Zur mobilen Seite wechseln
16.10.2017 | 14:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Foo Fighters, Beck, Courtney Love u.a.)

News 27523Neuigkeiten von den Foo Fighters, Beck, Courtney Love, Ghost, Manchester Orchestra, Trivium, This Will Destroy You, Bruce Dickinson, Marilyn Manson, The Front Bottoms, dem Wu-Tang Clan und einem Mash-up von Eminems Freestyle-Rap.

+++ Dave Grohl hat einem verletzten Fan seinen Schuh geschenkt. Am Donnerstag spielte Grohl mit den Foo Fighters eine Show in Washington DC. Ein weiblicher Fan namens Sabryn, die auf Krücken war, traf den Musiker Backstage. Dabei war auch Grohls Orthopäde, der dem Mädchen riet, einen Schuh über ihren verletzten Fuß zu ziehen. "Ich erzählte ihm, dass meine Schuhe nicht passen, weil mein Fuß zu angeschwollen für meine kleinen Schuhe sei", gab Sabryn in einem Interview zu Protokoll. "Also sagte Dave: Du brauchst einen von meinen großen Turnschuhen. Ich trug ihn für den Rest des Abends." Grohl selbst hatte sich 2015 bei einem Sturz von einer Bühne in Schweden das Bein gebrochen und anschließend zahlreiche Konzerte sitzend auf einem eigens angefertigten Thron absolviert. Das aktuelle Foo-Fighters-Album "Concrete And Gold" war am 15. September erschienen.

Tweet: Foo Fighters Fan Sabryn erzählt von ihrem Treffen mit Dave Grohl - "Titel"

Tweet: Sabryn trifft Dave Grohl

+++ Beck hat ein Video zu seinem Song "Colors" veröffentlicht. In dem Clip zm Titeltrack seines aktuellen Albums sieht man zahlreiche Hände, die durch klebrige, farbige Substanzen tauchen. Damit nimmt der Musiker Bezug auf einen aktuellen Trend in den sozialen Netzwerken, bei dem sich Menschen dabei filmen, wie sie etwa weiche Materialien kneten. Die dezente audiovisuelle Stimulation, die auch Flüstern oder dezente Geräusche einschließen kann, soll beim Zuschauer eine sogenannte Autonomous Sensory Meridian Response (ASMR) erzeugen, ein "Kopfkribbeln", das beruhigend wirkt. Der Song feierte zusätzlich am vergangenen Donnerstag auch seine Live-Premiere in London. Einen weiteren Track von "Colors" stellt der Musiker kürzlich auch in Jools Hollands-Fernsehshow vor. Becks "aktuelle Platte" war am Freitag erschienen.

Video: Beck - "Colors"

Video: Beck - "Colors" (Live-Premiere)

+++ Courtney Love hat sich in einem Tweet zu Harvey Weinstein geäußert. Zahlreiche Schauspielerinnen und Firmenangstellte hatten vergangene Woche Vorwürfe wegen sexueller Belästigung gegen den US-amerikanischen Filmproduzenten erhoben. Bereits 2005 hatte Love vor Weinstein gewarnt. In einem Interview antwortete sie auf die Frage, was sie jungen Schauspielerinnen in Hollywood rät: "Wenn dich Harvey Weinstein zu einer Party einlädt, geh nicht hin." In einem Tweet stellte die Hole-Frontfrau klar, dass die Filmagentur Creative Artists Agency (CAA) sie zum Schweigen gezwungen hatte: "Obwohl ich keines von seinen Opfern war, verbot mir CAA, mich gegen Weinstein auszusprechen." Love ist nicht die einzige Musikerin, die sich zu den Geschehnissen und sexuellen Missbrauch äußert. Gestern verfasste Björk ein Statement, in dem sie, als Reaktion auf die Vörwürfe gegen den Filmproduzenten, von ihren Erfahrungen mit sexueller Belästigung berichtet.

Video: Courtney Love warnt vor Harvey Weinstein

Tweet: Courtney Love erhebt Vorwürfe gegen CAA

+++ Ghost veröffentlichen womöglich noch in diesem Jahr neues Material. Auf Amazon war zuletzt eine Neuerscheinung mit dem Namen "Ceremony And Devotion" gelistet, die am 1. Dezember erscheinen soll. Allerdings ist der Eintrag bereits wieder gelöscht worden. Laut Spekulationen handelt es sich dabei um neues Live-Material. Mit der Absetzung von Papa Emeritus III hatten die Schweden kürzlich ein neues Kapitel in ihrer Bandgeschichte eingeläutet. Ein neues Album soll aber nach Aussagen von Band-Mastermind Tobias Forge vermutlich erst im April 2018 erscheinen. Das aktuelle Album "Meliora" stammt von 2015.

+++ Manchester Orchestra haben zwei Deutschlandshows ausverkauft. Für die Konzerte in Köln und Hamburg auf der von VISIONS präsentierten Tour gibt es keine Karten mehr. Lediglich für das Konzert im Berliner Frannz Club sind noch Tickets bei Eventim erhältlich. Die Indie-Rocker hatten im Juli ihr neues Album "A Black Mile To The Surface" veröffentlicht. Als Support werden Slothrust mit auf Tour gehen.

VISIONS empfiehlt:
Manchester Orchestra

30.10. Köln - Gebäude 9 | ausverkauft
03.11. Berlin - Frannz Club
04.11. Hamburg - Molotow | ausverkauft

+++ Trivium haben einen neuen Song veröffentlicht. "Betrayer" ist ein groovender Metal-Song, in dem Sänger Matthew Heafy zwischen Geschrei und Gesang wechselt. Der Track wird auf dem am Freitag erscheinenden Album "The Sin And The Sentence" zu finden sein. Mit "The Heart From Your Hate" und dem Titelsong der Platte hatte die Metal-Band bereits zwei Songs aus ihrem achten Album veröffentlicht.

Stream: Trivium - "Betrayer"

+++ This Will Destroy You haben einen neuen Song gestreamt. "Kitchen" ist ein ruhiger Track, der von sanften Gitarreneinwürfen und flächigen Streichinstrumenten dominiert wird. Zu einem für die Post-Rocker typischen Ausbruch kommt es jedoch nicht. Den Song hatte die Band für die musikalische Untermalung im Restaurant "Vespertine" produziert. In dem experimentellen Laden in Los Angeles begleiten Kompositionen der Band in einem Weltraum-Station-Ambiente mit entsprechend verkleideten Kellnern jeden einzelnen Gang. Der Song "Kitchen" wird dort gespielt, während Koch Jordan Kahn die Gäste vor dem Essen begrüßt. Momentan arbeiten This Will Destroy You an einem Nachfolger zu ihrem bislang letzten Album "Another Language" aus dem Jahr 2014.

Stream: This Will Destroy You - "Kitchen"

+++ Bruce Dickinson hat seine neue Autobiografie vorgestellt. In einer Videoreihe liest der Iron-Maiden-Sänger unter anderem Ausschnitte aus "What Does This Button Do?" vor. Dabei erfährt der Zuhörer, dass der Frontmann früher zeitweise eigentlich Schlagzeuger werden wollte. Zusätzlich kündigte der Brite auch eine Audioversion seines Buches an. "What Does This Button Do?" erscheint am 19. Oktober als englische Originalausgabe und thematisiert Dickinsons Leben und seine rund 30-jährige Mitgliedschaft bei Iron Maiden. Die deutsche Übersetzung ist für den 22. Januar 2018 angekündigt.

Videos: Bruce Dickinson gibt Einblicke in seine Autobiographie

+++ Marilyn Mansons geplante Europatour wird wie geplant stattfinden. Der Musiker hatte sich bei einem Bühnenunfall verletzt und daraufhin seine US-Tour abgebrochen und mehrere Festivalshows abgesagt. "[Eine] Bühnenstütze ist auf mein Wadenbein gefallen und hat es gebrochen", erzählte Manson in einem Interview. "Der Schmerz war unerträglich." Manson glaubt, dass höhere Mächte ihre Finger im Spiel gehabt haben. "Ich glaube, es war wahrscheinlich die ganze Natur, Gott, was auch immer es gewesen sein mag - jemand hat versucht, dem Ganzen ein Ende zu setzen." Am 5. November will er beim Ozzfest Meets Knotfest Festival in Kalifornien wieder auf die Bühne zurückkehren. Die verpassten US-Shows sollen später nachgeholt werden. Karten für die Shows im deutschsprachigen Raum gibt es bei Eventim. In einem Interview mit hat der Altstar außerdem von dem Unfall erzählt.

Live: Marilyn Manson

16.11. Hamburg - Alsterdorfer Sporthalle
18.11. München - Zenith
20.11. Wien - Gasometer
23.11. Zürich - Samsung Hall
25.11. Berlin - Velodrom
29.11. Düsseldorf - Mitsubishi Electric Halle

+++ The Front Bottoms haben ein Video zu ihrem Song "Peace Sign" veröffentlicht. Der Clip zeigt die Langeweile und Idylle des Lebens in den ländlichen USA, während zwischendruch immer wieder Bilder den Text aufnehmen. Im Zentrum der Geschichte stehen dabei eine Frau mit pinken Engelsflügeln und ihr Ex-Freund, an den diese zurückdenkt. "Peace Sign" stammt aus The Front Bottoms aktuellem Album "Going Grey", das am Freitag erschienen war. Mit den neuen Songs gehen die Indierocker im Februar auf Deutschland-Tour. Karten gibt es bei Eventim.

Video: The Front Bottoms - "Peace Sign"

+++ Der Wu-Tang Clan hat live bei Jimmy Fallon gespielt. In der Abendshow performte die HipHop-Formation dabei energiegeladen den Track "My Only One" von ihrem neuen Album "The Saga Continues", das am Freitag erschienen war. Erst kürzlich hatten die US-Amerikaner daraus bereits den Song "People Say" mit einem Musikvideo präsentiert.

Video: Wu-Tang Clan - "My Only One" (Live bei Jimmy Fallon)

+++ Eminems Freestyle-Rap gegen Donald Trump hat ein erstes Mash-up hervorgebracht. DJ Cummerband schnitt die wortgewaltige Ansage des Rappers passend zur Musik von Rage Against the Machines wütendem Protest-Hit "Bulls On Parade" zurecht. Einige von Eminems Versen werden dabei zu eingängigen Hooklines; an einer Stelle fädelt der Ersteller des Mash-ups so geschickt Soundstücke in den Mix, dass es klingt, als würde Zack De La Rocha persönlich mitrappen. Sollten die Prophets of Rage ein weiteres Album aufnehmen, sollten sie Eminem als Gastmusiker besser schon jetzt einspannen.

Video: DJ Cummerbund - "Hey Trump!"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.