Zur mobilen Seite wechseln
10.03.2015 | 18:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Down, Franz Ferdinand, Roskilde-Festival u.a.)

News 22377Neuigkeiten von Down, Seth Avett & Jessica Lea Mayfield, Judge, Franz Ferdinand und Sparks, Tori Amos, Death By Chocolate, Head Wound City, Mutoid Man, Kaiser Chiefs, dem 3-Sat-Kulturpalast, Roskilde und Mastodon

+++ Down zeigen den Live-Mitschnitt eines Songs vom Resurrection Fest 2014. Beim letztjährigen Auftritt auf dem Open-Air in Spanien performte die Sludge-Metal-Band "Stone The Crow", das professionell mitgeschnitten wurde und jetzt auf Youtube zu sehen ist. In der Infobox des Videos kündigt das Festival die Veröffentlichung eines kompletten Mitschnitts der Show an. Einen Termin dafür gibt es jedoch noch nicht.

Down - "Stone The Crow" Live

+++ Seth Avett & Jessica Lea Mayfield streamen ihren Tribute an Elliott Smith vorab. In den vergangenen Jahren haben Seth Avett von den Avett Brothers und Jessica Lea Mayfield zwölf Elliott-Smith-Songs aufgenommen, die jetzt als Album veröffentlicht werden. "Sing Elliott Smith" kann auf der Seite von NPR Music vorab gehört werden. Die Platte erscheint am 13. März via Ramseur.

+++ Noisey hat einen Trailer zur geplanten Judge-Dokumentation veröffentlicht. In einer vierteiligen Serie erzählt Noisey die Geschichte der US-amerikanischen Hardcore-Band um Sänger Mike Ferraro. Der Ausstrahlungstermin von "There Will Be Quiet: The Story Of Judge" ist noch nicht bekannt.

Video: Trailer - "There Will Be Quiet: The Story Of Judge"

+++ Franz Ferdinand haben sich mit der Electro-Pop-Band Sparks zusammengetan und gehen im Sommer auf Tour. FFS nennt sich die Supergroup rund um die Indie-Band Franz Ferdinand und das Sparks-Brüderpaar, ein gemeinsames Album ist schon in Arbeit, einen ersten Eindruck von der musikalischen Ausrichtung gibt der "The Domino Effect" betitelte Video-Teaser. Tickets für die Show am 1. Juli in Köln gibt es demnächst bei Eventim.

Video: FFS - "The Domino Effect"-Teaser

Live: FFS - Franz Ferdinand & Sparks

01.07. Köln - Gloria
12.09. Berlin - Lollapalooza Festival

+++ Tori Amos hat einen weiteren Bonussong aus den kommenden Re-Issues ihrer ersten beiden Alben vorgestellt. "Honey", der bei der Erstveröffentlichung von "Under The Pink" nicht berücksichtigt wurde, zählt nach eigener Aussage zu den heimlichen Favoriten der Singer/Songwriterin und steht nun als Stream bereit. Die für den 10. April geplanten Wiederveröffentlichungen von "Little Earthquakes" und "Under The Pink" erscheinen in remasterter Form auf einer Doppel-CD mit B-Seiten und Bonustracks. Amos hatte daraus bereits das Nirvana-Cover "Smells Like Teen Spirit" vorab veröffentlicht.

Stream: Tori Amos - "Honey"

+++ Die Indierocker Death By Chocolate veröffentlichen mit "Among Sirens" ihre zweite Platte. Am 20. März soll der Nachfolger zu "From Birthdays To Funerals" hierzulande erscheinen. Unterstützung holte sich die Schweizer Band beim schwedischen Produzenten Ronald Bood, der unter anderem für Mando Diao tätig war. Das Video zur ersten Single "In The Fields", das die Band in Schwarz-weiß-Optik bei einem Festivalauftritt zeigt, liefert einen ersten Höreindruck des Albums. Live präsentieren Death By Chocolate ihr aktuelles Material auf einer Tour im April.

Video: Death By Chocolate - "In The Fields"

Live: Death By Chocolate

16.04. Berlin - Sageclub
17.04. Köln - Stereo Wonderland
18.04. Hamburg - Rock Cafe St. Pauli

+++ Head Wound City haben mit den Aufnahmen für ein neues Album begonnen. Die Noisegrind-Supergroup, die aus Mitgliedern der Yeah Yeah Yeahs, The Blood Brothers und The Locust besteht, arbeitet derzeit im Studio mit Produzent Ross Robinson an neuen Songs. Die Aufnahmen sollen laut Sänger Jordan Blilie noch Ende des Monats abgeschlossen sein und ab Juni auch live präsentiert werden. Heute ist die Reissue ihrer selbstbetitelten Debüt-EP von 2005 erschienen, die bereits im vergangenen Jahr als Anlass diente, sich für einige Liveshows zusammen zu finde.

+++ Mutoid Man haben ein Video zum neuen Track "Bridgeburner" veröffentlicht. Im Clip perfomt das Metal-Trio den Song, der aus den Sessions zum neuen Album stammt, in einer Non-Album-Version in den God City Studios. Die neue Platte des Trios sollte bald erscheinen: Bereits im Januar hatte die Band vermeldet, dass die Aufnahmen dazu abgeschlossen seien.

Video: Mutoid Man - "Bridgeburner"

+++ Die Kaiser Chiefs haben ein Video zu ihrer neuen Single "Falling Awake" veröffentlicht. Darin sind Aufnahmen zu sehen, die während der Südamerika-Tour mit den Foo Fighters entstanden waren. Von dieser gab es bereits einen unterhaltsamen Clip zu sehen, in dem Dave Grohl die britischen Indierocker spaßeshalber zusammenstaucht. "Falling Awake" wird auf dem Nachfolger ihres 2014er Albums "Education, Education, Education & War" enthalten sein, der im Laufe des Jahres veröffentlicht werden soll.

Video: Kaiser Chiefs - "Falling Awake"

+++ 3Sat hat eine neue Staffel der Sendung Kulturpalast produziert, die eine thematische Neuausrichtung verspricht. Im Fokus jeder Folge steht ein aktuelles gesellschaftliches und kulturelles Thema, das mit Gästen wie etwa Deichkind besprochen wird. Am 4. April gibt es eine Folge zum Thema Totalverweigerung und Punk, in der unter anderem die Kurt Cobain-Dokumentation "Montage Of Heck" besprochen wird. Am kommenden Freitag startet die von Nina "Fiva" Sonnenberg moderierte Sendung mit einer Sendung zum Thema Geld und Kunst.

Video: 3Sat Kulturpalast (Teaser)

+++ Das Roskilde-Festival hat vermeldet, dass die Tagestickets für den Festival-Samstag nahezu ausverkauft sind. Kürzlich war für diesen Tag Paul McCartneys einzige Festival-Show in Europa bestätigt worden. Bisher wurden für das dänische Festival unter anderem der Brit-Rocker Noel Gallagher, die Prog-Alternative-Rocker Muse und die Prog-Metaller Mastodon bestätigt.

Live: Roskilde Festival

27.06.-04.07. Roskilde, Dänemark

+++ Mastodon sind nicht nur auf kreatives Merchandise abonniert, sondern auch auf Kontroversen um eben dieses. Nach dem Eklat um ihr vermeintlich rassistisches Thanksgiving-T-Shirt und das Twerking-Video zu "The Motherload" mit den zugehörigen "Asstodon"-Shorts stehen die Prog-Metaller nun in der Kritik für ein T-Shirt zum St. Patrick's Day. Zu sehen ist darauf ein Kobold, der einen Regenbogen in eine Kloschüssel voller Gold erbricht. Die irische Organisation "Diminutive Representatives of United Northern Kildare" kritisierte Mastodon nun für die Diskriminierung von Kobolden: "Zu lange wurde der stolze Kobold, das magischste Wesen Irlands, von der Welt missachtet. Das Mastodon-T-Shirt ist nur der Aktuellste in einer langen Reihe von Angriffen, zu denen auch die Darstellung von Kobolden als Dealer von zuckrigen Cerealien und von Gold besessenen Massenmördern gehört (...) In Folge rufen wir alle friedliebenden Menschen der Welt (...) dazu auf, Mastodon zu boykottieren und ihnen klarzumachen, dass ihr Verhalten inakzeptabel ist." Da sich in unserer Redaktion kein Kobold befindet wollen wir uns nicht anmaßen darüber zu urteilen, ob die Gefühle dieser Minderheitengruppe wirklich durch das Shirt verletzt wurden und Mastodon dieses Mal einfach zu weit gegangen sind. Eine Entschuldigung der Band steht derweil noch aus.

Bild: Mastodons St. Patrick's Day T-Shirt

mastodon_paddy

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.