Zur mobilen Seite wechseln
12.01.2018 | 14:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Machine Head, Donots, Immortal u.a.)

News 27939Neuigkeiten von Machine Head, den Donots, Immortal, EMA, Legend Of The Seagullmen, Carrie Brownstein, Preoccupations, Shoreline, Great Escapes, Andrew W.K., The Go! Team und Jack White wird mit Eminem verwechselt.

+++ Machine Head streamen die Studioversion ihres Songs "Bastards". Diese beginnt für die Groove-Metal-Band untypisch mit akustischer Gitarre, und auch Frontmann Robb Flynn hält sein gewaltiges Stimmorgan zunächst zurück. Mit beschwörenden Worten, die er mehr spricht als schreit, steigert er sich langsam in seiner Wut. Nach zwei Minuten steigt das Schlagzeug mit ein und auch der Sänger wechselt langsam in Geschrei über. Der Song schaukelt sich immer weiter hoch, bricht aber nicht aus. Im November 2016 hatte Flynn den sehr politischen Song "Bastards" bereits in einer Solo-Version veröffentlicht. Inhaltlich geht es darum, sich von Populisten und der politischen Angstmacherei nicht unterkriegen zu lassen. Inspiriert habe ihn dazu ein Gespräch mit seinem Sohn nach dem Wahlsieg von Donald Trump. "Bastards" wird auf dem neuem Album "Catharsis" zu hören sein, das am 26. Januar erscheinen wird. Darüber hinaus hat Flynn den Track auch ohne Musik als eine Art Poetry-Slam vorgetragen, um den Text eindringlich in den Vordergrund zu stellen. Kürzlich hatten Machine Head den Titeltrack ihrer neuen Platte samt Video veröffentlicht. Mit dem neuen Material kommen sie im Frühjahr in Deutschland und Österreich auf Tour. Karten gibt es bei Eventim.

Stream: Machine Head - "Bastards"

Video: Robb Flynn - "Bastards" (Poetry-Slam-Version)

Live: Machine Head

19.04. Wien - Gasometer
21.04. München - Tonhalle
22.04. Stuttgart - LKA Longhorn
27.04. Münster - Skaters Palace
28.04. Köln - E-Werk
29.04. Berlin - Columbiahalle
05.05. Hamburg - Große Freiheit 36
09.05. Hannover - Capitol
10.05. Wiesbaden - Schlachthof

+++ Die Donots haben eine spontane Album-Releaseshow gespielt. Um Mitternacht trafen sich die Ibbenbürener Punkrocker mit hunderten Fans vor der Location des mittlerweile abgerissenen Kölner Underground. Das spontane Akustik-Konzert hatte die Band erst wenige Stunden vorher mit einem Video auf Facebook angekündigt. Anlass für das Konzert ist die heutige Veröffentlichung des elften Albums "Lauter als Bomben". Das Quintett spielt heute und am kommenden Montag zudem zwei Unplugged-Shows in Düsseldorf und Hamburg. Mit ihrem inzwischen zweiten deutschsprachigen Album kommen die Donots ab Februar auf von VISIONS präsentierte Tour. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Donots kündigen spontane Albumreleaseshow an

Facebook-Post: Donots spielen spontane Albumreleaseshow

VISIONS empfiehlt:
Donots

20.02. Saarbrücken - Garage
21.02. Bremen - Schlachthof | ausverkauft
22.02. Hannover - Capitol
23.02. Berlin - Huxley's Neue Welt
24.02. Rostock - Mau Club
06.03. Dresden - Schlachthof
07.03. Wien - Wuk
08.03. München - Tonhalle
09.03. Karlsruhe - Substage
10.03. Zürich - Dynamo
20.03. Dortmund - FZW
21.03. Hamburg - Große Freiheit 36
22.03. Köln - E-Werk
23.03. Erlangen - E-Werk
24.03. Wiesbaden - Schlachthof
27.01.19 Bremen - Aladin

Live: Donots (Festivals 2018)

04.-06.05. Wels - Sbäm Fest 2
31.05.-03.06. Oed - Stoabeatz Festival
09.-10.06. München - Rockavaria
14.-17.06. Nickelsdorf - Nova Rock
22.-24.06. Scheeßel - Hurricane Festival
22.-24.06. Neuhausen ob Eck - Southside Festival

Live: Donots (Grand Münster Slam 2018)

15.12.2018 Münster - Halle Münsterland

+++ Immortal haben die Arbeiten an einem neuen Album abgeschlossen. Für die Produktion zeichnet sich erneut Hypocrisy-Gitarrist Peter Tägtgren verantwortlich, der bei den Aufnahmen zusätzlich als Session-Bassist einsprang. "Wir haben viel Energie in [die Platte] gesteckt und wollten unser Bestes abliefern. Es war uns eine Ehre, die Studioarbeiten abgeschlossen zu haben und wir sind begeistert von dem finalen Ergebnis", kommentierte die Black-Metal-Band den Abschluss der Arbeiten. Ein genaues Veröffentlichungsdatum gibt es bislang nicht. Das mittlerweile neunte Studioalbum entstand ohne Gründungsmitglied und Bassist Abbath, der die Band aufgrund bandinterner Differenzen, die 2015 zu einer kurzzeitigen Auflösung geführt hatten, verlassen hatte. Das bislang letzte Album "All Shall Fall" war 2009 erschienen.

Facebook-Post: Immortal haben Arbeiten an neuem Album abgeschlossen

Tracklist des neuen Albums

01. "Northern Chaos Gods"
02. "Into Battle Ride"
03. "Gates To Blashyrkh"
04. "Grim And Dark"
05. "Called To Ice"
06. "Where Mountains Rise"
07. "Blacker Of Worlds"
08. "Mighty Ravendark"

+++ EMA hat einen neuen Song veröffentlicht. "Dark Shadows" ist eine atmosphärische Noise-Ballade mit nuancierten Dreampop-Elementen. Der Track stammt von der kommenden EP "Outtakes From Exile", welche Erika M. Anderson alias EMA am 2. Februar über City Slang veröffentlicht. Sie beinhaltet Songs, die es nicht auf das im August erschienene Album "Exile In The Outer Ring" geschafft haben. Angekündigt hatte die US-Musikerin ihr neues Werk mit einem Stream zum Track "MopTops (Twist While The World Stops)" Mitte Dezember. Nächste Woche spielt Anderson zwei eigene Konzerte in Deutschland sowie Support-Shows für Depeche Mode. Karten für ihre eigenen Shows sowie die Konzerte mit Depeche Mode gibt es bei Eventim.

Stream: EMA - "Dark Shadows"

Live: EMA

15.01. Dresden - Groove Station
16.01. Berlin - Auster Club

Live: EMA + Depeche Mode

17.01. Berlin - Mercedes-Benz Arena
19.01. Berlin - Mercedes-Benz Arena
21.01. Nürnberg - Arena Nürnberger Versicherung

+++ Legend Of The Seagullmen haben den neuen Song "The Fogger" geteilt. Darin türmen sich das pulsierende Schlagzeug und die schwirrenden Gitarren zunächst üppig auf, bis die Band um Mastodon-Gitarrist Brent Hinds und Tool-Schlagzeuger Danny Carey treibend, aber doch bedeckt voranzieht. "'The Fogger' ist eine mystische Wassergeschichte über den Schlagzeuger der 'Seagullmen', Danny Carey", erläutert die Gruppe die Geschichte hinter dem Song. "Er hält im Ozean Ausschau nach Nutzern, Missbrauchern und Umweltverschmutzern und bringt mit seinem dritten Auge tödliche Gerechtigkeit, während er die Gesichter von den Schädeln reißt, so wie er es während des strafenden und wunderschön komplexen Schlagzeugsolos in der Mitte des Songs macht." "The Fogger" ist nach "Shipwreck" der zweite vorab veröffentlichte Track des Debütalbums "Legend Of The Seagullmen", das am 9. Februar erscheint. Am 31. Dezember hatte die Supergroup in Oakland ihr Live-Debüt gegeben.

Facebook-Post: Legend Of The Seagullmen präsentieren "The Fogger"

Stream: Legend Of The Seagullmen - "The Fogger"

+++ Carrie Brownstein arbeitet an einer Serienadaption ihrer Memoiren "Hunger Makes Me A Modern Girl". Laut dem US-Magazin The Hollywood Reporter adaptiert die Sleater-Kinney-Gitarristin ihr 2015 erschienenes Buch für eine halbstündige Pilotfolge auf der Streamingplattform Hulu. Die Serie soll den Arbeitstitel "Search And Destroy" tragen und von "einer jungen Frau, einer Band und einer Gesellschaft, die lernt, keine Angst vor dem eigenen Lärm zu haben" handeln. Brownstein wird sowohl das Drehbuch schreiben als auch Regie führen. Erst gestern hatte Brownstein die Arbeiten an einem neuen Album ihrer Band bestätigt.

+++ Preoccupations haben einen mysteriösen Trailer veröffentlicht. In dem kurzen Video, das die Post-Punk-Band auf ihrer Facebook-Seite geteilt hatte, bewegt sich eine kreisrunde Scheibe auf den Betrachter zu. In deren Mitte befindet sich eine drehende Kugel, die an den Erdball erinnert. Im Hintergrund sind metallische Klänge zu hören, als würde jemand gegen Gitterstäbe schlagen. Dazu schreiben die Musiker lediglich: "Veränderung ist alles, alles ändern, ändert alles". Ob der Teaser als Ankündigung für einen neuen Song oder eine neue Platte dient, bleibt offen. Preoccupations aktuelles nach der Band benanntes Album war 2016 erschienen. Vor ihrer Umbenennung waren sie unter dem Namen Viet Cong aktiv.

Facebook-Post: Preoccupations veröffentlichen mysteriösen Trailer

+++ Shoreline streamen den neuen Song "Recovery". Bei dem melodischen Punkrock-Track, dessen hymnischer Refrain zum kollektiven Mitsingen einlädt, werden die Münsteraner von Idle Class-Sänger Tobias Pelz unterstützt. "Recovery" bietet einen Vorgeschmack auf ihre Debüt-EP "You Used To Be A Safe Place", die am 19. Januar erscheinen wird. Ab dem 26. Januar sind Shoreline für sechs Konzerte als Support von Great Collapse unterwegs. Kurz darauf befinden sie sich auf ausführlicher Europa-Tour. Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Stream: Shoreline - "Recovery" (feat. Tobias Pelz)

Live: Shoreline + Great Collapse

26.01. Wermelskirchen - AJZ Bahndamm
27.01. Braunschweig - B58
28.01. Zwiesel - Jugendcafe
29.01. Leipzig - Conne Island
31.01. Berlin - Badehaus Szimpla
03.02. Neunkirchen - Stummsche Reithalle

Live: Shoreline

17.01. Bielefeld - AJZ Bielefeld
21.01. Saarlouis - Utopia Juz
16.02. Münster - Gleis 22
18.02. Lüneburg - Asta-Wohnzimmer
19.02. Hannover - Privat
20.02. Wiesbaden - Kreativfabrik
22.02. Karlsruhe - P8
23.02. Freiburg - White Rabbit
02.03. Graz - Sub
07.03. Leipzig - Atari
08.03. Berlin - Schokoladen
09.03. Braunschweig - B58
10.03. Lennestadt - Jugendzentrum Offene Tür Grevenbrück

+++ Die Punkrocker Great Escapes haben mehrere Deutschland-Konzerte angekündigt. Im März spielt das Trio vier Konzerte in Rheine, Solingen, Hamburg und Osnabrück, im April folgen zwei weitere Auftritte in Bonn und auf dem Mosh'n'May Festival in Schapen. Im Zentrum ihrer Shows wird die neue EP "Shivers And Shipwrecks" stehen, die die Band am 2. März über Uncle M veröffentlicht. Von der Platte stammt auch der Track "The Walking Deadline", den Great Escapes bereits im letzten Jahr präsentiert hatten. Tickets gibt es bei den örtlichen Vorverkaufsstellen.

Live: Great Escapes

02.03. Rheine - Trinkhalle
03.03. Solingen - Waldmeister
10.03. Hamburg - Astra Stube
11.03. Osnabrück - Substanz
13.04. Bonn - Bla
30.04. Schapen - Mosh'n'May Festival

+++ Andrew W.K. streamt einen ersten Vorboten für sein kommendes Album "You're Not Alone". "Music Is Worth Living For" ist ein opulent instrumentierter Rock-Track. Im Refrain schraubt der Sänger seine Stimme in die Höhe, um den Songtitel zu skandieren, bis er von einem Chor lautstark unterstützt wird. "You're Not Alone" wird am 2. März erscheinen.

Stream: Andrew W.K. - "Music Is Worth Living For"

Cover & Tracklist: Andrew W.K. - "You're Not Alone"

andrew w.k.

01. "The Power Of Partying"
02. "Music Is Worth Living For"
03. "Ever Again"
04. "I Don’t Know Anything"
05. "The Feeling Of Being Alive"
06. "Party Mindset"
07. "The Party Never Dies"
08. "Give Up On You"
09. "Keep On Going"
10. "In Your Darkest Moments"
11. "The Devil’s On Your Side"
12. "Break The Curse"
13. "Total Freedom"
14. "Beyond Oblivion"
15. "Confusion and Clarity"
16. "You’re Not Alone"

+++ The Go! Team streamen ihr neues Album "Semicircle" vorab in ganzer Länge. Auf diesem gibt sich das britische Indie-Kollektiv gewohnt verspielt, reichert die zwölf Songs mit großen Einsätzen der Blasinstrument-Sektion an und holt die Hörer mit funkigen Ausflügen auf die Tanzfläche. Den Stream findet ihr auf der Webseite des Musik-Portals NPR. Offiziell erscheint "Semicircle" am 19. Januar.

+++ Eminem konnte für sein neues Album "Revival" zahlreiche Popstars für Gastbeiträge gewinnen. Beyoncé, Ed Sheeran, Pink - aber Jack White gehörte nicht dazu. Trotzdem kamen die beiden nun in der US-Quizshow "Jeopardy!" zueinander: "Dieser Musiker verhalf kürzlich Vinyl zu einer Wiederauferstehung, indem er ein Presswerk in seiner Heimatstadt Detroit bauen ließ", wurde White von Moderator Alex Trebek beschrieben, während ein Foto des Musikers eingeblendet wurde. Quizteilnehmerin Julie drückte hektisch auf den Buzzer - und hielt den Musiker für Eminem. Die richtige Antwort gab dann immerhin Mitstreiterin Rebecca. Kann ja mal passieren, immerhin nimmt Whites Label Third Man Records jetzt auch Rapper unter Vertrag.

Video: Jack White wird mit Eminem verwechselt

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.