Zur mobilen Seite wechseln
21.11.2017 | 18:30 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (King Gizzard, Royal Blood, Anti-Flag u.a.)

News 27716Neuigkeiten von King Gizzard, Royal Blood, Anti-Flag, Sufjan Stevens, dem Impericon Festival, Amenra, Pulp, ZSK, The Wombats, Dyse, Linkin Park werden bei den American Music Awards rausgeworfen und einer Thanskgiving-Parodie.

+++ King Gizzard & The Lizard Wizard haben AC/DCs "Let There Be Rock" gecovert. Während ihrer Show in Brisbane am vergangenen Wochenende spielten die Australier den Hardrock-Klassiker und würdigten damit das musikalische Schaffen des vor kurzem verstorbenen, ehemaligen AC/DC-Gitarristen Malcolm Young. Dabei orientierten sich die Psych-Rocker nicht nur sehr am Original, sondern kamen auch nah an die Energie und Power des Songs heran. Zuletzt hatten bereits die Foo Fighters und Guns N' Roses Young mit Coverversionen Tribut gezollt. Am vergangenen Freitag hatten King Gizzard & The Lizard Wizard mit "Polygondwanaland" das mittlerweile vierte Album in diesem Jahr veröffentlicht und es zum freien Download angeboten. Im kommenden März kommt die Band mit ihrem neuen Material auf von VISIONS präsentierte Tour durch Deutschland. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: King Gizzard & The Lizard Wizard - "Let There Be Rock" (AC/DC Cover)

Live: King Gizzard & The Lizard Wizard

07.03. Berlin - Astra Kulturhaus
09.03. Hamburg - Uebel & Gefährlich
10.03. Leipzig - Conne Island
11.03. München - Strom

+++ Royal Blood haben ihre Fans zu größerer Vorsicht vor Dieben auf Konzerten aufgerufen. Sowohl im britischen Reading als auch in der walisischen Hauptstadt Cardiff kam es auf Shows der Band gehäuft zu Diebstählen von persönlichen Gegenständen. Das Alternative-Rock-Duo meldete sich deswegen auf Facebook: "Wir haben die Veranstalter gebeten, in den Venues Schilder aufzuhängen, die auf das Risiko aufmerksam machen. Zudem werden wir verstärkt Sicherheitskräfte einsetzen, um die Täter ausfindig zu machen, und arbeiten enger mit der Polizei zusammen. Falls ihr bei unseren Konzerten etwas Verdächtiges seht, wendet euch bitte an die Security." Offenbar hatten Royal Blood Erfolg: Die Birminghamer Polizei konnte einen 22-Jährigen verhaften, der bei der Show in der Stadt 53 Handys gestohlen hatte. Hierzulande kam es erst Ende Oktober zu ähnlichen Vorfällen bei einem Konzert von Kraftklub.

Facebook-Post: Royal Blood warnen vor Handydieben

+++ Anti-Flag haben eine vegane Thanksgiving-Kochanleitung veröffentlicht. In Zusammenarbeit mit der Tierschutzorganisation Peta haben die Frontmänner Justin Sane und Chris #2 ein Video gedreht, in dem sie mit Koch Roberto Martin im Rahmen von Thanksgiving vegane Gerichte zubereiten. Die Polit-Punks haben in dem Clip zudem über ihre Motivation, tierfreundlich zu leben, gesprochen: "Denk darüber nach, was du deinem Körper zuführst. Denk darüber nach, was du isst, ob du ein Tier verletzt oder ob du aus dieser Welt ausbrichst und etwas Empathie in dir selbst findest", so Gitarrist Sane. "Ich denke, dass Vegetarismus für mich der erste Schritt ist, sich in Leute hineinzuversetzen, die weniger als wir haben und uns in einen größeren Bereich entführen, in dem man Empathie mit allen Lebewesen empfindet und nicht nur mit Tieren." Auf der Seite von Peta gibt es die Rezepte aus dem Video zum Nachlesen- und -kochen. Anti-Flag hatten erst Anfang des Monats ihr neues Album "American Fall" veröffentlicht.

Video: Anti-Flag - Veganes Thanksgiving Tutorial

+++ Sufjan Stevens streamt sein B-Seiten- und Demo-Album "The Greatest Gift" in voller Länge. Die darauf enthaltenen Songs entstanden bei den Aufnahmen des 2015 erschienen Albums "Carrie & Lowell". Neben B-Seiten und Demo-Versionen befinden sich darauf auch bis dato unveröffentlichte Tracks, darunter auch das im Vorfeld per Stream zur Verfügung gestellte "Wallowa Lake Monster". "The Greatest Gift, das offiziell am Freitag erscheint, könnt ihr euch auf der Internetseite des Musikportals NPR anhören. Kürzlich hatte Stevens drei Songs zu dem Soundtrack des Films "Call Me By Your Name" beigetragen.

+++ Die Veranstalter des Impericon Festivals haben neue Bands für die nächsten Ausgaben angekündigt. Bei allen fünf Terminen werden unter anderem die kanadische Post-Hardcore-Band Silverstein als auch ihre Hardcore-Punk-Landsmänner von Comeback Kid auftreten. Alle neu bestätigten Acts findet ihr im Facebook-Post weiter unten. Vergangene Woche wurden Heaven Shall Burn als Headliner für das Festival in Leipzig bestätigt. Tickets für alle fünf Termine gibt es auf der Homepage von Impericon.

Facebook-Post: Neue Bands für das Impericon Festival

Live: Impericon Festival

20.04. Wien - Arena
21.04. Oberhausen - Turbinenhalle
22.04. Solothurn - Kulturfabrik Kofmehl
27.04. München - Backstage
28.04. Leipzig - Messehalle

+++ Amenra haben eine Tour für 2018 angekündigt. Im kommenden Februar und März kommen die Doom/Sludge-Metaller dabei auch für drei Konzerte nach Deutschland. Unterstützt werden sie von den Drone-Künstlern Boris, die mit der aktuellen Platte "Dear" in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bandbestehen gefeiert hatten. Amenra hatten am 20. Oktober ihr fünftes Studioalbum "Mass VI" veröffentlicht und zuletzt ein Video zum darauf enthaltenen Track "A Solitairy Reign" geteilt. Bereits Ende Januar spielen die Belgier zwei Konzerte in Aschaffenburg und Berlin. Tickets gibt es bei Eventim.

Live: Boris + Amenra

23.02. Dresden - Beatpol
03.03. Karlsruhe - Jubez

Live: Amenra

28.01. Berlin - Festsaal Kreuzberg
29.01. Aschaffenburg - Colos Saal
22.02. Oberhausen - Druckluft

+++ 300 Bewohner der britischen Stadt Sheffield haben Pulps "Common People" gecovert. Zur Feier des 50-jährigen Bestehens des BBC Radio Sheffield wandelten diese den Britpop-Klassiker in eine opulente A-Cappella-Version um. Das dazu veröffentlichte Video zeigt die Sänger beim Performen in verschiedenen Situationen. So singen einige den Song neben ihrer alltäglichen Arbeit vor sich hin, während ein versammelter Chor das vokale Grundgerüst bildet. Pulp-Frontmann Jarvis Cocker zeigte sich erfreut über die Neuinterpretation: "Ich fühle mich sehr geehrt und erfreut, dass ein Video gedreht wurde, dem ein bisschen von Pulps Musik als Basis zugrunde liegt." Schlagzeuger Nick Banks fügte hinzu, dass "Radio, Musik und Gemeinschaft eng miteinander verflochten" seien. "Ich verspüre immer einen Nervenkitzel, wenn ich Leute sehe, die zu dem Song mitsingen", ließ er abschließend verlauten.

Video: 300 Bewohner Sheffields singen Pulps Hit "Common People"

+++ ZSK haben ein Video zu ihrem Song "Jede Sekunde" veröffentlicht. Dieser befindet sich als Bonustrack auf der limierten Version ihres aktuellen Albums "Herz für die Sache". Der zugehörige Clip vermischt Performance-Szenen von Sänger Joshi mit Impressionen aus dem Touralltag, vor, auf und hinter der Bühne. Ergänzend halten Fans Schilder mit den Wortbestandteilen der Hauptzeile "Jeder Hörsturz/jede Wunde/haben sich verdammt nochmal gelohnt" in die Höhe. "Wir wissen, wie viel Euch dieses Lied bedeutet. Uns auch. Wir haben versucht die unglaubliche Energie, die dieses Lied live erreicht, auf Film zu bannen", so die Band zu dem Ergebnis. Am 1. Dezember erscheint "Jede Sekunde" als limierte Seven-Inch, auf deren B-Seite sich der anlässlich des G20 Gipfels veröffentlichte Song "Hamburg 2017" befindet. Des Weiteren geben die Berliner Punkrocker bekannt, momentan weiter an einer neuen Platte zu arbeiten. Zuletzt hatten ZSK angekündigt, dass ihr Gitarrist Benni die Band verlassen wird.

Video: ZSK - "Jede Sekunde"

+++ The Wombats haben Konzerttermine für kommenden April veröffentlicht. Im Zuge ihrer Europa-Tour werden die Indierocker auch für fünf Shows nach Deutschland kommen und in Münster, Köln, München, Berlin sowie Hamburg spielen. Im Zentrum steht dabei wohl ihr neues Album "Beautiful People Will Ruin Your Life", das im Vorfeld am 9. Februar erscheint. Dieses hatten die Briten erst vor Kurzem mit dem neuen Track "Lemon To A Knife Fight" offiziell angekündigt. Tickets für die Shows bekommt ihr bei Eventim.

Video: The Wombats kündigen Europa-Tour an

Live: The Wombats

06.04. Münster - Jovel
07.04. Köln - E-Werk
10.04. München - Theaterfabrik
15.04. Berlin - Astra Kulturhaus
16.04. Hamburg - Docks

+++ Dyse haben ihre neue EP "Bonzengulasch" angekündigt. Mit dem Titeltrack gibt es bereits einen ersten Vorgeschmack. Dieser führt den experimentellen Stoner-Noise-Rock-Sound der Band weiter, während der Text Konsumkritik übt. In dem zugehörige Video fährt das Duo mit einem BMX-Rad durch eine U-Bahn-Station und filmt sich selber beim Singen des Songs. Zum Abschluss sind die beiden mit mehreren Menschen zu sehen, wie sie den immer wiederkehrenden Slogan "Alle machen mit!" brüllen. "Bonzengulasch" wird am kommenden Freitag digital veröffentlicht und am 19. Januar auf Twelve-Inch-Vinyl erscheinen. Darüber hinaus kündigten Dyse eine ausführliche Tour an, die sie ab übermorgen durch Deutschland und Österreich führt. Karten für die Shows in Österreich sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich; Tickets für die Deutschland-Termine gibt bei Eventim. Das Konzert im Cassiopeia in Berlin ist allerdings schon ausverkauft.

Video: Dyse - "Bonzengulasch"

Cover & Tracklist: Dyse - "Bonzengulasch"

Bonzengulasch

01. "Bonzengulasch"
02. "Euterei 2.0"
03. "Achtneunneunnull"

Live: Dyse

23.11. Linz - Stadtwerkstatt
24.11. Klagenfurt - Mammut Bar
25.11. Wien - Fuzzfest
30.11. Jena - Rosenkeller
01.12. Osnabrück - Bastard Club
14.12. Nürnberg - Z-Bau
15.12. Chemnitz - Atomino
16.12. Karlsruhe - Alte Hackerei
19.12. Berlin - Urban Spree Galerie
20.12. Berlin - Cassiopeia | ausverkauft
21.12. Dresden - Chemiefabrik

+++ Gerüchten zufolge sollen Aftershow-Partys bei großen Preisverleihungen der Renner sein. Unglücklicherweise haben Linkin Park diese bei den American Music Awards nicht miterleben dürfen. Wie Rapper Mike Shinoda in seiner Instagram-Story festhielt, wurden er und seine Bandkollegen Brad Delson und Rob Bourdon aus der Preisverleihung geworfen, nachdem sie den Preis in der Kategorie "Favorite Artist: Alternative Rock" gewonnen hatten. Während der Veranstaltung gab es immer wieder Komplikationen mit den Akkreditierungen der Musiker. Trotz des unübersehbaren Preises in Shinodas Hand verstand die Security im Microsoft Theater in Los Angeles keinen Spaß. Die drei Linkin-Park-Mitglieder selbst nahmen es mit Humor, und lieferten sich mit der Security vorsichtig ein kleines Katz-und-Maus-Spiel "From The Inside", doch am Ende war es "Easier To Run". Denn die hinzugerufene Polizei meinte nur: "Don't Stay".

Video: Linkin Park werden bei den American Music Awards rausgeworfen

+++ Am Donnerstag steht Thanksgiving vor der Tür, und anlässlich des US-amerikanischen Feiertages hat die Fun-Metal Band Psychostick "Get This" von Slipknot als Thanksgiving-Parodie in textlicher wie visueller Hinsicht performt. Wütend brüllt der Sänger dem Hörer "It's Thanksgiving/ The Food Is Fuckin Great" entgegen. Das zugehörige Video zeigt die Bandmitglieder bei einem aus dem Ruder laufenden Festessen, dass sich in eine enthemmte Fressorgie verwandelt. Am Ende kommt ein überlebensgroßer Truthahn durch die Wand und macht den Musikern den Garaus, um sich anschließend selbst die Essensreste einzuverleiben. Wünschen wir allen US-Amerikanern, dass ihr Thanksgiving anders verläuft.

Video: Psychostick - "Get This" (Thanksgiving-Version)

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.