Zur mobilen Seite wechseln
15.07.2016 | 13:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Queens Of The Stone Age, Portishead, Pelican u.a.)

News 25276Neuigkeiten von Queens Of The Stone Age, Jeff Rosenstock, Reaktionen der Musikwelt auf den Anschlag in Nizza, Corey Taylor, Giraffe Tongue Orchestra, Pelican, Sharon van Etten, Megadeth, Flock Of Dimes, Portishead, The National und Bob's Burgers und Foo-Fighters-Fragen bei Jeopardy.

+++ Queens Of The Stone Age haben angekündigt, sich an die Arbeit für ein neues Album machen zu wollen. Das bestätigte Gitarrist Troy Van Leeuwen in einem Interview bei 2 Hours With Matt Pinfield. "Wir haben schon darüber gesprochen was wir als nächstes für das neue Queens-Album machen wollen", sagte er. Die Band hat geplant noch vor Ende des Jahres ihr neues Album aufzunehmen. Die aktuelle Platte "...Like Clockwork" aus 2013 bezeichnete Van Leeuwen als die "am schwierigsten zu machende Platte". Für den Nachfolger wolle man die Dinge nun etwas simpler angehen.

+++ Jeff Rosenstock hat einen neuen Song gestreamt. Das Lied heißt zwar "Festival Song" und beginnnt mit klassischen Whoa-Oh-Chören, ist aber alles andere als eine gut gelaunte Mitsing-Hymne. Inspiriert zu dem Song wurde Rosenstock auf einem Festivalbesuch, bei der ein Künstler sich gegen die Zusammenarbeit mit Überwachungsorganen aussprach, wobei das Festival auf der der Act auftrat selbst mit solchen Institutionen kooperierte. Diesen Verkauf von Protestkultur seitens derer, gegen die eigentlich protestiert werden sollte, verpackte Rosenstock auf ironische Weise in seinem Song. Der "Festival Song" soll auf dem im Herbst erscheinenden Album des Songwriters erscheinen, dem Nachfolger zu "We Cool" aus dem letzten Jahr.

Stream: Jeff Rosenstock - "Festival Song"

+++ Der Terroranschlag im französischen Nizza hat auch in der Musikwelt für Entsetzen und Trauer gesorgt. Gestern waren in zahlreichen Städten Frankreichs Feierlichkeiten zum Jahrestag der Französischen Revolution abgehalten worden. Im südfranzösischen Nizza fuhr ein Lastwagen in eine große Menschenmenge und tötete dabei nach aktuellem Stand 84 Menschen. Der Fahrer wurde von der Polizei erschossen. Unter dem Hashtag #prayfornice haben auch zahlreiche Musiker ihre Bestürzung zum Ausdruck gebracht. Dazu gehören unter anderem Produzent Butch Walker (Frank Turner, The Wombats, Weezer) und Queen-Gitarrist Brian May.

Tweets: Butch Walker und Brian May über die Tragödie in Nizza

+++ Corey Taylor von Slipknot hat auf dem kommenden Korn-Album mitgesungen. Das bestätigte Gitarrist James Shaffer in einem Interview. Laut Shaffer wird der Song "ein Fan-Liebling werden". Über den Stil des Albums sagte er: "Auf einer Heaviness-Skala von eins bis zehn, auf der das 1994er-Album eine zehn ist, ist dieses Album definitiv eine neun." Die neue Platte soll noch dieses Jahr erscheinen. Gastsänger Corey Taylor hatte sich zuletzt zur "Black Lives Matter"-Bewegung geäußert.

+++ Giraffe Tongue Orchestra haben einen Teaser zu einem Song veröffentlicht. Die 30-sekündige Vorschau zu "Blood Moon" besteht hauptsächlich aus dem Intro des Tracks. Bei Pledge Music gibt es nach der Anmeldung den Song komplett zu hören. Die Supergroup setzt sich aus Mitgliedern zahlreicher bekannter Gruppen, zum Beispiel William DuVall von Alice In Chains oder Brent Hinds von Mastodon zusammen. "Broken Lines" soll am 22. September bei PledgeMusic erscheinen. Mit "Crucifixion" war bereits ein erster Song der Supergroup erschienen.

Facebook-Post: Giraffe Tongue - "Blood Moon"

+++ Pelican haben angekündigt an Material für ein neues Album zu arbeiten. Das gab die Band mit einem Bild über Twitter bekannt, das den Proberaum der Post-Metal-Band zeigt. Es wird sich um das sechste Album der Band handeln. Das aktuelle Album "Forever Becoming" war 2013 erschienen.

Tweet: Pelican schreiben neues Album

+++ Sharon van Etten hat die Flaming Lips gecovert. Für das Staffelfinale der Serie "Gortimer Gibbon's Life On Normal Street" steuerte die Singer/Songwriterin eine Neuinterpretation des Songs "Do You Realize??" bei. Van Etten erläuterte, wie es zum Cover kam: "Als man mich fragte, ob ich den Song für die Serie spielen wolle, war ich zuerst nervös. Als ich dann aber die Szene sah und von den Leuten hörte, die für die Musik zuständig sind, wollten sie unbedingt meine Interpretation sowohl von der Szene, als auch vom Song hören." Auch Musiker wie Conor Oberst und die Avett Brothers hatten Songs für den Soundtrack der Serie gecovert.

Stream: Sharon van Etten - "Do You Realize??" (The-Flaming-Lips-Cover)

+++ Megadeth haben Dirk Verbeuren als ihren neuen festen Drummer bestätigt. Nachdem der Ex-Soilwork-Schlagzeuger bereits seit Mai diesen Jahres gemeinsame Konzerte mit den Thrash-Metallern gespielt hatte, machte die Band den Einstieg des Schweden in einem Statement offiziell: "Die Aufnahmen für unser aktuelles Album 'Dystopia' hatte noch Lamb Of God-Drummer Chris Adler durchgeführt, und er spielte auch Konzerte mit uns, wenn er nicht mit seiner Band beschäftigt war. Megadeth wurde durch sein Schlagzeugspiel bereichert, genau wie durch seinen Vorschlag, dass Dirk Verbeuren mit uns spielen solle. Vielen Dank an Chris, und herzlich willkommen, Dirk." Damit bestätigen sich Spekulationen um den neuen Megadeth-Schlagzeuger. Verbeuren verließ Soilwork für seinen Einstieg bei Megadeth.

+++ Wye Oak-Frontfrau Jenn Wasner hat ihr erstes Debütalbum angekündigt. Unter dem Namen Flock Of Dimes veröffentlicht die Musikerin "If You See Me, Say Yes" am 23. September via Partisan. Dazu brachte Wasner mit "Semaphore" einen ersten Vorabsong, sowie einen Albumtrailer mit einem Ausschnitt aus einem weiteren Track heraus. Bereits 2012 veröffentlichte die Sängerin einige Singles als Flock Of Dimes. Am 5. August erscheint ebenfalls das neue Wye-Oak-Album "Tween" via Merge.

Stream: Flock Of Dimes - "Semaphore"

Video: Albumtrailer zu Flock Of Dimes - "If You See Me, Say Yes"

Cover & Tracklist: Flock Of Dimes - "If You See Me, Say Yes"

Flock Of Dime

01. "Sometimes It Is Right..."
02. "Birthplace"
03. "The Joke"
04. "Everything Is Happening Today"
05. "Semaphore"
06. "Ida Glow"
07. "Flight"
08. "Apparition"
09. "Given/Electric Life"
10. "Minor Justice"
11. "You, The Vatican"
12. "...To Have No Answer"

+++ Portisheads Geoff Barrow hat eine Auktion für einen guten Zweck gestartet. In einer Crowdfunding-Kampagne, deren Erlöse an eine Organisation für Brustkrebs-Patienten gehen, vergibt der Produzent einen Tag mit ihm in den Invada Studios im britischen Bristol für die größte eingehende Spende. In einem Tweet erklärte Barrow: "Ich werde mit dir oder deiner Band für die größte Zahlung einen Tag lang in meinem Studio arbeiten." Die Aktion läuft noch bis zum 24. Juli, das höchste Gebot liegt momentan bei 1.400 britischen Pfund. Im Juni hatten Portishead ein Cover von Abbas "SOS" veröffentlicht, mit dem sie für den Verbleib Großbritanniens in der Europäischen Union warben.

Tweet: Geoff Barrow vergibt einen Studiotag an den Höchstbietenden

+++ Die Zeichentrickserie "Bob's Burgers" hat anscheinend irgendetwas an sich, dass sich hin und wieder Bands und Musiker als Fans outen: Da gab es das Musikvideo zu Sleater-Kinneys "A New Wave", in dem die Musikerinnen in die animierte Welt der Serie eintauchten, und The National schrieben sogar einige Tracks für die Show. Letztere legten nun nach und coverten zusammen mit der britischen Singer/Songwriterin Låpsley den Song "Bad Stuff Happens In The Bathroom", der in einer der vergangenen Folgen eine Rolle spielte. Das Video dazu zeigt die Musiker als Figuren in Bobs Burgerladen, genauer gesagt in dem stillen Örtchen, das im Song besungen wird. Burger, Toiletten und gute Musik - was will man mehr im Leben?

Video: The National & Låpsley - "Bad Stuff Happens In The Bathroom"

+++ Fans der Foo Fighters und der beliebten Gameshow Jeopardy dürften sich am Mittwoch gefreut haben: Bei der US-amerikanischen Ausgabe der Sendung bekamen die Alternative-Rocker eine eigene Kategorie mit Fragen über die Band. Allerdings schienen die Kandidaten keine großen Fans zu sein, denn die wählten die Fragen erst, als fast keine anderen Kategorien mehr verfügbar waren. Dabei weiß doch jeder, dass Dave Grohl früher bei Nirvana war, die Doku zum aktuellen Album "Sonic Highways" heißt und "Foo Fighter" die Bezeichnung für UFOs im zweiten Weltkrieg war. So einfache Fragen - finden wir zumindest.

Video: Jeopardy mit "Foo Fighters"-Kategorie (erste Frage ab 5:22)

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.