Zur mobilen Seite wechseln
25.01.2018 | 18:35 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Metallica, Machine Head, Smile And Burn u.a.)

News 28001Neuigkeiten von Metallica, Machine Head, Smile And Burn, Mahlstrom, Dark Tranquillity, Turin Brakes, Russell Simmons, Questlove, Franz Ferdinand, The Bennies, The Nectars und Rolling Blackouts Coastal Fever.

+++ Metallica haben eine Neuauflage ihrer EP "The $5.98 EP – Garage Days Re-Revisited" angekündigt. Die ursprünglich 1987 veröffentlichte EP enthält fünf Coverversionen von Bands wie Diamond Head oder Killing Joke, die Metallica in ihren Anfangsjahren maßgeblich beeinflusst hatten. Alle Songs waren später auch Teil des Coveralbums "Garage, Inc." (1998). Einen ersten Vorgeschmack auf den überarbeiteten Sound gibt die vorab veröffentlichte, neu gemasterte Version des Killing-Joke-Covers "The Wait". Die Reissue der EP erscheint am 13. April über das bandinterne Label Blackened. Mit ihrem aktuellen Album "Hardwired...To Self-Destruct" kommen Metallica ab Februar wieder für Konzerte nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz. Alle Konzerte sind bereits ausverkauft.

Stream: Metallica - "The Wait" (Killing-Joke-Cover)

Live: Metallica

16.02. Mannheim - SAP-Arena | ausverkauft
29.03. Hamburg - Barclaycard Arena | ausverkauft
31.03. Wien - Stadthalle | ausverkauft
07.04. Stuttgart - Hanns-Martin-Schleyer-Halle | ausverkauft
09.04. Stuttgart - Hanns-Martin-Schleyer-Halle | ausverkauft
11.04. Genf - Palexpo | ausverkauft
26.04. München - Olympiahalle | ausverkauft
30.04. Leipzig - Arena Leipzig | ausverkauft

+++ Machine Head haben einen neuen Song veröffentlicht. "Volatile" ist ein wütender Metal-Track, der neben rasenden Riffs und treibendem Schlagzeugspiel auch mit einem hymnischen Refrain daher kommt. Das dazugehörige Lyric-Video zeigt Bilder von Protesten und Straßenkämpfen, über die in Großbuchstaben der Text erscheint. "Volatile" ist nach "Beyond The Pale", "Bastards", "Kaleidoscope", "Screaming At The Sun" und dem Titeltrack bereits der sechste Vorbote für Machine Heads kommendes Album "Catharsis", das am morgigen 26. Januar via Nuclear Blast erscheint. Kürzlich hatte Frontmann Robb Flynn in einer Track-By-Track-Session über die neuen Songs gesprochen. Ab April kommen Machine Head auf Tour. Karten gibt es bei Eventim.

Lyric-Video: Machine Head - "Volatile"

Live: Machine Head

19.04. Wien - Gasometer
21.04. München - Tonhalle
22.04. Stuttgart - LKA Longhorn
27.04. Münster - Skaters Palace
28.04. Köln - E-Werk
29.04. Berlin - Columbiahalle
05.05. Hamburg - Große Freiheit 36
09.05. Hannover - Capitol
10.05. Wiesbaden - Schlachthof

+++ Smile And Burn haben eine Live-Übertragung ihrer Tour-Probe angekündigt. Am kommenden Samstag werden die Berliner Punkrocker ab 20 Uhr über ihre Facebook-Seite einen Livestream aus ihrem Proberaum senden. "Nächste Woche beginnt die Tour und wir wollen mal testen, ob wir es noch drauf haben", so die Band. Mit im Gepäck haben sie ihr aktuelles Album "Get Better Get Worse". Karten für die von VISIONS präsentierten Konzerte gibt es bei Eventim.

Facebook-Post: Smile And Burn kündigen Live-Übertragung an

VISIONS empfiehlt:
Smile And Burn

01.02. Rostock - Peter Weiss Haus
02.02. Osnabrück - Bastard Club
03.02. Düsseldorf - The Tube Club
05.02. Saarbrücken - Garage
06.02. Wiesbaden - Schlachthof
15.02. Karlsruhe - Substage
16.02. Koblenz - Circus Maximus
17.02. Bochum - Rotunde
20.02. Erlangen - E-Werk
21.02. Dresden - Club Puschkin
22.02. Schweinfurt - Alter Stattbahnhof
24.02. Berlin - Zukunft am Ostkreuz
27.04. Münster - Uncle M Fest

+++ Mahlstrom haben den neuen Track "Dawei" präsentiert. Darin liefert das Quartett mitreißenden Post-Hardcore, der von aufheulenden Gitarren und packenden Schreien begleitet wird. Das in kühlen Farben gehaltene Video zeigt zwei Personen, die sich in kahlen Räumen wiederfinden und dort ein trostloses Dasein pflegen. Sie werden von einer Sehnsucht nach dem jeweils Anderen angetrieben und drücken ihre Gedanken und Gefühle in Briefen aus. Angereichert wird der Clip mit Performance-Bildern der Band. "Der Song thematisiert den bewussten Umgang mit eigenen Möglichkeiten und Zwängen, die sich in den Weg stellen", kommentierten Mahlstrom den Inhalt des Songs. "Die ständige Entscheidung zwischen Freiheit und Sicherheit steht im Fokus, muss dabei aber stets reflektiert werden: Was ist diese Freiheit und die freie Welt, in der einige von uns leben dürfen?" "Dawei" stammt von ihrem bislang noch unbetitelten Debütalbum, das am 6. April via Through Love erscheint.

Video: Mahlstrom - "Dawei"

+++ Dark Tranquillity haben eine Europa-Tour angekündigt. Gemeinsam mit den Folk-Metallern Equilibrium spielen die Schweden ab Ende März 13 Konzerte in Deutschland, Österreich und in der Schweiz. Im Mittelpunkt der Shows wird wohl weiterhin das aktuelle Album "Atoma" stehen, das 2016 erschienen war. Tickets gibt es bei Eventim.

Live: Dark Tranquillity + Equilibrium

24.03. Andernach - JUZ Live Club
26.03. Hamburg - Markthalle
27.03. Osnabrück - Rosenhof
28.03. Bochum - Zeche
29.03. Leipzig - Hellraiser
01.04. Graz - Explosiv
03.04. Wien - Flex
06.04. Lichtenfels - Ragnarök Festival
07.04. Langen - Stadthalle
27.04. Monthey - Pont Rouge
28.04. Lyss - Kufa
29.04. Saarbrücken - Garage
04.05. Bremen - Tivoli

+++ Turin Brakes haben einen neuen Song samt Video veröffentlicht. "Don't Know Much" ist eine warmherzige Ballade, die von einem unerwartet psychedelischen Musikvideo begleitet wird. Der Song schließt das kommende Album "Invisible Storm" ab, welches morgen über Cooking Vinyl erscheint. Mit seinem achten Album kommt das Londoner Folk-Pop-Quartett im April zudem für fünf Konzerte in den deutschsprachigen Raum.

Video: Turin Brakes - "Don't Know Much"

Live: Turin Brakes

21.04. Berlin - Frannz Club
22.04. Hamburg - Knust
24.04. München - Strom
25.04. Zürich - Papiersaal
26.04. Köln - Luxor

+++ Russell Simmons ist von einer Frau wegen angeblicher Vergewaltigung verklagt worden. Wie TMZ berichtet, soll der Def-Jam-Mitbegründer die 37-jährige Jennifer Jarosik 2016 in seine Wohnung eingeladen haben, um mit ihr an einer gemeinsamen Dokumentation zu arbeiten, und dabei zum Geschlechtsverkehr gedrängt haben. Als sie sich geweigert habe, soll Simmons aggressiv geworden sein und sie auf sein Bett geschubst haben, um sie von diesem zu werfen, sie auf den Kopf geschlagen und vergewaltigt haben. Der tätliche Übergriff soll Jarosik, die viele Jahre mit Simmons befreundet war, "krank, wund, schwach, arbeitsunfähig und zerrüttet" haben, sowohl "psychisch als auch physisch". Zudem soll das mutmaßliche Opfer unter "extremer emotionaler Verzweiflung" gelitten haben. Berichten zufolge fordert sie fünf Millionen US-Dollar Strafschadensersatz. Der beschuldigte Simmons hat sich mittlerweile in einem Statement zu der Anklage geäußert: "Diese Behauptung ist absolut falsch. Ich freue mich auf meinen Tag vor Gericht - wo ich, im Gegensatz zum 'Gerichtssaal der Öffentlichkeit', die Möglichkeit haben werde, Gebrauch von fairen Prozessen zu machen, die sicherstellen, dass Gerechtigkeit waltet und dass die volle Wahrheit bekannt wird." Er wolle diese Angelegenheit nicht weiter in der Öffentlichkeit besprechen. Im vergangenen Jahr hatten bereits Keri Claussen Khalighi und Tanya Reid Simmons sexueller Übergriffe beschuldigt, woraufhin dieser seinen Rückzug aus dem Plattenlabel Def Jam angekündigt hatte. Kurz darauf hatten ihm zahlreiche weitere Frauen sexuellen Missbrauch und Vergewaltigung vorgeworfen.

+++ The Roots-Schlagzeuger Questlove hat sich zu gegen ihn erhobenen Rassismus-Vorwürfen geäußert. Die beiden ehemaligen, weißen Kameramänner Kurt Decker und Michael Cimino der Fernesehsendung "The Tonight Show Starring Jimmy Fallon", bei der The Roots die Hausband sind, hatten ihn dahingehend beschuldigt. Laut ihren Angaben hätten sie sowie The-Roots-Bassist Mark Kelley unaufgefordert eine rassistische Textnachricht von einem Bühnenarbeiter bekommen. Daraufhin hätten sie der Geschäftsführung des Fernsehsenders NBC, auf dem "The Tonight Show Starring Jimmy Fallon" ausgestrahlt wird, von dem Vorfall berichtet. Anschließend hätte Questlove ihre Kündigung gefordert. "Questlove bestreitet die lächerlichen Anschuldigungen der Klage", heißt es in einem Statement, das von seinem Managment veröffentlicht wurde. Die Behauptungen seien nicht nur respektlos gegenüber ihm und seinen Bandkollegen, sondern auch gegenüber denen, die Rassismus im alltäglichen Leben aushalten müssten. Auch NBC äußerte sich mit einem Text und verurteilte Rassismus in jeglicher Form. Der Sender habe die Entscheidung über Decker und Cimino unbeeinflusst gefällt.

+++ Franz Ferdinand haben einen neuen Song veröffentlicht. "Lazy Boy" ist ein tanzbarer Indie-Track, der im Gegensatz zu den kürzlich veröffentlichten Songs "Always Ascending" und "Feel The Love Go" an die früheren Tage der Schotten erinnert und ein einprägsames Gitarrenriff besitzt. Der Song ist ebenfalls Teil des kommenden Albums "Always Ascending", welches am 9. Februar über Domino erscheint. Mit ihrem fünften Album kommen Franz Ferdinand im März für vier Konzerte nach Deutschland. Karten gibt es bei Eventim.

Stream: Franz Ferdinand - "Lazy Boy"

Live: Franz Ferdinand

01.03. Hamburg - Mehr! Theater am Großmarkt
05.03. Köln - Palladium
07.03. Berlin - Tempodrom
12.03. München - Tonhalle

+++ The Bennies veröffentlichen am 2. Februar ihr neues Album "Natural Born Chillers". Daraus haben die Australier bislang zwei Songs veröffentlicht: Während "Get High Like An Angel" ein tiefenentspannter Ska-Punk-Track ist, gestaltet sich "Dreamkillers" deutlich hibbeliger und besitzt zudem einen leicht elektronischen Einschlag. Mit seinem neuen Material kommt das Quartett von Ende April bis Mitte Mai für zahlreiche Shows in den deutschsprachigen Raum. Tickets gibt es auf der Webseite der Bennies.

Stream: The Bennies - "Dreamkillers"

Video: The Bennies - "Get High Like An Angel"

Cover + Tracklist: The Bennies - "Natural Born Chillers"

Natural Born Chillers

01. "Get High Like An Angel"
02. "Dreamkillers"
03. "Destination Unknown"
04. "Natural Born Chillers"
05. "Ocean"
06. "Trip Report"
07. "Apathetic Revolution"
08. "Very Shit Carpet"

Live: The Bennies

27.04. Münster - Uncle M Fest | ausverkauft
28.04. Neunkirchen - AntAttack Festival
30.04. Husum - Speicher
01.05. Lübeck - Maifest
02.05. Berlin - Cassiopeia
03.05. Chemnitz - Subway to Peter
04.05. Nürnberg - Z-Bau
05.05. München - Backstage
06.05. Koblenz - Circus Maximus
08.05. Köln - Sonic Ballroom
09.05. Bielefeld - Kiefernklause
14.05. Kassel - K19
16.05. Zürich - Hafenkneipe
17.05. Rorschach - Treppenhaus
18.05. Eichstätt - Open Air Am Berg
19.05. Schweinfurt - Stadtbahnhof

+++ The Nectars haben eine erste Single samt Video veröffentlicht. "Heaven" ist ein verspielter Alternative-Rock-Song, der sich im Refrain zur Hymne entwickelt. Sängerin Jessica Kenny stellt dazu ihre voluminöse Stimme zur Schau und verleiht dem Track damit eine kraftvolle Komponente. Das dazugehörige Video fängt eine intensive Live-Performance des US-amerikanischen Quartetts in einer kargen Lagerhalle ein. "Heaven" stellt Nectars erstes musikalische Lebenszeichen dar.

Video: The Nectars - "Heaven"

+++ Rolling Blackouts Coastal Fever haben zwei Deutschland-Konzerte angekündigt. Am 28. Mai spielen die australischen Indierocker im Molotow in Hamburg, einen Tag später kommen sie ins Lido nach Berlin. Fans können sich womöglich auf neues Material freuen, denn kürzlich hatte die Band mit "Mainland" einen neuen Track präsentiert. Die aktuelle EP "The French Press" war 2017 erschienen. Tickets gibt es bei Eventim.

Live: Rolling Blackouts Coastal Fever

28.05. Hamburg - Molotow
29.05. Berlin - Lido

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.