Zur mobilen Seite wechseln
04.09.2015 | 13:51 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Black Sabbath, Motörhead, Slayer u.a.)

News 23593Neuigkeiten von Black Sabbath, Slayer, Black International, Angels & Airwaves, The Offspring, El Vy, Rock am See, dem Pro Evolution Soccer 2016, Foals, Motörhead, No Devotion und Keith Richards.

+++ Black Sabbath haben in einem neuen Video die Termine für ihre finale Tour veröffentlicht. Bisher sind nur Daten für Nordamerika, Australien und Neuseeland bestätigt, ob die Metal-Pioniere auch Europa betouren werden, ist nicht bekannt. Damit folgt die Band der Ankündigung von Sänger Ozzy Osbourne, ein letztes gemeinsames Album aufnehmen und auf Tour gehen zu wollen. Ex-Drummer Bill Ward zeigt derweil keinerlei Anzeichen, seine Fehde mit dem "Prince Of Darkness" beilegen zu wollen. Vielmehr beschuldigt er nun auch Osbournes Frau Sharon, ihren Teil zum Streit beigetragen zu haben.

Video: Black Sabbath - The End Tour Announcement

+++ Slayer haben ein Behind-The-Scenes-Video zum Dreh des Clips zu "Repentless" veröffentlicht. Die Aufnahmen fanden in einem stillgelegten Frauengefängnis statt und zeigen viele Horror-Darsteller, unter anderem Danny Trejo, bekannt aus Filmen wie "From Dusk Till Dawn" oder "Machete". Im Video selbst sieht man die Thrash-Metaller inmitten eines Gefangenenaufstands performen. Laut Regisseur BJ McDonnell soll dies jedoch nur eine Facette des fertigen Clips werden. Ab Ende Oktober touren Slayer mit ihrem neuen Album "Repentless" durch den deutschsprachigen Raum, Karten gibt es bei Eventim.

Video: Slayer - Behind-The-Scenes-Video zu "Repentless"

Live: Slayer

27.10. Zürich - Komplex 457
07.11. Wien - Gasometer
08.11. Leipzig - Haus Auensee
10.11. München - Zenith
12.11. Berlin - Columbiahalle
13.11. Bochum - RuhrCongress
14.11. Ludwigsburg - MHP Arena
16.11. Frankfurt - Jahrhunderthalle

+++ Die schottischen Postpunker Black International haben ein Video zum Track "A Fence To Keep People Out" veröffentlicht. Der Song, der jetzt auch gratis heruntergeladen werden kann, befindet sich auf ihrem am 30. Oktober erscheinenden zweiten Album "A Lesson In Repression". Der als Fotofilm konzipierte Clip zeigt die Band in dunklen Gassen und auf nächtlicher Autofahrt zu einem Standkonzert mitten im Wald.

Video: Black International - "A Fence To Keep People Out"

Cover & Tracklist: Black International - "A Lesson In Repression"

BlackInt

01. "Shining Swords"
02. "A Fence To Keep People Out"
03. "Animal Without Backbone"
04. "Panopticon"
05. "A Constellation"
06. "Inner Temple"
07. "Silence"
08. "Dewdrops"
09. "In The Lion's Den"
10. "In The Sun"
11. "Tape Red Satan"
12. "The Primitive Method"
13. "The Skeleton Of A Murdered Idea"

+++ Angels & Airwaves haben auf Soundcloud einen neuen Song gestreamt. "Home" heißt das neue Werk vom Ex-Blink-182-Mitglied Tom DeLonge und seiner Band. Der Track stammt von der heute erschienenen EP "Poet Anderson ...Of Nightmares". Zuvor war der Song schon im Teaser zu Tom DeLonges gleichnamigem Buch und Animationsfilm zu hören gewesen. Erscheinen werden alle drei Werke auf DeLonges neu gegründetem Medienlabel "To The Stars Media". Neben den Arbeiten an seinem Buch hatte DeLonge vor wenigen Tagen bei einem Interview mit dem US-Magazin "Billboard" erklärt, dass er bereit wäre zu Blink-182 zurückzukehren.

Stream: Angels & Airwaves - "Home"

+++ The Offspring haben eine Vinyl-Reissue ihres Albums "Ixnay On The Hombre" angekündigt. Die 1997 erschienene Platte soll am 30. Oktober neu veröffentlicht werden. Zudem arbeitet die Band gerade an einem neuen Album. Einen Vorgeschmack hatten Fans schon Anfang des Jahres mit der Single "Coming For You" bekommen. 2012 hatten die Kalifornier ihr bislang letztes Studioalbum "Days Go By" veröffentlicht.

+++ El Vy haben einen neuen Song gestreamt. Via Spotify kann man mit "I'm The Man To Be" einen weiteren Track des Nebenprojekts von The National-Frontmann Matt Berninger und Menomena-Kopf Brent Knopf hören. Während der Titeltrack an Indie-Momente von Franz Ferdinand erinnerte, ist die zweite vorab veröffentlichte Nummer "Return To The Moon" deutlich experimenteller ausgefallen: Teilweise nur mit Schlagzeug, fast mehr Sprechgesang als tatsächlicher Melodie und eingestreuten Gesprächsfetzen ist "I'm The Man To Be" einerseits zwar abstrakt, brennt sich mit einem unerwartet eingängigem Refrain aber doch als Ohrwurm fest. "Es gibt diesen großartigen Schoolboy Q Song 'There He Go', der Menomena's 'Wet And Rusting' sampelt. Ich fand es lustig, diesen Sampler zu resampeln und das aus der Perspektive eines selbest-verherrlichenden Rockers alleine in einem Hotelzimmer zu machen", so Berninger. Mit dem zugehörigen Album, was am 30. Oktober erscheint, sind El Vy im Dezember für drei Konzerte auch in Deutschland zu Gast. Tickets für die Shows gibt es bei Eventim.

Stream: El Vy - "I'm The Man To Be"

Live: El Vy

02.12. Hamburg - Grünspan
04.12. Köln - Kantine
06.12. Berlin - Astra

+++ Rock am See hat eine neue Band bestätigt. Anstelle von Skinny Lister, die ihren Auftritt auf dem Festival abgesagt hatten, bespielen heute nun Tito & Tarantula die Festivalbühne am frühen Nachmittag. Ebenfalls bei Rock am See mit dabei sind beispielsweise Mando Diao in neuer Besetzung oder die Kings Of Leon, die auf dem Eintages-Festival am Bodensee ihren einzigen Deutschland-Auftritt für dieses Jahr spielen. Weitere Informationen wie Zeitplan oder Tickets, findet ihr auf der Homepage von Rock am See.

+++ Die Macher des "Pro Evolution Soccer 2016" haben den Soundtrack bekannt gegeben. Eure Torschüsse werden musikalisch unter anderem von Queen, Broken Bells oder Royal Blood, die kürzlich das Live-Debüt eines neuen Songs feierten, untermalt. Der Soundtrack erscheint am 17. September.

Tracklist: Soundtrack Pro Evolution Soccer 2016

Queen – "We Will Rock You"
Joywave – "Somebody New"
Broken Bells – "After The Disco"
Passion Pit – "Lifted Up (1985)"
Asgeir – "In Harmony"
St Lucia – "Elevate"
Royal Blood – "Figure It Out"
Saint Motel – "My Type"
Dillon Francis, Sultan and Ned Shepard feat. The Chain Gang Of 1974 – "When We Were Young"
Clean Bandit feat. Jess Glynne – "Rather Be"
Madeon feat. Kyan – "You're On"
Vinyl Theatre – "Shine On"
CTS – "Love The Past, Play The Future"

+++ Foals-Kopf Yannis Philippakis hat seine Aussagen über psychische Erkrankungen entschärft. In einem Interview hatte Philippakis sich kürzlich über Bands, die sich über die psychischen Auswirkungen des Tourlebens beschweren, ausgelassen. "Es ist ein Segen auf der Bühne stehen zu dürfen", so der Sänger. Via Twitter stellte er nun klar, dass er keinesfalls Menschen, die an einer psychischen Erkrankungen leiden, kritisieren wollte, sondern lediglich das fast zur Kultur avancierte stetige Beschweren mancher Musiker. Außerdem stimmte er Corey Taylors Aussagen zu, dass Kanye West nicht, wie West selbst bei seinem Glastonbury-Auftritt diesen Sommer behauptete, der größte, lebende Rockstar sei. Als Fan des Rappers bekannte sich Philippakis trotzdem. Mit "What Went Down" hatten die Foals vergangene Woche ihr viertes Studioalbum auf den Markt gebracht, was sie mit einer Show in Berlin auch hierzulande live präsentieren. Tickets für das Konzert gibt es bei Eventim.

Tweet: Yannis Philippakis' Statement

Live: Foals

08.09. Berlin - Kesselhaus

+++ Motörhead haben weitere Konzerte absagen müssen. In den vergangen Tagen hatte die Band wegen Lemmy Kilmisters angeschlagener Gesundheit bereits mehrere Shows vorzeitig beenden oder bereits vor Beginn komplett canceln müssen. Obwohl der Rest der Tour wie geplant stattfinden sollte, sagten Motörhead jetzt zwei weitere Shows in Dallas und Houston ab. Laut einem offiziellen Statement der Band soll die Tour trotzdem weitergehen: "Lemmy hat vor mit dem Touren weiterzumachen, sobald der Arzt ihm die Zustimmung gibt. Mit "Bad Magic" war am 28.August ihr 22. Studioalbum erschienen. Im November sollen Motörhead damit auch für einige Termine in Deutschland gastieren. Karten für die Shows gibt es bei Eventim. In einem Interview mit Marc Maron für dessen Podcast sprach Kilmister kürzlich unter anderem über Künstler, die ihn beeinflussten, seinen frühen Wunsch, ein Blues-Musiker zu werden und das aktuelle Album seiner Band.

Live: Motörhead

17.11. Düsseldorf - Mitsubishi Electric Halle
18.11. Saarbrücken - Saarlandhalle
20.11. München - Zenith
21.11. München - Zenith
24.11. Frankfurt - Jahrhunderthalle
25.11. Ludwigsburg - MHP Arena
27.11. Berlin - Max Schmeling Halle
28.11. Hamburg - Alsterdorfer Sporthalle

+++ No Devotion haben sich bei ihren Fans für deren Verständnis und Unterstützung bedankt. Die Band, die aus ehemaligen Mitgliedern der Lostprophets besteht, hatte nach eigener Aussage nicht daran geglaubt, nach der Verurteilung ihres ehemaligen Sängers wegen Kindesmissbrauch noch eine Chance im Musikbusiness zu haben. "Jeder sagte zu uns, 'Bitte macht weiter, wir wollen daran nicht mehr denken' und wir dachten uns 'Gut, wir wollen darüber auch nicht mehr nachdenken, es war eine furchtbare Zeit in unserem Leben' und deswegen freut es uns sehr, dass wir weitermachen dürfen", so Frontmann Geoff Rickly. Mit "Permanence" erscheint am 25. September das Debütalbum, mit dem No Devotion für drei Shows auch hierzulande unterwegs sind. Karten für die Konzerte gibt es bei Eventim. In den vergangenen Wochen hatte die Band bereits mehrere Songs daraus vorab gestreamt.

Video: Interview mit No Devotion

Live: No Devotion

23.09. Köln - MTC
24.09. Berlin - Badehaus Szimpla
25.09. Hamburg - Reeperbahnfestival

+++ Rolling Stones-Gitarrist Keith Richards ist in Motzlaune. Nicht nur Black Sabbath und Metallica, die laut des Altmeisters nur "ein riesen Witz" sind, deren Musiker bereits mit Synkopen überfordert seien, kriegen genauso ihr Fett weg, wie Rapper. "Rap - so viele Worte, die so wenig sagen. Das einzig Beeindruckende, was Rap hervor gebracht hat, ist, zu zeigen, dass es unglaublich viele Menschen ohne musikalisches Gehör gibt. Alles was die brauchen ist ein Schlagzeug-Beat und jemand, der darüber schreit und schon sind sie glücklich." Ob der selbst ernannte "größte, lebende Rockstar aller Zeiten" Kanye West oder Streithahn Ozzy Osbourne das auf sich sitzen lassen? Hoffen wir für Richards, dass er sich mit diesen Aussagen nicht ins eigene Fleisch schneidet und auf seinem kommenden Soloalbum "Crossedeyed Heart", was am 18. September auf den Markt kommt, beweist, dass er das alles viel besser kann.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.