Zur mobilen Seite wechseln
06.05.2016 | 17:45 2 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (AC/DC, Hesitation Wounds, Pearl Jam u.a.)

News 24930Neuigkeiten von AC/DC, Every Time I Die, Abramowicz, Hesitation Wounds, Morrissey, Ken Mode, Rozwell Kid, Joey Jordison/Vimic, Pearl Jam, Inter Arma, Neurosis und Star-Wars-Sammelkarten von Metal-Bands

+++ Ein Hersteller von In-Ear-Kopfhörern hat Brian Johnson angeboten, ihm zu helfen, auf die Bühne zurückzukehren. Stephen Ambrose, der Gründer von Asius Technologies, sagte, er hoffe, dass der ehemalige AC/DC-Sänger sein Angebot annehmen würde und so bald wieder mit den australischen Hardrock-Legenden auftreten könne. Ambrose habe erkannt, dass seine ursprüngliche Erfindung Hörprobleme bereite und deshalb in den 90ern aufgehört, die Geräte herzustellen. In den vergangenen Jahren habe er an einem Mittel gearbeitet, die In-Ear-Hörer sicherer zu machen. Gemeinsam mit der National Health Foundation und 64 Audio hat Ambrose die ADEL-Technologie (Ambrose Diaphonic Ear Lens) erfunden, die genau das bewerkstelligen soll. Brian Johnson hatte Anfang des Jahres bekanntgegeben, dass er nicht weiter touren könne, da seine Ärzte befürchteten, er könnte einen vollständigen Gehörverlust erleiden. AC/DC kündigten an, ihre Tour mit Axl Rose von Guns 'N Roses als Gastsänger zu spielen und boten enttäuschten Fans an, die Tickets zurückgeben zu können.

+++ Every Time I Die haben einen neuen Songteaser veröffentlicht. Ein Video von Steve Buscemi aus der neuen Show "Horace And Pete" von Comedian Louis C.K. ist mit dem Teaser des Songs hinterlegt. Dazu schrieb die Band: "Warnung: Das neue Album hat einen hohen 'Schlafzimmer-Mosh'-Faktor, wie Steve Buscemi hier demonstriert." In den vergangenen Monaten hatten sich Every Time I Die mehrfach aus dem Studio gemeldet, mit mehr oder weniger ernsthaften Neuigkeiten zum Album, das dieses Jahr erscheinen soll.

Video: Every Time I Die teasern neuen Song

+++ Abramowicz haben ein Video zu "Bluetown" veröffentlicht. Der Schwarz-Weiß-Clip folgt der fünfköpfigen Band unterlegt vom Song durch Eckernförde. Der Titel erscheint auf der Doppel-EP "Call The Judges" am 20. Mai via Uncle M. Die Punker hatten mit "Edith" bei einer "Off The Road Session" einen ersten Vorgeschmack auf die kommende Veröffentlichung gegeben. Im Mai gehen präsentieren die Hamburger auf ihrer Clubtour das neue Material. Karten für die von VISIONS empfohlenen Konzerte gibt es bei Eventim.

Video: Abramowicz - "Bluetown"

VISIONS empfiehlt:
Abramowicz

19.05. Köln - Underground
26.05. Berlin - Cassiopeia 27.05. Hamburg - Rock Cafe St. Pauli
17.09. Karlsruhe - Substage

Live: Abramovwicz

25.05. Münster - Am Hawerkamp
28.05. Braunschweig - B58
02.07. Fallig - Fallig Open Air
06.08. Tiste - Oakfield Festival

+++ Hesitation Wounds haben einen neuen Song gestreamt. Das Bandprojekt von Jeremy Bolm (Touché Amoré), Jay Weinberg (Slipknot), Neeray Kane (The Hope Conspirace) und Stephen LaCour (Ex-Trap Them) präsentierte den etwa zweiminütigen Wutausbruch "Operatic". Der Song erscheint am 27. Mai auf "Awake For Everything" via 6131. Zuvor hatte das Quartett die Titel "Guthrie", "New Abuse" und "Teeth" von ihrem ersten Album präsentiert.

Stream: Hesitation Wounds - "Operatic"

+++ Morrissey hat sich positiv zu einem Filmprojekt über die Smiths geäußert. "Shoplifters Of The World", benannt nach dem Song "Shoplifters Of The World Unite" erzählt die teils wirklich passierte Geschichte eines Fans, der nach der Trennung der Band eine Radiostation stürmen und nur noch Smiths-Songs spielen lassen wollte; im Gegensatz zu den wahren Geschehnissen gibt der Anhänger im Film allerdings nicht auf dem Parkplatz der Station auf, sondern zieht den Plan durch. Joe Manganiello, der eine der Hauptrollen übernehmen wird, erzählte in einem Interview, dass der Sänger selbst angetan vom geplanten Film sei: "Der Regisseur Stephen Kijak hatte Beziehungen zu Morrissey, der uns den Bandkatalog für eine nette, bezahlbare Summe überlässt. Es ist noch immer nicht billig, aber wir haben zumindest Morrisseys Zustimmung für das Smiths-Projekt." Währenddessen entsteht ein weiterer Film über den britischen Sänger, der sich hauptsächlich um seine Jugend dreht.

+++ Ken Mode haben ein neues Musikvideo veröffentlicht und sind unter die Geschäftsleute gegangen. Nachdem die Noisecore-Band in einem Facebook-Post mehrere Veröffentlichungen für die Zukunft angekündigt hatte, brachten die Kanadier nun ein Video zu der dritten Single "Failing At Fun Since 1981" ihres aktuellen Albums "Success" heraus, in dem neben verzerrten Live-Bildern der Band selbst auch Stockvideos von glücklichen Menschen in der Freizeit und im Büro in schneller Abfolge zu sehen sind. Gleichzeitig gaben die Bandmitglieder und Brüder Jesse und Shane Matthewson bekannt, dass sie mit ihrer Firma MKM Management ins Geschäftsleben einsteigen. In einem Interview erzählten die Musiker, dass sie damit in das Feld zurückkehren, aus dem sie ursprünglich kommen. "Vor der Band haben wir normal als Buchhalter gearbeitet", so Shane Matthewson. "Dann haben wir quasi unsere Jobs gekündigt und Musik gemacht. Nun wollen wir allerdings nicht mehr in Vollzeit touren und haben uns unsere eigenen Arbeitsstellen aufgebaut." Die Firma soll laut den Brüdern hauptsächlich im musikgeschäftlichen Bereich arbeiten.

Video: Ken Mode - "Failing At Fun Since 1981"

+++ Rozwell Kid haben ein Musikvideo herausgebracht. Der surreale Clip zur Single "Magic Eye" zeigt zwei menschliche Wesen mit riesigen Augen statt Köpfen, die das Großstadtleben genießen. "Magic Eye" ist auf der EP "Good Graphics zu finden, die bereits im April diesen Jahres erschienen war.

Video: Rozwell Kid - "Magic Eye"

+++ Ex-Slipknot-Schlagzeuger Joey Jordison hat eine neue Band gegründet. Nach dem Ende seiner vorherigen Band Scar The Martyr aus personellen Gründen rief der Drummer nun Vimic ins Leben, in der neben einigen Musikern der Vorgängerband auch Mitglieder von Darkest Hour und den Murderdolls spielen. Die Gründung war laut Jordison ein nötiger Neustart: "Ich wollte nicht einfach alte Sachen entstauben, sondern mich endlich losreißen und reinen Tisch machen. Wir sind in den Keller gegangen und haben gejammt, dabei hat es einfach gepasst." Dazu kündigte die Band ihr Debütalbum "Open Your Omen" für dieses Jahr an und gab mit "Simple Skeletons" bereits einen Vorgeschmack auf das neue Material.

+++ Eddie Vedder hat sich bei einem Konzert über Donald Trump lustig gemacht. Bei dem Auftritt seiner Band Pearl Jam im Madison Square Garden in New York dichtete der Sänger einige Textzeilen des Songs "Wishlist" um und scheint zu singen: "Even I'd be better than some of these men/ Fuck Donald Trump, it's like his penis gets smaller every time he says 'huge'." Weiterhin appellierte Vedder an junge Wähler, sich für einen der demokratischen Gegner, die sich vermutlich mit Donald Trump um den Posten des Präsidenten bewerben werden, zu entscheiden: "I like Hillary, but I can feel the Bern/ All you young voters, it's time you were heard/ Please don't stop, don't ever give up." Im Video sind die Zeilen ab Minute 4:05 zu hören.

Video: Pearl Jam - "Wishlist" (live in New York)

+++ Inter Arma haben den Titelsong ihres kommenden Albums im Stream bereit gestellt. Das ruhig-getragene "The Paradise Gallows" schraubt sich langsam hoch und gipfelt gegen Ende in einer mächtigen Doomwand. Das gleichnamige Album erscheint am 8. Juli auf Relapse. Anfang April hatten Inter Arma mit der Sound-Walze "Transfiguration" einen ersten Vorboten zum Nachfolger zur EP "The Cavern" vorausgeschickt.

Stream: Inter Arma - "The Paradise Gallows"

+++ Neurosis haben Reissues zu "A Sun That Never Sets" und "The Eye Of Every Storm" für den 17. Juni angekündigt. Die Neuauflagen kommen als Deluxe-Doppel-LPs auf farbigem 180-Gramm-Vinyl in vier Variationen. Außerdem wurde das Cover-Artwork bei beiden Alben überarbeitet. Die teilweise streng limitierten Reissues können bei Relapse vorbestellt werden. Zum 30-jährigen Bandjubiläum hatten Neurosis bereits das umfangreiche Box-Set "Strength & Vision" mit den ersten elf Studioalben veröffentlicht. Anfang des Jahres hatten die Metal-Legenden die Arbeiten an ihrem zwölften Album abgeschlossen. Im August sind Neurosis für drei Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Karten für die Show in Wien bekommt ihr bei Eventim. Für das Konzert in Leipzig gibt es noch keinen Vorverkauf.

Bild: Neurosis - "A Sun That Never Sets" auf silbernem Vinyl

Cover Vinyl Neurosis A Sun That Never Sets

Bild: Neurosis - "The Eye Of Every Storm" in halb schwarz, halb "Ochsenblut"

Cover Vinyl Neurosis The Eye Of Every Storm

Live: Neurosis

12.08. Le Locle - Rock Altitude Festival
14.08. Wien - Arena
15.08. Leipzig - UT Connewitz

+++ Den "Imperial March" covern? Warum nicht gleich ein Kartenset mit Metal-Bands im Star-Wars-Universum? Ein Fan, der offenbar die dunkle Seite der Musik genauso liebt wie die bekannte Weltraumsaga, hat sich die Mühe gemacht, Fotos einiger Bands mit Lichtschwertern und anderen Effekten aufzumotzen. Unter den Sith-Metallern finden sich unter anderem Behemoth, Immortal und Cradle Of Filth, aber auch gemäßigtere Diener des Imperiums wie Ziggy Stardust, Billy Corgan oder Courtney Love. Wie wohl die Rebellion dagegen aussieht?

Foto: Behemoth im Star-Wars-Kartenset

Behemoth Star Wars

Foto: Immortal im Star-Wars-Kartenset

Immortal Star Wars

Mehr zu...

Kommentare (2)

Avatar von Skallagrimur Skallagrimur 08.05.2016 | 20:06

Tickets für Neurosis in Leipzig gibt es bei TixforGigs.

Avatar von Skallagrimur Skallagrimur 08.05.2016 | 20:16

... und bei Culton.

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.