Zur mobilen Seite wechseln
11.01.2016 | 18:45 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (David Bowie, Lemmy, PJ Harvey u.a.)

News 24260Neuigkeiten von David Bowie, Lemmy, Terror von Paris, The Black Queen, Iron Chic, Bloc Party, PJ Harvey, Wakrat, Everyday Circus, Nails, Periphery und Wackelköpfen von Fall Out Boy.

+++ Viele Musiker haben Anteilnahme an David Bowies Tod bekundet. Dieser war vergangenen Sonntag im Alter von 69 Jahren an Krebs verstorben. Seinen großen Einfluss auf die Rock- und Popmusik, die sich sogar bis in den Punk und Metal zieht, sieht man nun auch an der Vielzahl der Musikerreaktionen in sozialen Netzwerken. Paul McCartney, Iggy Pop, Queens Roger Taylor, Billy Idol, die Foo Fighters, Travis Barker, die Pixies, Anthrax, Dave Mustaine und viele weitere Künstler äußerten heute ihre Trauer über Bowies Tod. Brian Eno, der mit Bowie "Low", "Heroes" und "Lodger" produziert hatte, zeigte sich von dessen Tod überrascht und äußerte im Interview mit der BBC, dass beide planten, "Outside" von 1995 neu aufzunehmen. Erst vergangenen Freitag feierte Bowie seinen 69. Geburtstag, zu dem ihm Fans auf einer Show in New York via Telefon gratulierten. Nach Bekanntgabe seines Todes legten Fans Blumen am Bowie-Graffiti in Brixton nieder, seiner Heimat im Süden Londons. An seinem Geburtstag veröffentlichte Bowie sein letztes Album "Blackstar", welches laut Aussage von Bowies langjährigem Produzent Tony Visconti ein Abschiedsgeschenk des Sängers an seine Fans war. Er habe nach seiner Krebsdiagnose mit den Arbeiten am Album begonnen. Aufgrund seiner Krebserkrankung entschied sich das Musik-Verkaufshaus Rough Trade dazu alle Einnahmen, die sie mit Bowies Platten im Januar machen, an eine Krebsstiftung zu spenden. Doch auch neben seiner Musik hat der Brite einiges geleistet. Das Deutsche Außenministerium tweetete, dass Bowie am Fall der Berliner Mauer beteiligt gewesen sei. Auch einige Fernsehsender ehren Bowie mit ihrem Programm. Der Fernsehsender rbb zeigt am heutigen 11. Januar um 22:15 eine Sondersendung. Zudem hat der Fernsesehnder Arte die Dokumentation "David Bowie en cinq acts" (zu deutsch: "David Bowie in fünf Akten") zum streamen zur Verfügung gestellt. Nach Lemmys Tod hatte der Sender zeitweilig die Dokumentation "Lemmy" online gestreamt. Der Sender einsfestival sendet heute um 20:15 Bowies 1996er Konzert auf der Loreley.

Facebook-Post: Fans gratulieren Bowie während einer Show per Telefon

Tweet: Fans haben Blumen an das Bowie-Graffiti in Brixton gelegt

Instagram-Post: Paul McCartney gedenkt David Bowie

Tweet: Rough Trade kündigt an alle Einnahmen durch Bowies Musik an eine Krebs-Organisation zu spenden

Tweet: Das deutsche Außenministerium dankt Bowie für seine Beteiligung am Fall der Berliner Mauer

Tweets: Musiker gedenken David Bowie über Twitter

+++ Fans haben eine Petition gestartet, um Ian "Lemmy" Kilmisters Lieblingsdrink nach ihm benennen zu lassen. Sie fordern, dass das Mixgetränk aus Jack Daniels Whiskey und Cola "Lemmy" genannt werden soll. Dafür können Fans nun ihre Stimme in einer Petition abgeben. Der Motörhead-Frontmann hatte laut eigenen Angaben seit seinem 30. Geburtstag jeden Tag eine Flasche Jack Daniels Whiskey getrunken, am liebsten mit Cola. Im August 2015 sei er aufgrund seines schlechten Gesundheitszustandes zu Wodka gewechselt. Ziel der Petition ist es 25000 Unterschriften zu sammeln. Die Begründung für die Petition lautet: "Ein Jack Daniels mit Cola wird für immer mit Ian Fraser 'Lemmy' assoziiert werden, dem ikonischen Motörhead-Gründer. Zur Feier und dem Gedenken einer wahren Rock-and-Roll-Legende, stelle ich die Petition dass jedermann die Kombination von Jack Daniels mit Coca-Cola ab sofort und für immer als 'Lemmy' betitelt." Kilmister war am 28. Dezember verstorben. Die Gedenkfeier zu seinen Ehren wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag live übertragen. Kurz vor seinem Tod drehte der Sänger einen Werbespot für eine finnische Milchfirma, der nun als Tribute ausgestrahlt wird.

+++ Eine Allstar-Gruppe hat David Bowies Song "Heroes" gecovert. Die Erlöse daraus sollen an die Französische Assoziation von Terroropfern gespendet werden, die die Hinterbliebenen und Opfer der Pariser Terroranschläge vom 13. November unterstützt. Die Band besteht aus 18 Musikern, unter anderem Paul Di’Anno (Ex-Iron Maiden), Vinny Appice (Ex-Black Sabbath, Dio, Heaven and Hell), Ron 'Bumblefoot' Thal (Ex-Guns N’ Roses), Rudy Sarzo (Ex-Ozzy Osbourne, Quiet Riot, Danko Jones) und Michael Sweet. Die Single soll Ende Januar, spätestens aber Anfang Februar physisch und digital erscheinen. Die Aufnahmen des Songs waren bereits beendet worden, bevor David Bowie verstorben war.

Video: David Bowie - "Heroes"

+++ The Black Queen haben ein Video veröffentlicht. Die künstlerische Mischung aus Lyric-Video und cineastischer Darstellung zum Song "Distanced" ist bereits die vierte Song-Veröffentlichung der Band um The Dillinger Escape Plan-Sänger Greg Puciato, Joshua Eustis (Ex-Nine Inch Nails, Ex-Puscifer) und Steven Alexander, dem Techniker von Kesha. Zuletzt hatte die Synth-Pop-Band den Song "Maybe We Should" samt Video veröffentlicht. Ihr Debüt-Album "Fever Daydream" erscheint am 29. Januar.

Video: The Black Queen - "Distanced"

+++ Ex-Iron Chic-Gitarrist Robert Mcallister ist gestorben. Dies teilte die Band heute auf ihrer Facebook-Seite mit: "Es tut uns im Herzen weh und wir bedauern es zutiefst, einem guten Freund Lebewohl sagen zu müssen. Auch wenn sich unsere Wege getrennt haben, macht es die Realität nicht einfacher zu ertragen. Jede wilde Fahrt muss einmal zu Ende gehen, also ruhe in Frieden, Robert Mcallister, und gib unsere Grüße an Lemmy weiter. Wir werden dich immer vermissen." Auch Motörhead-Frontmann Ian Fraser "Lemmy" Kilmister und David Bowie waren in den vergangenen Tagen verstorben.

Facebook-Post: Iron Chic verabschieden sich von Ex-Gitarrist Robert Mcallister

It is with the heaviest of hearts and deepest regrets that we must say goodbye to a dear friend. Although we had...

Posted by Iron Chic on Sonntag, 10. Januar 2016

+++ Bloc Party haben ein Wohltätigkeitskonzert für Betroffene eines australischen Buschfeuers gespielt. Zusammen mit der Band Disclosure holten die Indierocker einen aufgrund des Feuers abgesagten gemeinsamen Festivalauftritt nach. In der südlich von Perth gelegenen Stadt Yarloop wurden rund 130 Immobilien zerstört, viele Menschen gelten als vermisst. Die Show fand am gestrigen Sonntag in Mt Claremont/Perth statt. Alle Einnahmen gehen der Gemeinde Yarloop zu. Bloc Party werden ihr neues Album "Hymns" am 29. Januar bei Infectious/BMG veröffentlichen. Zuletzt wurde daraus der Song "The Good News" vorgestellt.

+++ PJ Harvey hat ein exklusives Deutschlandkonzert bestätigt. Nachdem im Frühjahr ihr neues Album erscheint, wird es die Britin am 20. Juni in der Zitadelle Spandau präsentieren. Tickets für die Show gibt es bei Eventim.

Live: PJ Harvey

20.06. Berlin - Zitadelle Spandau

+++ Wakrat haben einen neuen Song angeteasert. Die Band um Tim Commerford (Rage Against The Machine) hatte in den vergangenen Monaten ihr Debüt aufgenommen und bereits das Video zum Song "Knucklehead" vorgestellt. Auch ein Clip aus dem Studio wurde gezeigt. Wann das Album erscheinen wird, ist noch nicht bekannt.

Video: Wakrat - "Circus Trick" (Teaser)

A taste of Circus Tick

A taste of Circus Tick

Posted by Wakrat on Donnerstag, 7. Januar 2016

+++ Everyday Circus hingegen haben ein vollständiges neues Video präsentiert. "I Am Your Anchor" ist die zweite Auskopplung aus ihrem Debütalbum "Mirrors" und im Midtempo angesiedelt. Zuvor hatten die Saarländer den Clip zum Song "Falling" veröffentlicht. Ab Donnerstag geht es außerdem auf große Deutschlandtour. Tickets gibt es bei den bekannten Vorverkaufsstellen.

Video: Everyday Circus - "I Am Your Anchor"

Live: Everyday Circus

14.01. Dudelange (Lux) - Why Not
15.01. Trier - Lucky`s Luke
17.01. Köln - Tsunami
18.01. Essen - Walkabout
19.01. Aachen - The Wild Rover
20.01. Hannover - Rocker
22.01. Hamburg - Rock Café St. Pauli
23.01. Berlin - Die Klinke
24.01. Dresden - Club Novitatis
25.01. München - Garage Deluxe
29.01. Darmstadt - Goldene Krone
30.01. Saarbrücken - Kleiner Klub

+++ Die Death-Punker Nails haben die Arbeiten an ihrem neuen Album abgeschlossen. Der Nachfolger von "Abandon All Life" (2013) wird den Namen "You Will Never Be One Of Us" tragen und später im Jahr bei Nuclear Blast erscheinen. Produziert hat Kurt Ballou von Converge.

Tweet: Nails bestätigen die Fertigstellung von "Yiu Will Never Be One Of Us"

+++ Periphery dagegen beginnen erst damit, neues Material aufzunehmen. Weniger als ein Jahr nach dem Release des Album-Doppels "Juggernaut: Alpha/Omega" machen sich die Djent-Metaller um schon daran, dessen Nachfolger in Form zu gießen. Dies verkündeten Gitarrist Misha Mansoor und Schlagzeuger Matt Halpern über die sozialen Netzwerke. Zuletzt hatten Periphery das Live-Video zu "Psychoshere" ins Netz gestellt.

Tweet: Misha Mansoor über die bald beginnenden Aufnahmen

Instagram-Post: Matt Halpern freut sich auf die Aufnamen

+++ Es gibt großartige Merchandise-Artikel, wie zum Beispiel politische Shirts oder Band-Bier. Leider kommen Musiker aber auch immer wieder mit Schund wie Weihnachtspullis oder Malbüchern an. Der neuste Trend: Figuren der Band-Mitglieder. Denn was ist schöner anzusehen als Slipknots Shawn Crahan der einem beim schlafen zuschaut oder Bobby Liebling als Wackelkopf-Figur die man überhaupt nicht so langsam anstoßen kann, damit sie im Takt der Musik wippt. Die Jungs von Fall Out Boy kann man sich nun ebenfalls als Wackelkopf-Figut daneben stellen. Vielleicht sollte sich Morrissey mal überlegen sich gleich den ganzen Satz anzuschaffen - wenn er sich mal wieder beklagen möchte hören sie gedultig zu und nicken alles ab; da ist kein Platz für Widerworte.

Bild: Die Fall-Out-Boy-Wackelkopf-Kollektion

Fall Out Boy Wackelkopf

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.