Zur mobilen Seite wechseln
16.12.2015 | 12:45 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Baroness, The Arcs, Scott Weiland u.a.)

News 24190Neuigkeiten von Baroness, The Arcs, Sleater-Kinney, Paramore, Titus Andronicus, The Winery Dogs, Coheed And Cambria, Nirvana, Protest The Hero, Scott Weiland, Every Time I Die und einem ihrer größten Fans.

+++ Baroness haben den vorerst letzten Teil ihrer Video-Reihe zum neuen Album veröffentlicht. In "Synesthetics" erklärt die Band die Entstehung des Artworks von "Purple". Wie schon bei den vorherigen Platten stammt die Gestaltung von Sänger John Baizley, der im Clip die Bedeutung der einzelnen Elemente erläutert. Inspiration waren zum einen Symbole aus der britischen Geschichte, aber auch seine Erfahrungen aus der Zeit der Rehabilitation nach dem schweren Busunfall 2012. Im vorherigen Clip "The Riff" hatten sich die Sludge-Prog-Popper mit ihren Gitarrenparts auseinander gesetzt. Gestern hatten sie mit "Morning Star" die dritte Auskopplung aus "Purple" präsentiert. Am kommenden Freitag erscheint das vierte Album der Band bei ihrem Label Abraxan Hymns.

Video: Baroness - "Synesthetics" (Making-of zu "Purple")

+++ The Arcs haben einen neuen Song präsentiert. "Fools Gold" erscheint auf der Compilation "30th Century Records Compilation", welche Labelinhaber Brian Burton alias Danger Mouse zur Feier seines neuen Columbia-Sublabels 30th Century auf den Markt bringt. Der aktuelle Song des Projekts von Dan Auerbach schlägt eine düstere Psychedelic-Rock-Richtung ein, die von einer markanten Basslinie und unheimlichen Synthesizern geprägt wird. Auf dem Sampler sind neben der Band des The Black Keys-Kopf unter anderem Autolux, Maybird und Apache Sun vertreten. Im September hatten The Arcs mit "Yours, Dreamily" ihr Debüt-Album via Nonesuch/Warner präsentiert.

Video: The Arcs - "Fools Gold"

+++ Sleater-Kinney haben in einer US-Talkshow live performt. In der "Late Show with Stephen Colbert" präsentierte das Trio "Bury Our Friends" aus seinem aktuellen Album "No Cities To Love". Zurzeit touren die Riot Grrrl-Vorbilder mit ihren neuen Songs durch die USA. In den vergangenen Tagen hatten sie zusammen mit dem Schauspieler Fred Armisen bei einer Show The B-52's gecovert.

Video: Sleater-Kinney - "Bury Our Friends" (Live)

+++ Paramore-Bassist Jeremy Davis hat die Band verlassen. Auf ihrer Facebook-Seite verkündeten die Alternative-Rocker, dass sie ab jetzt getrennte Wege gehen. Die Band wird trotz allem weiterhin bestehen bleiben. Schon 2010 hatten sich das verbliebene Trio um Frontfrau Hayley Williams von ihrem Gitarristen Josh Farro und seinem Bruder, Drummer Zac, getrennt. 2013 hatte die Band mit "Paramore" ihr viertes Album veröffentlicht.

Facebook-Post: Paramore trennen sich von ihrem Bassisten

These last few years have held some of the most fulfilling moments we’ve had yet... as people, as friends, and as a...

Posted by Paramore on Montag, 14. Dezember 2015

+++ Titus Andronicus haben einen Remix ihrer "The Most Lamentable Tragedy"-Single "Fired Up" online gestellt. Darauf wird das typische Rock-Instrumentarium gegen ein orchestrales Arrangement eingetauscht, mit Streichern von Owen Pallett (Final Fantasy). Physisch erscheinen soll der Remix nächstes Jahr auf einer Seven-Inch. Für die kommende Nordamerika-Tour der Punkrocker wurde als Support Craig Finn (The Hold Steady) verpflichtet, der dieses Jahr sein zweites Soloalbum "Faith In The Future" vorgelegt hatte. Termine für Europa sind nicht bekannt.

Stream: Titus Andronicus - "Fired Up" (Remix)

+++ The Winery Dogs haben ein neues Video präsentiert. Die Supergroup von Mike Portnoy (Dream Theater, Avenged Sevenfold, Neal Morse Band), Billy Sheehan und Richie Kotzen (Mr. Big) gibt sich im fünfminütigen Clip zu "Fire" balladesk und setzt auf weibliche Reize bei Sonnenuntergang, schwarz-weiße Konzertimpressionen und spanische Gitarren. Das zweite Album "Hot Streak", von dem der Song stammt, war Anfang Oktober bei Earmusic erschienen.

Video: The Winery Dogs - "Fire"

+++ Coheed And Cambria-Frontman Claudio Sanchez hat ein Cover von Adeles Hit "Hello" online gestellt. Sanchez dazu: "Das ist für meine Mutter, die mir gesagt hat, dass das neue Coheed-Album genauso gut, wenn nicht sogar besser ist als das von Adele. Mal ehrlich, was soll eine Mutter sonst zu ihrem Sohn sagen? Ich liebe dich, Mama." Coheed And Cambrias aktuelles Album "The Color Before The Sun" war vergangenen Oktober erschienen.

Video: Claudio Sanchez - "Hello" (Adele-Cover)

+++ Nirvana-Bassist Krist Novoselic hat sich für eine Aufnahme der Nine Inch Nails in die Rock & Roll Hall Of Fame ausgesprochen. In einem Tweet teilte Novoselic mit, wen er 2016 gerne aufgenommen sähe. Darunter sind auch die Altrocker Deep Purple und Cheap Trick.

Tweet: Krist Novoselic enthüllt seine Favoriten

+++ Protest The Hero haben einen neuen Song veröffentlicht. "Cold Water" ist nach "Tidal" und "Ragged Tooth" der dritte Song, den die Prog-Metaller auf ihrer Bandcamp-Seite im Abomodell "Pacific Myth" vorgestellt haben. In diesem haben Fans die Möglichkeit jeden Monat einen neuen Song sowie weitere Prämien zu erhalten, wenn sie ein halb- oder ganzjähriges Abonnement auf Bandcamp abschließen. Alle Informationen, sowie die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es auf der Seite der Band.

Facebook-Post: Protest The Hero releasen neuen Song "Cold Water"

New song "Cold Water" only available through our Pacific Myth subscription service. Go Listen!protestthehero.bandcamp.com

Posted by Protest The Hero on Dienstag, 15. Dezember 2015

+++ Scott Weilands Tod hat die Verkaufszahlen der Songs seiner Ex-Bands angekurbelt. In den Billboard Hardrock Digital-Charts sind acht Songs, in denen Weiland singt, in den Top Ten vertreten, sechs davon von den Stone Temple Pilots, zwei von Velvet Revolver. Auf Platz eins steht der Stone-Temple-Pilots-Song "Plush" mit 18.000 Downloads, dessen Verkaufsrate nach Informationen von Nielsen Music um 1405 Prozent gestiegen ist. Auch der Verkauf der Stone-Temple-Pilots-Songs "Interstate Love Song" (Platz zwei) und "Creep" (Platz drei) ist prozentual um über tausend Prozent gestiegen. An Platz vier steht mit "Fall To Pieces" der höchstrangige Velvet-Revolver-Song, dessen digitale Verkäufe sogar um über 2500 Prozent gestiegen sind. Auch "Thank You - Best Of" der Stone Temple Pilots ist auf Platz 47 in die Album Charts eingestiegen. Vor kurzem war Weiland im Kreise seiner ehemaligen Bandmitglieder beerdigt worden.

+++ Every Time I Die-Sänger Keith Buckley hat eine Hörbuch-Version seines Romans angekündigt. "Scale" wird auf Vinyl und in digitaler Form ab dem 28. Februar verfügbar sein. Lesen wird Buckley seinen semi-autobiografischen Roman selbst, erhält dabei aber auch Unterstützung von The Damned Things-Bandkollegen und Fall Out Boy-Gitarristen Joe Trohman, sowie Ex-Every-Time-I-Die-Bassisten Josh Newton, der momentan mit Shiner aktiv ist. Einen Ausschnitt gibt es bereits auf der Bandcamp-Seite von Rare Bird zu hören.

Stream: Eine Hörprobe von Keith Buckleys Hörbuch zum Roman "Scale"

+++ Apropos Every Time I Die: Keith Buckleys Bruder, der Gitarrist der Southern Metaller, Jordan Buckley hat sich auf Twitter zur aktuellen Tour der Band geäußert. Er wollte dem treuen Fan, der sich in die Backstage-Räume der Band geschlichen hatte, öffentlich Respekt bekunden. Dieser gab Buckley, der sich gerade die verschwitzte Bühnenkleidung auszog und in Unterhosen vor ihm stand, den Ratschlag, dass Drummer Daniel Davison ein bisschen langsamer machen solle. Da die New Yorker inzwischen nicht mehr die jüngsten sind, ein gut gemeinter Ratschlag - sie wollen ja bestimmt nicht bald wie Motörhead enden. Der Gitarrist wusste das natürlich zu schätzen und lud besagten Fan in die Dusche ein, der aber lehnte ab, denn das sei nicht "das, wofür Every Time I Die steht". Zum Abschluss lobte er die Performance von Keith Buckley, den das bestimmt freuen wird, während er in New York gerade sein Hörbuch fertigstellt. Von der Tour der Band war er schon Anfang Dezember abgereist, nachdem seine schwangere Frau lebensbedrohliche Komplikationen erlebt hatte. Seitdem unterstützt Letlive-Sänger Jason Butler die Band während ihren Shows. Man muss dem Fan aber zu Gute halten, dass die beiden sich nach drei bis fünf Bier wirklich sehr ähnlich sehen.

Tweet: Jordan Buckley über seine Begegnung mit dem "Riesen-Fan"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.