27.07.2017 | 13:45 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Stone Temple Pilots, Iron Maiden, Stone Sour u.a.)

News 27072Neuigkeiten von Stone Temple Pilots, Iron Maiden, Stone Sour, Dave Hause, Counterparts, Cage The Elephant, Tera Melos, Cloakroom, Giants In The Trees, Daniel Johnston, einem Emo-Mashup und einer Mülltonne im Moshpit.

+++ Die Stone Temple Pilots haben eine Neuauflage ihres Debütalbums "Core" angekündigt. Die Platte feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum. Erscheinen wird die Reissue in zwei verschiedenen Versionen. Die "Deluxe Edition" wird eine neu gemasterte Version des Albums und eine zweite CD mit Demos und B-Seiten enthalten. Die "Super Deluxe Edition" enthält zusätzlich ein Live-Album, die MTV-Unplugged-Show der Band und eine DVD mit dem originalen Mix der Platte und einigen Musikvideos. Auch eine Vinyl des Albums wird dieser Edition beiliegen. Erscheinen werden beide Versionen am 29. September. Die Stone Temple Pilots hatten kürzlich ein Statement zum Tod ihres ehemaligen Sängers Chester Bennington veröffentlicht.

Screenshot: Neuauflage von Stone-Temple-Pilots-Debüt "Core"

Core

Tracklist: Stone Temple Pilots - "Core" (Super Deluxe Edition)

CD 1: Remastertes Album 01. "Dead & Bloated"
02. "Sex Type Thing"
03. "Wicked Garden"
04. "No Memory"
05. "Sin"
06. "Naked Sunday"
07. "Creep"
08. "Piece Of Pie"
09. "Plush"
10. "Wet My Bed"
11. "Crackerman"
12. "Where The River Goes"

CD 2: Demos und B-Seiten 01. "Only Dying" – Demo
02. "Wicked Garden" – Demo
03. "Naked Sunday" – Demo
04. "Where The River Goes" – Demo
05. "Dead & Bloated" – Demo
06. "Sex Type Thing" – Demo
07. "Sin" – Demo
08. "Creep" – Demo
09. "Plush" – Demo
10. "Sex Type Thing" – Swing Version
11. "Plush" – Acoustic Version
12. "Creep" – New Album Version
13. "Plush" – Acoustic from MTV Headbanger’s Ball (Take 1)

CD 3: "Live 1993"

Live At Castaic Lake Natural Amphitheater (July 2, 1993): 01. "Crackerman"
02. "Wicked Garden"
03. "No Memory"
04. "Sin"
05. "Plush"
06. "Where The River Goes"
07. "Sex Type Thing"
08. "Wet My Bed"
09. "Naked Sunday"

Live At The Reading Festival (August 27, 1993): 10. "Wicked Garden"
11. "No Memory"
12. "Sin"
13. "Lounge Fly"
14. "Dead & Bloated"
15. "Sex Type Thing"
16. "Naked Sunday"

CD 4: MTV Unplugged (November 17, 1993) 01. "Crackerman"
02. "Creep"
03. "Andy Warhol"
04. "Plush"
05. "Big Empty"
06. "Wicked Garden"
07. "Sex Type Thing"

+++ Der Iron Maiden-Frontmann Bruce Dickinson hat seine Autobiographie angekündigt. In "What Does This Button Do?" erzählt der Engländer auch seine Geschichte abseits des Musikgeschäfts, da er neben seiner Tätigkeit bei den Heavy-Metal-Veteranen beispielsweise sowohl als Flugzeugpilot, -kapitän und - unternehmer, Bierbrauer und auch als Schriftsteller tätig gewesen war oder immer noch ist. Seine 30-jährige Geschichte bei Iron Maiden soll ebenso Bestandteil des Buches sein wie seine Kindheit oder sein Kampf mit Zungenkrebs. "What Does This Button Do?" erscheint am 19. Oktober.

Facebook-Post: Bruce Dickinson veröffentlicht Autobiographie

+++ Stone Sour haben Rage Against The Machines "Bombtrack" gecovert. Die Hardrock-Band rund um Slipknot-Frontmann Corey Taylor kommt mit ihrer Durschlagskraft nah an das Original heran, Taylors Stimme krächzt mehr, kann aber nicht ganz mit dem natürlichen Flow von Rapper Zack De La Rocha mithalten. Das Cover ist Teil der Compilation "Metal Hammer Goes 90s" vom gleichnamigen Musikmagazin. Darauf finden sich unter anderem auch Cover von den Prophets Of Rage und Cult Of Luna.

Video: Stone Sour covern Rage Against The Machine's "Bombtrack"

Tracklist: Metal Hammer Goes 90s

01. Stone Sour – "Bombtrack" (Rage Against The Machine cover)
02. Halestorm – "Fell On Black Days" (Soundgarden cover)
03. Prophets Of Rage – "Shut ‘Em Down" (live) (Public Enemy cover) 04. Epica – "Replica" (Fear Factory cover)
05. Hatebreed – "Refuse/Resist" (Sepultura cover) 06. Powerwolf – "Night Crawler" (Judas Priest cover) 07. Enslaved – "Jizzlobber" (Faith No More cover)
08. Cult Of Luna – "Bodies" (Smashing Pumpkins cover)
09. 36 Crazyfists – "We Die Young" (Alice In Chains cover)
12. Fleshgod Apocalypse – "Heartwork" (Carcass cover)
13. Whitechapel – "Strength Beyond Strength" (Pantera cover)
14. Palm Reader – "Bachelorette" (Björk cover)
15. The One Hundred – "New Skin" (Incubus cover)
16. Eighteen Visions – "March Of The Pigs" (Nine Inch Nails cover)
17. Were I Blind – "Enjoy The Silence" (Depeche Mode cover)

+++ Dave Hause hat ein Musikvideo zu seinem Song "The Flinch" veröffentlicht. Darin mischt er Aufnahmen von einem Konzert mit Bildern von seinem Neffen, der Hause in jungen Jahren darstellen soll. Dabei sind die Bilder in Schwarz-Weiß-Optik gehalten, um ein Gefühl von Vergangenheit zu erwecken. Der junge Hause bekommt in dem Video Schallplatten vorgespielt und erhält eine Gitarre. Überglücklich lernt er diese zu spielen. Am Ende holt Hause seinen Neffen auf die Bühne - und der Kreis schließt sich. Begleitet wird die nostalgische Familiengeschichte von dem melodischen Folkpunk, mit lang schwingenden Gitarrenklängen und einem eingängigen Schlagzeug-Beat. "The Flinch" ist aus Hauses aktuellem Album "Bury Me In Philly", welches vergangenen Februar erschienen war. Mit diesem kommt er im Herbst auch auf Tour. Tickets sind via Eventim erhältlich.

Video: Dave Hause - "The Flinch"

Live: Dave Hause

29.09. Wiesbaden - Schlachthof
30.09. Lindau - Club Vaudeville
01.10. Leipzig - Werk 2
05.10. Nürnberg - Hirsch
06.10. Köln - Gebäude 9

+++ Counterparts streamen ihre neue Single "No Servant Of Mine". Der melodische Hardcore-Track eilt im Uptempo mit wilden Double-Bass-Drums voran. Dazu gesellen sich brachiale Riffs, drückende Bassläufe und schrille Gitarren. Die neue Single dient als Vorbote für das kommende Album "You're Not You Anymore". Dieses wird am 29. September via Pure Noise erscheinen.

Stream: Counterparts - "No Servant Of Mine"

+++ Cage The Elephant haben Daft Punks "Instant Crush" gecovert. Dies geschah im Rahmen ihrer Unpeeled-Tour, bei der sie ihre eigenen Songs und einige Cover in einer reduzierten, akustischen Version mit Streichern spielten. Während in Daft Punks Original der intime Kopfstimmen-Gesang des Strokes-Frontmanns Julian Casablancas' sowie weiche, analoge Synthesizer dominieren, ist die Coverversion von Cage The Elephant deutlich schneller und trotz der Streicher roher ausgefallen. Die Indierock-Band veröffentlicht am Freitag das dazugehörige Album "Unpeeled" über RCA, das Mitschnitte der neu interpretierten Songs während der Tour enthält. Frontmann Matt Shultz erklärte den Ansatz, ihre Songs intimer zu gestalten: "Oft fügt man akustische Layer hinzu, weil man etwas will, was sich hinten versteckt, und was man nicht realisiert ist, dass Verletzlichkeit und Nacktheit das Fesselndste und Interessanteste bei einem Song sein könnte." Kürzlich war bereits ein Live-Video zu "Rubber Ball" erschienen.

Video: Cage The Elephant - "Instant Crush" (Daft Punk Cover)

+++ Tera Melos haben den neuen Song "Don't Say I Know" im Stream veröffentlicht. Mit verschrobenen Rhythmuswechseln, lieblichem Pop-Gesang sowie schrägen Math-Rock-Riffs, die aber zu jedem Zeitpunkt zugänglich bleiben, bereitet die Band auf ihr neues Album "Trash Generator" vor, das am 25. August über Sargent House erscheint. Das Cover und die Tracklist findet ihr weiter unten. Ihr aktuelles Album "X'ed Out" war 2013 erschienen.

Stream: Tera Melos - "Don't Say I Know"

Cover & Tracklist: Tera Melos - "Trash Generator"

trash

01. "System Preferences"
02. "Your Friends"
03. "Trash Generator"
04. "Warpless Run"
05. "Dyer Ln"
06. "GR30A11"
07. "Men’s Shirt"
08. "Don’t Say I Know"
09. "A Universal Gonk"
10. "Like A Dewclaw"
11. "Drawing"
12. "Super FX"

+++ Cloakroom haben den neuen Song "The Sun Won't Let Us Go" veröffentlicht. Dieser kombiniert melancholischen Americana mit Shoegaze-Atmosphäre sowie kleinem Sludge-Metal-Einschlag und lässt sich mit niedrigem Tempo Zeit, seine wehmütige Stimmung zu verbreiten. Das Video zeigt alte Hobbyaufnahmen, die die Musik eher untermalen als eine eigene Geschichte erzählen. Die Band aus Indiana veröffentlicht am 18. August über Relapse ihr neues Album "Time Well", das diesen Genremix wohl weiterführen soll und aus dem bisher der Song "Seedless Star" erschienen war.

Stream: Cloakroom - "The Sun Won't Let Us Go"

Cover: Cloakroom - "Time Well"

time well

+++ Nirvana-Bassist Krist Novoselić hat mit seiner neuen Band Giants In The Trees ein Musikvideo veröffentlicht. Der Clip zum Song "Sasquatch" zeigt die Band in einem Wald. Zum Video meinte Novoselić sarkastisch, es habe mehrere Millionen gekostet, da der Wald komplett aus Plastik sei und auf einem Grundstück errichtet wurde, dass er vorher erst kaufen musste. Musikalisch konzentriert sich das Quartett auf poppige Melodien mit eindeutigem Blues-Einschlag, der immer wieder Novoselićs Grunge-Ursprünge anklingen lässt. Informationen über ein erstes Album oder eine EP gibt es derzeit noch nicht.

Video: Giants In The Trees - "Sasquatch"

+++ "Outsider Music"-Ikone Daniel Johnston hat seine Abschiedstour angekündigt. Ab September wird der einflussreiche Lo-fi-Musiker fünf letzte Konzerte in Nordamerika geben. Dabei wird Johnston in Begleitung einiger prominenter Künstler sein, deren Musik er maßgeblich beeinflusst hat. So werden unter anderem Jeff Tweedy von Wilco, Built To Spill, Modern Baseball und The Districts gemeinsam mit dem Musiker spielen. Johnstons Schaffen ist geprägt von den zahlreichen geistigen Erkrankungen, darunter Schizofrenie und eine bipolare Störung, unter denen er leidet. Seine simplen Artworks, die ebenso einfachen, aber sehr zerissenen Songs sowie sein zurückhaltendes Auftreten und sein DIY-Schaffen haben ihn zu einem der einflussreichsten Künstler in der Indieszene der 90er Jahre gemacht. Die Dokumentation "The Devil And Daniel Johnston" von 2005 hatte Johnston noch weitreichendere Aufmerksamkeit verschafft.

+++ Emo-Medleys sind ja für gewöhnlich eher traurig, und arbeiten vor allem oft mit melancholischer Nostalgie. Die treibt der Youtube-Musiker Jarrod Alonge nun auf die Spitze: In seinem Emo-Medley mischt er Songs der frühen 2000er, wie von Fall Out Boy, Blink-182 oder Paramore zusammen. Dabei übernimmt er die Melodien der einzelnen Songs, macht aus dem Text aber eine Genreparodie mit einem Augenzwinkern. Wer Fan vom Emo der 2000er ist, wird hier unzählige Songs wiedererkennen. Alonge veröffentlicht morgen unter dem ebenso parodistischen Namen Canadian Softball ein ganzes Album voller Emo-Parodien, die das Genre mit viel Liebe aufs Korn nehmen.

Video: Emo-Medley

+++ Festivals sind immer für diverse Überraschungen und Verrücktheiten der Zuschauer gut. Deshalb konnte der junge Besucher, der auf der Warped Tour in den USA eine Mülltonne in den Moshpit mitgebracht hatte, kaum noch jemanden mit seinem Kostüm beeindrucken. Die Panzerung des Fans hatte nicht den gewünschten Schutzeffekt, und so musste dieser schon nach wenigen Tritt-Versuchen hoffnunglos kapitulieren. Dieser Zuschauer hatte mit einem wesentlich weicheren Mitbringsel eindeutig mehr Erfolg.

Video: Ein Mülleimer im Moshpit

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.