Zur mobilen Seite wechseln
07.04.2016 | 14:51 0 Autor: Arne Helms RSS Feed

Letlive veröffentlichen Details zu neuem Album "If I'm The Devil...", streamen "Good Mourning, America"

News 24768Drei Jahre sind seit "The Blackest Beautiful" vergangen, am 10. Juni veröffentlichen Letlive nun den Nachfolger "If I'm The Devil...". Neben Informationen zum Album gibt es mit "Good Mourning America" auch schon einen ersten Vorgeschmack.

Nach dem aufsehenerregenden "Fake History" und dem nicht minder beachteten "The Blackest Beautiful" bereiten Letlive nun die Veröffentlichung ihres neuen Albums vor: Am 10. Juni erscheint "If I'm The Devil..." auf Epitaph.

Neben Cover und Tracklist präsentieren Letlive mit "Good Mourning, America" eine erste Vorabsingle als Video. Der Clip beginnt mit einem roten Bindfaden vor einem weißen Grund. Im Hintergrund hört man eine Menschenmenge wild durcheinander reden ehe zwei Schüsse die Leute in Aufruhr versetzen. Kurz darauf beginnt ein einfacher Rhythmus und die Menschen beginnen einen Protestsong anzustimmen. Passend dazu werden verschiedene Bilder von Protesten eingeblendet. Anschließend knüpfen atmosphärische Gitarren und der Gesang von Jason Butler an dem Protestsong an, bevor der Track sich zum dynamischen Posthardcore-Smasher aufschwingt.

Man merkt: Letlive bleiben ihren selbst aufgelegten politischen Pflichten treu. Inspiriert von den Protesten gegen Polizeigewalt in Ferguson singt Butler in den ersten Zeilen von "Good Mourning, America": "We ain't so different now are we?/ Said the cop to the killer inside of me/ I've heard your story, boy, and that shit gets old/ We've got the right to take your life, so do just what you're told." Politische Missstände und der Kampf der Bevölkerung dagegen sind das, was die Band in dem Song thematisiert. "Unsere Musik ist sehr linksgerichtet", erklärt Sänger Butler. "Es ist glasklar, dass ich die Art, wie einige Systeme laufen und das Unvermögen unserer Gesellschaft, diese zu lösen, verachte."

Musikalisch wird das ganze mit treibenden US-Posthardcore und HipHop-/Soul-Rhythmen unterlegt. Dass man auch auf die restlichen zehn Songs des Albums gespannt sein kann, bestätigt Butler in einem Interview: "Wir haben Jahre damit verbracht, die Idee von Letlive zu entwickeln. Mit diesem Album fühle ich, dass wir endlich den Sound dazu gefunden haben."

Letlive sind nicht nur für ihre politische und gesellschaftskritische Haltung bekannt, sondern auch für ihre fulminanten Liveshows. Frontmann Jason Butler verausgabt sich regelmäßig auf den Konzerten und spornt seine Bandkollegen zu Höchstleistungen auf der Bühne an. Wer die vor Energie strotzende Band live erleben möchte, hat auf den beiden von VISIONS empfohlenen Konzerten in Hamburg und Köln Gelegenheit dazu. Karten gibt es bei Eventim. Für die Festivalliebhaber gibt es zudem einen Termin auf dem Groezrock in Belgien.

Video: Letlive - "Good Mourning, America"

Cover & Tracklist: Letlive - "If I'm The Devil..."

Letlive If I'm The Devil Cover

01. "I've Learned To Love Myself"
02. "Nü Romantics"
03. "Good Mourning, America"
04. "Who You Are Not"
05. "A Weak Ago"
06. "Foreign Cab Rides"
07. "Reluctantly Dead"
08. "Elephant"
09. "Another Offensive Song"
10. "If I'm The Devil..."
11. "Copper Colored Quiet"

VISIONS empfiehlt:
Letlive

27.04. Hamburg - Hafenklang
28.04. Köln - MTC

Live: Letlive

30.04. Meerhout - Groezrock Festival

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.