Zur mobilen Seite wechseln
31.07.2015 | 14:15 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Iron Maiden, Noel Gallagher, Slayer u.a.)

News 23371Neuigkeiten von Iron Maiden, Tame Impala, Noel Gallagher, Bikini Kill, Sun Kil Moon, Graham Coxon, Parquet Courts, Run The Jewels und Zack De La Rocha, Slayer, Hatchet, Disturbed und Machine Head.

++ Iron Maiden haben einen Ausschnitt eines neuen Songs veröffentlicht. Auf ihrer Facebook-Seite postete die Metal-Band 28 Sekunden ohne Gesang, dafür mit transponierendem Gitarrensolo. Es ist der erste Höreindruck, den Iron Maiden von ihrem kommenden Album "The Book Of Souls" preisgeben, das am 4. September erscheint. Vorbestellen kann man das Album bereits jetzt über die Homepage der Band. Ebenfalls neu ist die kürzlich präsentierte Iron-Maiden-Biersorte "Trooper 666", die ab dem 1. Oktober auf den Markt kommen soll.

Facebook-Post: Iron Maiden präsentieren Song-Schnipsel

Pre-order The Book Of Souls at http://po.st/thebookofsouls

Posted by Iron Maiden on Donnerstag, 30. Juli 2015

+++ Tame Impala-Chef Kevin Parker und Produzent Mark Ronson haben den Queens Of The Stone Age-Song "I Sat By The Ocean" gecovert. Ronson war Gast in der australischen Cover-Reihe "Like A Version" des Radiosenders Triple J. Jeden Freitagmorgen lädt der Sender Musiker ins Studio, um einen Song ihrer Wahl zu covern. In diesem Rahmen entstand mit Andrew Wyatt am Mikrofon eine Synth-Psych-Variante von "I Sat By The Ocean". Kevin Parker sang anschließend auch die Nummer "Daffodils", die auf Ronsons Album "Uptown Special" erschienen war.

Video: Kevin Parker & Mark Ronson - "I Sat By The Ocean" (Queens-Of-The-Stone-Age-Cover)

Video: Mark Ronson - "Daffodils" feat. Kevin Parker

+++ Noel Gallagher und seine High Flying Birds haben eine Remix-EP angekündigt. "Where The City Meets The Sky: Chasing Yesterday: The Remixes" soll am 25. September auf Doppel-Vinyl, digital und limitiert auch auf pink-blauem Vinyl erscheinen. Einen ersten Eindruck liefert der Remix zu "The Right Stuff" im Stream. Insgesamt befinden sich sechs Remixes von Noel Gallaghers zweiter Sloloplatte "Chasing Yesterday" auf der EP.

Stream: Noel Gallagher - "The Right Stuff (Psychemagik Remix)

Tracklist: "Where The City Meets The Sky: Chasing Yesterday: The Remixes"

01. "Ballad Of The Mighty I" (Beyond The Wizard's Sleeve Re-Animation)
02. "In The Heat Of The Moment" (Weatherall Remix)
03. "Riverman" (Beyond The Wizard's Sleeve Re-Animation)
04. "The Right Stuff" (Psychemagik Remix)
05. "The Right Stuff" (High Flying Birds In 3D)
06. "The Girl With The X-Ray Eyes" (David Holmes Rework)
07. "In The Heat Of The Moment" (Toydrum Dub Rework)

+++ Bikini Kill haben eine Neuauflage ihres 1991er Demo-Tapes "Revolution Girls Style Now" geplant. Die ersten Aufnahmen der Riot-Grrrl-Band erscheinen somit erstmals auf Vinyl und CD. Die Reissue soll am 22. September auf den Markt kommen und umfasst drei bisher ungehörte Songs.

Cover & Tracklist: Bikini Kill - "Revolution Girls Style Now"

bikinikill
01. "Candy" 02. "Dadd's L'il Girl"
03. "Feels Blind"
04. "Suck My Left One"
05. "Carnival"
06. "This Is Not a Test"
07. "Double Dare Ya"
08. "Liar"
09. "Ocean Song"
10. "Just Once"
11. "Playground"

+++ Sun Kil Moon haben zusammen mit Thurston Moore und Steve Shelley auf dem Latitiude Festival performt. Für den Song "Richard Ramirez Died Today Of Natural Causes" vom 2014er Album "Benji" unterstützten die ehemaligen Sonic Youth-Mitglieder Mark Kozeleks Band. Sun Kil Moon haben derweil auf ihrer Homepage die Gerüchte um eine Zusammenarbeit mit Jesu bestätigt. Am 19. Feburar 2016 soll ein gemeinsames Album über Kozeleks Label Caldo Verde erscheinen.

Video: Sun Kil Moon mit Steve Shelley und Thurstone Moore

Tracklist: Jesu + Sun Kil Moon

01. "Good Morning My Love"
02. "Carondelet"
03. "A Song of Shadows"
04. "Last Night I Rocked the Room Like Elvis and Had Them Laughing Like Richard Pryor"
05. "Fragile"
06. "Father's Day"
07. "Sally"
08. "America's Most Wanted Mark Kozelek and John Dillinger"
09. "Exodus"

+++ Blur-Gitarrist Graham Coxon hat Kanye West als "verdammt großen Idioten" beschimpft. In einem Interview mit The Guardian zweifelte Coxon daran, dass der US-Rapper überhaupt selbst seine eigenen Platten mache und verglich die Musik von West mit McDonalds. Das Interview könnt ihr in Gänze auf der Seite des Guardian nachlesen.

+++ Parquet Courts haben zwei Songs ihres aktuellen Albums live performt. Neben dem Titeltrack spielten die Indierocker außerdem "Uncast Shadow Of A Southern Myth". Das Album "Content Nausea" war Anfang des vergangenen Jahres unter dem Namen Parkay Currts erschienen und nur mit halber Besetzung eingespielt worden. Im September macht das Quartett für einen Auftritt auf der ersten Deutschland-Edition des Lollapalooza Festival auch hierzulande Halt.

Video: Parquet Courts - "Content Nausea" (Live)

Video: Parquet Courts - "Uncast Shadow Of A Southern Myth" (Live)

Live: Parquet Courts

12.09. Berlin - Lollapalooza Festival
14.09. Wien - Chelsea

+++ Der ehemalige Rage Against The Machine-Frontmann Zack De La Rocha hat mit Run The Jewels performt. Im Rahmen des Auftritts des HipHop-Duos auf dem Pitchfork Music Fest begrüßten Run The Jewels De La Rocha für seinen Gastpart im gemeinsamen Song "Close Your Eyes (And Count To Fuck)" auf der Bühne. Der Track ist auf dem aktuellen Album "RTJ2" zu finden, das die Rapper derzeit mit Katzengeräuschen remixen.

Run The Jewels feat. Zack De La Rocha - "Close Your Eyes (And Count To Fuck)"

+++ Slayer-Gitarrist Kerry King hat sich erneut zum Mayhem Festival geäußert. "Ich habe das, was er [Kevin Lyman, Mitbegründer des Festivals] gesagt hat, nicht persönlich genommen. Aber er hat sich nun mal ein Mikrofon geben lassen und Sachen gesagt, die für diese Tour und für alle Veranstaltungen, die er in Zukunft hat, schädlich sind - nicht nur für Mayhem, sondern für alles, was er promotet. Für mich hat er Business-Selbstmord begangen", so King. Lyman hatte die Metalszene als "grau, kahl und fett" bezeichnet, woraufhin King abwertende Kommentare über das Festival losgelassen hatte. Am vergangenen Tag hatte Mitveranstalter John Reese sich für das das Verhalten seines Kollegen entschudligt. Auch Kings Ärger scheint das besänftigt zu haben. So ließ er verlauten, dass er auch in Zukunft bereit sei, auf dem Festival zu spielen. "Unter anderen Umständen, natürlich. Einer der Besitzer ist ein guter Freund von mir und ich kann es kaum erwarten, bis er wieder kommt. Nicht um ihn zusammenzustauchen, sondern um zu sagen 'Hey Alter, dein Partner hat zwar ein paar dumme Kommentare losgelassen, aber das werfe ich dir nicht vor [...] Halt ihn in Zukunft einfach von Mikrofonen fern.'" Am 11. September bringen Slayer ihr neues Album "Repentless" auf den Markt. Im Oktober und November ist die Band dann auch hierzulande live zu erleben. Karten für die Shows gibt es bei Eventim.

Live: Slayer

27.10. Zürich - Komplex 457
07.11. Wien - Gasometer
08.11. Leipzig - Haus Auensee
10.11. München - Zenith
12.11. Berlin - Columbiahalle
13.11. Bochum - RuhrCongress
14.11. Ludwigsburg - MHP Arena
16.11. Frankfurt - Jahrhunderthalle

+++ Die Thrash-Metaller Hatchet haben ein neues Album angekündigt. "Fear Beyond Lunacy" erscheint am 30. Oktober. Mit dem Song "The World Beyond" gibt es bereits einen ersten Vorgeschmack auf die Ohren. "Wir fanden 'The World Beyond' ist ein guter Track um den Fans das neue Album vorzustellen [...] Es ist nicht der schnellste oder der melodischste Song auf dem Album, wir wollten das die Leute auf den Geschmack kommen, aber noch nicht alles verraten", so Sänger Julz Ramos.

Audio: Hatchet - "The World Beyond"

Cover & Tracklist: Hatchet - "Fear Beyong Lunacy"

Hatchet
01. "Where Time Cannot Exist"
02. "Living In Extinction"
03. "Lethal Injustice"
04. "In Fear We Trust"
05. "Killing Indulgence"
06. "Dead And Gone"
07. "Tearing Into Hell"
08. "Prophet Of Delusion"
09. "The World Beyond"
10. "Frozen Hell (bonus track)"
11. "Awaiting Evil (bonus track)"

+++ Disturbed haben einen weiteren Song aus ihrem kommenden Album veröffentlicht. Bei "Fire It Up" thematisiert Frontmann David Draiman seinen Hang zu Marihuana, um Kreativität heraufzubeschwören. "95 Prozent der Songs die ich in meinem Leben geschrieben habe, habe ich bekifft geschrieben [...] Es hilft mir zu entspannen und ich kann die Löcher im Rhythmus und in der Melodie sehen." Neben diesem Track hatte die Band in den vergangenen Wochen bereits den Titelsong und "The Vengeful One" vom kommenden Album vorgestellt. Das sechste Studioalbum "Immortalized" erscheint am 21. August.

Video: Disturbed - "Fire It Up"

+++ Während Mastodon, Iron Maiden und Behemoth sich mit eigens gebrautem Bier in Sachen Merch eher um die männlichen Fans kümmern, tut Machine Head-Frontmann Robb Flynn etwas für die Frauenquote in der Metal-Szene. Mit "Killers & Kings" bringt Flynn nun seine eigene Modemarke auf den Markt. Jetzt können alle Frauen, denen das Machine-Head-Merch nicht zusagt, auf "Killers & Kings" umsteigen, was laut Flynn die ganze Palette anbietet: Übergrößen, V-Ausschnitte, Rundhalsauschnitt und noch viel mehr. Sogar bei der grafischen Gestaltung dürfen die 'gals' noch mitbestimmen. Damit dürften die Zeiten, in denen die weiblichen Fans freiwillig ihre Kleidung auf die Bühne werfen, wohl endgültig vorbei sein.

Video: Killers & Kings Clothing

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.