Zur mobilen Seite wechseln
01.12.2015 | 13:30 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (The National, Baroness, Turbonegro u.a.)

News 24103Neuigkeiten von The National, Mantar, Sunn O))), Animal Collective, Red Fang, Baroness, Turbonegro, Fear Factory, The Dean Ween Group, Slash, Limp Bizkit und dem Mashup "Drink 182".

+++ The National-Sänger Matt Berninger hat an einem Q&A teilgenommen. Im Zuge seiner Europatournee mit El Vy nahm sich Berninger eine Stunde Zeit, verschiedene Fragen seiner Fans zu beantworten. Neben Auskünften zur Haarpflege oder dem Lieblingspizzabelag sprach Berniger auch über seine Hauptband. Demnach seien 15 Songs fertig, die er allesamt "verdammt gut" finde, mit einem neuen Album sei aber nicht vor 2017 zu rechnen. Die Band werde jedoch einige Songs davon live präsentieren. Außerdem sei ein Thanksgiving-Song für die Trickserie "Bob's Burgers" entstanden, der jedoch aufgrund der Attentate von Paris vorerst in die Archive gewandert sei.

Video: Matt Berniger Q&A, Teil 1

Copenhagen Q&A

Posted by EL VY on Montag, 30. November 2015

Video: Matt Berniger Q&A, Teil 2

Back!

Posted by EL VY on Montag, 30. November 2015

Video: Matt Berniger Q&A, Teil 3

Last 10 mins.

Posted by EL VY on Montag, 30. November 2015

+++ Mantar haben die Arbeiten am Nachfolger von "Death By Burning" (2014) aufgenommen. "Wir hatten nie Pläne, mit der Band derart groß zu denken", so das Duo. "Aber aus irgendeinem seltsamen Grund scheinen die Leute es zu mögen. [...] Ehrlich gesagt, waren wir nicht einmal 100 Prozent sicher, ob wir noch ein weiteres Album machen wollten, aber so viele haben nach mehr verlangt, dass wir es einfach darauf haben ankommen lassen." Das "Ode To The Flame" genannte Album soll im Frühjahr 2016 auf Mantars neuem Label Nuclear Blast erscheinen, zudem steht ein Video online, welches die Arbeiten im Studio dokumentiert und neues Material teasert.

Video: Mantar im Studio

+++ Sunn O))) haben ihr neues Album "Kannon" im Stream bereitgestellt. Nachdem man zuvor schon den Track "Kannon 2" im Radiostream hören konnte, stehen nun alle drei Stücke zur Verfügung. Im Gegensatz zum vollgepackten "Monoliths And Dimensions" von 2009 gestalten sich die Drones wieder etwas kompakter - für Sunn-O)))-Verhältnisse.

Album-Stream: Sunn O))) - "Kannon"

+++ Animal Collective haben Details zu ihrem neuen Album bekanntgegeben. Der Nachfolger des 2012er-Albums "Centipede Hz" wird "Painting With" heißen und am 19. Februar in drei verschiedenen Coverartworks auf Domino erscheinen. Ansonsten unterschieden sich die Platten nicht voneinander. Außerdem steht der Opener "FloriDada" online, den ihr unten hören könnt. Vergangene Woche hatten die Experimental-Musiker das Album über die Soundanlage eines Flughafens laufen lassen.

Stream: Animal Collective - "FloriDada"


Animal Collective - FloriDada (Official Audio) von domino

Alle drei Cover & Tracklist: Animal Collective - "Painting With"

animalcollectivepaintingwith

01. "FloriDada"
02. "Hocus Pocus"
03. "Vertical"
04. "Lying In The Grass"
05. "The Burglars"
06. "Natural Selection"
07. "Bagels In Kiev"
08. "On Delay"
09. "Spilling Guts"
10. "Summing The Wretch"
11. "Golden Gal"
12. "Recycling"

+++ Red Fang haben ein neues Album geplant. Ab Februar wollen die Stoner-Metaller ins Studio gehen und an einem Nachfolger zu "Whales And Leeches" (2013) arbeiten. "Wir haben schon drei Songs fertig", so Frontmann Aaron Beam gegenüber dem Magazin Ghost Cult. "Nach der Tour werden wir uns im Studio einschließen und die Tracks raushauen". Auf den kommenden Live-Shows soll es schon neues Material zu hören geben. Zuletzt hatte die Band eine Seven-Inch mit zwei Cover-Versionen veröffentlicht.

+++ Baroness-Sänger John Baizley hat über seine Zeit nach dem schweren Busunfall gesprochen. In einem Interview mit dem US-amerikanischen Rolling Stone berichtet er, dass ein Telefonat mit dem Metallica-Sänger James Hetfield ihm sehr geholfen habe. Während seiner Zeit im Krankenhaus habe Hetfield ihn angerufen und ihm von dem Unfall 1986 erzählt, bei dem Metallica-Bassist Cliff Burton ums Leben kam und der die Band ähnlich veränderte. "Ich hatte [mit Hetfield] ein sehr realistisches und ehrliches Gespräch in jener Woche", so der Sänger. Zurzeit touren Baroness durch die USA um ihr kommendes Album "Purple" zu promoten, welches am 18. Dezember bei Abraxan Hymns erscheint. Dabei machten sie in Chicago Halt und performten neue und alte Tracks bei einer Session in einem Plattenladen. Die Aufnahmen davon landeten nun im Netz.

Video: Baroness - "March To The Sea" und "Chlorine And Wine" (Live)

+++ Turbonegro haben einen exklusiven Tour-Termin für Deutschland angekündigt. Am 19. Februar kommen die Kult-Deathpunks für einen Gig nach Köln. Der Vorverkauf für die Show startet am 2. Dezember bei allen bekannten Vorverkaufsstellen. Gestern hatten die Norweger die neue Single "Hot For Nietzsche" samt passenden Video vorgestellt.

Live: Turbonegro

19.02. Köln - Live Music Hall

+++ Fear Factory haben in ihrem Web-Video-Tagebuch über ihren Busunfall berichtet. Sänger Burton C. Bell erzählt, er habe geschlafen als der Bus mit einem anderen zusammenstieß. Der laute Knall habe ihn geweckt und dann sah er die komplett zerstörte Frontscheibe. Im Clip sieht man ab der Neun-Minuten-Marke das zerstörte Fahrzeug und das darauffolgende Interview. In der vergangenen Woche hatten die Industrial-Metaller einen Unfall auf dem Weg von Aschaffenburg nach München. Zurzeit tourt das Quartett noch durch den deutschsprachigen Raum und spielt drei Shows hierzulande. Karten dafür gibt es bei Eventim.

Video: Video-Tagebuch von Fear Factory

Live: Fear Factory

01.12. Berlin - C-Club
02.12. Hamburg - Markthalle
04.12. Köln - Essigfabrik

+++ The Dean Ween Group haben ein Eagles Of Death Metal-Cover veröffentlicht. Im Gegensatz zu My Morning Jacket, die "I Love You All The Time" live bei einem Konzert in New York coverten, produzierte die Band um Dean Ween (eigentlich Mickey Melchiondo) von Ween eine Studioversion des Songs. Die Musiker kamen damit einem Aufruf der Eagles Of Death Metal nach: Im ersten Interview nach den Terroranschlägen von Paris, die unter anderem auch bei einem Konzert der Eagles of Death Metal verübt worden waren, hatte der Schlagzeuger der Band, Josh Homme, dazu aufgerufen, "I Love You All The Time" zu covern. Der Erlös gehe an die von Homme unterstützte The Sweet Stuff Foundation. Zum Ween-Group-Cover sagte Ween: "Ich bin mit unserm Drummer Ray Kubian, der auch noch ein großartiger Sänger ist, ins Studio gegangen, und hatte ein Konzept: eine Aufnahme von Händeklatschen, acht Tracks mit Grunzen im Rhythmus des Songs und dreckigem Gesang."

Video: The Dean Ween Group - "I Love You All The Time (EODM-Cover)"

+++ Slash hat mit einer Marching-Band gespielt. Der Ex-Guns N' Roses-Gitarrist, performte die US-amerikanische Nationalhymne mit einer Bläser-Band, vor dem Football-Spiel zwischen der University of California und der University of Southern California, beide in Los Angeles. Aktuell gibt es immer wieder Gerüchte um eine baldige Reunion von Guns N'Roses.

Video: Slash spielt die amerikanische Nationalhymne mit einer Marching-Band

+++ Limp-Bizkit-Bassist Sam Rivers hat sich zu seinem gesundheitsbedingten Fehlen auf der aktuellen Tour geäußert. Im Interview mit The Armpit erklärte er seine gesundheitlichen Probleme: "Ich habe eine degenerative Bandscheibenerkrankung in einer Bandscheibe in meiner Wirbelsäule, die auch noch einen Nerven einklemmt." Gesundheitlich sei er nicht in der Lage Konzerte zu spielen, geschweige denn Auto zu fahren und werde sich bald einer Operation unterziehen, um wieder mit Fred Durst, Wes Borland und Co. die Bühne teilen zu können.

+++ Immer wieder gibt es interessante Mash-Ups verschiedener Songs, die eigentlich so überhaupt nicht zusammen passen wollen. Erstaunlich gut klappt das bei "Dranzig", "Yeezer" oder "Kanye Of The Stone Age". Überhaupt nicht passt es allerdings bei - hoho - "Drink-182". Der Name ist Programm: Wenn man sich "Adam's Song" von Blink-182 im Mix mit Drakes "Hotline Bling" tatsächlich bis zum Ende anhört, verspürt man unglaubliche Lust auf 182 Bier, um den Gehörgang zu betäuben. Dann doch lieber Toms Poet-Anderson-Roman lesen. Der friert nur das Gehirn ein.

Video: Drake vs. Blink-182 Mash-Up - "Drink 182"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.