Zur mobilen Seite wechseln
20.07.2016 | 13:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Temple Of The Dog, Pete Doherty, Goat u.a.)

News 25299Neuigkeiten von Temple Of The Dog, Pete Doherty, einer Website für tourende Bands, Goat, einem kollektiven Motörhead-Cover, Machine Head, Andrew Bird und Jim James, einem Hackerangriff auf die Beggars Group, Jeff The Brotherhood, Taking Back Sunday, Revocation und einem Marilyn-Manson-Shirt von Justin Bieber.

+++ Temple Of The Dog haben angekündigt, dass die Wiederauflage ihres einzigen Albums "Temple Of The Dog" bisher unveröffentlichtes Material enthalten wird. Das nach der Grunge-Band benannte Album erschien 1991 und war ein Projekt von Soundgarden-Sänger Chris Cornell und Mitgliedern von Soundgarden und Pearl Jam. Vergangenes Jahr hatte es einen Rechtsstreit um die Mastertapes der Aufnahmen von vor 25 Jahren gegeben. Dieser war kürzlich beigelegt worden, die Tapes befinden sich wieder im Besitz von Cornell und sollen nun den Re-Release von "Temple Of The Dog" ermöglichen. Matt Cameron, Schlagzeuger der Band, sprach in einem Interview über den Inhalt der Neuauflage: "Ich glaube, es wird alternative Takes geben und Chris hat Demos gemacht. Seine Demos sind verdammt cool - manche sind unglaublich. Aber ich denke es hängt von der Qualität ab."

+++ Pete Doherty hat ein instrumentales Video zu einem noch unbetitelten Song veröffentlicht. Die Aufnahmen entstanden beim Hello Birds Festival, das Anfang Juli im französischen Étretat stattfand. Dort trat der Libertines-Sänger als Solokünstler auf. Das Video zeigt Dohertys Soloband und ihn selber, in der einen Hand eine Frankreich-Fahne, in der anderen eine Flasche Rum, durch Étretat laufen. Am Ende sind die Musiker auf der Bühne angekommen und Doherty wirft die Fahne ins Publikum, wo sie ein Fan fängt und weiterschwenkt. Begleitet wird der Clip von ruhiger, instrumentaler Musik. Anfang des Jahres hatte Doherty ein neues Soloalbum angekündigt, genauere Informationen gab es seitdem aber noch nicht. Seine Verbundenheit zu Frankreich zeigte er zuletzt mit einem neuen Song namens "Hell To Pay At The Gates Of Heaven", der sich mit dem Terroranschlag im Bataclan voriges Jahr beschäftigt.

Video: Pete Doherty - Étretat...

+++ Eine neue Homepage hat sich zur Aufgabe gemacht, tourenden Bands Unterkünfte in der Stadt ihres Auftritts zu vermitteln. Auf der Seite können die Künstler Anfragen mit den Informationen senden, an welchem Tag, in welchem Ort und für viele Personen sie eine Bleibe für die Nacht suchen. Jede Privatperson, die Lust hat, die Band bei sich zu beherbergen, bekommt dann die Möglichkeit, sich mit den Musikern in Kontakt zu setzten. Als Dank warten auf den Gastgeber Gästelistenplätze sowie Merchandise von der Band.

+++ Goat haben ihre Album-Ankündigung mit einem neuen Song unterstrichen. Das verträumte und hypnotisierende "Try My Robe" mit Afrobeat-Einflüssen erscheint am 7. Oktober auf "Requiem". In der 14 Lieder umfassenden Tracklist findet sich außerdem die bereits Anfang Juni veröffentlichte Single "I Sing In Silence" wieder. Passend zum Albumrelease kommen die maskierten Voodoo-Rocker aus Schweden im Oktober für vier Konzerte nach Deutschland. Karten gibt es bei Eventim.

Stream: Goat - "Try My Robe"

Cover & Tracklist: Goat - "Requiem"

Cover Goat Requiem

01. "Djorolen/Union Of Sun And Moon"
02. "I Sing In Silence"
03. "Temple Rhythms"
04. "Alarms"
05. "Trouble In The Streets"
06. "Psychedelic Lover"
07. "Goatband"
08. "Try My Robe"
09. "It's Not Me"
10. "All-Seeing Eye"
11. "Goatfuzz"
12. "Goodbye"
13. "Ubuntu"
14. "Union Of Mind And Soul (Bonus Track)"

Live: Goat

10.10. Köln - Stadtgarten
11.10. München - Ampere
12.10. Berlin - Berghain
13.10. Heidelberg - Kulturhaus Karlstorbahnhof

+++ Mehrere Musiker haben auf dem diesjährigen Hellfest "Ace Of Spades" gecovert. Gemeinsam mit Benjamin Waxx spielten Mitglieder von Megadeth, Amon Amarth, Sick Of It All, Nashville Pussy und viele weitere Künstler Backstage den Motörhead-Klassiker. Waxx schnitt dann alle Beiträge zu einem einzelnen Song zusammen und präsentiert das ganze im unten stehenden Video. Das Cover-Projekt entstand zu Ehren von Lemmy Kilmister, der Ende vergangenen Jahres verstorben war. Zuletzt hatte die Fan-Petition, ein neu entdecktes chemisches Element nach Lemmy zu benennen, vorerst keinen Erfolg gehabt.

Video: Tribute To Lemmy - "Ace Of Spades"

+++ Machine Head-Frontmann Robb Flynn hat über die derzeitige Situation und das Potential der Musikindustrie gesprochen. In einem Interview erklärte der Musiker, wie er mit seiner Band die Single "Is There Anybody Out There?" veröffentlichte: "Ich hatte diesen großartigen Song geschrieben, als wir kurz vor dem Ende unserer vergangenen Tour waren. Es hätte gedauert, bis eine neue Platte fertig wäre, also dachten wir uns, dass wir den Track einfach so veröffentlichen." Weiter sprach Flynn sich für die Möglichkeiten der heutigen Musikveröffentlichungen aus: "Viele ältere Bands vermissen das 'goldene Zeitalter' des Musikbusiness. Ich mag es allerdings, dass man heutzutage einfach einen Song über Streaming-Plattformen anbieten kann. Jeder kann es sich anhören und und es für das Beste oder Schlimmste halten, das wir je gemacht haben. Das finde ich großartig", so der Sänger und Gitarrist. "Ich fand den Song eben toll, und warum hätten wir dann warten sollen? Wir müssen nicht ein ganzes Album schreiben, nur um ihn zu veröffentlichen. Ich redete mit dem Label, sie liebten den Track und meinten: 'Wir müssen den veröffentlichen', was wir auch taten." Machine Head zeigten bereits Anfang des Jahres in einem Making-of-Video den Entstehungsprozess von "Is There Anybody Out There?" auf.

+++ Andrew Bird und Jim James haben gemeinsam eine Livesession gespielt. Im Rahmen des Formats "Live From The Great Room", für das Bird musikalische Gäste einlädt und mit ihnen in seinem Wohnzimmer einige Songs in einem Facebook-Livestream spielt, performte der Singer/Songwriter zusammen mit dem My Morning Jacket-Frontmann insgesamt fünf Tracks. Neben Songs von The Velvet Underground und Woody Guthrie spielten die beiden ebenfalls "Capsized" von Birds aktuellen Album "Are You Serios", das im April via Loma Vista erschien.

Facebook-Video: Livesession mit Andrew Bird und Jim James

+++ Die Online-Stores der Beggars Group sind gehackt worden. Dabei könnten sensible Kundeninformationen des Indie-Label-Zusammenschlusses von 4AD, Matador, Rough Trade, True Panther, XL Recordings, Young Turks und Beggars Arkive in die Hände der Hacker geraten sein. Betroffen davon sind Kunden, die zwischen dem 28. April 2015 und dem 4. Mai 2016 dort bestellt haben. Wie viele Accounts von dem Hackerangriff betroffen sind, wurde bisher noch nicht bekannt gegeben. "Am 4. Mai 2016 wurde uns von unserem Webseiten-Entwickler mitgeteilt, dass er verdächtige Dateien von den E-Commerce-Webseiten aller Labels, die über Matador Direct vertrieben werden, entdeckt und entfernt hat", erklärte Matador Mitinhaber Patrick Amory in einem Brief vergangenen Freitag. "Wir haben schnell Untersuchungen eingeleitet und eine Internetsicherheits-Firma zur Unterstützung eingeschaltet." Unter den empfindlichen Daten sind unter anderem Kreditkarteninformationen, Namen, Anschrift und Telefonnummer der Kunden, sowie das Benutzerpasswort für die jeweilige Webseite. Aus Sicherheitsgründen wurden die Passwörter zurückgesetzt und müssen vor der erneuten Nutzung geändert werden. Zu den von der Beggars Group vertretenen Bands gehören unter anderem Radiohead, Queens Of The Stone Age und Vampire Weekend.

+++ Jeff The Brotherhood haben ein neues Album angekündigt. "Zone" erscheint am 12. August via Dine Alone, mit "Punishment" veröffentlichte das Lo-Fi-Prog-Duo bereits einen ersten Vorabsong. Laut den Brüdern Jake und Jamin Orrall wird auf der Platte unter anderem Bully-Frontfrau Alicia Bognanno als Gastsängerin zu hören sein. Das aktuelle Album von Jeff The Brotherhood, "Wasted On The Dream", erschien im Mai vergangenen Jahres.

Stream: Jeff The Brotherhood - "Punishment"

+++ Taking Back Sunday-Frontmann Adam Lazzara hat eine monatliche Party- und Konzertreihe in Kalifornien scharf kritisiert. Grund für die verbale Attacke war der Name der Events, die mit dem Titel "Taking Back Tuesday" seit 2014 Musikevents rund um das Genre Emo veranstaltet hatten: "Diese Arschlöcher schulden mir Geld. Sie benutzen unseren Namen, ohne gefragt zu haben", so Lazzara. "Ich weiß, es ist schmeichelnd. Aber ich will auch nicht zu einer Parodie von etwas werden, das ich sehr ernst nehme." Die Organisatoren der Eventreihe, die sich in diesem Jahr bereits zu "Emo Nite" umbenannte, veröffentlichten wiederum ein eigenes Statement, in dem sie den ursprünglichen Titel verteidigen: "Es war nie als Witz gemeint, und die Resonanz unserer Besucher und teilnehmenden Künstler war immer äußerst positiv. Wir finden es schade, dass Adam so viel Feindseligkeit einer Partyreihe gegenüber verspürt, die das Genre feiert und unterstützt, dem seine Band nach wie vor angehört." Die Veranstalter machten Lazzara schließlich sogar ein Versöhnungsangebot: "Falls Adam das Event jemals mit eigenen Augen sehen will, sind wir uns sicher, dass er seine Meinung ändern würde, wenn wir ihn mit offenen Armen begrüßen. Schließlich sind die Partys doch dafür da, dass alle Beteiligten Spaß haben."

+++ Revocation haben ihr kommendes Album als Stream bereitgestellt. "Great Is Our Sin" soll am Freitag auf Metal Blade erscheinen. Über die elf neuen Tracks sagten die Metaller: "Wir können kaum erwarten, diese Songs live zu bringen, und zwar auf der ganzen Welt vor welchem Publikum auch immer. "Great Is Our Sin" bedeutet ein neues Kapitel für uns, und wir alle haben das Gefühl, dass es unser bisher stilprägendstes Album ist." Auf Tour kommt die Band aus Boston im Oktober und November auch in den deutschsprachigen Raum, Tickets gibt es bei Eventim.

Stream: Revocation - "Great Is Our Sin"

Tracklist: Revocation - "Great Is Our Sin"

01. "Arbiters Of The Apocalypse"
02. "Theatre Of Horror"
03. "Monolithic Ignorance"
04. "Crumbling Imperium"
05. "Communion"
06. "The Exaltation"
07. "Profanum Vulgus"
08. "Copernican Heresy"
09. "Only The Spineless Survive"
10. "Cleaving Giants Of Ice"

Live: Revocation

20.10. München - Feierwerk
21.10. Weinheim - Cafe Central
27.10. Aarau - Kiff
01.11. Wien - Viper Room
03.11. Dresden - Scheune
06.11. Oberhausen - Kulttempel (Ex Saint)
07.11. Berlin - Lido
08.11. Hamburg - Markthalle

+++ Die sonderbare und überraschende Freundschaft zwischen Marilyn Manson und Justin Bieber nimmt mittlerweide eigenwillige Züge an. Während sich die beiden Musiker in Shirts des jeweils anderen ablichten ließen und die zwei einem Instagram-Post des Teenieschwarms zufolge gemeinsam in Los Angeles feiern waren, zementierte Bieber die neue Freundschaft nun in einem Merchandising-Artikel seiner aktuellen Tour. Der Pop-Jüngling recyclete das Artwork eines alten Manson-Shirts und "optimierte" es durch abgeschnittene Ärmel und den Rückenaufdruck "Bigger Than Satan Bieber". Fans können das Shirt für schlappe 195 US-Dollar erstehen. Für wen der Preis "Bigger Than His Portemonnaie" ist, kann sich mit dem Original-Shirt für 17 US-Dollar, einer Schere und dem Copy-Shop um die Ecke behelfen.

Bild: Justin Biebers Marilyn-Manson-Shirt

Shirt Bieber Manson

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.