Zur mobilen Seite wechseln
24.09.2014 | 13:30 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Radiohead, Trent Reznor, Brody Dalle u. a.)

News 21430Neuigkeiten von Radiohead, Trent Reznor, Gerard Way, Rock am Ring, Witch Mountain, American Football, Witchrider, der Dokumentarreihe "NOLA - Life, Death And Heavy Blues From The Bayou", Bob Dylan, Slipknot, Brody Dalle und Bruce Springsteen.

+++ Thom Yorke hat bei Twitter ein Foto einer mit Kugelschreiber abgeänderten und ergänzten Textfassung zum Radiohead-Song "A Wolf At The Door" vom Album "Hail To The Thief" aus dem Jahr 2003 gepostet. Der Tweet ist bereits die zweite Auffälligkeit auf Yorkes Social-Media-Kanälen innerhalb weniger Tage: Kürzlich hatte der Radiohead-Frontmann ein Foto einer weißen Vinylschallplatte auf einem Plattenspieler gepostet, was zu Spekulationen über ein neues Album von Radiohead, Atoms For Peace oder ein neues Thom-Yorke-Soloalbum geführt hatte.

Tweet: Thom Yorke postet Lyrics zu "Hail To The Thief"

+++ Trent Reznor hat drei weitere Tracks aus dem Soundtrack zum Film "Gone Girl" veröffentlicht, an dem er gemeinsam mit Atticus Ross arbeitet. Kürzlich hatte es mit "The Way He Looks At Me" bereits einen ersten Höreindruck der Musik zum neuen Film von David Fincher ("Fight Club", "The Social Network") gegeben. "Sugar Storm", "Background Noise" und "Just Like You" stehen nun ebenfalls als Stream online. Ab 30. September ist der komplette Soundtrack als Download erhältlich; eine Vinylversion erscheint im Laufe des Herbstes. Tracklist und Coverartwork wurden vor einigen Tagen bekanntgegeben. "Gone Girl" kommt am 2. Oktober in die deutschen Kinos.

Stream: Trent Reznor & Atticus Ross - "Sugar Storm"

Stream: Trent Reznor & Atticus Ross - "Background Noise"

Stream: Trent Reznor & Atticus Ross - "Just Like You"

+++ Gerard Way streamt sein kommendes Album "Hesitant Alien" vorab in voller Länge. Die erste Soloplatte des Ex-My Chemical Romance-Frontmanns erscheint am 26. September und Way rührt fleißig die Werbetrommel: Zuletzt war er als Außerirdischer in einem skurrilen Interview zu seinem Album zu sehen; jetzt postete er ein Foto von sich in einer neuen Verkleidung, die er "Doctor What" betitelte. Das Foto entstand am Set eines Musikvideos zum Song "Millions", der damit nach "No Shows" die zweite Auskopplung aus "Hesitant Alien" ist, die mit einem Clip bedacht wird.

Stream: Gerard Way - "Hesitant Alien"

Foto: Gerard Way als "Doctor What"

+++ Wenn am ersten Juni-Wochenende 2015 das Rock am Ring-Festival und das Grüne-Hölle-Festival zeitgleich nur 30 Kilometer voneinander entfernt stattfinden, wird sich das wahrscheinlich in Form steigender Eintrittspreise auswirken. Grüne-Hölle-Veranstalter Peter Schenkow sagte in einem Interview mit der Rhein-Zeitung: "Durch die jetzt von Lieberberg initiierte Festivalinflation steigen die Gagen und - zu Lasten der Fans - leider auch die Eintrittspreise." Kürzlich hatte Rock-Am-Ring-Veranstalter Marek Lieberberg bekanntgegeben, dass sein Festival, an dem er sich mittlerweile die Namensrechte sichern konnte, auf dem Flughafen Mendig in unmittelbarer Nähe zum Nürburgring stattfinden werde.

+++ Die Doom-Metal-Band Witch Mountain hat ihr neues Album in Gänze als Stream veröffentlicht. "Mobile Of Angels" ist das letzte Album der Band mit Sängerin Uta Plotkin, die die Band nach der gemeinsamen US-Tournee mit der Spacerock-Band Hawkwind Ende September verlassen wird. Mit dem Doom-Metal-Stück "Psycho Animundi" und dem doomig-ruhigen "Your Corrupt Ways (Sour The Hymn)" gab es zwei Songs bereits vorab zu hören, jetzt steht die Platte in voller Länge als Stream bei Pitchfork bereit. "Mobile Of Angels" erscheint am 3. Oktober über Svart.

Cover & Tracklist: Witch Mountain - "Mobile Of Angels"

witch mountain

01. "Psycho Animundi"
02. "Can't Settle"
03. "Your Corrupt Ways (Sour The Hymn)"
04. "Mobile Of Angles"
05. "The Shape Truth Takes"
06. "Don't Look Around" (Mountain-Cover, nur als MP3-Download erhältlich)

+++ Für die "A.V. Undercover"-Serie haben American Football ein Cover von Elvis Costellos Klassiker "Allison" gespielt. Nach 15 Jahren kam die Emo-/Indierock-Band für zwei US-Konzerte im September wieder zusammen. Vor Kurzem hatten American Football ihr selbstbetiteltes Debütalbum mit Live- und Demo-Aufnahmen aus den Jahren 1997 bis 1999 in einer Deluxe-Edition im Mai über Polyvinyl neu aufgelegt.

Video: American Football - "Allison" (Elvis-Costello-Cover)

+++ Die Alternative-/Stoner-Rock-Band Witchrider aus Österreich wird die Truckfighters auf ihrer Europa-Tournee im Oktober begleiten. Die Tour führt beide Bands für sechs Konzerte auch nach Deutschland. Anschließend werden Witchrider am 14. November ihr Debütalbum "Unmountable Stairs" über Fuzzorama veröffentlichen. Karten für die Konzerte gibt es bei Eventim.

Live: Truckfighters + Witchrider

15.10. Kiel - Die Pumpe
16.10. Osnabrück - Kleine Freiheit
17.10. Dortmund - FZW
18.10. Leipzig - Conne Island
19.10. Augsburg - Kantine
21.10. Stuttgart - Keller Klub
22.10. Frankfurt - Zoom
24.10. Bremen - Kulturzentrum Lagerhaus
29.10. Wien - Szene
30.10. Dornbirn - Conrad Sohm
31.10. Düdingen - Bad Bonn
01.11. Aarau - Kiff
23.10. Hannover - Bei Chez Heinz

Cover & Tracklist: Witchrider - "Unmountable Stairs"

Witchrider  DebÃŒt

01. "OCD"
02. "1 For 5"
03. "Black"
04. "I'm Outta Breath"
05. "Far From You"
06. "SP"
07. "The Cabin"
08. "The Fog"
09. "Unmountable Stairs"
10. "Witch-Hunt"
11. "Styx"

+++ Das Musikportal Noisey hat die erste Episode der siebenteiligen Dokumentarreihe "NOLA - Life, Death And Heavy Blues From The Bayou" veröffentlicht. Die Videoreihe widmet sich der Metalszene in und um New Orleans/Louisiana und enthält Interviews mit namhaften Musikern wie Ex-Pantera-Mitglied und Down-Sänger Phil Anselmo, Crowbars Kirk Windstein, Corrosion Of Conformitys Pepper Keenan, Eyehategods Jimmy Bower und Goatwhores Sammy Duet. In der ersten Episode sprechen die Künstler unter anderem über ihre Bands, die Metalszene, Drogen und wichtige Platten.

Video: "NOLA - Life, Death And Heavy Blues From The Bayou" (Episode 1)

+++ Die karitative MusiCares Foundation veranstaltet am 6. Februar zu Ehren des legendären Songwriters, Gitarristen und Sängers Bob Dylan einen Gala-Abend. Musiker wie Jack White, Beck, die Black Keys und Eddie Vedder gehören zum Line-Up. Anlass ist die Ernennung Dylans zur MusiCares Person 2015 durch die US-amerikanische National Academy Of Recording Arts And Sciences. MusiCares ist eine Organisation, die Musiker in Notlagen finanziell Unterstützt. Ihr sollen die Einnahmen der Veranstaltung zu Gute kommen. Mit der Auszeichnung MusiCares Person Of The Year werden Musiker ausgezeichnet, die sich nicht nur künstlerisch hervorgetan haben, sondern auch soziales Engagement zeigen.

+++ In einem Interview mit dem Magazin Revolver hat sich Slipknot-Frontmann Corey Taylor zu dem Gerücht geäußert, der neue Song "The Negative One" handele vom gefeuerten Schlagzeuger Joey Jordison. "'The Negative One' handelt von mir, nicht von Joey", sagte Taylor. Das neue Album "5: The Gray Chapter" sei zwar ein Abbild der Geschichte der Band in den vergangenen vier Jahren seit dem Tod des Bassisten Paul Gray, handele aber "nicht konkret von Joey, sondern einer gewissen Spannung und dem Versuch, mit den hässlichen Seiten umzugehen, die in uns allen Stecken". Parallel dazu äußerte sich Taylors Slipknot-Bandkollege und Ex-Stone Sour-Gitarrist Jim Root zum Ende seiner Arbeit mit dem Slipknot-Nebenprojekt: "Für mich wurde es gegen Ende des Album-Zyklus "House Of Gold And Bones" offensichtlich, dass die Zeit abgelaufen war", so Root. "Aber die Band drängte darauf, mehr Shows zu spielen, und ich dachte nur: Es ist Zeit aufzuhören." Der Rauswurf habe ihn dann verletzt, ihm aber auch die Zeit gegeben, sich neuem Material für Slipknot zu widmen. Die Trennung von Stone Sour und Jim Root war im Mai bekannt geworden.

+++ Brody Dalle hat sich auf Twitter über das Video zu "Booty" von Jennifer Lopez und Iggy Azalea geäußert. Die ehemalige Frontfrau der Punkband Distillers nannte das Video "entsetzlich" und meinte: "Ich glaube JLo und Iggy Azalea haben ihren Verstand im Hintern der jeweils anderen verloren." Außerdem kritisierte sie, dass das Lied von einem "bekannten Frauenschläger" mitgeschrieben worden sei - ein Angriff auf den "Booty"-Co-Autoren und Popstar Chris Brown, der dadurch international berühmt wurde, vor einigen Jahren mehrfach seine damalige Freundin Rihanna verprügelt zu haben. Das Video zu "Booty" zeigt die beiden Sängerinnen mit Augenmerk auf die Hinterteile in knappen Badeanzügen. Dalle hatte im April ihr erstes Solo-Album "Diploid Love" veröffentlicht und erst kürzlich ein Video zur Single "Rat Race" präsentiert.

Tweets: Brody Dalle über "Booty"

+++ Pünktlich zum Geburstag des "Boss" gibt es die schönsten Hits von Bruce Springsteen nun auch als Schlaflieder. Rockabye Baby! hat sich dem Stadionrock der lebenden Legende angenommen, und sie sanft und süß mit Glockenspiel und Xylophon neu vertont. VISIONS wünscht einen schönen Mittagsschlaf und süße Träume von New Jersey.

Rockabye Baby! - "Born In The USA"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.