Zur mobilen Seite wechseln
08.03.2016 | 10:45 0 Autor: Dennis Drögemüller RSS Feed

AC/DC brechen Tour ab, Sänger Brian Johnson droht Gehörverlust

News 24600Beunruhigende Nachrichten von AC/DC: Die Band hat ihre laufende US-Tour abgebrochen - offenbar droht dem langjährigen Sänger Brian Johnson ein vollständiger Gehörverlust, sollte dieser weiterhin auftreten.

Laut einem offiziellen Statement auf ihrer Webseite haben AC/DC alle zehn noch ausstehenden Termine ihrer "Rock Or Bust"-US-Tour gecancelt. Ärzte hätten dem 68-jährigen Leadsänger Brian Johnson geraten, die Tour sofort abzubrechen, wenn er keinen kompletten Gehörverlust riskieren wolle.

Die Termine sollen noch in diesem Jahr nachgeholt werden, "höchstwahrscheinlich mit einem Gastsänger." Ob die Band auch ihre anstehenden Europa-Termine im Mai und Juni mit einem Ersatzmann bestreiten wird oder ob diese ausfallen, ist derzeit noch nicht bekannt. Wie dauerhaft Johnsons gesundheitliche Probleme sind und ob eine Rückkehr zu AC/DC noch denkbar ist, ist ebenfalls noch unklar.

Eine Zukunft ohne den Frontmann, der seit dem Tod des ursprünglichen AC/DC-Sängers Bon Scott die Stimme Band gewesen war und 1980 auf dem Klassiker "Back In Black" seinen Einstand gefeiert hatte, dürfte schwer vorstellbar sein - zumal AC/DC in den vergangenen Jahren bereits mehrere personelle Verluste hinnehmen mussten: Die Band hatte ihren Ur-Schlagzeuger Phil Rudd im November 2014 gefeuert, nachdem dieser wegen Drogenbesitzes und einer Morddrohung mit der neuseeländischen Justiz in Konflikt gekommen war. Zuvor hatte bereits Gitarrist Malcolm Young, der Bruder von Leadgitarrist Angus Young, die Band wegen einer fortschreitenden Demenzerkrankung verlassen müssen.

Das aktuelle, fünfzehnte AC/DC-Album "Rock Or Bust" war Ende 2014 erschienen.

Live: AC/DC

19.05. Wien - Ernst-Happel-Stadion
26.05. Hamburg - Imtech Arena
01.06. Leipzig - Arena Leipzig

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.