Zur mobilen Seite wechseln
14.02.2018 | 13:35 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Muse, Liam Gallagher, The Voidz u.a.)

News 28103Neuigkeiten von Muse, Liam Gallagher, The Voidz, Eddie Vedder, Slipknot, Preoccupations, Between The Buried And Me, High On Fire, Kvelertak, Ryan Adams, einem Nirvana-Evanescence-Stilmix und Green Day im neuen Drake-Video.

+++ Muse haben einen neuen Song angeteasert. Dieser soll "Thought Contagion" heißen und morgen erscheinen, wie die Alternative-Rocker mit einem kurzen Video auf Twitter bekanntgaben. Dieses zeigt eine Person, die auf einem Auto kniet und aus ihrer Hand Blitze schießt, während über ihr das Logo der neuen Single flackert. Der Clip ist im Stil der 80er Jahre gehalten, wie schon ein vergangene Woche geteiltes Poster von Bassist Chris Wolstenholme, welches ebenfalls das Artwork des Tracks abbildet. Von einem neuen Album stammt der neue Song vermutlich nicht. Im vergangenen Mai hatte das britische Trio bereits den Song "Dig Down" veröffentlicht. Anfang Juni sind Muse bei den Zwillingsfestivals Rock am Ring und Rock im Park als Headliner zu sehen. Karten für Rock am Ring als auch Rock im Park gibt es bei Eventim.

Tweet + Facebook-Post: Muse teasern neuen Song an

Live: Muse

01.-03.06. Nürburg - Rock am Ring
01.-03.06. Nürnberg - Rock im Park

+++ Liam Gallagher hat eine akustische Version des Oasis-Songs "Some Might Say" gespielt. Der ehemalige Sänger der Britpop-Band hatte diese Woche mit seiner Band ein Konzert auf einem Hausdach in London gegeben und während seines Sets eine instrumental reduzierte Interpretation des Klassikers eingestreut. Anfang März kommt der Brite auch für drei Konzerte nach Deutschland und in die Schweiz, um sein aktuelles und erstes Soloalbum "As You Were" vorzustellen. Alle Shows sind bereits ausverkauft.

Video: Liam Gallagher spielt akustische Version von "Some Might Say"

Live: Liam Gallagher

01.03. Zürich - X-Tra | ausverkauft
04.03. Köln - Palladium | ausverkauft
05.03. Berlin - Columbiahalle | ausverkauft

+++ Julian Casablancas und The Voidz streamen einen neuen Song. "Pointlessness" beginnt mit einer dezenten Synthesizer-Melodie über die der The Strokes-Sänger mit erhabener Stimme singt. Im Laufe der Spielzeit gesellen sich Drum-Sounds, Bläser und eine verzerrte Gitarre dazu und erschaffen eine lautstarke Soundkulisse. "Pointlessness" ist nach "Leave It In My Dreams" und "QYURRYUS" bereits der dritte Vorbote auf ihr kommendes Album "Virtue", das am 30. März via RCA auf den Markt kommen wird. Das Erscheinungsdatum wurde bereits im Vorfeld durch einen Amazon-Leak öffentlich. The Voidz, die vorher Julian Casablancas + The Voidz hießen, hatten 2014 ihr Debüt "Tyranny" herausgebracht.

Stream: The Voidz - "Pointlessness"

+++ Eddie Vedder hat gemeinsam mit anderen Künstler "Personal Jesus" von Depeche Mode für einen guten Zweck gecovert. Eine Band bestehend aus Schauspieler Will Ferrell, seinem optischen Doppelgänger, dem Red Hot Chilli Peppers-Schlagzeuger Chad Smith, dessen Bandkollege Josh Klinghoffer, Pearl Jam-Gitarrist Mike McCready, Dave-Matthews-Band-Bassist Stefan Lessard und vielen weiteren, ist auf der von Ferrell organisierten Charity-Veranstaltung "One Classy Night In Seattle" aufgetreten. Diese unterstützt die Non-Profit-Organisation Cancer For College,die krebskranken Kindern Stipendien ermöglicht. Neben Cover-Versionen von Jimi Hendrix, "Sway" von The Rolling Stones und "Babe I’m Gonna Leave You" von Led Zeppelin, präsentierten die Musiker zusammen mit Vedder den Depeche-Mode-Hit. Dieser übernahm bei der musikalischen Darbietung das Tamburin. "One Classy Night" fand am 12. Februar im Moore Theatre in Seattle statt.

Video: "One Classy Night" - "Personal Jesus" (Depeche-Mode-Cover)

Video: "One Classy Night" - "Babe I’m Gonna Leave You" (Led-Zeppelin-Cover)

Video: "One Classy Night" - "Sway" (Rolling-Stones-Cover)

+++ Slipknot wollen nicht mehr neben den Foo Fighters auf Festivals auftreten. "Ich frage mich, wollen Slipknot neben den Foo Fighters auftreten?", äußerte sich Perkussionist M. Shawn "Clown" Crahan in einem Pollstar-Live-Event. "Die Antwort ist nein, denn meine Kinder wollen das nicht. Wenn wir neben den Foo Fighters auftreten, werden wir neue Fans bekommen, da stimme ich zu. Ich liebe das. Aber ich mache mir Sorgen um das Kind, das nicht zur Show kommt, weil wir mit den Foo Fighters spielen. Er möchte wissen, warum wir nicht mit den Nine Inch Nails spielen. Diese Kinder erzählen uns allen, was sie wollen. Also versuche nicht, Wege zu finden, wie du Dinge für den neuen Fan kombinieren kannst. Ich brauche den neuen Fan nicht, ich brauche den Fan, der Angst hat, dessen Eltern geschieden werden, der soziale Probleme und Gender-Probleme hat - sie müssen zur ultimativen Show kommen. Und diese bekommen sie beim Knotfest." Zu Beginn des Jahres hatte Crahan über neue Musik seiner Band gesprochen.

+++ Preoccupations haben einen neuen Song samt Video veröffentlicht. "Antidote" lädt mit Synthesizern, gleichbleibendem Schlagzeug-Rhythmus und metallischen Tönen zum intensiven Klangerlebnis ein. Die Sogkraft des Tracks wird durch den dazugehörigen Clip, der sich von Schwarz-Weiß-Optik zur farbenfrohen Collage entwickelt: Zahlreiche Farbkleckse zucken in rasendem Tempo über die Netzhaut des Betrachters. "Es handelt davon eine unbegrenzte Anzahl an Wissen zur Verfügung zu haben, aber trotzdem immer die selben zu Fehler machen. Es handelt davon einen Moment am Tag zu finden, in dem man Luft holt und sich daran erinnert, dass wir im Wesentlichen nur tollpatschige Tieren sind", so Bassist und Sänger Matt Flegel zu der thematischen Ausrichtung des Songs. "Antidote" ist mit dem kürzlich veröffentlichten "Espionage" bereits der zweite Vorbote für ihr kommendes Album "New Material", das am 23. März via Jagjaguwar erscheinen wird. Preoccupations, die vorher unter dem Namen Viet Cong aktiv waren, spielen im Sommer zwei Konzerte in Deutschland. Karten gibt es bei Eventim.

Video: Preoccupations - "Antidote"

Live: Preoccupations

07.06. Berlin - Musik & Frieden
04.07. Hamburg - Molotow

+++ Between The Buried And Me haben den neuen Track "House Organ" angeteasert. Ein kurzer auf Twitter geteilter Clip offenbart ruhigere Klänge der Prog-Metaller: Luftige Gitarren untermalen den klaren Gesang von Sänger Tommy Roger, eingestreute Synthesizer-Sounds lockern die sphärische Klanglandschaft etwas auf. Darüber legen sich verschwommene Bilder, die in Rot und Türkis erstrahlen. "Von heute bis zum Veröffentlichungstag werden wir regelmäßig Clips von 'Automata I' teilen", kündigte die Band an. Im Januar hatten Between The Buried And Me bereits mit dem Track "Condemned To The Gallows" einen ersten Vorgeschmack auf ihr neues Album gegeben. "Automata I" erscheint am 9. März über Sumerian, der zweite Teil des "Automata"-Werks soll noch im Sommer folgen. Die bislang letzte Platte "Coma Ecliptic" war 2015 erschienen.

Video: Between The Buried And Me teasern neue Musik

+++ High On Fire haben ein Update aus dem Studio gegeben. Die Stoner-Metal-Band postete ein Foto auf Instagram, welches sie beim Spielen zeigt und schrieb darunter "neue Musik von High On Fire kommt bald". Im November hatte das Trio bereits bekanntgegeben, an einem neuen Album zu arbeiten. Ab Ende April kommen High On Fire auf von VISIONS präsentierte Tour, um ihr 20-jähriges Bandbestehen unter dem Motto "Twenty Sunless Years With High On Fire" zu feiern. Karten für die Shows gibt es bei Eventim.

Instagram-Post: High On Fire kündigen neues Material an

new High On Fire music is coming soon... @eone_music @godcitymusic

Ein Beitrag geteilt von High on Fire (@highonfireband) am

VISIONS empfiehlt:
High On Fire

30.04. Karlsruhe - Die Stadtmitte*
04.-06.05. Berlin - Desert Fest
07.05. Frankfurt/Main - Zoom
08.05. München - Hansa 39 (Feierwerk)

* mit Bison und Llnn

+++ Kvelertak werden bei ihrem morgigen Konzert in Karlsruhe von Nag unterstützt. Die norwegische Band wird den Abend mit ihrem wilden Mix aus Black Metal und Punkrock im Substage eröffnen. Kvelertak befinden sich momentan auf ausgedehnter Tour, zwischen ihren bereits ausverkauften Supportshows für Metallica spielen sie auch mehrere von VISIONS präsentierte Clubkonzerte. Tickets für diese gibt es bei Eventim. Ihr aktuelles Album "Nattesferd" war 2016 erschienen.

VISIONS empfiehlt:
Kvelertak

15.02. Karlsruhe - Substage*
28.03. Rostock - Mau Club
08.04. Saarbrücken - Garage
27.04. Jena - F-Haus
01.05. Kiel - Die Pumpe

Live: Metallica + Kvelertak

16.02. Mannheim - SAP Arena | ausverkauft
29.03. Hamburg - Barclaycard Arena | ausverkauft
31.03. Wien - Stadthalle | ausverkauft
07.04. Stuttgart - Hanns-Martin-Schleyer-Halle | ausverkauft
09.04. Stuttgart - Hanns-Martin-Schleyer-Halle | ausverkauft
11.04. Genf - Palexpo
26.04. München - Olympiahalle | ausverkauft
30.04. Leipzig - Arena Leipzig | ausverkauft

* mit Nag

+++ Ryan Adams hat einen neuen Song zum Valentinstag veröffentlicht. Das passend betitelte "Baby I Love You" ist nur für Abonennten des Streaming Dienstes Apple Music verfügbar, es gibt allerdings einen kleinen Ausschnitt zu hören. Dieser ermöglicht einen Einblick in den gradlinigen Rock-Track samt Klaviereinsatz, in dem der Musiker mit sehnsüchtiger Stimme singt. Im vergangenen Jahr hatte er sich an dem Tegan And Sara-Coveralbum "The Con X: Covers" beteiligt und seine aktuelle Platte "Prisoner" auf den Markt gebracht.

Stream: Ryan Adams - "Baby I Love You" (Ausschnitt)

+++ Youtuber Anthony Vincent hat schon so einige Interpreten und Genres in seinem Format "Ten Second Songs" zusammengeworfent. Sein neuester Streich: Der Nirvana-Überhit "Smells Like Teen Spirit" im Stile von Evanescence. Der Multiinstrumentalist gibt sich in seinem neuesten Video gefühlsbetont und unterlegt sein Cover mit reichlich symphonischem Kitsch. Bei dem Versuch, Sängerin Amy Lee zu imitieren, kommt Vincent dann aber doch an seine Grenzen - und so wirklich will seine Neuinterpretation auch nicht fruchten. Nach diesem Video sollte jeder Komponist von einer orchestralen Vertonung von "Nevermind" absehen.

Video: "Smells Like Teen Spirit" im Evanescence-Gewand

+++ Punk und goldene Gürtel gehören so zusammen wie Rap und Eyeliner. Kann man machen, wirkt aber komisch. US-Rapper BlocBoy JB scheint das aber egal zu sein: Im neuen Musikvideo von Rapper Drake trägt dieser ein Green Day T-Shirt vom aktuellen Album "Revolution Radio" und darunter einen vergoldeten Gucci-Gürtel. Green Day selbst teilten nun ein Meme mit dem Spruch "am neuen Drake Video gefällt mir am Besten, dass BlocBoy JB ein Green-Day-Shirt und einen Gucci-Gürtel trägt" und kommentierten dies mit "um ehrlich zu sein, denken wir das Gleiche". Was Gott wohl dazu sagen würde?

Instagram-Post: Green Day reagieren auf Drake-Video

Same tbh

Ein Beitrag geteilt von Green Day (@greenday) am

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.