Zur mobilen Seite wechseln
03.12.2015 | 18:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Juicy Beats Festival, The National, Tegan And Sara u.a.)

News 24121Neuigkeiten vom Juicy Beats Festival, Gojira, Pink Floyd, Smoke Fairies, Palma Violets, The View, Pristine, The National, The Black Queen, Tegan And Sara, La Sera und Rage Against The Misread Lyrics.

+++ Das Juicy Beats Festival hat acht neue Acts bekanntgegeben. Nachdem seit rund zwei Wochen bereits Deichkind, Wanda und Fritz Kalkbrenner als Headliner feststehen, kommen nun Genetikk, die 257ers, Irie Révoltés, Feine Sahne Fischfilet, Dear Reader, die Antilopen Gang, das DJ-Duo Tube & Beger und Rhonda hinzu. Stattfinden wird das Juicy Beats am 29. und 30. Juli 2016 im Dortmunder Westfalenpark. Mehr Infos und Tickets gibt es auf der offiziellen Website.

+++ Gojira haben ein Live-Video online gestellt. Die Performance vom vergangenen Juli fand beim Musilac Festival in Frankreich statt, gespielt wurde der Song "Ocean Planet" vom 2005er-Album "From Mars To Sirius". Zuletzt wurde die Prog-Metal-Band ins 2016er-Line-up der Zwillingsfestivals Rock im Revier und Rockavaria aufgenommen.

Video: Gojira - "Ocean Planet" (Live)

OCEAN PLANET - Live at Musilac 2015 (FRA)

First and unique pro shot of our song "OCEAN PLANET" - Live at the french Musilac Festival 2015

Posted by Gojira on Mittwoch, 2. Dezember 2015

+++ Pink Floyd haben heimlich eine auf 1.000 Stück limitierte EP veröffentlicht. Am vergangenen Freitag, dem Black Friday des Record Store Day, stand "1965 - Their First Recordings" unangekündigt in den Regalen der Plattenhändler. Die darauf enthaltenen Songs stammen aus der Zeit, in der Pink Floyd noch unter den Namen The Abdabs oder Sigma 6 aufgetreten waren. Neben vier Kompositionen von Syd Barrett komplettieren der frühe Roger-Waters-Versuch "Walk With Me Sydney" und das Slim-Harpo-Cover "I'm A King Bee" den Release, der auf zwei Seven-Inches erschien. Die Band bestand während der Aufnahmen aus Waters, Barrett, Nick Mason und Richard Wright. Waters' damaliger Schulfreund Rado Klose spielte Gitarre, Backgroundvocals kommen von Wrights späterer Eherau Juliette Gale. Laut Statement auf der offiziellen Website der Band soll damit der 50. Jahrestag der Sessions gefeiert werden, da in Großbritannien jedoch nach 50 Jahren das Urheberrecht verfällt, ist es wahrscheinlicher, dass man die Songs nicht in den öffentlichen Besitz geben wollte. Erst vor zwei Wochen hatte Ex-Bandvorsteher Waters seinen Konzertfilm "Roger Waters - The Wall" zum gleichnamigen Pink-Floyd-Klassiker von 1979 herausgebracht.

Cover & Tracklist: Pink Floyd - "1965: Their First Recordings"

pinkfloyd1969

01. "Lucy Leave"
02. "Double O Bo"
03. "Remember Me"
04. "Walk With Me Sydney"
05. "Butterfly"
06. "I'm A King Bee"

+++ Die Smoke Fairies haben ihr Winteralbum "Wild Winter" nun auch physisch veröffentlicht. Nachdem es 2014 nur digital und über ausgewählte Händler erschienen war, ist es seit 20. November via Full Time Hobby/Rough Trade offiziell auf CD und Vinyl erhältlich. Das Video zu "Christmas Without A Kiss" steht ab jetzt online.

+++ Palma Violets haben eine Weihnachts-Single samt Video veröffentlicht. Im Clip zu "Last Christmas On Planet Earth" feiern die Indierocker ihre eigene kleine Weihnachtsfeier. Der Song war pünktlich zum ersten Dezember auf einer limitierten Seven-Inch über Rough Trade erschienen. Auf ihrer Website startete das Quartett einen eigenen Adventskalender, durch den sie täglich Cover-Versionen, Gedichte und andere festliche Dinge präsentieren. Das bislang letzte Album der Briten, "Danger In The Club", war im Januar diesen Jahres erschienen.

+++ The View haben acht Konzerte im deutschsprachigen Raum geplant. Für die Tour im Februar haben die Indierocker ihr aktuelles Album "Ropewalk" im Gepäck, welches im September über Cooking erschienen war. Karten für die Shows in Deutschland und Österreich gibt es bei Eventim.

Live: The View

01.02. Hamburg - Rock Cafe St. Pauli
02.02. Berlin - Privatclub
03.02. Leipzig - Täubchenthal
07.02. Wien - Chelsea
14.02. München - Milla
16.02. Stuttgart - Kellerclub
17.02. Dortmund - FZW
18.02. Köln - Blue Shell

+++ Die Bluesrocker Pristine haben eine neue Single veröffentlicht. "(I'm Gonna Give you) All Of My Love" ist der erste Vorgeschmack auf ihr kommendes Album "Reboot". Die dritte Platte der Norweger kommt am 22. Januar in den Handel.

Video: Pristine - "(I'm Gonna Give you) All Of My Love

+++ Der The National-Frontmann Matt Berninger hat mit der Chvrches-Sängerin Lauren Mayberry über Berühmtheit, Selbstbewusstsein und Live-Erfahrungen gesprochen. Für das Online-Magazin Live Nation interviewten sich die beiden Künstler gegenseitig. Zudem sieht man in dem Clip einen Ausschnitt ihrer gemeinsamen Performance von "I Need My Girl". Weiterhin streamte Bandmitglied Bryce Dessner seinen Beitrag zum Score von "The Revenant". "Imagining Buffalo" enstand aus der Zusammenarbeit mit Ryuichi Sakamoto und dem deutschen Elektronik-Musiker Alva Noto. Der Soundtrack erscheint digital am 25. Dezember, in physischer Form am 8. Januar.

Video: Matt Berninger und Lauren Mayberry über Berühmtheit und Live-Erfahrungen

Stream: Bryce Dessner - "Imagining Buffalo"

+++ The Black Queen haben ein neues Musikvideo veröffentlicht. "Maybe We Should" stammt von dem am 29. Januar erscheinenden Debütalbum "Fever Daydream" der Synth-Pop-Band um The Dillinger Escape Plan-Sänger Greg Puciato. Cover und Tracklist sind mittlerweile ebenfalls bekannt. Die Band hatte bereits zuvor die Songs "Ice To Never" und "The End Where We Start" vorgestellt. Neben Puciato besteht die Band aus Joshua Eustis (Ex-Nine Inch Nails, Ex-Puscifer) und Steven Alexander, dem Techniker von Kesha.

Video: The Black Queen - "Maybe We Should"

Cover & Tracklist: The Black Queen - "Maybe We Should"

The Black Queen -

01. "Now, When I'm This"
02. "Ice To Never"
03. "The End Where We Start"
04. "Secret Scream"
05. "Maybe We Should/Non-Consent"
06. "Distanced"
07. "Strange Quark"
08. "That Death Cannot Touch" 09. "Taman Shud"
10. "Apocalypse Morning"

+++ Tegan And Sara haben aus dem Studio getwittert. Das Indie-Pop-Duo verkündete, dass es mit den Aufnahmnen zum Nachfolger des 2013 erschienenen "Heartthrob" fertig sei. Nun fehle nur noch das Mastering. Zuletzt waren die beiden Zwillingsschwestern Thema einer Dokumentation, in der sie auch selbst zu Wort kamen.

Tweet: Tegan And Sara twittern aus dem Studio

+++ La Sera haben einen neuen Song veröffentlicht. Die Indie-Rocker um Ex-Vivian Girls-Bassistin Katy Goodman, kündigten letzte Woche ihr Anfang nächsten Jahres erscheinendes Album "Music For Listening To Music To" an. Mit "High Notes" haben sie nun den ersten zweiminütigen Akustik-Song gestreamt, der den typischen Country-Einschlag der Band besitzt.

Stream: La Sera - "High Notes"

Cover: La Sera - ""Music For Listening To Music To"

La Sera

+++ Misheard Lyrics sind ein Geschenk an alle Musikbegeisterten. Sei es die klassische "Anneliese Braun" oder doch der The Cranberries-Hit "Zahnweh" - viele Songs hören sich so an, als hätten sie deutsche Versatzstücke und sind dadurch urkomisch. In anderen Ländern ist das natürlich genau so, und dank dem Internet bekommen wir es nun auch in Deutschland mit. So klingt "And now you do what they told ya" aus dem Rage Against The Machine-Song "Killing In The Name Of" im Japanischen wohl, wie "brich die Chicken Nuggets, Papi". Eine Aufforderung der natürlich sofort in Video-Form nachgegangen wurde. Und der symphatische Tierteil-zerreißende Familienvater des Videos (der selbstverständlich nicht auf Kokain ist) sieht dabei auch noch aus wie Maynard James Keenan im Wrestling-Klammergriff.

Video: Hühner-Zerreißen In The Name Of Rage Against The Machine

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.