Zur mobilen Seite wechseln

VISIONS – Musik aus Leidenschaft. Seit über 20 Jahren ist uns Rock in all seinen Spielarten eine Herzensangelegenheit: Von Metal, Hardcore und Punk über Indie, Noise und Alternative bis zu Postrock, Britpop und Singer/Songwriter – gute Musik ist unser einziges Kriterium. VISIONS ist ein Magazin für Leser, die Musik genauso leidenschaftlich leben wie wir. Ohne Scheuklappen und mit Hingabe.

» VISIONS im Abo » Heftbestellung » Händlersuche

Aktuelle Ausgabe - VISIONS Nr. 310 – jetzt am Kiosk

VISIONS 310

Mit 2 CD im Heft: Rare tracks von Cave In + Blood Red Shoes + The Dirty Nil + Bad Religion + White Denim + Monster Magnet + Graveyard + Dead Cross + Shame u.v.m.

Inhalt der Ausgabe

Titelstory: 2018 - der große Jahresrückblick

Wer hätte nach 2017 gedacht, dass es schlimmer kommen könnte. Dass die SPD in der Bedeutungslosigkeit versinkt, die AfD bei allen Wahlen als zweit- oder drittstärkste Kraft reüssiert, Horst Seehofer für bayerische Lobbypolitik alles aufs Spiel setzt. Dass in Chemnitz Hetzjagden auf Ausländer stattfinden und der Chef des Bundesverfassungsschutzes das als Fake News entlarven möchte. Doch es gab auch Dinge, die Hoffnung machten. #wirsindmehr war nicht nur einer der erfolgreichsten Hashtags 2018, es war auch das Motto der augenfälligsten Demonstration gegen den Rechtsruck im Land. Optimistisch stimmte auch, dass Festivals dazu übergehen, ihr Programm je zur Hälfte mit Frauen und Männern zu besetzen. Und nicht zuletzt die Musik, vor allem aus dem Land, das am stärksten unter der Planlosigkeit der Politik leidet: Großbritannien. In unserem Jahresrückblick 2018 spielen all diese Phänomene eine Rolle, aber eben auch und vor allem: Songs, die Kraft geben. Alben, die tollkühn eine bessere Zukunft entwerfen. Bands, die an den Verhältnissen rütteln. Darauf wird auch 2019 Verlass sein.

VISIONS Nr. 310 durchblättern

Beastie Boys

Beastie Boys Begegnungen mit den Beastie Boys sind selten geworden, seit MCA 2012 gestorben ist. Aufs Altenteil zurückgezogen haben sich Mike D und Ad-Rock aber nicht, wie sie Florian Schneider in Berlin erzählten. Nach dem Beastie Boys Buch, ihrer unkonventionellen Biografie, darf man von ihnen in Zukunft bislang unveröffentlichte Musik erwarten. Im Interview spielen sich die zwei die Bälle zu wie Cheech & Chong und nehmen nichts und niemanden ernst. Ein Gespräch über trügerische Erinnerungen, ägyptische Fruchtbarkeitstänze und die richtigen Schuhe.

Blinddate: Callejon

Callejon Für Konventionen haben Callejon seit jeher wenig übrig. Deshalb verwundert es nur auf den ersten Blick, dass sie mit Hartgeld im Club ein Rap-Coveralbum veröffentlichen, das seinen Gegenstand durchaus ernst nimmt. Mit Sänger Bastian Sobtzick und Gitarrist Bernhard Horn haben wir nicht nur Deutsch-Rap und Crossover aus drei Jahrzehnten gehört, sondern über Drogen, Politik und Humor in der Musik gesprochen.

Back to ’98: Sleep

Sleep Drei dauerbekiffte Typen aus der Bay Area erlauben sich Mitte der 90er einen genialen Streich: Sie verrauchen ihren Majorlabel-Vorschuss und liefern ihren Geldgebern ein Album in Form eines 63-minütigen Mammut-Songs ab. Die Aufnahmen werden zur Zerreißprobe, das Album erscheint vorerst nicht, die Band zerbricht. Es ist der Auftakt für die sich bis 2012 fortsetzende Geschichte des wohl konsequentesten Stück Stoner-Rock, der je auf Platte festgehalten wurde – von einer Band namens Sleep, die längt berechtigten Kultstatus erlangt hat.

Weitere Themen

John Garcia, The Fever 333

Auf dem Sprung

Mit The Pearl Harts, Lafote, Great Grief, Press Club, Of Grace And Hatred, Noorvik und Lord Kesseli & The Drums.

Display

Plattenrezensionen von CD bis Vinyl, außerdem alle wichtigen Reissues und Film-Reviews.

Live

Mit MC50, Interpol, dem Le Guess Who? Festival, The Beths, Mantar & Skeletonwitch, Pagan, Birds In Row, We Were Promised Jetpacks, Johnny Marr, Wand, der Never Say Die Tour und dem Bergfestival.

Beilage: All Areas Rare Tracks - Vol. 2

Mit CD: All Areas Rare Tracks - Vol. 2
  1. Mutoid Man - Mutoid Breakdown (Led Zeppelin)
  2. Dead Cross - My Perfect Prisoner
  3. Mantar - Pest Crusade
  4. Netherlands - Deathless
  5. Domkraft - One Of These Days (Pink Floyd)
  6. Blckwvs (feat. Sarah Middeldorf von Black Vulpine) - 0165
  7. Swedish Death Candy - A Date With Caligula
  8. Monster Magnet - You Can’t Be Trusted (The Seeds)
  9. Spidergawd - Starfighter
  10. Graveyard - Headache City
  11. White Denim - Transfusion (Suicide / Nervous Norvus)

Beilage: All Areas Rare Tracks Vol. 1

Tracklisting

All Areas Rare Tracks Vol. 1 Cover
  1. Laura Carbone & The Pains Of Being Pure At Heart - The Flowers Beneath Your Feet
  2. War On Women - Anarcha (Acoustic)
  3. Cave In - Calypso (Live at Roadburn 2018)
  4. Nothing - Dirty White Glove
  5. Blood Red Shoes - God Complex
  6. Petrol Girls - Strike
  7. Pagan - Church Of The Black Wash
  8. Clowns - Freezing In The Sun
  9. The Dirty Nil - So Busted (Culture Abuse)
  10. Shame - Where’s Bill Grundy Now? (Television Personalities)
  11. Bad Religion - My Sanity

Die nächste VISIONS Ausgabe Nr. 311 erscheint am 30.01.2019.