Zur mobilen Seite wechseln
08.08.2016 | 13:30 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Meshuggah, Wacken, Pearl Jam u.a.)

News 25385Neuigkeiten von Meshuggah, Live-Mitschnitten auf dem Wacken, Dio als Hologramm auf dem Wacken, Spotify, Marilyn Manson, Dinosaur Jr., Pearl Jam, Jeff The Brotherhood, Stone Sour, Megadeth, Valient Thorr und den Muppets auf Tour.

+++ Meshuggah haben weitere Details zum kommenden Album verraten. Nachdem die Technical-Death-Metaller zuvor bereits den 7. Oktober als Erscheinungsdatum für "The Violent Sleep Of Reason" über eine Werbeanzeige durchsickern ließen, veröffentlichte die Band nun auch das offizielle Artwork und die Tracklist der Platte, die über Nuclear Blast erscheint. In einem Album-Trailer ist ebenfalls ein kurzer Ausschnitt aus einem neuen Song zu hören. Auch ein limitiertes Boxset stellten Meshuggah vor, das neben dem Album, Stickern und einer Posterflagge auch eine Latexmaske enthält, die der Figur auf dem Cover nachempfunden ist. Anfang Juli brachte das Quintett mit "25 Years Of Musical Deviance" ein Vinyl-Boxset mit ihren bisherigen sieben Studioalben und drei EPs heraus. Ende des Jahres kommt die Band für vier Konzerte auf von VISIONS präsentierte Deutschlandtour, Tickets dafür gibt es bei Eventim.

Video: Album-Trailer zu Meshuggahs "The Violent Sleep Of Reason"

Cover & Tracklist: Meshuggah - "The Violent Sleep Of Reason"

meshuggah

01. "Clockworks"
02. "Born In Dissonance"
03. "MonstroCity"
04. "By The Ton"
05. "Violent Sleep Of Reason"
06. "Ivory Tower"
07. "Stifled"
08. "Nostrum"
09. "Our Rage Won't Die"
10. "Into Decay"

VISIONS empfiehlt:
Meshuggah

22.11. Berlin - Astra
26.11. Stuttgart - LKA Longhorn
07.12. Köln - Essigfabrik
08.12. Hamburg - Markthalle

+++ 3sat und Arte haben Teile ihrer Wacken-Mitschnitte in ihren Mediatheken zur Verfügung gestellt. 3sat, der Zusammenschluss der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, fasst das am Wochenende zu Ende gegangene Metal-Event in Norddeutschland in einer fast vierstündigen Reportage mit Liveausschnitten zusammen. Zwischen dem 13. und 22. August werden zusätzlich ausgewählte Einzelkonzerte von Bullet For My Valentine, Ministry im Nachtprogramm des Senders zu sehen sein. Der deutsch-französische Kultursender Arte zeigt in seiner "In Concert"-Mediathek zudem noch die Auftritte von Therapy?, Henry Rollins, der All Starr Band von Motörheads Phil Campbell und weiteren Künstlern.

+++ Wacken, Teil 2: Die Dio Disciples haben auf dem Festival Ronnie James Dio als Hologram wieder zum Leben erweckt. Während des Auftritts von ehemaligen Bandmitglieder und Freunden der 2010 verstorbenen Metalikone performte die Band gemeinsam mit der lebensechten Animation den Dio-Klassiker "We Rock". Das Hologram wurde aus mehr als 1000 verschiedenen Foto- und Videoaufnahmen des Musikers und einer isolierten Live-Aufnahme seines Gesangs von der Firma Eyellusion entwickelt. "Ich habe geweint, als ich es gesehen habe", sagte Dios Witwe Wendy über die erste Begegnung mit der Animation ihres verstorbenen Ehemanns. "Es war ziemlich, ziemlich unheimlich. Unsere Crew brach in Tränen aus, als sie es das erste Mal sahen. Es war absolut unglaublich." Eyellusion plant derzeit, das Repertoire des Dio-Hologramms auf bis zu 14 Songs zu erweitern und 2017 damit auf Welt-Tournee zu gehen. Hologramme weiterer verstorbener Musiker seien ebenfalls für die nähere Zukunft angedacht. Zum ersten Mal hatte eine ähnliche Animation vor vier Jahren Rapper 2pac bei einem Auftritt von Snoop Dogg auf dem Coachella wieder auferstehen lassen.

+++ Die Streamingplattform Spotify hat ein neues Feature vorgestellt. Mit dem "Release Radar" liefert der Anbieter eine wöchentliche Playlist an neu erschienenen Songs, die für jeden Nutzer individuell zusammengestellt ist. Der Service soll sich laut dem Entwickler Edward Newett in wesentlichen Punkten vom bisherigen Dienst "Dein Mix der Woche" unterscheiden, der Listen aus Songs der vergangenen sechs Monate zusammenstellt: "Wenn ein neues Album erscheint, haben wir noch nicht viele Informationen darüber, weswegen wir auch keine Daten über die Anzahl der Streams oder Playlisten haben. Das sind allerdings die beiden Hauptkomponenten für den Erfolg von 'Dein Mix der Woche'. Also dreht sich unsere Forschung hauptsächlich um die Musik selbst. Unser Forschungsteam experimentiert mit Technologien, die nicht auf andere Playlisten oder die Filter anderer Nutzer achten, sondern eher auf die eigentliche Audiospur." Der "Release Radar" soll jeden Freitag eine neue Playlist mit Songs liefern, die in den vergangenen zwei Wochen erschienen sind.

+++ Ein Trailer zur dritten Staffel der Serie "Salem" mit Marilyn Manson ist erschienen. Nachdem die Macher Anfang des Jahres bestätigt hatten, dass der Schock-Rocker eine Rolle in der Show spielen wird, zeigt das Video nun die ersten Bilder Mansons als Barbier und Arzt Thomas Dinley. Die kommende Staffel der Serie, für die der Musiker mit "Cupid Carries A Gun" seines aktuellen Albums "The Pale Emperor" den Titelsong beigsteuert hatte, läuft am 2. November an. Im Juni ist ein Trailer zum Film "Let Me Make You A Martyr" erschienen, in dem Manson ebenfalls eine Rolle spielt. Der Künstler hatte zuletzt ein neues Album namens "Say10 angekündigt"; vor Kurzem war Manson aufgefallen, da er bei Konzerten augenscheinlich stark angetrunken und erschöpft war.

Video: Trailer zur dritten Staffel von "Salem"

+++ Dinosaur Jr.-Bassist Lou Barlow hat über sein Verhältnis zu Gitarrist J. Mascis gesprochen. "J. bringt mich zum lachen," verriet Barlow in einem Interview. "Er ist unglaublich trocken und hat einen ziemlich rauen Sinn für Humor den ich genieße. Aber wir plaudern nie." Das liege unter anderem auch an der Natur des Bassisten selbst, der bereits zu Schulzeiten eher wenige Freunde hatte. "Ich lebe ein sehr familiäres Leben", so Barlow weiter. "Meine Familie ist das Epizentrum meines Lebens. Im wahrsten Sinne des Wortes ist alles, was ich mache, entweder Songs schreiben, Musik spielen oder ich tauche in mein familiäres Leben ein." Einzig die Musik sei der Kitt zwischen ihm und J. Mascis, was auch bei 90 Prozent seiner Freunde der Fall gewesen sei. Die Kommunikation zwischen den beiden spiele sich zu großen Teilen über Schlagzeuger Emmett Jefferson Murphy II ab, der als Vermittler zwischen den beiden fungiere. "Es ist ziemlich witzig, weil J. und Lou kaum miteinander sprechen", schilderte Murphy die Situation. "J. fragt mich oft per SMS 'Magst du nachfragen, ob Lou das tun würde?'. Er schreibt Lou sehr selten und umgekehrt. Ich bin froh, das zu machen, und ich habe meine Rolle weitestgehend akzeptiert." In der aktuellen VISIONS 281 sprechen Barlow und Murphy über ihr neues Album "Give A Glimpse Of What Yer Not" und das Älterwerden als Band. In unserer Story geht es ebenfalls um das sonderbare, gesprächsarme Verhältnis zwischen dem Bassisten und J. Mascis.

+++ Pearl Jam haben Aerosmith und die Beatles live gecovert. Bei ihrem Konzert in Boston, Massachusetts - der Heimat von Aerosmith - spielten die Grunge-Ikonen den Song "Draw The Line" der Classic-Rocker. Außerdem performten Pearl Jam "I've Got A Feeling" von den Beatles auf Anfrage eines Fans, der sich den Song im Gedenken an seinen kürzlich verstorbenen Vater gewünscht hatte. Für den Track "Black" bekam die Band außerdem Unterstützung an der Gitarre vom ehemaligen Baseball-Spieler Bronson Arroyo, der bei den Boston Red Sox spielte.

Video: Pearl Jam - "Draw The Line" (Aerosmith Cover)

Video: Pearl Jam - "I've Got A Feeling" (Beatles Cover)

Video: Pearl Jam - "Black" (mit Bronson Arroyo)

+++ Jeff The Brotherhood haben einen weiteren neuen Song veröffentlicht. Auf "Roachin", der nach "Idiot" und "Punischment" bereits der dritte Vorabsong des kommenden Albums "Zone" ist, ist neben dem Lo-Fi-Prog-Duo auch Bully-Frontfrau Alicia Bognanno als Gastsängerin zu hören. "Zone" erscheint am 12. August via Dine Alone/Caroline/Universal.

Stream: Jeff The Brotherhood - "Roachin"

+++ Stone Sour haben ein Demo ihres Songs "Your God" veröffentlicht. Zum zehnten Jahrestag des Release ihres 2006er Albums "Come What(ever) May" postete die Band um Slipknot-Sänger Corey Taylor die frühe Version des Track bei Facebook. Taylor selbst zum Song: "Den gibt es schon lange. Ich habe immer gedacht, dass er noch ein wenig mehr gebrauchen könnte. Es stellte sich heraus, dass wir es mit einem etwas anderen Arrangement und einem guten Refrain geschafft haben." Auch Gitarrist Josh Rand äußerte sich zu der frühen Form des Tracks: "Wir haben diese Version 2005 aufgenommen. Achtet auf die dritte Strophe, und hier gibt es auch noch keine Gitarrensoli." Laut Taylor werde das Alternative-Metal-Projekt Anfang nächsten Jahres mit den Aufnahmen für ein neues Album beginnen, das im Sommer 2017 erscheinen soll.

Facebook-Video: Stone Sour - "Your God" (Demoversion)

+++ Ein Megadeth-Fan ist während eines Konzertes der Band Opfer eines schweren Raubüberfalls geworden. Ein etwa 30-jährige Mann bemerkte auf dem Konzert im argentinischen Neuquén, dass eine Frau sein Portemonnaie stehlen wollte. Der Mann wurde daraufhin vom Begleiter der Frau mit drei Messerstichen in Brust und Unterarm verletzt. Er wurde in das nahe gelegene Castro-Rendón-Krankenhaus eingeliefert und befindet sich nach der Benadlung der Stichverletzungen in stabiler Verfassung. Dave Mustaine und seine Bandkollegen überraschten am Tag nach dem Konzert den Fan mit einem Besuch im Krankenhaus, wo sie sich persönlich über das Wohl des Mannes erkundigten. Megadeth hatten Mitte Juli Dirk Verbeuren von Soilwork dauerhaft als Schlagzeuger in ihr Line-up aufgenommen.

Tweet: Dave Mustaine verspricht, den verletzten Fan im Krankenhaus zu besuchen.

Video: Megadeth besuchen den verletzten Fan im Krankenhaus

Tweet: Dave Mustaine und der argentinische Fan

+++ Valient Thorr haben es in ihrem neuen Video mit dubiosen Schwarzmarkthändlern zu tun. "Look Glass" beginnt mit einem Telefonat zwischen dem Händler und dem potenziellen Käufer. Daraufhin trägt der Verkäufer ein Bild durch die Stadt begleitet von eingeblendeten Clips der Band. Am Ende wird das Bild, das anscheinend die Band gefangen hält, an Bonesnapper von Gwar verkauft. "Im Grunde ist es das beste Video aller Zeiten und das nicht, weil es unseres ist", verspricht die Band. "'Thriller'? Ach, komm. 'November Rain'? Nie davon gehört. Das eine von Wax mit dem brennenden Typen, dass Spike Jonze '95 gemacht hat? Wird davon weggepustet." Der Song ist bereits die zweite Videoauskopplung nach "Mirakuru" aus dem aktuellen Album "Old Salt".

Video: Valient Thorr - "Looking Glass"

+++ Die Besucher des Outside Lands in San Francisco sind Zeugen eines der raren Auftritte von Dr. Teeth And The Electric Mayhem geworden. Die Hausband der "Muppets"-Show spielte unter anderem "San Francisco" von The Mowgli's, sowie "Home" und "Ophelia" von Edward Sharpe & The Magnetic Zeros. Als Abschluss coverte die Band "With A Little Help From My Friends" von den Beatles gemeinsam mit dem Oakland Tabernacle Choir. Natürlich durften gelegentliche Ausraster von Animal am Schlagzeug nicht fehlen. Das sympatische Drummer-Monster hatte in einem Interview bereits "Rock'n'Roll! Rock'n'Roll!" angekündigt und das versprechen eingehalten. Dass nach dem fulminaten Festival-Auftritt das erträumte Woodstock-Revival von Animal bestehend aus "Schlagzeug! Schlagzeug! Nur Schlagzeug!" realisiert wird, bleibt zu hoffen.

Video: Dr. Teeth And The The Electric Mayhem live at Outside Lands

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.