Zur mobilen Seite wechseln
29.08.2016 | 12:45 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Bon Iver, In Flames, Foo Fighters u.a.)

News 25497Neuigkeiten von Bon Iver, In Flames, Fall Out Boy, Omar Rodriguez-Lopez, Bela B, Blink-182, The Sword, Type O Negative, Spotify, Jason Newsted, Jack White und einem verhängnisvollen Tweet über die Foo Fighters.

+++ Bon Iver hat einen weiteren Song seines kommenden Albums veröffentlicht. "33 God" erscheint am 30. September auf "22, A Million", der ersten Platte seit "Bon Iver" aus dem Jahr 2011. Musikalisch weist das Lied starke elektronische Einflüsse auf und schließt damit an die zwei bereits bekannten Tracks von "33 God" an. Live kommt das Projekt um Justin Vernon Anfang Oktober für ein Festival im Funkhaus nach Berlin, das das Bon-Iver-Mastermind zusammen mit The National organisiert. Karten gibt es auf der offiziellen Homepage.

Lyric-Video: Bon Iver: "33 God"


Bon Iver - 33 "GOD" - Official Lyric Video von scdistribution

Live: Bon Iver

01.10. Berlin - Funkhaus
02.10. Berlin - Funkhaus

+++ In Flames haben einen zweiten Song ihrer neuen Platt "Battles" vorab veröffentlicht und Fragen zum Album und der neuen Live-DVD/Blu-ray beantwortet. "The Truth" erscheint am 11. November auf der neuen Platte, über die die Schweden in einem Album-Trailer sprachen und Details über Artwork und Namen bekannt gaben. Noch vor dem neuen Album erscheint die Live-DVD/Blu-ray "Sounds From The Heart Of Gothenburg", die die Metal-Band in einem zweiten Trailer ebenfalls vorstellte. Mit "Everythings Gone" gab es bereits einen ersten Ausschnitt der Live-Aufnahmen zu sehen. Als erste Single von "Battles" war kürzlich "The End" erschienen.

Stream: In Flames - "The Truth"

Video: In Flames über "Battles"

Video: In Flames über "Sounds From The Heart Of Gothenburg

+++ Fall Out Boy-Bassist Pete Wentz hat Details zum "Bloom"-Projekt der Band verraten und neue Musik angekündigt. Via Snapchat erklärte Wentz, dass es sich bei dem visuellen Projekt um eine Kombination aus Konzert, einem Kurzfilm und speziellem Merchandising handelt. "Wir wollten etwas machen das fesselnd und erfahrbar ist, wo es etwas zum anziehen gibt, etwas zum angucken und etwas zum erfahren", erklärt der Musiker die Idee hinter dem Konzept. "Aber am wichtigsten ist es, dass ich eine Geschichte erzählen möchte, dass einen die harte Scheiße, durch die man muss, manchmal stärker macht und dich in jemand stärkeres verwandelt." Während ihres Headliner-Konzertes auf dem Reading Festival hatte die Band außerdem eine weitere Neuigkeit verkündet: Es wäre die vorerst letzte Show, die die Band zur Unterstützung von "American Beauty/American Psycho" spiele. Fall Out Boy würden danach mit neuem Material wiederkommen. Wentz verriet jedoch nicht, wann es soweit wäre. In der Zeit nach ihrem aktuellen Album hatte die Band unter anderem für den neuen "Ghostbusters"-Film gemeinsam mit Missy Elliott den Titelsong von Ray Parker Jr. gecovert. Schlagzeuger Andy Hurley hatte sich außerdem dem Straight-Edge-Hardcore-Projekt Sect angeschlossen.

+++ Omar Rodriguez-Lopez hat sein neuestes Soloalbum über Bandcamp gestreamt. Für "Arañas En La Sombra" arbeitete der Musiker mit John Frusciante zusammen, dem Ex-Gitarristen der Red Hot Chili Peppers. Desweiteren beteiligten sich mit Jon Theodore, Eva Gardner und Ikey Owens drei Gründungsmitglieder von Rodriguez-Lopez' Ex-Band The Mars Volta. Die Aufnahmen des aktuellen Albums stammen aus dem Jahr 2012 und sind Teil einer Serie, in der der Texaner alle zwei Wochen eine neue Platte heraus bringt. Das erste Album dieser Reihe erhielt zuletzt eine Video-Auskopplung.

Album-Stream: Omar Rodriguez-Lopez - "Arañas En La Sombra"

+++ Bela B. hat eine "Live-Hörspiel in Concert"-Tour angekündigt. Zusammen mit Peta Devlin, Stefan Kaminski und der Band Smokestack Lightning plant der Die Ärzte-Drummer, den Westernfilm "Sartana - Noch Warm und schon Sand drauf" als Hörspiel auf die Bühne zu bringen. Sowohl die Geschichte als auch die musikalische Untermalung werden dann live vorgetragen. Die Tour beginnt im Dezember und dauert bis März kommenden Jahres. Im Rahmen eines Solokonzertes bei Jamel Rockt Den Förster/a> spielte Bela B. vergangenes Wochenende den Anti-Nazi-Song "Schrei nach Liebe", zusammen mit den Bandkollegen Farin Urlaub und Rod Gonzalez. Karten für die Hörspiel-Shows gibt es bei Eventim.

Live: Bela B in "Sartana - Noch Warm und schon Sand drauf"

03.12. Düsseldorf - Capitol Theater
04.12. Alsdorf - Stadthalle
05.12. Leverkusen - Forum
06.12. Recklinghausen - Ruhrfestspielhaus
07.12. Dortmund - Konzerthaus
08.12. Duisburg - Theater am Marientor
28.02. Berlin - Theater am Kurfürstendamm
01.03. Berlin - Theater am Kurfürstendamm
03.03. Hannover - Theater am Aegi
04.03. Braunschweig - Grosses Haus
05.03. Erfurt - Alte Oper
07.03. Stuttgart - Theaterhaus
08.03. Neunkirchen / Saar - Neue Gebläsehalle
24.03. Stade - Stadeum
25.03. Münster - Halle Münsterland
26.03. Bochum - Schauspielhaus
28.03. Bremen - Musical Theater
29.03. Paderborn - PaderHalle

Bei einem Blink-182-Konzert hat ein Fan angeblich eine Sicherheitskraft gebissen. Laut Polizeiangaben wurde der 26-Jährige bei der Show in New York City festgenommen, da er sich geweigert haben soll, den Anweisungen des Hallenpersonals zu folgen; bei seinem Rausschmiss soll er dann einen Sicherheitsmann gebissen haben. Beim selben Konzert gab es weitere Vorfälle: Zwei weitere Männer wurden festgenommen, weil diese sich Zugang zum Konzert verschaffen wollten, indem sie über einen Absperrungszaun kletterten. Außerdem verhängte die Polizei Geldstrafen an sieben weitere Personen, unter anderem für Drogenbesitz, Körperverletzung und Hausfriedensbruch. Blink-182 befinden sich derzeit auf Nordamerikatour für ihr aktuelles Album "California", das Anfang Juli via BMG erschien.

+++ Ein Fan hat eine akustische Version des The Sword-Songs "Seriously Mysterious" im Netz veröffentlicht. Der Track, den der Nutzer bei Youtube hochgeladen hatte, stammt vom kommenden Album der Band, "Low Country", das die Heavy-Metal-Band als Akustik-Version ihres aktuellen regulären Studioalbums "High Country" veröffentlicht. "Seriously Mysterious" gibt es als kostenlosen Download bei der Vorbestellung der Akustik-Platte, die am 23. September via Razor & Tie erscheint.

Stream: The Sword - "Seriously Mysterious" (Akustik-Version)

+++ Demos einer Aufnahmesession zum Type O Negative-Album "Bloody Kisses" sind aufgetaucht. Die Aufnahmen für das Album von 1993 enthalten neben einigen fertigen Songs der Platte auch frühe Versionen von Albumtracks, etwa mit alternativem Text oder Arbeitstiteln. Die Demos waren vor einigen Tagen auf der Plattform Reddit aufgetaucht, Pläne für einen möglichen offiziellen Release der Songs gibt es seitens der Band bisher nicht.

Stream: Type O Negative - Demos der "Bloody Kisses"-Session

+++ Spotify hat angeblich Künstler für Exklusivdeals mit anderen Streamingportalen mit einer geringeren Promotion bestraft. Führungskräfte zweier Majorlabels berichteten, dass sie vom schwedischen Anbieter über eine neue Richtlinie benachrichtigt wurden. Dieser zufolge würde neue Musik weniger beworben und in Playlisten aufgeführt werden, wenn sie zuvor ihre exklusive Premiere auf anderen Portalen wie Apple Music oder Tidal gefeiert habe. Ein Repräsentant von Spotify bezeichnete diese Vorwürfe als "eindeutig falsch". Dennoch zeigt sich der Streamingdienst nicht begeistert von Exklusivpremieren. "Exklusivdeals sind schlecht für die Künstler, schlecht für die Konsumenten und schlecht für die ganze Industrie", erklärte Troy Carter von Spotify. "Wir glauben das Langzeit-Exklusivität schlecht für Künstler und Fans gleichermaßen ist. Musiker wollen, dass so viele Fans wie möglich ihre Musik hören können und Fans wollen die Musik hören, auf die sie sich freuen - Exklusivstreams stehen beidem im Weg." Spotify wisse, dass kurze, exklusive Premieren als Promo-Tool üblich wären und sei nicht komplett gegen diese Praxis. Vergangene Woche hatte Universal mit der Aussage überrascht, zukünftig erstmal keine exklusiven Streaming-Deals mehr abschließen zu wollen. Die angebliche Promotionpolitik Spotifys wäre eine mögliche Erklärung für diesen Schritt. Frank Oceans visuelles Album "Endless", mit dem er den Vertrag mit der Universal-Tochter Def Jam erfüllte, wäre vorerst die letzte Veröffentlichung dieser Art.

+++ Jason Newsted hat Pläne für seine Memoiren vorerst aufgeschoben. "Als das Newsted-Ding sich etwas gelegt hatte, hatte man mir ein Buch angeboten," erklärte der ehemalige Metallica-Bassist. "Ich war gerade dabei, man wollte mir einen Vorschuss schicken und ich hatte mich mit den Herausgebern ein paar Gespräche über mögliche Mitautoren und so. Aber es hat nicht funktioniert. Mir wurde klar, dass ich es nicht jetzt sofort machen möchte." Newsted könne sich aber vorstellen in Zukunft dennoch an einer Autobiografie zu arbeiten, wolle aber erst weitere Geschichten sammeln und sich damit beschäftigen wenn er sich zur Ruhe setzt. "Ich möchte, solange meine Fähigkeiten noch da sind, Musik machen", so der Musiker weiter. "Ich möchte sichergehen, dass das der Weg ist und vorerst nicht davon abgelenkt werden." Zuletzt hatte Newsted sein neuestes Akustik-Projekt Would And Steal vorgestellt.

+++ Jack White hat an einem Baseballturnier teilgenommen. Der Musiker führte in dem Wettbewerb, den Modedesigner Billy Reid jährlich an der University Of North Alabama veranstaltet, das Team seines Plattenlabels Third Man an; wie Whites Mannschaft bei den Spielen abschnitt, ist nicht bekannt. In der Vergangenheit zeigte der ehemalige White Stripes-Gitarrist desöfteren seine Liebe zum Sport: 2009 etwa hatte er eine größere Summe für die Renovierung des Baseballstadions in seiner Heimatstadt Detroit gespendet, Anfang 2015 war eine offizielle Baseball-Karte von ihm erschienen und im April hatte der Sänger in eine Baseballschläger-Firma investiert. Zuletzt hatte White die Compilation "Acoustic Recordings 1998-2016" angekündigt und einen ersten Song daraus vorgestellt.

Tweets: Jack White beim Baseball-Turnier in Alabama

+++ Man kann für ziemlich viele Sachen in seiner Partei in Ungnade fallen und Sanktionen erfahren. Parteigelder veruntreuen zum Beispiel. Oder wichtige, geheime Informationen an Presse und Opposition weiter geben. Fan der Foo Fighters zu sein gehört in England anscheinend seit neuestem dazu. Catherine Starr, ein neues Miglied der Labour-Partei und Unterstützerin des aktuellen Vorsitzenden Jeremy Corbyn, wurde für dieses schwere Vergehen nun von der Wahl des neuen Vorsitzenden suspendiert. Ein Mitglied des Exekutivkommitees hatte ihr mitgeteilt, dass ihr eine volle Mitgliedschaft vorerst verwehrt bleibt. Die Begründung: Sie soll am 5. März "unangemessenen Inhalt" via Facebook geteilt haben. Damit kann nur die unsägliche Aussage "I fucking love the Foo Fighters" gemeint sein, weil die beiden anderen Postings des Tages ein Poster einer tierversuchsfreien Kosmetik und ein Witz aus einem veganen Comicbuch waren. Dass sie den in einigen Parteikreisen unliebsam gewordenen Corbyn unterstützt, war ganz bestimmt nicht der Grund.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.