Zur mobilen Seite wechseln
28.07.2015 | 14:10 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Blink-182, Foo Fighters, Alice In Chains u.a.)

News 23337Neuigkeiten von Blink-182, Billy Corgan, Craig Finn, Converse, Death Cab For Cutie, Social Distortion, Florence + The Machine, Dave Grohl, Amanda Palmer, Alice In Chainsl, Health und Mad Max.

+++ Tom DeLonge hat sich zu einer möglichen Blink-182-Reunion im Original-Line-up geäußert. Laut dem ehemaligen Gitarristen der Pop-Punk-Band wäre der Wiedereinstieg in die Band für ihn nur ein paar Anrufe entfernt. Das zumindest erläuterte DeLonge auf der Comic-Con in San Diego als er nach seiner ehemaligen Band gefragt wurde und ob er sich vorstellen könne, wieder mit Mark Hoppus und Travis Barker Musik zu machen. Erst vor Kurzem hatte sich DeLonge Fan-Fragen zu Blink-182 auf Facebook gestellt, die dabei nicht immer positiv ausgefallen waren. Vergangene Woche wurde zudem bekannt, dass Blink-182 mit dem Alkaline Trio-Sänger Matt Skiba ins Studio gehen um an einem Nachfolger von "Neighborhoods" zu arbeiten. Der Ausstieg DeLonges hatte Anfang des Jahres eine mediale Schlammschlacht nach sich gezogen.

Video: Tom DeLonge spricht über sein Buch und Blink-182

+++ Billy Corgan hat Aussagen zur Verschwörungstheorie um Kurt Cobains Tod verweigert. In einem Q&A mit Fans beantwortete der Smashing Pumpkins-Sänger Fragen, darunter auch eine zum Tod des Nirvana-Frontmanns und ob Corgan denke, dass Courtney Love etwas damit zu tun habe. Daraufhin antwortete Corgan: "Stellst du mir ernsthaft diese Frage? Ich denke nicht daran diese Frage zu beantworten. Was hat das überhaupt mit mir zu tun?". Grund für die wiederaufkommende Theorie ist die neue Dokumentation "Kurt Cobain - Tod einer Ikone", die sich mit den Todesumständen von Cobain befasst und aufgrund deren öffentlicher Aufführung Love mit rechtlichen Schritten gedroht hatte.

Video: Billy Corgan verweigert die Aussage um Cobain-Verschwörungstheorien

+++ Craig Finn hat einen neuen Song veröffentlicht "Maggie, I’ve Been Searching For Our Son" ist die zweite Vorabveröffentlichung aus "Faith In The Future", dem kommenden Soloalbum des Hold Steady-Frontmanns. Zuvor gab es mit "Newmyer's Roof" schon einen Vorgeschmack auf die neue Platte. "Faith In The Future" erscheint am 11. September über Partisan Records und thematisiert den Terroranschlag in New York vom 11. September 2001.

Stream: Craig Finn - "Maggie, I’ve Been Searching For Our Son"

+++ Converse hat nach 98 Jahren den All Star generalüberholt. Dabei gibt es drei entscheidende Neuerungen bei dem Schuh. Zum einen ist der schwarze Streifen auf der weißen Sohle verschwunden. Zum anderen sind die Ösen für die Schnürsenkel nicht mehr metallfarben, sondern an die jeweilige Farbe des Schuhs angepasst und mit einer Lunarion-Sohle von Nike wurde auch der Tragekomfort des Chucks verbessert. Die neue Version des All Stars gibt es seit heute im Handel.

Bild: Die neuen Chucks

Chucks

+++ Death Cab For Cutie haben in einem Taxi performt. Im Rahmen der "Black Cab Sessions" spielte Frontmann Ben Gibbard eine Akustik-Version des Songs "The Ghost Of Beverly Drive", der auf dem aktuellen Album "Kintsugi" zu finden ist. Im November machen die Indierocker für eine Handvoll Shows auch hierzulande Halt. Tickets für die Deutschland-Konzerte gibt es bei Eventim.

Video: Death Cab For Cutie - "The Ghost Of Beverly Drive"

VISIONS empfiehlt:
Death Cab For Cutie

09.11. Berlin - Huxley's Neue Welt
11.11. Köln - Live Music Hall
16.11. München - Tonhalle
17.11. Wien - Gasometer

+++ Social Distortion-Frontmann Mike Ness hat Rick Rubin als Produzent für das nächste Album seiner Band in Erwägung gezogen. In einem Interview äußerte er sich über die kommende Platte: "Ich denke [an] Rick Rubin [als Produzent]. Aber das geht weit zurück. Ich höre mir Tom Pettys "Wildflower" an. Die Produktion ist einfach unglaublich. So ein weites Spektrum in Sachen Sound und Klang", so Ness über das 1994 von Rubin produzierte Album. Kürzlich hatte Ness bekannt gegeben, dass er eine Menge neue Songs geschrieben habe und die Band die Arbeiten an ihrem neuen Album nach der anstehenden Nordamerika-Tour beginnen würde. Das bislang letzte Studioalbum der Band ist das 2011 erschienene "Hard Times & Nursery Rhymes".

+++ Florence + The Machine haben ein neues Video veröffentlicht. Der Clip, der die Songs "Queen Of Peace" und "Long & Lost" enthält, die beide auf dem aktuellen Album "How Big How Blue How Beautiful" erschienen sind, wurde auf einer schottischen Insel gedreht. In dem Video sieht man Frontfrau Florence Welch vor der landschaftlich beeindruckenden Kulisse, wie sie Einwohner der kleinen Insel umarmt, Fischer ansingt und in eine Liebesgeschichte verwickelt wird. Im Dezember machen die Briten im Rahmen ihrer Welttournee auch für einige Shows in Deutschland Halt.

Video: Florence + The Machine - "Queen Of Peace & Long And Lost"

Live: Florence + The Machine

13.12. Berlin - Velodrom
14.12. Hamburg - Barclaycard Arena
16.12. München - Olympiahalle
18.12. Düsseldorf - Mitsubishi Electric Halle
19.12. Zürich - Hallenstadion

+++ Dave Grohl wurde laut eigener Aussage von Florence + The Machines Cover des Foo Fighters Songs "Times Like These" zu Tränen gerührt. "Als die Veranstalter nach einem Ersatz für uns suchten, habe ich gebetet, dass sie ihnen einfach den Headliner-Slot geben, weil sie das verdammt nochmal verdienen [...] Am Tag nach dem Gig hat mir jemand einen Link zu ihrem Cover geschickt und ich habe geweint wie ein verdammtes Baby. Es hat mein Herz erweicht. Ich bin ihnen für immer was schuldig". Die Foo Fighters hatten aufgrund von Dave Grohls Beinbruch ihre Europa-Daten absagen müssen. Die derzeitige Nordamerika-Tour spielt Grohl auf einem eigens entworfenen Thron, für den er in einem Interview eine amüsante Showeinlage plante: "Wir haben darüber geredet Kabel an den Stuhl zu machen und ihn dann ums Stadion fliegen zu lassen, wie so eine Kamera. Aber dann dachte ich mir: Ich hab mir schon ein scheiß Bein gebrochen. Vielleicht verhalte ich mich einfach mal ruhig." Außerdem deutete der Frontmann an, dass die Band nach der ausgiebigen Tour eventuell eine Pause einlege: "Dieses Jahr ist wahrscheinlich das größte Jahr hinsichtlich des Tourens. Von hier geht es jetzt weiter bis November. Danach machen wir vielleicht eine kleine Pause." Davor sind die Foo Fighters aber nochmal für ein paar Konzerte im deutschsprachigen Raum unterwegs. Die Tickets für die Shows sind allerdings bereits reslost vergriffen.

VISIONS empfiehlt
Foo Fighters

06.11. Köln - Lanxess Arena | ausverkauft
08.11. Berlin - Mercedes-Benz Arena | ausverkauft

Live: Foo Fighters

05.11. Amsterdam - Ziggo Dome
11.11. Wien - Stadthalle Wien

+++ Amanda Palmer hat aus gesundheitlichen Gründen ihre Support-Shows für Morrissey abgesagt. Via Twitter teilte die ehemalige Dresden Dolls-Frontfrau mit, dass sie an Borreliose erkrankt sei und deshalb mit großem Bedauern am vergangenen Samstag nicht für den Ex-The Smiths-Sänger in San Jose eröffnen konnte. Palmer ist gegenwärtig schwanger, das Baby sei von ihrer Krankheit aber nicht betroffen. In einem weiteren Tweet berichtete Palmer von Genesungswünschen, die ihr Morrissey zukommen ließ.

Tweet: Amanda Palmer zur ihrer Erkrankung und der Absage von Support-Shows für Morrissey

+++ Alice In Chains-Gitarrist Jerry Cantrell hat über die Aufnahmen mit den Deftones gesprochen. In einem Radio-Interview mit Komp 92.3 bezeichnete er die Band um Chino Moreno als gute Freunde, deren Musik er immer mochte: "Deshalb ist es sehr cool, dass [Chino Moreno] mich anrief und sagte, er hätte mich bei irgendwas spielen hören, was ihm gefiel." Cantrell steuerte ein Gitarrensolo und einige Verzierungen zu dem noch unbetitelten Deftones-Album bei. Den finalen Song hätte er bislang selbst noch nicht gehört, er sei aber gespannt. Der "Koi No Yokan" -Nachfolger wird voraussichtlich am 25. September erscheinen.

+++ Health haben einen neuen Song namens "Men Today" gestreamt. Der Song stammt vom kommenden Album "Death Magic", das am 7. August erscheinen soll. Daraus hatte die Industrial-Noise-Band bereits "New Coke" mit zugehörigem Video präsentiert. Mit dem Album, das von Mars Volta-Produzent Lars Stalfors und Kanye West-Studioingenieur Andrew Dawson betreut wurde, gastieren Health im Oktober in Deutschland. Tickets für die Konzerte sind bei Eventim erhältlich.

Stream: Health - "Men Today

Live: Health

11.10. Hamburg - Mojo Club
13.10. Berlin - Berghain
19.10. Frankfurt - Mousonturm
20.10. Stuttgart - Im Wizemann

+++ Trash-Kino trifft Thrash Metal: Der neue Mad-Max-Streifen "Mad Max: Fury Road" polarisiert mit seiner Bombast-Action im Netz und inspiriert dadurch auch zu Parodien. Besonders der Gitarre spielende Doof-Warrior hat seine Verehrer gefunden. Conan O'Brien fährt beispielsweise im Doof-Warrior-Aufzug zur Comic-Con. Dabei geht jedoch einiges schief - hätte er sich mal besser an die Doof-Tips aus dem "Funny Or Die"-Video gehalten. "Immer die Hits spielen!", "Kein Schwein will in den Kampf ziehen und deine liebste Springsteen B-Seite hören." Kiss sollten sich in Sachen Make-up- und Outfit-Upgrades definitiv ein paar Notizen machen.

Video: "Doof Tips With The Mad Max Guitar Guy"

Video: "Conan Hits Comic-Con Mad Max Style"

Video: "Archer Comic Con Message"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.