Zur mobilen Seite wechseln
13.01.2016 | 13:15 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Get Well Soon, Highfield Festival, Brand New u.a.)

News 24275Neuigkeiten von Get Well Soon, Yuck, den Nevermen, Black Tusk, Brand New, Sunn O))), Dilly Dally, David Bowie, Highfield Festival, Dave Navarro, City And Colour und einem ahnungslosen Sam Smith.

+++ Get Well Soon haben zusammen mit der Singer/Songwriterin Kat Frankie (Keøma) den Soundtrack zur Talkshow "Schulz & Böhmermann" kreiert. Die bereits am vergangenen Freitag erschienene EP "Schulz & Böhmermann - The Original Soundtrack" enthält vier Tracks, die Vorspann, Abspann und Einspieler der Sendung untermalen. Der Leadsong "When You're Near To Me" erinnert fast an die schwelgerischen Bond-Songs der 70er Jahre. Zuletzt hatte die Berliner Indie-Band um Konstantin Gropper das Video zu "It's Love" vom kommenden Album "Love" präsentiert. Einen Monat nach Release am 29. Januar geht es auf große Tour durch die deutschsprachigen Länder. Tickets sind bei Eventim erhältlich.

Stream: Get Well Soon & Kat Frankie - "When You're Near To Me"

Cover & Tracklist: Get Well Soon & Kat Frankie - "Schulz & Böhmermann - The Original Soundtrack"

schulzgetwellkat

01. "When You're Near To Me"
02. "Opium Dream"
03. "Shangri-La"
04. "The Gambler"

Live: Get Well Soon

01.03. Bremen - Schlachthof
02.03. Berlin - Huxley's Neue Welt
03.03. Köln - Gloria
04.03. Hamburg - Grünspan
05.03. Leipzig - Täubchenthal
06.03. Heidelberg - Halle 02
07.03. Stuttgart - Im Wizemann
09.03. Graz - PPC
10.03. Wien - Ottakringer Arena
11.03. München - Muffathalle
12.03. Zürich - Stall 6
28.04. Gera - Songtage
29.04. Dortmund - Konzerthaus
30.04. Frankfurt - Mousonturm
13.05. Beverungen - Orange Blossom Festival

+++ Yuck haben ein neues Album angekündigt und die erste Single daraus gezeigt. Mit dem fuzzigen "Hearts In Motion" bleiben sich die britischen Slacker-Indierocker treu. "'Hearts In Motion' ist ein Song darüber, wie wir mit Beziehungen umgehen", so Frontmann Max Bloom. "Wir schweben alle nur auf einem großen Fels durchs Weltall, was also bringt es, eine Beziehung aufrechtzuerhalten? Ist alles zum Scheitern verurteilt oder ist es das einzig Wahre, an das wir uns halten sollten? Wer weiß..." Das per Crowdfunding finanzierte Album "Stranger Things" erscheint am 26. Februar.

Video: Yuck - "Hearts In Motion"

Cover & Tracklist: Yuck - "Stranger Things"

yucklp

01. "Hold Me Closer"
02. "Cannonball"
03. "Like A Moth"
04. "Only Silence"
05. "Stranger Things"
06. "I'm OK"
07. "As I Walk Away"
08. "Hearts In Motion"
09. "Swirling"
10. "Down"
11. "Yr Face"

+++ Die Supergroup Nevermen hat einen Remix zum Song "Mr Mistake" geteilt. Durch die flächige Electronica-Bearbeitung der Boards Of Canada gewinnt der kürzlich im Original veröffentlichte Track noch mehr an Atmosphäre. Das nach der Band benannte Debütalbum erscheint am 29. Januar bei Lex/Ipecac, kurz darauf geben Mike Patton, DoseOne und Tunde Adebumpe (TV On The Radio) ein exklusives, von VISIONS präsentiertes Konzert in Berlin. Karten gibt es bei Eventim.

Video: Nevermen - "Mr Mistake" (Boards of Canada Remix)

VISIONS präsentiert:
Nevermen

12.02. Berlin - Heimathafen

+++ Black Tusk haben den dritten Vorabsong aus ihrem kommenden Album "Pillars Of Ash" online gestellt. "Desolation Of Endless Times" prescht wie die zuvor geteilten "God's On vacation" und "Born Of Strife" mit einem sludgigen Riff nach vorn. "Pillars Of Ash" erscheint am 29. Januar bei Relapse.

Stream: Black Tusk - "Desolation Of Endless Times"

+++ Brand New haben ihre 2006 geleakten Demos zu "The Devil And God Are Raging Inside Me" einen Monat später als ursprünglich angekündigt zum Verkauf gestellt. Der digitale Download ist umsonst (Käufer können einen beliebigen Preis, also auch 0 US-Dollar zahlen), für die Stücke auf roter Kassette müssen 8 US-Dollar lockergemacht werden. "Zum jetzigen Zeitpunkt ist dies der einzige offizielle Release von Brand News geleakten Demos von 2006", so das Statement. Die Verbestellungen laufen über Procrastinate!. 2016 soll ein neues Album der Emo-Indierocker erscheinen.

Bild: Brand New - "Leaked Demos 2006"

brandneleakedkassette

+++ Sunn O))) haben eine Neuauflage ihres Livealbums "Domkirke" angekündigt. Eine Doppel-LP-Neupressung kommt am 5. Februar bei Southern Lord auf den Markt. Ursprünglich 2008 erschienen, sammelt die Platte Material einer Show in einer Katherale auf dem Borealis Festival 2007 in der Norwegischen Stadt Bergen. Jeder der vier Tracks nimmt eine LP-Seite ein. Erst vorigen Monat hatten die Drone-Pioniere ihr neues Album "Kannon" veröffentlicht, welches laut Presseschreiben teilweise von den improvisierten Stücken auf "Domkirke" inspiriert sei.

Cover & Tracklist: Sunn O))) - "Domkirke" (Reissue)

sunnodomkirke

01. "Why Dost Thou Hide Thyself in Clouds?"
02. "Cannon"
03. "Cymatics"
04. "Masks the Ætmospheres"

+++ Dilly Dally haben ein Drake-Cover veröffentlicht. Live interpretierten sie den den Pop-Song "Know Yourself" schon seit dem vergangenen Jahr regelmäßig auf ihre Art. Nun veröffentlichten die Grunge-Newcomer auch eine Studio-Version über ihr Label Partisan. Zu kaufen gibt es den Song über iTunes und über die Website des Labels. Das Debüt-Album "Sore" der Kanadier erschien vergangenen Oktober über Partisan.

Stream: Dilly Dally - "Know Yourself (Drake-Cover)"

+++ Weitere Künstler und Musiker haben ihre Anteilnahme an David Bowies Tod bekundet. Britt Daniel von Spoon coverte den Bowie-Song "Never Let Me Down" und teilte ihn über Soundcloud. Daniel teilte zuvor ein Bild von Bowie auf der Facebook-Seite der Band und erläuterte seinen Einfluss auf ihn: "Kein anderer Künstler hat mich und meine Songs so sehr inspiriert wie er." Auch Arcade Fire haben ihre Dankbarkeit per Facebook und Instagram bekundet: "David Bowie war einer der ersten Unterstützer und Verfechter der Band. Er hat nicht nur die Welt erschaffen die es der Band überhaupt erst erlaubte zu existieren, er hieß uns in dieser auch mit Wärme und Anmut willkommen." Die Band spielte 2005 zusammen mit Bowie beim New York's Fashion Rocks und engagierte ihn für einen Gastauftritt auf ihrem 2013er Album "Reflektor", welches über Vertigo erschien. Auch Kim Gordon, Thurston Moore und Lee Ranaldo von den aufgelösten Sonic Youth ehrten den Verstorbenen in Interviews mit verschiedenen Musikzeitschriften und bedankten sich für sein Schaffen. Ein gemeinsames Konzerten hatten sie 1997 im Madison Square Garden gespielt, wo Bowie seinen 50. Geburtstag feierte. Unter die Haut geht die Antteilnahme die Red Hot Chili Peppers-Bassist Flea der verstorbenen Rock-Ikone zollt. Auf seinem Instagram-Account zeigte er ein Video, dass sein neues Bowie-Tattoo am Unterarm enthüllt. Doch nicht nur seine Fans auch der ikonische Brite selbst war in den sozialen Netzwerken unterwegs. Bei Twitter hatte er zum Beispiel 783 Tausend Follower, er selbst hattejedoch nur 172 Personen abonniert. Der letzte dem er kurz vor seinem Tod folgte war Gott, ein humoristischer Account, der nach bekanntgabe von Bowies Tod getweetet hatte: "David Bowie war der Gott, der ich immer sein wollte." Es ist nicht klar ob der Brite den Account selbst verwaltet hatte. Nur wenige Tage vor seinem Tod veröffentlichte der Musiker sein letztes Album "Blackstar" über Smi Col, welches laut Informationen von Bilboard wahrscheinlich auf Platz eins der US-Album-Charts einsteigen wird. Dies wäre für den Briten das erste Platz-Eins-Album in den Vereinigten Staaten von Amerika. In den englischen iTunes-Charts sind momentan gleich mehrere seiner Platten vertreten: Die Best-Of-Platten "The Best Of David Bowie" und "Nothing Has Changed" auf Platz eins und zwei, sowie die Platten "Hunky Dory" , "The Rise And Fall Of Ziggy Stardust And The Spiders From Mars", "Best Of Bowie", "Nothing Has Changed (Deluxe Version)", "Aladdin Sane" und "The Best Of David Bowie 1980-87" unter den Top Ten. Betrachtet man die Top 20 sind ebenfalls "Heroes", "Let's Dance", "Low", "The Next Day", "Young Americans"und "The Best Of David Bowie 1974-79" vertreten. Bowie verstarb vergangenen Sonntag an einer Krebserkrankung.

Stream: Britt Daniel (Spoon) - "Never Let Me Down (Bowie-Cover)"

Facebook-Post: Spoon bedanken sich bei David Bowie

I went to bed early last night. Woke up at 3 and glanced at my phone. It's 515 now and I'm realizing there'll be no more...

Posted by Spoon on Montag, 11. Januar 2016

Facebook-Post: Auch Arcade Fire bedanken sich bei David Bowie

David Bowie was one of the band's earliest supporters and champions. He not only created the world that made it possible...

Posted by Arcade Fire on Dienstag, 12. Januar 2016

Instagram-Post: Arcade Fire verabschieden sich auch individuell bei Bowie

Goodbye friend. So many tears, and so lucky to have passed in the same solar system.

Ein von djwindows98 (@djwindows98) gepostetes Foto am

Video: David Bowie & Sonic Youth - "I'm Afraid Of Americans" (Live 1997)

Instagram-Video: Flea zeigt sein neues Bowie-Tattoo

And these children that you spit on as they try to change their worlds.

Ein von @sllollaryee gepostetes Video am

Tweet: "Gott" postet, dass er gerne so sei wie Bowie gewesen wäre

+++ Unbekannte haben den Laden des Highfield Festivals angegriffen. In der Nacht des vergangenen Montags zerstörten rechte Schläger die große Fensterscheibe des Geschäfts in Leipzig. Auf Facebook posteten die Organisatoren des Festivals, dass sie sich nicht einschüchtern lassen würden: "Wir lassen uns nicht einschüchtern und schon gar nicht aufhalten - und haben weiterhin geöffnet! Gegen Hass, gegen Gewalt, gegen Rechts". In Leipzig waren am vergangenen Montag 200 bis 300 rechte Schläger in den alternativen Stadtteil Connewitz eingefallen und zerstörten dort mit Äxten und Baseballschlägern mehrere Geschäfte, wie die Leipziger Volkszeitung berichtete. Parallel zu den Angriffen war ein Demonstrationszug aus Pegida- und Legida-Sympathisanten durch Leipzig gezogen. Tickets für das Highfield-Festival gibt es neben den regionalen Vorverkaufsstellen auch über Eventim.

Facbook-Post: Highfield Festival lässt sich durch rechte Schläger nicht einschüchtern

BANG! BANG! BANG! Gestern Abend wurde, neben 22 weiteren Geschäften auf der Wolfgang-Heinze-Str., auch der Highfield...

Posted by Highfield Festival on Dienstag, 12. Januar 2016

Bild: Das zerstörte Schaufenster des Highfield-Ladens

Highfield

Live:

19.-21.08. Highfield Festival

+++ Dave Navarro hat eine Dokumentation veröffentlicht. "Mourning Son" ist in Amerika und Großbritanien bereits erschienen, ein Termin für Deutschland ist noch nicht bekannt. In der Dokumentation thematisiert der Jane's Addiction-Gitarrist häusliche Gewalt. Er selbst verlor seine Mutter und ihre Freundin durch einen Mord ihres Ex-Freundes im März 1983. Am Tag des Mordes hätte der damals 15-Jährige auch zu Hause sein sollen. Seitdem habe er sich gegen häusliche Gewalt eingesetzt. In der Dokumentation berichte er von seinem Trauma und besuche den Mörder seiner Mutter im Gefängnis. Zuletzt äußerte sich Navarro zu einer möglichen Zusammenarbeit mit Soundgarden.

Video: Dave Navarro - "Mourning Son" (Trailer)

+++ City and Colour haben zwei Songs in Jimmy Kimmels Late-Night-Show performt. Die Songs "Lover Come Back" und "Wasted Love" waren beide auf der aktuellen Platte "If I Should Go Before You" erschienen, die im Oktober über Dine Alone releast worden war. Zuletzt veröffentlichte Dallas Greens Projekt ein Video zu "Wasted Love". Green ist mitsamt Band auch im Februar in Deutschland auf Tour. Karten dafür gibt es auf Eventim.

Video: City And Colour - "Lover Come Back"

Video: City And Colour - "Wasted Love"

Live: City And Colour

09.02. Hamburg - Docks
10.02. Berlin - Huxley's Neue Welt
11.02. München - Theaterfabrik
13.02. Köln - Palladium

+++ Manchmal steht jeder von uns auf dem Schlauch. Man kann ja auch nicht alles wissen. Wer Thom Yorke ist zum Bespiel. Sänger Sam Smith, der übrigens nicht mit Will Smith verwandt ist, schrieb den Titeltrack zum neuen Bond-Film "Spectre". Während "Skyfall" inhaltlich so weichgespült war wie ein Scott Matthew-Track, setzt der aktuelle Teil wieder mehr auf Action. Smith's Nummer "Writings On The Wall" lädt hingegen eher zum Einschlafen ein. Auch Radiohead hatten mit "Spectre" einen Titelsong vorgeschlagen. Für den Film hat es wohl nicht gereicht, den Song releasten sie an Weihnachten trotzdem. Als nun Sam Smith bei den Golden-Globe-Verleihungen, wo er übrigens einen Preis für sein Gejammer erhielt, gefragt wurde, ob er geschockt war, als Thom Yorke den Radiohead-Song an Weihnachten veröffentlicht hatte, reagierte er verwirrt. "Thom Yorke?", da musste Co-Schreiber Jimmy Napes mit einem geflüsterten "Radiohead" helfen. Zum Glück ist Wissen in der modernen Pop-Kultur egal, hier zählt Charisma. Das hat Smith genutzt in seiner humorvollen Antwort, dass er dachte, er habe den Spectre-Theme-Song geschrieben. Als nächsten Bond-Song wünschen wir uns übrigens "When You're Near To Me" von Get Well Soon und Kat Frankie.

Facebook-Video: Sam Smith über Thom York und den Radiohead-Song "Spectre"

Has Sam Smith listened to Radiohead's #Spectre theme song...

Has SAM SMITH listened to Radiohead's "Spectre" theme song? #GoldenGlobes

Posted by Variety on Montag, 11. Januar 2016

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.