Zur mobilen Seite wechseln
29.03.2016 | 13:05 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Mantar, Faith No More, Donots & Frank Turner u.a.)

News 24711Neuigkeiten von Mantar, Faith No More, Manic Street Preachers, The Last Shadow Puppets, Tombs, den Donots & Frank Turner, Thursday, Black Mountain, Head Wound City, Jeff Buckley, Metallica und einer neuen Folge Cooking Hostile!

+++ Mantar haben einen Teaser mit Songsnippets ihres neuen Albums veröffentlicht. Auf Facebook postete die Band ein Video mit Songausschnitten aller Titel von "Ode To The Flame". Zuvor hatten die Doom-Punks mit "Era Borealis" und "Schwanenstein" zwei komplette Lieder veröffentlicht. Der Nachfolger zum vielbeachteten Debüt "Death By Burning" erscheint am 15. April auf Nuclear Blast. Die beiden Bremer eröffnen ihre Album-Tour durch Europa beim Doom Over Leipzig; Karten für die weiteren Termine gibt es bei Eventim.

Album-Vorschau: Mantar - "Ode To The Flame"

VISIONS empfiehlt:
Mantar

15.04. Kiel - Schaubude
20.04. Dortmund - FZW
21.04. Wiesbaden - Schlachthof
22.04. Braunschweig - B58 07.05. Flensburg - Volksbad
02.07. Münster - Vainstream Rockfest

Live: Mantar

14.04. Leipzig - Doom Over Leipzig Festival
23.04. Hagen - Stockrock
29.04. Berlin - Desertfest
13.05. Gießen - Post Valley
27.05. Netphen - Freak Valley Festival
28.05. Visbek - Visbek Rockt

+++ Ein Faith No More-Fan hat ein Musikvideo zu "Superhero" erstellt. Der Clip ähnelt optisch der Cartoon-Serie South Park und zeigt unter anderem die Band und einen fliegenden Penis, der eine Stadt terrorisiert. Dem Crossover-Quintett gefiel die Kreativität des Fans offenbar auch: Die Band teilte das Video auf ihrer offiziellen Facebook-Seite und kommentierte es mit den Worten: "Faith No More hat die besten Fans. Unser Freund Rafael Barros hat dieses unglaubliche Video gemacht. Guckt es euch an. Danke Rafa!" "Superhero" ist auf dem aktuellen Comeback-Album "Sol Invictus" enthalten, dem ersten Album von Faith No More nach 18 Jahren ohne Veröffentlichtung.

Video: Faith No More - "Superhero" (Fanmade)

Batman? Superman? BAH!!!! Here's a real SUPERHERO!!Faith No More has the greatest fans.. Our friend Rafael Barros...

Posted by Faith No More on Donnerstag, 24. März 2016

+++ Die Manic Street Preachers haben den Rolling Stones-Auftritt auf Kuba kommentiert. Demnach seien es sie und nicht die Stones gewesen, die als Repräsentant für westliche Musik zuerst in dem kommunistisch-geprägten Staat gespielt hätten. "Ich hatte letzte Nacht den komischsten Traum. Ich habe einen Gig umsonst im Karl Marx Theater in Havanna/Kuba vor 15 Jahren gespielt", äußerte sich die Band sarkastisch bei Twitter. Die Waliser hatten bereits im Jahr 2001 eine Show auf Kuba gespielt, an dem sogar das kubanische Staatsoberhaupt Fidel Castro teilgenommen hatte. Das Konzert war auf der Live-DVD "Louder Than War" veröffentlicht worden.

Tweet: Manic Street Preachers reagieren auf Rolling Stones Konzert auf Kuba

+++ The Last Shadow Puppets haben einen weiteren Song vom neuen Album veröffentlicht. Der Arctic Monkeys-Frontmann Alex Turner und Kollege Miles Kane waren zu Gast bei Zane Lowes Beats-1-Show und haben den Song "Miracle Aligner" von ihrem am Freitag erscheinenden Album "Everything You've Come To Expect" vorgestellt. Zudem haben die beiden über ihre neue Platte gesprochen. Zuletzt hatten die Last Shadow Puppets bereits Videos zu den Vorabsingles "Everything You've Come To Expect", "Bad Habits" und "Aviation" veröffentlicht. Zum Start ihrer Welttournee in Cambridge/England haben die Briten darüber "I Want You (She's So Heavy)" von den Beatles gecovert. Die Band kommt im Juni nach Köln und Dresden, im August kehrt die Band für ein Konzert in Berlin zurück. Karten gib es ab bei Eventim

Live: The Last Shadow Puppets

27.06. Köln - E-Werk
28.06. Dresden - Alter Schlachthof
18.-20.08 St. Pölten - FM4 Frequency Festival
23.08. Berlin - Columbiahalle

Stream: The Last Shadow Puppets stellen "Miracle Aligner" vor

Video: The Last Shadow Puppets reden über ihr neues Album

Video: The Last Shadow Puppets -"I Want You (She's So Heavy)" (Beatles Cover)

+++ Tombs haben ihre EP "All Empires Fall" im Stream zur Verfügung gestellt. Zuvor hatten sie mit dem Song "Deceiver" einen ersten Einblick in die fünf Titel umfassende EP gegeben. Auf Instagram hatte die Post-Metal-Band zudem Ausschnitte aus einem Video zu "V" gepostet. Mittlerweile ist das Video erschienen, in Deutschland aber leider gesperrt. "All Empires Fall" ist die erste Veröffentlichung seit dem 2014er Album "Savage Gold" und erscheint am 1. April via Relapse.

Album-Stream: Tombs - "All Empires Fall"

+++ Die Donots haben ihren Song "So Long" in seiner Originalversion zusammen mit Frank Turner live gespielt. Bei einem Konzert auf dem von Flogging Molly veranstalteten Salty Dog Cruise in Miami sangen die Ibbenbürener den Track gemeinsam mit dem Singer/Songwriter. In einem von einem Konzertbesucher gefilmten Video ist die Performance in Gänze anzusehen. Erst ein Mal zuvor hatte die Band den Song bei ihrem traditionellen Grand Münster Slam im Jahr 2012 zusammen mit Turner live gespielt. Die Donots hatten "So Long" für ihr Album "Wake The Dogs" gemeinsam mit dem Briten aufgenommen. Die Platte war 2012 via Solitary Man und Vertigo erschienen. Im selben Jahr war der Song auch auf einer limitierten Seven-Inch auf den Markt gekommen und mit einem Musikvideo versehen worden. Zuletzt hatten die Ibbenbürener mit "¡Carajo!" eine englischsprachige Version von ihrem aktuellen Album "Karacho" in Nordamerika auf den Markt gebracht und als Stream ins Netz gestellt. Die Platte war auf Deutsch im Februar des vergangenen Jahres ebenfalls via Solitary Man und Vertigo erschienen. Im Sommer sind die Donots auf einigen Festivals live zu erleben, am 10. Dezember zelebriert die Band ihre (ungefähr) 1000. Live-Show im Rahmen ihres fünften Grand Münster Slam in der Halle Münsterland. Karten für das von VISIONS präsentierte Konzert gibt es bei Eventim.

Video: Donots und Frank Turner - "So Long" (live)

Video: Donots und Frank Turner - "So Long"

+++ Thursday-Frontmann Geoff Rickly hat sich zur Live-Reunion der Band geäußert. "Wir waren noch nicht gemeinsam im Proberaum oder haben Musik aufgenommen, aber wir haben bereits zusammen Zeit verbracht", sagte der Sänger in einem Interview mit einem US-amerikanischen Musikmagazin. "Die Dynamik von uns allen in einem Raum fühlt sich sehr gut an. [...] Wir haben uns beim Spielen immer gut ergänzt, das hat nie aufgehört. Wir müssen jetzt nur wieder proben, weil es fünf Jahre her ist, dass wir zusammen Musik gemacht haben. Aber ich mache mir darüber keine Sorgen." Ihre Live-Reunion hatte die Posthardcore-Band vor einer Woche bekannt gegeben

+++ Black Mountain streamen ihr neues Album. Zuvor hatten die Psych-Rocker "Mothers Of The Sun" und "Florian Saucer Attack" von "IV" samt Video veröffentlicht. "IV" erscheint am 1. April auf Jagjaguwar und folgt dem fünfeinhalb Jahre zuvor erschienenen "Wilderness Heart". Black Mountain sind im April für drei Termine in Deutschland und der Schweiz. Karten für das Konzert im Lido in Berlin bekommt ihr bei Eventim.

Album-Stream: Black Mountain - "IV"

Live: Black Mountain

06.04. Zürich - Bogen F
07.04. Genf - L'usine PTR
16.04. Berlin - Lido

+++ Head Wound City haben einen weiteren Song aus ihrem Debütalbum als Stream veröffentlicht. Nachdem die Noisecore-All-Star-Band mit "Scraper" bereits im Februar einen ersten Vorgeschmack auf "A New Wave Of Violence" gegeben hatte, folgt nun ein weiterer Track. "Born To Burn" besticht durch seine bedrohliche Grundstimmung und Frontmann Nick Zinners (Yeah Yeah Yeahs) giftigen Gesang. "A New Wave Of Violence" erscheint am 13. Mai via Vice. Neben Zinner bestehen Head Wound City auch aus Cody Votolato und Jordan Blilie (beide The Blood Brothers) sowie Justin Pearson und Gabe Serbian (beide The Locust). Im vergangenen Jahr hatte die Band ihre nach sich selbst benannte Debüt-EP aus 2005 neu aufgelegt.

Stream: Head Wound City - "Born To Burn"

+++ Jeff Buckleys Bob Dylan-Cover "Just Like A Woman" hat ein interaktives Musikvideo spendiert bekommen. In dem faszinierenden Clip kann der Hörer durch Klicken auf verschiedene Kästen eine andere Sicht auf die als Animation dargestellte Geschichte bekommen. So verwandelt sich durch die insgesamt 73 Panels beispielsweise eine einsame Frau in ein glückliches Pärchen, während auch die Farben des Videos wechseln. Auch die Instrumentierung des Songs kann teilweise vom Hörer beeinflusst werden. "Just Like A Woman" gehört zum unveröffentlichten Material des 1997 verstorbenen Singer-Songwriters, das kürzlich als Album "You And I" erschienen war.

Video: Jeff Buckley - "Just Like A Woman (Bob-Dylan-Cover)"

+++ Metallica haben ein Remaster von "Creeping Death" veröffentlicht. Der Song ist Teil des Reissue-Box-Sets zu "Ride The Lightning", das gleichzeitig mit dem Re-Release zu "Kill 'Em All" am 15. April erscheint. Ihr bisher letztes Studioalbum "Death Magnetic" hatte die Band 2008 veröffentlicht.

Stream: Metallica -"Creeping Death" (Remastered)

+++ Fred Durst ist am Backen, Wes Borland spielt dazu Gitarre und Phil Anselmo kommt mit der Kettensäge hereingeplatzt. Auf einen solchen Plot kommt nur Youtuber Joey Siler, der in der neuesten Folge "Cooking Hostile!" nicht nur Anselmo das Gesicht vom Limp Bizkit-Frontmann verstümmeln lässt, sondern auch eine astreine Parodie von "Break Stuff" abliefert.

Video: Cooking Hostile! - "Beware Of Imitations"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.