Zur mobilen Seite wechseln
16.02.2018 | 14:45 1 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Bad Religion, Albert Hammond Jr., Slipknot u.a.)

News 28118Neuigkeiten von Bad Religion, Albert Hammond Jr., Slipknot, Run The Jewels, Parquet Courts, Neil Young, The World Is A Beautiful Place & I Am No Longer Afraid To Die, Jeff Rosenstock, Blumfeld, Papa Roach, Oregon Trail und einer feurigen Verwechslung.

+++ Bad Religion haben einen Teaser aus dem Studio veröffentlicht. Über seinen Twitter-Account teilte Frontmann Greg Graffin ein Bild, das ihn und Gitarrist Brett Gurewitz bei der Arbeit an neuem Material zeigt. "Neue Songs in der Mache", lautet die Bildüberschrift. Bereits im August hatte sich Bassist Jay Bentley zu dem Fortschritt der neuen Platte geäußert. Bad Religions bislang letztes Album "True North" war 2013 erschienen. Am 9. März wird eine Wiederveröffentlichung ihrer Platte "Stranger Than Fiction" auf den Markt kommen. Kürzlich hatten die Punkrock-Ikonen anlässlich des 30-jährigen Jubiläums von "Suffer" eine besondere Festival-Show in Spanien angekündigt.

Tweet: Greg Graffin teilt Bild aus dem Studio

+++ Albert Hammond Jr. streamt einen neuen Song. "Far Away Truths" entpuppt sich als eingängiger Indierock-Track, der von einer melancholischer Stimmung durchzogen ist. Dieser bietet zusammen mit "Muted Beatings" einen Einblick in sein kommendes Album "Francis Trouble", das am 9. März via Red Bull erscheinen wird. Zum ersten Vorabsong hatte der The Strokes-Gitarrist kürzlich ein Video veröffentlicht.

Stream: Albert Hammond Jr. - "Far Away Truths"

+++ Slipknot wollen kommendes Jahr ihr neues Album fertigstellen. Dies gab Frontmann Corey Taylor in einem Interview bekannt: "Ich habe an Lyrics zu brandneuer Slipknot-Musik gearbeitet und wir werden das neue Album nächstes Jahr fertig schreiben, aufnehmen und wieder touren." Bislang hätte Taylor an drei neuen Songs gearbeitet: "Sie sind düster. Sehr düster. Sie sind wahrscheinlich das Autobiographischste, was ich seit Jahren gemacht habe. Ich habe die letzten Jahre viel durchgemacht und habe vieles auf dem Herzen. Ich schreibe also vom heutigen Standpunkt aus und nicht aus dem, der einmal war." Die sechs Songs wiederum, die Taylor bislang gehört habe, seien "alles, was ich wollte". Das ganze Interview findet ihr im untenstehendem Video. Ende des vergangenen Jahres hatte Perkussionist M. Shawn "Clown" Crahan über einen Nachfolger des 2014 veröffentlichten ".5: The Gray Chapter" gesprochen und vergleichbare Aussagen getätigt.

Video: Corey Taylor über neues Slipknot-Material

+++ Run The Jewels sind die diesjährigen Botschafter des Record Store Day. "Bring mir mein Zepter und mein Festkleid", schrieb Rapper El-P auf Twitter. Das Duo gab sein neues "Amt" zudem in einem humoristischen News-Video bekannt. Dieses zeigt zwei Nachrichtensprecherinnnen, die die Neuigkeit mit wenig Vorfreude verkünden, bevor sich die beiden Rapper selbst äußern. In dem Clip kündigen Run The Jewels außerdem an, ein "Deluxe Collector's Edition Golden Box Set" im Rahmen des Record Store Day herausbringen zu wollen. Zu den vergangenen Botschaftern zählen unter anderem Dave Grohl und Jack White. In diesem Jahr findet der internationale Tag unabhängiger Plattenläden am 21. April statt.

Tweet + Video: Run The Jewels sind diesjährige Botschafter des Record Store Day

+++ Parquet Courts teasern ihr neues Album an. Einige Fans sollen Postkarten erhalten haben, die ein Artwork von Gitarrist und Sänger Andrew Savage abbilden. Auf den Karten ist zudem ein Link zu einer Webseite enthalten. Diese trägt den Titel "Wide Awake" und blendet einen Countdown ein, der am 22. Februar um 16 Uhr endet. Laut eines Reddit-Beitrags soll die Post-Punk-Gruppe mit Produzent Danger Mouse am Nachfolger des 2016 veröffentlichten "Human Performance" gearbeitet haben. Anfang Dezember hatten Parquet Courts ihr sechstes Album für diesen Mai angekündigt.

Instagram-Post: Fans erhalten Postkarten von Parquet Courts

+++ Neil Young hat Plattenfirmen für den Misserfolg seines Pono Players verantwortlich gemacht. In einem Interview mit der US-amerikanischen Tageszeitung Los Angeles Times behauptete der Musiker, dass die Preisvorgaben für das Scheitern seines portablen Musikgeräts gesorgt hätten: "Sie haben es dadurch zerstört, dass sie für hochaufgelöste Daten zwei- oder dreimal so viel wie für MP3s verlangt haben. Warum sollte irgendjemand dreimal so viel ausgeben?" Für ihn solle jede Art von Musik gleich viel kosten. Außerdem fielen bei der Übertragung von Daten keine Kosten an und es gebe heute weniger Probleme mit illegalem Filesharing, weil daran mit der permanenten Verfügbarkeit von Musikstreams weniger Leute interessiert seien. Den ausführlichen Artikel könnt ihr euch auf der Internetseite der Los Angeles Times durchlesen. Bei dem Pono Player handelt es sich um einen portablen High-End-Player, der für ein hochwertiges Klangerlebnis sorgen soll. Um den qualitativen Unterschied zu einem herkömmlichen MP3-Player zu spüren, benötigte man allerdings auch hochwertige Kopfhörer. Ebenso war das Musikangebot für den Player zunächst sehr begrenzt. Der Pono Player wurde durch Kickstarter finanziert, kam 2014 auf den Markt und kostete 399 Dollar (rund 334 Euro). Kürzlich hatte Young ein 50 Karrierejahre umfassendes Online-Musikarchiv eröffnet. Zur Zeit ist dessen Nutzung noch kostenlos, ab Mitte des Jahres will er jedoch ein Abo-Modell einführen. Sein aktuelles Album "The Visitor" war im Dezember erschienen.

+++ The World Is A Beautiful Place & I Am No Longer Afraid To Die haben ein Live-Video veröffentlicht. In diesem spielen sie ihren Track "Faker" in einem Raum mit roten Backsteinwänden. Der kräftige Ausbruch zum Ende des Songs kommt in der Live-Version besonders zur Geltung. "Faker" stammt aus ihrem dritten Album "Always Foreign", das am 29. September erschienen war. Im März kommen die Emorocker zusammen mit dem Londoner Riot-Grrrl-Duo Kamikaze Girls auf Tour. Karten gibt es bei Eventim.

Live: The World Is A Beautiful Place & I Am No Longer Afraid To Die + Kamikaze Girls

15.03. Hamburg - Molotow
18.03. Darmstadt - Oettinger Villa
21.03. Köln - Gebäude 9
22.03. Berlin - Musik & Frieden
26.03. München - Kranhalle
29.03. Wien - Arena Wien

+++ Jeff Rosenstock hat ein Video zum Song "Melba" veröffentlicht. Dieses zeigt mehrere Personen, wie sie wahllos Dinge zerstören, sowohl beim Meeting, als auch im Restaurant oder im eigenen Wohnzimmer. Der Track stammt von Rosenstocks aktuellem Album "Post-", welches er zu Beginn des Jahres überraschend veröffentlicht hatte.

Video: Jeff Rosenstock - "Melba"

+++ Blumfeld haben eine Tour angekündigt. Im Mai und Juni spielen die prägenden Indierocker in Originalbesetzung um Sänger und Gitarrist Jochen Distelmeyer, Schlagzeuger André Rattay und Bassist Eike Bohlken zehn Konzerte unter dem Motto "Love Riots Revue". 2007 hatte sich die Band aufgelöst, woraufhin Distelmeyer eine Solokarriere gestartet hatte. Ihr bislang letztes Album "Verbotene Früchte" war 2006 erschienen. Karten für die Shows gibt es bei Eventim.

Live: Blumfeld

23.05. München - Ampere
24.05. Erlangen - E-Werk
25.05. Schorndorf - Club Manufaktur
26.05. Köln - Gebäude 9
27.05. Bielefeld - Forum
29.05. Marburg - KFZ
30.05. Hannover - Musikzentrum
31.05. Bremen - Tower
01.06. Leipzig - Conne Island
02.06. Frankfurt/Main - Zoom

+++ Papa Roach haben ein Video zum Song "My Medication" veröffentlicht. Dieses wurde während der vergangenen Tour der Band in Berlin gedreht und mischt Performance-Aufnahmen mit erotischen Bondage-Szenen zweier Frauen. Der Track stammt aus dem aktuellen Album "Crooked Teeth", welches im vergangenen Mai erschienen war. Erst vergangene Woche hatten Papa Roach ein Video zum Song "Born For Greatness" veröffentlicht.

Video: Papa Roach - "My Medication"

+++ Oregon Trail spielen am 22. Februar eine Release-Show zu ihrem neuen Album "H/aven". Die zweite Platte der Schweizer Post-Hardcore-Band ist heute erschienen. Auf diesem vermischt das Quartett atmosphärische Passagen mit wütenden Shouts. Das Konzert zur Feier der Veröffentlichung spielen Oregon Trail mit ihren Landsmännern Closet Disco Queen in Neuchâtel. Heute und am Vortag des Release-Konzertes stehen noch Shows in Winterthur und Tramelan an. Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Stream: Oregon Trail - "H/aven"

Live: Oregon Trail

16.02. Winterthur - Gaswerk
21.02. Tramelan - Salle Juventuti
22.02. Neuchâtel - Queen Kong Club

+++ Es gibt Verwechslungen, die kann man sich nicht erklären. Aber man kann sich schon einmal schnell verlesen - so wie Duncan Robb. Robb, großer Fan der Red Hot Chili Peppers, hat sich und seiner geliebten Freundin zum Valentinstag zwei Konzertkarten gekauft und ist mit ihr extra ins nordirische Belfast geflogen. Wie er vor Ort feststellen musste war es kein Konzert seiner genauso geliebten Funk-Rock-Band, sondern für die Red Hot Chili Pipers. Die treten nicht mit Gitarre, Bass und Schlagzeug auf, sondern mit Dudelsäcken und Trommeln. Aber sie haben einen neuen Fan gewonnen: "Ich konnte es kaum fassen, was die für eine Vielfalt an Songs spielen können!"

Tweets: Fan verwechselt Red Hot Chili Peppers mit den Red Hot Chili Pipers

Mehr zu...

Kommentare (1)

Avatar von RHABARBER RHABARBER 21.02.2018 | 13:35

"Sie sind düster. Sehr düster. Sie sind wahrscheinlich das Autobiographischste, was ich seit Jahren gemacht habe..."

So wie Korn mit jedem Album wieder zurück zu ihren Wurzeln finden, so schreiben Slipknot mit jedem Album die düstersten und autobiographischsten Songs ihrer Geschichte.. :-D

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.