Zur mobilen Seite wechseln
23.11.2017 | 18:45 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Green Day, Algiers, Eurosonic Festival u.a.)

News 27730Neuigkeiten von Green Day, Algiers, dem Eurosonic Festival, Russell Simmons, Black Sabbath, Freiburg, Gogol Bordello, Gewalt, Clutch, Phil Campbell And The Bastard Sons, Death Of Lovers und einem Sitar-Cover von The Dillinger Escape Plan.

+++ Green Day haben ein neues Video zum Song "2000 Light Years Away" veröffentlicht. Der Clip besteht aus alten Aufnahmen, die die Punk-Band beim Spielen des Tracks ganz am Anfang ihrer Karriere zeigen. Der Song war ursprünglich schon 1992 auf Green Days zweitem Album "Kerplunk" erschienen. Auf Green Days neuem Best-of-Album mit dem Titel "Greatest Hits: God’s Favorite Band" ist "2000 Light Years Away" der Opener. Die Platte war vergangene Woche erschienen.

Video: Green Day - "2000 Light Years Away"

+++ Algiers haben eine Deutschlandtour angekündigt. Im Zuge dieser spielen die Soul-Indierocker insgesamt sieben Shows. Neben Support-Gigs für Depeche Mode waren sie Anfang November bereits für drei Solo-Konzerte in Deutschland. Algiers aktuelles Album "The Underside Of Power" war im Juni erschienen. Karten für die neuen Shows gibt es bei Eventim.

Live: Algiers

24.01. München - Strom
22.02. Reutlingen - Indi(e)stinction @ FranzK.
23.02. Köln - Artheater
24.02. Augsburg - Brecht Tage
26.02. Frankfurt/Main - Zoom
28.02. Hamburg - Nochtspeicher

+++ Die Organisatoren des Eurosonic/Noorderslag Festivals haben 121 weitere Künstler für die nächste Ausgabe bestätigt. Zu den Neubestätigungen zählen unter anderem die deutschen Indierocker Leoniden sowie Millionaire, die mit elektronisch angehauchtem Psych-Rock aufwarten und in diesem Jahr mit "Sciencing" das erste Album seit zwölf Jahren veröffentlicht hatten. Alle weiteren neu bestätigten Bands findet ihr weiter unten. Bereits in den vergangenen Monaten waren eine Vielzahl an Acts für das im Januar stattfindene Newcomer-Festival bestätigt worden, darunter Zeal & Ardor. Zudem liegt der Fokus bei der nächstjährigen Ausgabe auf jungen, aufstrebenen Künstlern aus Dänemark. Das Eurosonic/Noorderslag Festival findet vom 17. bis zum 20. Januar 2018 im niederländischen Groningen statt. Tickets erhaltet ihr auf der offiziellen Internetseite.

Facebook-Post: Das Eurosonic/Noorderslag Festival gibt weitere Künstler bekannt

Live: Eurosonic/Noorderslag Festival

17. - 20.01.18 Groningen - Eurosonic Noorderslag Festival

+++ Russel Simmons hat erneut ein Statement wegen der gegen ihn erhobebenen Missbrauchsvorwürfe veröffentlicht. Mehrere Frauen hatten dem Def-Jam-Mitbegründer vorgeworfen, sie sexuell belästigt und sogar vergewaltigt zu haben. Nachdem Simmons die Vorwürfe anfänglich bestritten hatte, legt er nun mit einem Statement nach. Darin geht er zunächst auf die allgemeine Welle der Anschuldigungen des sexuellen Missbrauchs in den vergangenen Wochen ein: "Ich bezweifle nicht, dass die Mehrheit der Anschuldigungen der mutigen Hinterbliebenen wahr und ehrwürdig ist. Ich sehe, dass ihre Geschichten den Stummen eine Stimme gibt und das ist ein zentrales Thema meines Lebens", schreibt er am Anfang. Er behauptet, dass "seine Erlebnisse" mit dem Model Keri Claussen Khalighi - die ihn der Vergewaltigung bezichtigt - auf Gegenseitigkeit beruht hätten und es dafür Zeugen gebe. "Sie [Khalighi] beteuerte, dass ich nicht gewalttätig war. Sie sagte mir [viele Jahre später], dass ihr Freund und viele andere von unserem gemeinsamen Wochenende erfahren hätten und dass sie sich deshalb schäme. Ich empfinde Mitleid für die Scham, von der sie mir erzählt hat." Simmons schreibt, dass er nie jemanden in irgendeiner Form verletzt hätte. Er gibt aber zu, dass seine Bemerkungen oft unbedacht und ungeniert waren und er daher demütig sei. Des Weiteren unterstreicht er, dass er jegliche Form von Gewalt und Beleidigungen verabscheue. Am Ende seines Statements wirbt er für die #MeToo-Kampagne und erklärt den betroffenen Frauen seine Unterstützung. Das komplette Statement könnt ihr euch auf der Internetseite der Zeitschrift "The Hollywood Reporter" durchlesen.

+++ Black Sabbath haben einen Live-Mitschnitt ihres Songs "Iron Man" geteilt. Der Clip zeigt die Heavy-Metal-Ikonen aus verschiedenen Perspektiven und führt zunächst mit langsamen Kamerafahrten durch die Performance. Passend zur schneller werdenden Musik folgen dann jedoch ebenso wildere Schnitte, die den Auftritt stimmungstechnisch adaptieren. Der Kurzfilm fängt Impressionen von ihrem Abschiedskonzert ein, das am 4. Februar 2017 in Birmingham stattgefunden hatte. Die gesamte finale Show hatten die Briten aufgenommen und in Form der Abschieds-DVD "The End" vergangene Woche veröffentlicht. Anfang des Jahres hatten Black Sabbath ihre endgültige Auflösung bekanntgegeben. Vor kurzem hatte auch Frontmann Ozzy Osbourne seine letzte Solo-Welttournee angekündigt. Zudem war bekannt geworden, dass der ehemalige Black-Sabbath-Schlagzeuger Bill Ward zur Zeit aufgrund von Herzproblemen im Krankenhaus liegt.

Video: Black Sabbath - "Iron Man" (live)

+++ Freiburg haben einen Tour-Trailer veröffentlicht. Dieser schürt die Vorfreude auf die anstehenden Konzerte der Punk-Band aus Gütersloh. Spannung aufbauende Gitarrentöne und Naturaufnahmen leiten den Clip ein. Die Szenerie wird plötzlich von einer Live-Performance der Band durchbrochen, die mit bedrohlich rotem Licht im Kontrast zu den harmonischen Landschaftsbildern steht. Am Ende werden die Tourdaten eingeblendet, während im Hintergrund Möwen über den bedeckten Himmel fliegen und das Besetztzeichen eines Telefons ertönt. Ab heute sind Freiburg, unter anderem mit den Songs ihres dritten Albums "Brief & Siegel", für ein paar Shows quer durch Deutschland unterwegs. Karten gibt es bei den entsprechenden Locations vor Ort.

Video: Freiburg - Tourtrailer

Live: Freiburg

23.11. Köln - AZ Köln
24.11. Hamburg - Rote Flora
25.11. Berlin - Schokoladen

+++ Gogol Bordello haben ein Livevideo zum Song "Did It All" veröffentlicht. Der Clip zeigt die neunköpfige Band bei der Performance des Tracks im New Yorker Capitol Theatre. Insbesondere Frontmann Eugene Hütz spielt mit großen Rockstar-Allüren auf der Bühne, sei es in Form von regem Alkoholkonsum oder wilder und ausschweifender Gestikulation. Der Song stammt aus dem Album "Seekers And Finders", das die New Yorker im August veröffentlicht hatten. Mit ihrer aktuellen Platte kommt die US-Formation ab morgen auf Europa-Tour. Karten für alle Shows im deutschsprachigen Raum gibt es bei Eventim. Lediglich die Auftaktshow im Berliner Huxley's ist bereits ausverkauft.

Video: Gogol Bordello - "Dit It All"

Live: Gogol Bordello

24.11. Berlin - Huxley's Neue Welt | ausverkauft
29.11. München - Tonhalle
30.11. Wien - Gasometer
04.12. Zürich - X-Tra
05.12. Wiesbaden - Schlachthof
07.12. Köln - Live Music Hall

+++ Gewalt haben ein Video zum Song "Verheimlichung" veröffentlicht. Der bei einer Livesession aufgenommene Clip zeigt die Band beim Spielen des elektronisch angehauchten Punk-Tracks: Lediglich die Gitarren sowie der Bass werden live gespielt, alle weiteren Sounds bis auf den Gesang kommen aus einem Drum-Computer. Der Song wird auf der Seven-Inch "Limiter // Verheimlichung" zu finden sein, die das Trio am 1. Dezember über Sounds Of Subterrania herausbringen wird. Wie es der Name verrät, wird der zweite darauf enthaltene Track den Titel "Limiter" tragen. Im Rahmen des Releases wird Frontmann Patrick Wagner am gleichen Tag im Berliner Radikal Light sämtliche Texte der Band vorlesen. Im Frühjahr kommt die Post-Punk-Band mit Friends Of Gas dann auf gemeinsame Tour.

Video: Gewalt - "Verheimlichung"

Live: Gewalt + Friends Of Gas

02.02. Berlin - Kantine am Berghain
03.02. Rostock - Peter Weiss Haus
04.02. Hamburg - Molotow
05.02. Düsseldorf - Zakk
06.02. Stuttgart - Goldmarks
07.02. Nürnberg - K4
08.02. Wien - Arena (nur Gewalt)
10.02. München - Milla

+++ Clutch-Frontmann Neil Fallon hat einen Sitz im Vorstand der Innocent Lives Foundation bekommen. Dabei handelt es sich um eine Organisation, die es sich zur Aufgabe macht, Menschen mit pädophilen Absichten im Internet zu entlarven und zur Rechenschaft zu ziehen. Wie Fallon nun in einem Interview mitteilte, habe er sich durch die Anfrage der Organisation im Frühjahr zunächst geschmeichelt, aber auch verwirrt gefühlt. Er habe sich unmittelbar Gedanken darüber gemacht, was er zu dem Projekt beitragen könne, den entscheidenen Impuls habe ihm dann jedoch seine Frau gegeben: "Ich habe mit meiner Frau darüber gesprochen und ihre Antwort war: 'Jetzt wo du die Möglichkeit hast zu helfen, wie kannst es es nicht tun?' Sie hatte absolut Recht." Fallons Aufgabe sei es nun, Leute mit dem Thema zu erreichen, die er aus der Unterhaltungsindstrie kenne. "Die Sprache der Informationstechnik, das Vernetzen, die Finanzierung [...] waren komplett fremd für mich. Ich bekomme nun ein besseres Verständnis davon", resümiert der US-Amerikaner abschließend. Zuletzt hatte Neil Fallon gemeinsam mit seiner Band das Livealbum "Live At Googolplex" auf Vinyl wiederveröffentlicht.

+++ Phil Campbell And The Bastard Sons haben den neuen Song "Ringleader" samt Lyric-Video veröffentlicht. Dieser beginnt mit einem schnellen Riff, bis das Schlagzeug einsetzt und hinterher prescht. Der Refrain besticht durch Wiederholen der eingängigen Zeile "You Don't Need To Call Me". Zum Schluss gönnt sich der Song ein ausschweifendes Gitarrensolo, um danach wieder die gewohnte Geschwindigkeit aufzunehmen. Das dazugehörige Video schreibt den Songtext in Großbuchstaben auf einen sich verändernden Hintergrund, der mit verschiedenen animierten Figuren versehen wird. "Phil Campbell And The Bastard Sons" ist die neue Band des Motörhead-Gitarristen Phil Campbell. Das Debütalbum "The Age Of Absurdity" wird am 26. Januar via Nuclear Blast erscheinen.

Lyric-Video: Phil Campbell And The Bastard Sons - "Ringleader"

+++ Death Of Lovers streamen ihr neues Album "The Acrobat" vorab in ganzer Länge. Sind Domenic Palermo und seine Mitstreiter normalerweise mit Nothing in den Gefilden des Shoegaze und Grunge der 90er-Jahre unterwegs, wagen sie mit ihrem Nebenprojekt einen Ausflug in die romantische und kühle Post-Punk-Ära. Tracks wie "Orphans Of The Smog" stampfen mit monotonem Schlagzeug und Delay-behafteten Gitarren nach vorne und lassen Erinnerungen an Joy Division wach werden, während das eingestreute Saxophon-Solo in "The Absolute" einer Hommage an Tears For Fears gleichkommt. Offiziell erscheint "The Acrobat" am morgigen Freitag.

Stream: Death Of Lovers - "The Acrobat"

+++ Math-Bands zeichnen sich dadurch aus, äußerst komplexe Riffs in Höchstgeschwindigkeit über die Finger gleiten lassen zu können. Ein indischer Musiker hat angesichts der ersten und letzten Show von The Dillinger Escape Plan in Indien am zweiten Dezemberwochenende ein Cover des Songs "When I Lost My Bet" veröffentlicht. In seiner Neuinterpretation des Tracks hat Youtuber Rishabh Seen ihn allerdings auf einer Sitar gespielt. Was sich waghalsig anhört, klingt überraschend angenehm. Liam Wilson, Bassist der sich am Ende des Jahres auflösenden Band, scheint Gefallen am andersartigen Cover gefunden zu haben und hat den Clip prompt auf Twitter geteilt. Vielleicht hat sich der Inder ja einen Gastauftritt bei der mit Spannung erwarteten Indien-Show der Mathcore-Band erspielt?

Tweet: Liam Wilson über Sitar-Cover

Video: The Dillinger Escape Plan - "When I Lost My Bet" (Sitar Cover)

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.