Zur mobilen Seite wechseln
21.07.2016 | 17:45 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (God Damn, Tesa, Saint Vitus u.a.)

News 25307Neuigkeiten von God Damn, einer Studie über Gehörverlust, Eerie, Allah-Las, Tesa, Erik Cohen, der Rückkehr des Minimoog, Catfish And The Bottlemen, Jason Newsted, Capsize, Black Shape Of Nexus und Saint Vitus.

+++ God Damn haben weitere Details zu ihrem kommenden Album verraten. So soll das zweite Werk des Duos "Everything Ever" heißen und am 23. September via One Little Indian erscheinen. Dazu veröffentlichten die Noiserocker mit "Fake Prisoners" einen zweiten Vorabsong nach "Ghost". Heute Abend spielen die Briten ebenfalls einen Showcase in London, der über die Facebook-Seite des Gitarrenverstärker-Herstellers Orange im Livestream zu sehen sein wird. Star der Show ist 21:30 Uhr deutscher Zeit.

Video: God Damn - "Fake Prisoners"

Cover & Artwork: God Damn - "Everything Ever"

god damn

01. "Sing This"
02. "Ghost"
03. "Again Again"
04. "Fake Prisons"
05. "I’ll Bury You"
06. "Failure"
07. "It Bites"
08. "Oh No"
09. "Six Wires"
10. "Dead To Me"
11. "Violence"
12. "Let’s Speak"
13. "Easily Misbled"

+++ Eine Studie hat mögliche Ansätze zur Behandlung von Gehörverlusten veröffentlicht. Forscher gelang es mit den sogenannten "Notch Inhibitors", die bei vielen Vogel- und Reptilienarten vorhanden sind und für die Regeneration von geschädigten Haarzellen im Innenohr sorgen, das Gehör von Mäusen soweit zu behandeln, dass diese wieder bestimmte Frequenzhöhen wahrnehmen konnten. Bislang seien Wissenschaftler davon ausgegangen, dass beschädigte Haarzellen nach lauten Geräuschen oder physischen Traumata bei Säugetieren irreparabel sind; und obwohl es laut Experten noch "Jahre oder Jahrzehnte" dauern könnte, bis die Technologie für Menschen ausgereift ist, sollen die niederländische Firma Audion Therapeutics bereits jetzt klinische Studien für die nähere Zukunft geplant haben.

+++ Eerie streamen ihren ersten Song. Mit "Immortal Rot" setzt die Anfang des Jahres formierte Band ein erstes Stoner-/Black-Metal-Ausrufezeichen bevor Ende des Monats das Debüt "Eerie" erscheint. "'Immortal Rot' ist eine simple Erzählung über ehemals lebende Körper, die aus der Erde hervorbrechen um sich von den Lebenden zu nähren, damit sie ihre verrottende Existenz aufrecht erhalten können", erklärt Sänger Shane Baker den Song. Die Band habe sich nicht nur nach den US-Grusel-Comics benannt, sondern bezieht auch ihre Inspiration aus klassischen Horrorgeschichten. Zur Manifestierung dieser düsteren Ästhetik vermischt das Quartett um Baker (Alaric/Dead And Gone), Dave Sweetapple (Witch/Sweet Apple, Moses Saarni und Tim Lehi groovenden Stoner mit urzeitlichem Black-Metal-Trieb und dezenten Doom/Vintage-Rock-Einwürfen.

Stream: Eerie - "Immortal Rot"

Cover: Eerie - "Eerie"

Cove Eerie Eerie

+++ Die Allah-Las haben ein neues Album angekündigt und dazu ein erstes Musikvideo veröffentlicht. Der Clip zum verträumten "Could Be You" zeigt Aufnahmen aus Los Angeles, der Heimatstadt der Garagenrocker. Ihre Verbundenheit zu vergangenen musikalischen Zeiten zeigt sich neben dem in schwarz-weiß gehaltenen Video auch durch die Tatsache, dass die Songs des neuen Albums mit Mikrofonen aus dem Jahr 1953 aufgenommen wurden. Die neue Platte "Calico Review" soll am 9. September auf Mexican Summer erscheinen. Im Oktober und November kommt die Band für drei Konzerte nach Deutschland. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Allah-Las - "Could Be You"

Live: Allah-Las

31.10. Hamburg - Uebel & Gefährlich
02.11. Berlin - Postbahnhof
04.11. München - Technikum

+++ Tesa haben einen Albumtrailer zu "Ghost" veröffentlicht. Bei dem Album handelt es sich um eine Reissue der vergangenes Jahr erschienenen Platte der Metal-Band. Die Letten wechselten in der Zwischenzeit das Label und veröffentlichen "Ghost" am 5. August. Im Trailer sieht man von instrumentaler Musik begleitete düstere Aufnahmen in einem Wald. Nächsten Monat kommt die Band im Rahmen der Wiederveröffentlichung auch auf Tour nach Deutschland. Karten gibt es bei Eventim.

Video: Tesa - "Ghost" (Album-Trailer)

Live: Tesa

14.08. Wien - Arena
15.08. Leipzig - UT Connewitz
16.08. Hamburg - Grünspan
19.08. Karlsruhe - Substage

+++ Erik Cohen hat ein Musikvideo zu "Deine Dämonen" veröffentlicht. Der Song stammt vom Anfang des Jahres erschienenen Album "Weisses Rauschen". Das Video ist in Schwarz-Weiß-Optik gehalten und zeigt den Solokünstler vor verschiedenen Hintergründen, zum Beispiel dem auch auf dem Albumcover zu sehenden Grabeskreuz. Cohen ist dieses Jahr noch auf Tour in Deutschland. Dieses Wochenende tritt er beim Deichbrand Festival auf. Karten für die Shows im November gibts bei Eventim.

Video: Erik Cohen - "Deine Dämonen"

Live: Erik Cohen

24.07. Cuxhaven/Nordholz - Deichbrand Festival
06.08. München - Free & Easy-Festival
09.09. Kiel - Die Pumpe
18.11. Düsseldorf - Zakk
19.11. Stuttgart - Club Zwölfzehn

+++ Moog hat die Rückkehr des legendären Minimoog angekündigt. 35 Jahre nachdem der letzte Minimoog Model D vom Band lief, wird der ikonische Synthesizer wieder hergestellt. Seit Anfang der Woche laufe die Produktion wieder in vollem Gange, jedoch könne aufgrund der Komplexität des Instruments nur wenige Synthesizer pro Monat hergestellt werden. Die Neuauflage des portablen Kult-Synthesizer soll stolze 3.749 US-Dollar kosten. 1970 von Firmengründer Robert Moog entwickelt und vorgestellt, ist das Instrument auf vielen bekannten Aufnahmen von Kraftwerk, Devo und vielen weiteren Musikern zu hören.

Facebook-Post: Moog nimmt die Produktion des legendären Minimoog Model D wieder auf

+++ Catfish And The Bootlemen haben ein Musikvideo zu "Twice" veröffentlicht. Das Schwarz-Weiß-Video zeigt die Band, wie sie ihre neue Single spielen. Der Song stammt vom neuen Album "The Ride" der britischen Indieband, das im Mai erschienen war.

Video: Catfish And The Bottlemen - "Twice"

Vevo-Embed:

+++ Jason Newsted hat ein neues Bandprojekt vorgestellt. Zusammen mit Rob Tucker gründete der Ex-Metallica-Bassist das Akustik-Projekt Would And Steal, über das allerdings noch keine weiteren Details bekannt sind. Fans spekulieren, dass Newsted bei der morgigen Ausgabe des "Mighty Fine Guitars"-Podcasts nähere Informationen über die neue Band verraten könnte. Im August spielen Would And Steal bereits zwei Benefiz-Shows in Lafayette im US-Bundesstaat Kalifornien. Zuletzt war Newsted 2014 in Erscheinung getreten, als er sich von allen sozialen Medien entfernt hatte.

+++ Capsize streamen ihr neues Album. Nachdem die Posthardcore-Band bereits zuvor einige Vorabsongs veröffentlicht hatte, steht "A Reintroduction: The Essence of All That Surrounds Me" vor seinem offiziellen Release am 21. Juli via Equal Vision in voller Länge zur Verfügung. Auf der US-amerikanischen Musikwebsite Altpress verriet Frontmann Daniel Wand zusätzlich Hintergrundinformationen zu den einzelnen Songs der Platte. Im November kommen Capsize als Support für Being As An Ocean auf Europatour, Karten gibt es bei Eventim.

Youtube-Playlist: Capsize - "A Reintroduction: The Essence of All That Surrounds Me"

Live: Capsize

04.11. Oberhausen - Kulttempel (Ex Saint)
05.11. Lindenholzhausen - Huhn aufs Eis Festival
14.11. Zürich - Dynamo
15.11. Salzburg - Rockhouse
16.11. Wien - Flex
17.11. Karlsruhe - Substage
18.11. Schweinfurt - Stadtbahnhof
19.11. Leipzig - Conne Island
20.11. Berlin - Lido
21.11. Hannover - Bei Chez Heinz
23.11. Hamburg - Logo
25.11. Saarbrücken - Garage
26.11. München - Backstage

+++ Black Shape Of Nexus haben ihre Auflösung bekannt gegeben. "Black Shape Of Nexus sind fucking tot", titelte das Doom-Sludge-Sextett auf ihrer Facebook-Seite. "Wir hatten Pläne. Aber die Realität kümmert sich nicht um Pläne. Es mag vielleicht abgedroschen klingen, aber der Spruch ist wahr. Du kannst nicht auf einem toten Pferd reiten." Somit wird das Mitte März erschienende "Carrier" das vorerst letzte Vermächtnis der Mannheimer sein. Lediglich die letzte Aussage des Statements "Auf zu neuen Ufern" und das Profilbild der Band lassen auf eventuelle Projekte der einzelnen Bandmitglieder hoffen.

Facebook-Post: Black Shape Of Nexus lösen sich auf

+++ Saint Vitus haben ein Live-Album angekündigt. Obwohl sich die Doom-Legenden mittlerweile mit Gründungs-Sänger Scott Reagers wieder zusammengefunden haben, ist auf "Live Vol. 2" noch Ex-Frontmann Scott "Wino" Weinrich zu hören. Die vor drei Jahren bei einem Konzert zur "Lillie: F-65"-Album-Tour in Luxemburg aufgenommene Live-Platte erscheint am 23. September auf Season Of Mist und kann beim Label vorbestellt werden. Die Deluxe-Version auf CD oder farbigem Vinyl kommt zusätzlich mit dem Live-Album "Marbles In The Moshpit".

Cover & Tracklist: Saint Vitus - "Live Vol. 2"

Cover Saint Vitus Live Vol 2

01. "War Is Our Destiny"
02. "Look Behind You"
03. "Let Them Fall"
04. "The Bleeding Ground"
05. "Patra (Petra)"
06. "The Troll"
07. "The Waste Of Time"
08. "White Stallions"
09. "Thirsty And Miserable"
10. "Dying Inside"
11. "Born Too Late"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.