Zur mobilen Seite wechseln
27.05.2016 | 15:45 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Dave Grohl, Letlive, Temple Of The Dog u.a.)

News 25028Neuigkeiten von Dave Grohl, Letlive, Anthony Green, Yung, MxPx, Temple Of The Dog, Spoon, Wakrat, Machine Head, Sunn O))), kryptischen Album-Hinweisen von Tool und "Make Metal Great Again".

+++ Dave Grohl hat die Wiederveröffentlichung von Screams Album "Fumble" angekündigt. Grohl, der im Alter von 17 Jahren als Schlagzeuger bei der Hardcore-Band einstieg, teilte in einem Tweet mit, dass die Reissue der 1990er Platte über das Plattenlabel Dischord in Washington, D.C. erscheint: Ein genaues Veröffentlichungsdatum ist noch nicht bekannt. "Fumble", bei dem der jetzige Foo Fighters-Frontmann noch als Drummer zu hören ist, war das letzte Album von Scream; 1990 löste sich die Band auf und spielt seit 2009 wieder sporadisch Konzerte.

Tweet: Dave Grohl kündigt "Fumble"-Reissue an

+++ Letlive haben einen weiteren Track aus ihrem kommenden Album "If I'm The Devil..." veröffentlicht. "Another Offensive Song" brettert mit verzerrten Gitarren hektisch und hysterisch durch die Strophen. Nur in den Refrains nimmt die Posthardcore-Band das Tempo etwas raus, um Jason Butlers' Gesang mehr Raum zu schaffen. Nach "Good Mourning, America" und "Reluctantly Dead" gibt der melodisch-aggressive Track bereits einen dritten Vorgeschmack auf den Nachfolger von "The Blackest Beautiful" von 2013. Die Platte erscheint am 10. Juni via Epitaph.

Stream: Letlive - "Another Offensive Song"

+++ Anthony Green hat die Arbeit an seinem neuen Soloalbum beendet. Das teilte der Circa Survive- und Saosin-Sänger seinen Anhängern via Facebook mit. Das Posting ist mit einigen Hashtags versehen, aus denen hervorgeht, dass die Platte vermutlich den Titel "The Pixie Queen" tragen wird. Wann sie auf den Markt kommen soll, ist noch nicht abzusehen. Erst am vergangenen Freitag, den 20. Mai hatte Green mit "Along The Shadow" sein Comeback-Album mit Saosin veröffentlicht.

Facebook-Post: Anthony Green erklärt Arbeit an neuem Soloalbum für beendet

+++ Yung haben Songs aus ihrem kommenden Debütalbum "A Youthful Dream" als Stream ins Netz gestellt. Das nervös-melodische "Commercial" fungiert bereits als dritter Vorbote auf die neue Platte der Garage-Punks. In den vergangenen Woche hatten Yung auch schon die treibenden "Pills" und "The Child" veröffentlicht; weiter unten könnt ihr euch alle Tracks anhören. "A Youthful Dream" erscheint am 10. Juni via Pias UK/Fat Possum.

Stream: Yung - "Commercial"

Stream: Yung - "Pills"

Stream: Yung - "The Child"

Cover & Tracklist: Yung - "A Youthful Dream"

Yung - A Youthful Dream

01. "The Hatch"
02. "A Mortal Sin"
03. "Uncombed Hair"
04. "Morning View"
05. "A Bleak Incident"
06. "The Child"
07. "Commercial"
08. "Pills"
09. "Blanket"
10. "Sound Of Being OK-Silence (Instrumental)"
11. "A Youthful Dream"

+++ MxPx verschenken eine neue Single. "Calm My Craze" wird von melodischen Riffs nach vorne getrieben, Sänger Michael Arthur Herrera verleiht dem Song durch seine melancholisch-rauen Vocals zudem eine leicht elegische Note. Der Track steht bei Bandcamp zwei Wochen lang zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Stream: MxPx - "Calm My Craze"

+++ Der Rechtsstreit um die Temple Of The Dog-Mastertapes ist beigelegt. Nachdem die Streitigkeiten um die Aufnahmen des kurzlebigen Projektes von Soundgarden-Sänger Chris Cornell zwischen dem Label A&M Records und dem Rajan Parashar, dem Bruder des verstorbenen Produzenten Rick Parashar, entbrannt waren, tweetete Cornell nun ein Bild von den Tapes, die sich seit dem vergangenen Dienstag wieder in seinem Besitz befinden. Zusammen mit A&M plant der Musiker nun eine Wiederveröffentlichung des selbstbetitelten Albums zum 25-jährigen Jubiläums; konkrete Pläne dafür gibt es bislang noch nicht.

Tweet: Chris Cornell präsentiert die wiedererlangten Mastertapes

+++ Spoon haben live einen neuen Song gespielt. Bei einem Festival in Mexiko, bei dem nur Sänger Britt Daniel und Keyboarder Alex Fischel auftraten, spielte die Band ihr erstes Konzert seit sechs Monaten; die Setlist enthielt neben Covern von Princes "Under The Cherry Moon" und David Bowies "I Can't Give Everything Away" auch den neuen Track der Band "I Ain't The One"; ein Zuschauer filmte die Performance und stellte sie ins Netz. Ob der Song ein Vorgeschmack auf ein bald erscheinendes Album der Indierocker ist, ist nicht bekannt.

Video: Spoon - "I Ain't The One"

+++ Wakrat haben einen Plattenvertrag bei Earache unterschrieben. Das Trio um Rage Against The Machine-Bassist gab in einem Facebook-Post bekannt, dass sie einen Deal bei einem Plattenlabel bekommen haben; auf Nachfrage eines Fans verriet die Band, dass sie Vertrag bei den Extreme-Metal-Spezialisten von Earache schlossen. Die Alternative-Rocker gaben bereits baldige Fertigstellung ihres Debütalbums bekannt, zuletzt mussten Wakrat allerdings ihre Europakonzerte absagen.

Facebook-Post: Wakrat haben einen Plattendeal

+++ Machine Head-Gitarrist Robb Flynn hat zwei Gitarren zurückerhalten, die ihm vor sechs Jahren gestohlen wurden. 2010 ist bei dem Musiker eingebrochen und neben Geld und Schmuck vier Gitarren entwendet worden. Nun sind zwei der vier Gitarren aufgetaucht: Eine Frau hatte bei einer Onlineauktion für 10 US-Dollar einen Lagerraum ersteigert und in dessen Innerem die beiden Instrumente entdeckt. Eine davon, ein Prototyp für eine Epiphone-Signature-Gitarre, trug auf der Rückseite Flynns Autogramm. Bei einer Recherche nach dem Wert der Epiphone, stieß Holly Cherry auf mehrere Nachrichten über den Diebstahl. Über mehrere Ecken ließ sie dem Musiker eine E-Mail mit Fotos zukommen. Als dieser die Mail öffnete war er sichtlich überrascht: "Ich hatte so viele falsche Fährten in den vergangen sechs Jahren, dass ich sie garnicht aufzählen kann, es waren hunderte. Auch wenn ich für die ganze euphorische Hilfe dankbar war, hatte ich die Hoffnung aufgegeben", erklärte Flynn. "Ihr könnt euch meinen Schock vorstellen, als die E-Mail ankamen und es wirklich meine Gitarren waren." Besonders erfreut war er über die Rückkehr eines besonderen Stückes, einer 1997er Washborn Dimebolt, die er von Pantera-Frontmann "Dimebag" Darrell geschenkt bekommen hatte. "Nun ist die, Dimebolt wieder zuhause und es sind Momente wie diese, die dir den Glauben zurückgeben man, sie geben dir den Glauben zurück", zeigte sich Flynn sichtlich erleichtert. Er bedankte sich besonders bei Holly Cherry und bei allen, die mitgeholfen und ihm bei der jahrelangen Suche unterstützt haben. Er hoffe immer noch, dass die Ibanez, mit der er Machine Heads "Burn My Eyes" geschrieben hatte, ebenfalls irgendwann zu ihm zurückkehrt. Mehr Geschichten und Geschichte über Gitarren könnt ihr im ">E-Gitarren-Special unserer aktuellen VISIONS-Ausgabe Nummer 279 lesen.

Video: Machine Heads Robb Flynn erhält seine verschollenen Gitarren zurück

+++ Sunn O))) haben neue Europa-Termine bekannt gegeben. Im Juni, August und September kommen die Drone-Legenden für fünf Konzerte auch nach Deutschland und Österreich. Besonders glücklich können sich Fans in Parma schätzen: Das einzige Italien-Konzert der Kuttenträger findet im Kulturpark Labirinto Della Masone statt, dessen drei Kilometer langes Bambuslabyrinth der längste Irrgarten der Welt ist. Ob Sunn O))) im Labyrinth selber spielen oder in der anliegenden Veranstaltungshalle, ist nicht bekannt. Einen geeigneteren Ort für die düster-atmosphärische Musik des Quartetts kann man wahrscheinlich kaum finden. Zuletzt hatte die Band das streng limitierte Livealbum "Nolife: Alive In Moscow 11 August 2015" angekündigt und eine Reissue von "Domkirke" veröffentlicht.

Live: Sunn O)))

31.08. Leipzig - Conne Island
01.09. München - Feierwerk
02.09. Wiesbaden - Schlachthof
03.09. Bochum - Turbinenhalle (Ruhrtriennale)
05.09. Wien - Arena

+++ Wenn Tool aktuell in etwas besonders gut sind, dann darin, die Geduld der Fans auf die Probe zu stellen. Der Manager der Bandwebseite, Blair MacKenzie Blake, hat mit einem satirischen "Interview" mit einem "Tool-Fan" den Bogen weiter gespannt. Am Ende des Gesprächs antwortet Blake auf die Frage nach einem neuem Album folgendermaßen: "Ich versuch dich auf die Liste für *** ****** ******* **** ** ****** zu kriegen." Da Tool-Fans bekanntlich in der Hoffnung auf ein neues Album nach jedem Strohhalm greifen, wurden die zensierten Stellen mit "Record-Release-Show im August" übersetzt. Die Nachricht ist jedoch mit Vorsicht zu genießen, da das Interview sich eher wie ein Selbstgespräch Blakes liest und der Newsletter-Autor in der Vergangenheit immer wieder Fans hereingelegt hatte. Vielleicht sollte sich die Band aber weniger auf Streiche konzentrieren und weiter versuchen sich selbst zu übertreffen

+++ Während sich die halbe Welt die Haare rauft über den lustig-grauenvollen US-Präsidentschaftskandidaten Donald Trump, haben manche Musiker noch ihren Spaß an den absurden Auftritten des rothaarigen Milliardärs: Megadeth verkaufen derzeit in ihrem Onlineshop an Trumps Kampagne angelehntes Merchandise. Frontmann Dave Mustaine als Präsident, "Making Metal Great Again"? Der nächste logische Schritt nach "Make Metallica great again".

Foto: Megadeths präsidiales Merchandise

Megadeth Präsidenten-Merch

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.