zu pressen und zu veröffentlichen. Der US-Amerikaner David Wolfson hat sich diesen Aufruf nun zu Herzen genommen und will mit Hilfe des Crowdfunding-Projekts unter dem Labelnamen Aural Pleasure Records drei verschiedenfarbige Vinyl-Editionen herausbringen sowie die Musik erneut in einem Studio in New York mastern lassen. "Ich werde das Mastering, Plattieren, Pressen und Zusammenbauen zwischen den verschiedenen Firmen koordinieren", lässt Wolfson im Zuge seiner Kampagne verlauten. Insgesamt benötigt er dafür 9000 US-Dollar, 1000 wurden bereits gesammelt. King Gizzard & The Lizard Wizards bringen das Album im März auf Tour zumindest auf die Bühne. Karten für die von VISIONS präsentierten Shows gibt es bei Eventim.

Live: King Gizzard & The Lizard Wizard

07.03. Berlin - Astra Kulturhaus
09.03. Hamburg - Uebel & Gefährlich
10.03. Leipzig - Conne Island
11.03. München - Strom

+++ Billy Corgan hat den Pink Floyd-Song "Wish You Were Here" gecovert. Beim Chicagoer Radiosender 97.9 The Loop spielte der Smashing Pumpkins-Frontmann den Titeltrack des 1975 erschienenen Albums auf einer Akustikgitarre im Stil des Originals. In anderen Fernseh- und Radioshows hatte er erst kürzlich Songs von Miley Cyrus und Neil Young geovert. Im vergangenen Monat hatte Corgan sein Soloalbum "Ogilala" unter seinem Geburtsnamen William Patrick veröffentlicht, nur um diesen vergangene Woche offenbar wieder abzulegen.

Video: Billy Corgan - "Wish You Were Here" (Pink Floyd Cover)

+++ Noel Gallagher hat Gerüchte zum Veröffentlichungstermin seines Albums dementiert. In einem Interview mit dem Vulture Magazin konfrontierte man den Musiker mit der Idee, er habe sich bewusst dafür entschieden, sein bevorstehendes Album "Who Built The Moon?" erst nach dem Debüt seines Bruders Liam zu veröffentlichen, um mehr Aufmerksamkeit zu bekommen. "Es geht mir leicht auf die Nerven. Mein Zeug reagiert nicht [auf sein Album]. Es ist kein reaktionäres Album auf irgendetwas. Wenn dein Album fertig ist, erscheint es, das war's, und wenn es zeitnah zu dem von dem anderen Kerl erscheint, dann ist es so", so Noel. "Es ist mir scheißegal, ob er sein Album am selben Tag wie ich veröffentlicht. Ich werde ihm dafür danken, mein Album beworben zu haben, und es ist noch nicht einmal erschienen." Das ganze Interview könnt ihr auf der Seite vom Vulture Magazin lesen. Während Liam sein Solodebüt "As You Were" Anfang Oktober veröffentlicht hatte, erscheint Noels neue Platte "Who Built The Moon?" morgen über Sour Mash. Mit ihren neuen Platten kommen beide im nächsten Jahr auf Tour. Karten für die Shows von Noel Gallagher's High Flying Birds und Liam Gallagher gibt es bei Eventim.

Live: Noel Gallagher's High Flying Birds

08.04. Hamburg - Mehr! Theater am Großmarkt
09.04. Düsseldorf - Mitsubishi Electric Halle
12.04. München - Zenith
16.04. Berlin - Max-Schmeling-Halle
17.04. Wiesbaden - Schlachthof

Live: Liam Gallagher

01.03. Zürich - X-Tra
04.03. Köln - Palladium
05.03. Berlin - Huxley's Neue Welt

+++ Thrice haben eine Vinyl-Reissue von "The Alchemy Index" angekündigt. "The Alchemy Index Vols. I & II: Fire & Water" und "The Alchemy Index Vols. III & IV: Air & Earth" werden in der Reissue auf insgesamt vier Schallplatten erscheinen, die jeweils die Farbe des zugehörigen Elements trägt. Anlass für die Neuauflage ist das der sich zum zehnten Mal jährende Releasetermin von "Fire & Water". Ab morgen kann man die limitierte Reissue im Shop der Post-Hardcore-Band erwerben. Die originale Pressung ist schon lange nicht mehr erhältlich und unter Sammlern sehr begehrt.

Tweet: Thrice kündigen "The Alchemy Index"-Reissue an

+++ The Ocean arbeiten an zwei neuen Alben. Diese sollen laut Gitarrist Robin Staps 2018 und 2019 erscheinen: "Deswegen waren wir dieses Jahr nicht viel unterwegs, wir haben etwa 300 Shows während des 'Pelagial'-Tour-Zyklus' gespielt und nun das Gefühl, dass es Zeit für etwas Neues ist", erläutert er das Vorhaben. Das bislang letzte Album "Pelagial" war 2013 erschienen, 2015 hatten die Post-Metaller gemeinsam mit Mono die Split-EP "Transcendental" veröffentlicht. Zuletzt hatten The Ocean den neuen Track "Turritopsis Dohrnii" zur Compilation "In The Twilight, These Rocks Have Teeth" ihres Labels Pelagic beigesteuert.

+++ Death Cab For Cutie haben einen seltenen Mitschnitt ihres ersten Konzerts veröffentlicht. Dieses wurde am 22. November 1997 im The Pacer House in Bellingham aufgenommen. "Keiner von uns dachte, dass wir nun eine Band sind und hatten auch keine weiteren Ambitionen über den Abend hinaus geplant. Wir dachten einfach, dass es lustig wäre diese Songs für unsere Freunde zu spielen, bevor wir uns anderen Dingen widmen", so Frontmann Benjamin Gibbard. "Es war eine der schönsten Nächte meines Lebens und die Bedeutung ist seitdem nur gewachsen." Das Konzert steht als Stream zur Verfügung und kann für vier Dollar erworben werden. Alle Einnahmen kommen der ehrenamtlichen Organisation Aurora Commons zugute, die Obdachlosen und anderen von der Gesellschaft Abgehängten in Seattle einen Auffangort bietet. Momentan arbeiten die Indierocker an einer neuen Platte, die voraussichtlich 2018 erscheinen wird. Es ist die erste ohne Gitarrist und Gründungsmitglied Chris Walla. Death Cab For Cuties aktuelles Album "Kintsugi" war 2015 erschienen.

Stream: Death Cab For Cuties erstes Konzert

Tweet: Death Cab For Cutie geben Veröffentlichung ihrer ersten Show bekannt

Tweet: Death Cab For Cutie arbeiten an neuem Material

+++ No Sleep Records haben einen neuen Sampler veröffentlicht. "Every Drop Counts V.2" gibt einen Überblick über die beim US-amerikanischen Label beheimateten Bands und liefert nebenbei neue Musik aus diesem Jahr. So sind unter anderem die Emo-Rocker Able Baker Fox mit dem Track "Dead Canaries" aus ihrem aktuellen Album "Visions" oder die Post-Hardcore-Band Death Of A Nation mit dem Song "Don't Speak For Me" darauf vertreten. Die Compilation steht ab sofort als Stream auf Bandcamp zur Verfügung und kann zudem für einen selbst festlegbaren Preis heruntergeladen werden.

Stream: "Every Drop Counts V.2" (No Sleep Records-Sampler)

+++ Chris Shiflett hat ein Live-Video zu seinem Song "West Coast Town" veröffentlicht. Dieses zeigt die enorme Spielfreude des Foo Fighters-Gitarristen und seiner Band während der Performance. "West Coast Town" ist ein vor Leichtigkeit strotzender Country-Song und gleichzeitig der Titeltrack von Chris Shifletts dritten Soloalbum, das im April erschienen war.

Video: Chris Shiflett - "West Coast Town" (live)

+++ Alle Jahre wieder! Nachdem die ersten Künstler ihr Sortiment langsam mit allerlei weihnachtlichem Schmankerl bestücken, rücken nun auch die Fanartikel-Pioniere Daft Punk nach. Die neue Kollektion enthält neben Schneekugeln und Gürtelschnallen auch Frisbees, Jojos und Puzzles. Highlight auch in diesem Jahr: Die ikonischen Helme des French-House-Duos als Weihnachtsbaumkugeln mit Merry-X-Mas-LEDs auf dem Visier. Instant Crush!

Bild: Weihnachtsbaumkugeln von Daft Punk

baumkugel

Bild: Schneekugeln von Daft Punk

schneekugel

+++ Der Musiker Weird Al Yankovic ist berühmt für seine parodistischen Coverversionen bekannter Songs. Für die Compilation "Dr. Demento Covered In Punk" seines Förderers und Entdeckers Barret Eugene Hansen hat der US-Amerikaner nun den Ramones-Klassiker "Beat On The Brat" neu interpretiert und ironisch angehaucht. Zwar bilden die schrammeligen Punk-Gitarren weiterhin das Grundgerüst des Songs, diese werden jedoch immer wieder durch Akkordeoneinwürfe aufgelockert und dominiert. Obwohl man es eigentlich verhindern möchte, entsteht damit ein wohlwollender Schunkel-Faktor, wie man ihn sonst nur von den besten Bierfesten kennt.

Stream: Weird Al Yankovic - "Beat On The Brat" (Ramones Cover)

Mehr zu...

Bookmark and Share

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.