Zur mobilen Seite wechseln
21.02.2018 | 13:55 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Chris Cornell, Smashing Pumpkins, Kurt Cobain u.a.)

News 28134Neuigkeiten von Chris Cornell, den Smashing Pumpkins, Kurt Cobain, Gibson, Machine Head, Between The Buried And Me, Arterials, Oregon Trail, Treedeon, No Warning, Devin Townsend und einem kuriosen Festival-Line-up.

+++ Vicky Cornell hat ihr erstes TV-Interview seit dem Tod ihres Mannes Chris Cornell gegeben. Sie war in der Fernsehsendung "Good Morning America" zu Gast und fand rührende Worte für den verstorbenen Soundgarden-Frontmann: "Er war der beste Ehemann, der großartigste Vater. Ich habe meinen Seelenverwandten und die Liebe meines Lebens verloren." Gleichzeitig unterstrich sie, dass er sein Leben geliebt hätte und niemals die Welt verlassen wollte. Er wäre aufgrund einer Überdosierung von Medikamenten nicht in der Lage gewesen eine vernünftige Entscheidung zu fällen. Sie gestand auch, unter Schuldgefühlen zu leiden: "Ich weiß, dass es Menschen gibt die sagen: 'Du kannst dir nicht selbst die Schuld geben', und ich versuche es nicht zu tun, aber es gab Zeichen." Chris Cornell hatte sich am 18. Mai des vergangenen Jahres das Leben genommen, er wurde nur 52 Jahre alt. Bereits kurz nach seinem Tod hatte Vicky Cornell einen absichtlichen Suizid ihres Mannes angezweifelt. Die Autopsie hatte mehrere verschreibungspflichtige Medikamente in seinem Blut nachgewiesen.

Video: Vicky Cornell zu Gast bei "Good Morning America"

+++ Billy Corgan arbeitet an einem neuen Soloalbum. Der Smashing Pumpkins-Frontmann hatte sich gestern auf Instagram zu Wort gemeldet und mitgeteilt, wieder in seiner Heimatstadt Chicago zu sein. Nun wolle er noch einige weitere Songs für einen Nachfolger seiner aktuellen Platte "Ogilala" von 2017 fertigstellen: "Das Soloalbum umfasst momentan 16 bis 18 Tracks, die noch Overdubs benötigen. Apropos Overdubs, wir werden nächste Woche wieder in Malibu sein, um [für ein neues Smashing-Pumpkins-Album] wunderbare neue Texte einzusingen und finale Gitarren-Overdubs mit James [Iha] und Jeff [Schroeder] aufzunehmen." Gleichzeitig arbeite Corgan auch daran, die Lyrics für ein neues Smashing-Pumpkins-Album zu verfeinern. Die neuen Tracks tragen auch schon einen Namen, wie Corgan offenbarte: "Für die Vogelbeobachter, so heißen die acht neuen Smashing-Pumpkins-Songs: 'Alienation', 'Travels', 'Silvery Sometimes', 'Solara', 'With Sympathy', 'Marchin' On', 'Knights Of Malta', 'Seek And You Shall Destroy'." Die Alternative-Rock-Band hatte vergangene Woche eine US-Tour angekündigt, an der auch die zum ursprünglichen Line-up gehörenden Mitglieder James Iha und Jimmy Chamberlin teilnehmen werden. Überschattet wurde die Ankündigung von einem größeren Disput zwischen der Band und der ursprünglichen Bassistin D'arcy Wretzky. In einem Interview mit Radiomoderator Erich Muller wich Corgan auf die Frage aus, ob er traurig darüber sei, was passiert ist: "Ehrlich gesagt möchte ich nicht darüber reden. [...] Hör zu, es gibt eine Zeit und einen Ort für alles, aber das ist gerade einfach nicht die Zeit." Wretzky hatte behauptet, Corgan habe sie zur Reunion eingeladen, sei kurz darauf aber wieder zurückgerudert.

Instagram-Post: Billy Corgan arbeitet an neuem Album

+++ Courtney Love und ihre Tochter Frances Bean haben Kurt Cobain Tribut gezollt. Während Cobains Witwe Love auf Instagram ein altes Foto der beiden teilte und dies mit "Alles Gute zum Geburtstag Baby, ich vermisse dich wahnsinnig" kommentierte, postete Bean eine Aufnahme von sich und ihrem Vater, als sie noch ein kleines Kind war. "Ich hoffe, sie haben da, wo auch immer du bist, kein Internet", schrieb sie darunter. "Das wäre kontraproduktiv. Jedenfalls, alles Gute zum Geburtstag für einen Engel." Der 1994 verstorbene Nirvana-Frontmann wäre gestern 51 Jahre alt geworden.

Instagram-Posts: Courtney Love und Frances Bean zu Kurt Cobains Geburtstag

happy birthday baby god I miss you

Ein Beitrag geteilt von Courtney Love Cobain (@courtneylove) am

+++ Vertreter des Gitarrenherstellers Gibson haben sich zu den Berichten um eine mögliche Insolvenz des Unternehmens geäußert. In einem Statement teilten sie mit, dass das Unternehmen alle aktuellen Verpflichtungen gegenüber den Anleihegläubigern erfüllt habe. Die Firma arbeite nun mit einer Investmentbank zusammen, um eine Alternative zur betraglich begrenzten Überziehungsmöglichkeit ihres Kredits zu finden. "Wir haben Vermögenswerte wie Aktienbestände, Immobilien und Geschäftsbereiche monetarisiert, die nicht den von uns erwarteten Erfolg erzielt haben", so der Geschäftsführer Henry Juszkiewicz. "Mit der Refinanzierung und der Verbesserung der operativen Leistung durch die von uns durchgeführten Maßnahmen erwarten wir, dass das Unternehmen in den kommenden Jahren auf Erfolg und Wachstum ausgerichtet sein wird."

+++ Machine Head haben mehrere Konzerte aufgrund einer Lungeninfektion von Sänger Robb Flynn abgesagt. Bereits vorgestern hatte sich die Groove-Metal-Band nach zwei abgesagten Shows in Cleveland und Detroit mit einem Facebook-Post an ihre Fans gerichtet. Mit der Erkrankung ihres Frontmanns nannten sie den Grund für den Ausfall der Shows und versicherten, dass diese nachgeholt würden. Nachdem die Tour aber nicht wie versprochen am 20. Februar weitergehen konnte, meldete sich Flynn mit einem Video zu Wort. In diesem äußert er sein Bedauern über den Ausfall und kündigt an sich mit einem Spezialisten zusammenzusetzen, der seine Stimmprobleme untersuchen wird. Falls sich seine Gesundheit nicht verbessert, müssten noch weitere Shows abgesagt werden, die allerdings alle nachgeholt werden sollen. Momentan sind die Deutschland-Termine im April noch nicht betroffen. Für diese gibt es Karten bei Eventim. Machine Heads aktuelles Album "Catharsis" war am 26. Januar via Nuclear Blast erscheinen.

Video: Robb Flynn meldet sich wegen Konzertausfällen

Facebook-Post: Machine Head geben Ausfall von Shows bekannt

Live: Machine Head

19.04. Wien - Gasometer
21.04. München - Tonhalle
22.04. Stuttgart - LKA Longhorn
27.04. Münster - Skaters Palace
28.04. Köln - E-Werk
29.04. Berlin - Columbiahalle
05.05. Hamburg - Große Freiheit 36
09.05. Hannover - Capitol
10.05. Wiesbaden - Schlachthof

+++ Between The Buried And Me haben einen weiteren Song von ihrem kommenden Album "Automata I" angeteasert. Die ersten Klänge des Tracks "Millions" bewegen sich dabei im gewohnten Prog-Feld der Band: Sänger Tommy Roger mäandert zwischen tiefen Growls sowie feinem Klargesang, die Gitarren winden sich mit ausgefeilten Riffs um die Stimme und werden im weiteren Verlauf von hellen Klaviertönen durchbrochen. Zuletzt hatten die Prog-Metaller bereits den Track "House Organ" angeteasert und den kompletten Song "Condemned To The Gallows" vorab samt Video präsentiert. "Automata I" erscheint am 9. März über Sumerian, der Release des zweiten Teils "Automata II" ist für den kommenden Sommer vorgesehen.

Video: Between The Buried And Me teasern "Millions" an

+++ Arterials haben einen neuen Song samt Lyric-Video veröffentlicht. "Reformation Day" ist ein rasender Punkrock-Track, der in unter einer Minute ins Ziel kommt und Gift und Galle spuckt. Mit Zeilen wie "Take off your righteous crown/ You preach but never practice" sendet das Hamburger Quartett klare Worte an selbstverliebte Machthaber. Das dazugehörige Video legt den Songtext über Schwarz-Weiß-Bilder, die von Krieg und Zerstörung erzählen. "Reformation Day" ist nach "Roll Over, Play Dead" und "The Great Deceivers" bereits der dritte Vorbote auf ihr neues Album "Constructive Summer", das voraussichtlich am 3. März erscheinen wird. Der Veröffentlichungstermin steht allerdings noch nicht hundertprozentig fest.

Lyric-Video: Arterials - "Reformation Day"

+++ Oregon Trail haben ein Video zu ihrem Song "Safety Of The Storm" veröffentlicht. Dieses bebildert den atmosphärischen Post-Hardcore-Sound der Schweizer in Form von reduzierten Schwarz-Weiß-Aufnahmen. Eindrücke von dichten Wäldern, schneebedeckten Feldern und kargen Äckern wechseln sich mit intensiven Performance-Szenen des Schweizer Quartetts ab. "Safety Of The Storm" befindet sich auf ihrem zweiten Album "H/aven", das am vergangenen Freitag erschienen war. Heute spielen Oregon Trail ein Konzert in Tramelan, bevor sie morgen das Erscheinen ihrer Platten mit einer Release-Show im Queen Kong Club in Neuchâtel feiern.

Video: Oregon Trail - "Safety Of The Storm"

Live: Oregon Trail

16.02. Winterthur - Gaswerk
21.02. Tramelan - Salle Juventuti
22.02. Neuchâtel - Queen Kong Club

+++ Das Sludge-Trio Treedeon hat den neuen Song "Breathing A Vein" samt Video veröffentlicht. Der Track stampf gleichmäßig mit wuchtigem Schlagzeug und rauen Fuzz-Gitarren voran. Dabei wandert die Band gesanglich zwischen zermalmendem Schreien und einer dazu im Kontrast stehenden, lieblichen Stimme. Der Clip nimmt diese Divergenz auf und arbeitet mit verschwommenen Bildern, die sich zwischen Schneelandschaften und Lavaströmen bewegen. Immer wieder ranken aus diesem Gemenge Bilder einer Gitarre oder eines Schlagzeugbeckens heraus. "Breathing A Vein" stammt vom neuen Album "Under The Manchineel", das am kommenden Freitag über Exile On Mainstream erscheint. Das Debütalbum der Band "Lowest Level Reincarnation" wurde 2015 veröffentlicht.

Video: Treedeon - "Breathing A Vein"

+++ No Warning haben ein Video zum Song "In The City" veröffentlicht. Der schnell geschnittene Clip reiht zahlreiche Aufnahmen aus der kanadischen Metropole Toronto aneinander, die vor allem die Schattenseiten der Stadt abbilden. Höhepunkt ist ein Gitarrensolo, gefilmt beim Einfahren einer U-Bahn. Der Hardcore-Brecher stammt vom aktuellen Album "Torture Culture", das im Oktober erschienen war. Daraus hatten die Kanadier bereits ein Video zum Song "Hell Realm" veröffentlicht.

Video: No Warning - "In The City"

+++ Devin Townsend arbeitet an einem "Ziltoid"-Handyspiel. Dies gab der Musiker mit drei Fotos auf Instagram bekannt, die ihn bei der Arbeit und in einem Meeting zeigen sowie bereits eine Sequenz aus dem Spiel abbilden. "[Ich] entwickele eine 'Ziltoid'-Handy-App... in Zusammenhang mit neuer Musik. Kreativ frei und spaßig. Heute steht ein Meeting an, um Ideen ins Rollen zu bringen", kommentierte Townsend die Bildergalerie. Die von ihm erschaffene "Ziltoid"-Figur steht sowohl auf seinem 2007 erschienenen Album "Ziltoid The Omniscient" als auch dem 2014 veröffentlichten "Z²" im Mittelpunkt. Zu Beginn des Monats hatte der Kanadier Details zu seinem Konzertfilm "Eras" verraten.

Instagram-Posts: Devin Townsend arbeitet an "Ziltoid"-Spiel

+++ Slayer, der Inbegriff des Thrash Metals und musikalischer Unruhestifter der 80er Jahre, wird Ende Juni beim isländischen Secret Solstice Festival als Headliner auftreten. Das ist erstmal nichts Ungewöhnliches, schaut man sich aber die restlichen Künstler an, wird es kurios: Der britische Grime- und HipHop-Künstler Stormzy und US-Rapper Gucci Mane werden ebenso wie Schnulzensängerin Bonnie Tyler in Reykjavík auftreten. Da bekommen sie mit Slayer doch beste Gesellschaft - anders als Baroness bei diesem Festival.

Foto: Kurioses Line-up beim Secret Solstice Festival

secretsolstice 2018

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.