Zur mobilen Seite wechseln
03.11.2015 | 15:00 1 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Deftones, Kurt Cobain, Coldplay u.a.)

News 23929Neuigkeiten von Deftones, Thom Yorke, Coldplay, Limp Bizkit, Grieved, Turbowolf, Clutch, Voivod, Megadeth, Kurt Cobain, The Stone Roses und Blink 182.

+++ Die Deftones haben bei einer Show prominente Unterstützung erhalten. Bei ihrem Set auf dem diesjährigen Monster Mash in Arizona kam Soulfly-Kopf Max Cavalera auf die Bühne, um mit der Band "Headup" zu performen, wie er es schon auf "Around The Fur" (1997) getan hatte. Der Song beginnt im untenstehenden Video ab Minute 5:35. Zuletzt wurde bekannt, dass die Alternative-Metaller die Aufnahmen zu ihrem neuen Album abgeschlossen haben. Wer die Band 2015 nochmal live sehen will, hat nur noch eine Gelegenheit dazu. Tickets für die Show in Köln gibt es bei Eventim.

Video: Deftones feat. Max Cavalera - "Headup" (Live)

Live: Deftones

18.11. Berlin - Columbiahalle | ausverkauft
19.11. Köln - Palladium

+++ Teile eines Solokonzerts von Thom Yorke sind als Videos im Netz aufgetaucht. Beim Pitchfork Festival in Paris am vergangenen Freitag performte der Radiohead-Sänger zusammen mit Produzent Nigel Godrich und Visual Artist Tarik Barri. Yorke spielte Stücke seiner beiden Soloalben und vom Atoms For Peace-Album "Amok". Zuletzt hatte Yorke in New York einen neuen Song präsentiert. Die Arbeiten am neuen Album seiner Hauptband schreiten derweil gemächlich voran.

Video: Thom Yorke - "Cymbal Rush" (Live)

Video: Thom Yorke - "Not The News" (Live)

Video: Thom Yorke - "Traffic/Twist..." (Live)

+++ Coldplay haben ein neues Artwork gepostet. Nachdem ein kürzlich fotografiertes Werbeplakat in der Londoner U-Bahn Ähnlichkeit mit einem T-Shirt-Motiv von Sänger Chris Martin aufgewiesen hatte, postete die Band das Motiv nun offiziell. Ob damit das Artwork zum angekündigten Album "A Head Full Of Dreams" gemeint ist, ist immer noch unklar, gilt aber als wahrscheinlich. Kürzlich hatte die Band den neuen Song "Amazing Day" live gespielt. Außerdem steht auf der Homepage von Coldplay nun eine offizielle Timeline, die alle Ereignisse ab 1997 dokumentiert, in einem ähnlichen Design wie das gepostete Artwork.

Tweet: Das voraussichtliche Artwork zu "A Head Full Of Dreams"

+++ Limp Bizkit-Gitarrist Wes Borland hat seine gestohlene Gitarre wieder. Das Instrument war beim Ausladen für eine Show in Wladiwostok abhanden gekommen, woraufhin Borland ein Foto davon über die sozialen Netwerke teilte. Kurz darauf hielt er das gute Stück jedoch wieder in seinen Händen. Der Dieb sei geschnappt und auf Spitzbergen verbannt worden, wo er von Eisbären gefressen werden soll, so Borland humorvoll im darauf folgenden Post.

Intagram-Post: Wes Borlands Gitarre - gestohlen

Intagram-Post: Wes Borlands Gitarre - gefunden

The guitar has been found and the thieves have been sent to Svalbard to be eaten by polar bears. Thanks for your support.

Ein von Wes Borland (@thewesborland) gepostetes Foto am

+++ Grieved haben eine Europa-Tour angekündigt. Die Düster-Hardcore-Band kommt im Februar 2016 für fünf Konzerte nach Deutschland. Unter den Shows ist auch ein VISIONS In Concert im Bochumer Rockpalast. Der Vorverkauf startet in Kürze. Im April hatte das schwedische Quintett sein Debütalbum "Samaritans" bei Prosthetic veröffentlicht. Einen ersten Vorgeschmack auf die Live-Shows liefern sie mit dem Video ihrer Performance bei dem diesjährigen Temples Festival in Bristol.

Video: Grieved beim Temples Festival (live)

VISIONS In Concert:
Grieved

02.02. Bochum - Rockpalast

Live: Grieved

04.02. Stuttgart - Jugendhaus West
06.02. Berlin - Privatclub
07.02. Hannover - Lux
08.02. Hamburg - Kleiner Donner

+++ Turbowolf haben ein Video ihrer vergangenen Tour veröffentlicht. Im Rahmen der Dr. Martens Stand For Something-Konzerte waren die Alternative-Glam-Rocker in den vergangenen Wochen in Europa unterwegs und spielten Shows mit den Indie-Poppern von Fuck Art, Let's Dance! und Pool. Im Clip berichtet Sänger Chris Georgiadis von seinen Erfahrungen auf der Bühne.

Video: Turbowolf - Dr. Martens Stand For Something Tour

+++ Clutch haben zusammen mit Mitgliedern von Mastodon und Corrosion Of Conformity performt. Zurzeit touren die Stoner-Blues-Rocker zusammen mit letzteren und den Fuzzrockern The Shrine durch die US-Staaten. Bei einem Konzert am vergangenen Wochenende unterstütze Bill Kelliher von Mastodon das Quartett bei "Texan Book Of The Dead" von ihrem aktuellen Album "Psychic Warfare". Für "Spacegrass" holten sie sich Pepper Keenan, den Sänger von Corrosion Of Conformity, auf die Bühne. Im November kommen Clutch mit ihren neuen Songs auch hierzulande auf Tour. Karten für die Shows gibt es bei Eventim.

Video: Clutch feat. Bill Kelliher - "Texan Book Of The Dead" (Live)

Video: Clutch feat. Pepper Keenan - "Supergrass" (Live)

Live: Clutch

28.11. Köln - Essigfabrik
29.11. Hamburg - Markthalle
05.12. Berlin - Postbahnhof
06.12. Frankfurt - Batschkapp

+++ Die Thrash-Metaller von Vovoid haben eine Europa-Tour angekündigt. Zusammen mit ihren Metal-Kollegen Carcass, Obituary, Napalm Death und Herod spielen sie im Rahmen von "Deathcrusher 2015" zehn Konzerte im deutschsprachigen Raum. Karten für die Shows gibt es bei Eventim. Zuletzt hatte das Quartett 2013 mit "Target Earth" ihr 13. Album veröffentlicht.

Live: Voivod + Carcass + Obituary + Napalm Death + Herod

04.11. Stuttgart - LKA Longhorn
06.11. Magdeburg - Factory
13.11. Leipzig - Täubchenthal
14.11. Geiselwind - Music Hall
15.11. Wien - Simm City
16.11. München - Kesselhaus
18.11. Pratteln - Z7 Konzertfabrik
19.11. Wiesbaden - Schlachthof
20.11. Berlin - Astra Kulturhaus
22.11. Saarbrücken - Garage

+++ Megadeth-Frontmann Dave Mustaine hat sich für die Art des Rauswurfs seines Gitarrentechnikers entschuldigt. In einer Video-Botschaft hatte Mustaine seinen Techniker als eine "Verschwendung von Haut und Leben" beschimpft. Grund dafür war ein verpatztes Konzert der Thrash-Metaller in Brisbane, welches nur durch die Arbeit des Guitar-Techs so schlecht ausgefallen sei. Die Reaktionen der Fans auf die Botschaft waren größtenteils negativ. Nun entschuldigte sich Mustaine wieder per Video für die Art des Rausschmisses, nicht aber die Kündigung selbst: "Ich wünschte, dass ich es nicht so gesagt hätte, wie ich es getan habe, aber ich werde mich nicht entschuldigen. Aber wisst ihr was? Ich vergebe ihm. [...] Ich mag ihn, nur wenn ich ihn das nächste mal sehe, werde ich ihn nicht umarmen und sagen: Danke fürs Versuchen."

Video: Dave Mustaine entschuldigt sich für die Art des Rauswurfs seines Gitarrentechnikers

+++ Ein Auktionshaus hat einen Cardigan und eine Haarsträhne von Kurt Cobain zur Versteigerung angeboten. Der Nirvana-Sänger und -Gitarrist trug die grün-graue Strickjacke beim legendären "MTV Unplugged"-Konzert in New York 1993, das auch gefilmt wurde. Wem die Jacke des Toten noch nicht morbide genug ist, der kann auch eine Locke seines Haares ersteigern, die Cobains Witwe Courtney Love von der Künstlerin Dame Darcy in eine Puppe für ihre Tochter Frances Bean implantieren ließ. Das Startgebot liegt für den Cardigan bei 20.000 US-Dollar und für die Locke bei 4.000 US-Dollar. Erwartet werden Verkaufspreise von 40.000 bis 60.000, beziehungsweise etwa 8.000 bis 10.000 US-Dollar. Neben Besitztümern des Nirvana-Frontmanns gibt es bei "Julien's Live" noch etwa 350 weitere Gegenstände aus dem Umfeld von Rockstars zu ersteigern, unter anderem auch eine Locke von John Lennon, Elvis Presleys Valium-Pillen-Dose und Steven Tylers Versicherungskarte.

Bild: Kurt Cobains Cardigan vom Unplugged-Konzert in New York

Kurt Cobain Cardigan

Bild: Kurt Cobains zur Auktion stehende Locke

Kurt Cobain Locke

Video: Nirvana "Pennyroyal Tea (Unplugged in New York 1993)"

+++ The Stone Roses haben drei Konzerte für Sommer 2016 angekündigt. Gestern waren in und um Manchester, der Heimatstadt der Alternative-Pop-Rocker, Plakate mit dem Zitronen-Logo der Band aufgetaucht. Heute wurde bestätigt, dass die Band im Sommer 2016 zwei Konzerte im Etihad Stadium in Manchester am 17. und 18. Juni, sowie eine Show beim schottischen T-In-The-Park-Festival am 8. Juli spielen wird. Die Stone Roses werden wie 2012 mit Ian Brown, John Squire, Gary "Mani" Mounfield und Alan "Reni" Wren auftreten. Die Stone Roses hatten sich 1996 getrennt und 2011 wiedervereinigt. Nach einigen Konzerten 2012 und 2013 kursierten Gerüchte über eine erneute Trennung. Erst vor wenigen Tagen hatte Noel Gallagher in einem Fernsehinterview angedeutet, dass die Stone Roses an neuem Material arbeiten würden.

Twitter-Post: Das Zitronen-Logo der Stone Roses an verschiedenen Orten um Manchester

Twitter-Post: The Stone Roses kündigen Konzerte in England und Schottland an

+++ Das Hipstertum ist längst im Mainstream angekommen - und natürlich gibt es wie bei jedem Trend Mitläufer und Hater. So weit, so normal. Das Bands auch gerne mal auf solche Modezüge aufspringen, um dann langsam aufs Abstellgleis zu fahren, zeigten uns schon Alesana oder die Black Veil Brides zu Emo-Zeiten oder Mc Fitti eben jetzt als Vorzeige-Hipster. Und wer sich selbst auch der Nerd-Brillen- und Jute-Beutel-Armee anschließen will, dem sei folgendes mitgegeben: Versucht stets eine Mate oder wahlweise einen Starbucks-Kaffee (Soja-Kürbis-Schrottoccino mit möglichst viel Stevia) in der Hand zu halten, ernährt euch vegan und glutenfrei obwohl ihr keine Allergie habt und euch Tiere egal sind, macht grundsätzlich das, was andere nicht tun und versucht so bescheuert wie möglich auszusehen. Während Mike Portnoy selbst im pinken Katzen-Muskelshirt super aussieht und Beach Slang-Frontmann James Alex schon auf dem richtigen Weg ist, müssen die meisten von uns noch eine Schippe drauf legen. Gut, dass Blink-182 zu diesem Zweck ihre eigene hübsch-hässliche Weihnachtspullover-Kollektion auf den Markt bringen. Letztes Jahr lockten schon Slipknot und die Foo Fighters, dieses Jahr ist der wollige Schrankhüter auch im Pop-Punk angekommen. Ist das jetzt noch hip, oder schon wieder so drüber, dass es schon wieder uncool wirkt?

Bilder: Blink-182's Weihnachtskollektion

Blink 182 Weihnachtskollektion 1 Blink 182 Weihnachtskollektion 2 Blink 182 Weihnachtskollektion 3

Mehr zu...

Kommentare (1)

Avatar von KurdtKillsBoddah KurdtKillsBoddah 03.11.2015 | 15:08

Die Band Niravana heißt eigentlich Nirvana. ;-)

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.