Zur mobilen Seite wechseln
23.11.2016 | 14:15 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Slipknot, Prince, Machine Head u.a.)

News 25931Neuigkeiten von Slipknot, The Veldt, Smile And Burn, Inspiral Carpets, Machine Head, Killswitch Engage, Prince, Dan Auerbach, Fall Out Boy, Green Day, Phife Dawg und kalifornischer Skatepunk auf einem norwegischen Metal-Festival.

+++ Slipknot-Percussionist Shawn "Clown" Crahan hat über das nächste Album der Nu-Metaller gesprochen. Demnach plant der Musiker zusammen mit James Root, Rhythmusgitarrist der Band, im Februar damit anzufangen neues Material zu schreiben. "Einfach weil wir schreiben wollen", betonte der Musiker. Wann die neunköpfige Band allerdings ins Studio zurückkehrt um effektiv neue Songs aufzunehmen, ist bislang nicht bekannt. Zuletzt beendete die Band ihre große US-Tournee zum aktuellen Album ".5: The Gray Chapter" von 2014. Crahan selbst hatte vor wenigen Wochen seinen Schwiegervater verloren und deshalb die Tour abgebrochen.

+++ Die Shoegazer The Veldt haben einen neuen Song mit dazugehörigem Video veröffentlicht. Der Track mit dem Titel "In A Quiet Room" zeichnet sich durch flirrende Gitarren und quengelnden Gesang aus, der sich zu einem mal reibenden, mal harmonierenden Lo-Fi-Sound verbindet. Der Clip ergänzt diesen Eindruck durch eine nackte Frau, die sich in einem spärlich beleuchteten Raum nur durch minimale Bewegungen von der dunklen Wand abhebt und über fünf Minuten mit ihrem reduzierten Tanz den Zuschauer hypnotisiert. Die Single erscheint am 9. Dezember über Leonard Skully Records und ist auf der bereits im April releasten EP "The Shocking Fuzz Of Your Electric Fur" enthalten.

Video: The Veldt - "In A Quiet Room"

Cover & Tracklist: "The Shocking Fuzz Of Your Electric Fur"

The Veldt Cover

01. "Sanctified"
02. "In A Quiet Room"
03. "Token"
04. "One Day Out Of Life"
05. "And It´s You"

+++ Smile And Burn haben ein Video zu ihrem Song "Good Enough" gedreht. Im Clip selbst beschäftigt sich die Band ausführlich mit dem Aufbau ihres Bühnen-Setups an unterschiedlichsten Orten, wie einem Park, einer Landstraße und einer Turnhalle. Dabei wird deutlich, dass sich die Berliner Punker selbst nicht zu ernst nehmen. Am Ende des Videos wird dies dadurch bestätigt, dass ein Equipment-Case mit nervtötend quietschenden Rollen enervierend-langsam über einen Turnhallenboden geschoben wird. Der Song selbst ist Teil ihres am 3. Februar erscheinenden Albums "Get Better Get Worse". Ab März kann auf der Headlinertour von Smile And Burn dann auch der Klang der hier so sorgfältig aufgebauten Instrumente überprüft werden. Tickets dafür gibt es bei Eventim.

Video: Smile And Burn - "Good Enough"

Live: Smile And Burn

10.03. Leipzig - Conne Island
11.03. Jena - Kassablanca
13.03. München - Sunny Red
14.03. Nürnberg - Club Stereo
15.03. Wien - B72
17.03. Rorschach - Treppenhaus
18.03. Stuttgart - 1210
20.03. Frankfurt/Main - Nachtleben
21.03. Köln - Underground
22.03. Dortmund - FZW
23.03. Hamburg - Hafenklang
24.03. Hannover - Lux
25.03. Bremen - Tower
26.03. Bielefeld - Nr. z. P.
31.03. Berlin - Musik & Frieden

+++ Craig Gill, der Drummer der Inspiral Carpets, ist gestern im Alter von nur 44 Jahren gestorben. Auf ihrer Facebook-Seite schrieb die Band: "Schweren Herzens geben wir den Tod unseres Schlagzeugers und engen Freundes Craig Gill bekannt. Wir sind absolut am Boden zerstört durch diese Neuigkeiten. Er war unser Bruder." Auch andere Musiker wie Liam Gallagher drückten online ihr Beileid aus. Erst 2014 hatten die Briten, die sich 1986 gründeten, nach 20 Jahren ein neues nach der Band benanntes Album veröffentlicht. Welche Umstände zum Tod des Musikers führten ist bisher nicht bekannt.

Post: Inspiral Carpets geben den Tod ihres Schlagzeugers bekannt

Tweet: Liam Gallagher bekundet sein Beileid

+++ Machine Head-Frontmann Rob Flynn hat einen Folk-Song geschrieben. Inspiriert hat ihn dazu Donald Trump. So handelt der Track mit dem Titel "Bastards" davon, sich nicht von der politischen Angstmache lähmen zu lassen und sich stattdessen gegen die "Bastarde" in Politik und Gesellschaft zu behaupten. Musikalisch begibt sich der Sänger und Gitarrist der Thrash-Metaller dabei auf völlig neues Terrain. Mit Klargesang und Folk-Akkorden beginnt er den Song bevor sich dieser immer weiter steigert und Flynn schließlich in seinen gewohnt dringlich-rauen Gesangsstil wechselt. Mit Zeilen wie "We never going back now, we’ve reached critical mass" erschafft er so ein eindrucksvolles Stück musikalischen Protest.

Video: Rob Flynn - "Bastards"

+++ Killswitch Engage haben ein Video zum Song "Cut Me Loose" veröffentlicht. Der Clip ist zunächst geprägt durch die Performance der Band in einer gleißend hellen Salzwüste, bevor im Kontrast dazu eine in flammen stehende Person in einem sonst dunklen Raum gezeigt wird. Im weiteren Verlauf wechseln sich beide extremen Szenen immer wieder ab und bilden so das Fundament für den schweren Metalcore der Musiker aus Massachusetts. "Cut Me Loose" ist Teil des aktuellen Albums der Band "Incarnate", welches bereits im März via Roadrunner erschienen war.

Video: Killswitch Engage - "Cut Me Loose"

+++ Ein bisher unveröffentlichter Song von Prince hat in einer Radiosendung von "ABC News" Premiere gefeiert. "Moonbeam Levels" wurde bereits 1982 bei den Aufnahmen zum Album "1999" eingespielt, seitdem aber nie veröffenticht. Der vierminütige Song besitzt einige ungewöhnliche Melodiebögen und einen Soul-Einschlag und besticht außerdem durch Chorgesänge und einen kraftvollen Refrain. Erstmalig erscheinen wird der Track auf dem Best-of-Album "Prince 4ever", welches am 25. November erscheinen wird und die bekanntesten Songs des verstorbenen Musikers beinhaltet. Im April war Prince im Alter von 57 Jahren gestorben.

Tweet: "Moonbeam Levels" wird exklusiv vorgestellt

+++ Dan Auerbach hat zusammen mit den Pretenders den Song "Holy Commotion" gespielt. Der The Black Keys-Frontmann hatte das aktuelle Album "Alone" der seit 1978 bestehenden Rockband produziert und übernahm nun bei einem Auftritt die Gitarre und den Backgroundgesang. Mit seiner Hauptband hatte er zuletzt 2014 "Turn Blue" veröffentlicht und danach einen Song mit seiner Zweitband The Arcs aufgenommen und Musik für einen Comic geschrieben.

Video: The Pretenders und Dan Auerbach - "Holy Commotion"

+++ Fall Out Boy haben angekündigt zwei ihrer Alben auf Vinyl wiederzuveröffentlichen. Sowohl "From Under The Cork Tree" von 2005, als auch das dritte Studioalbum "Infinity On High" der Alternative Rocker sollen am 16. Dezember erneut erscheinen. Bei einem Auftritt kündigte die Band außerdem an, das sie "mit neuer Musik zurück sein werden" und das der Auftritt "der letzte zum aktuellen Album gewesen sei". Die aktuelle Platte "American Beauty/American Psycho" des Quartetts war im Januar 2015 erschienen. Zuletzt hatten Fall Out Boy eine Live-DVD herausgebracht und einen dazugehörigen Trailer veröffentlicht.

+++ Green Day haben zwei Songs bei "Jimmy Kimmel Live" gespielt. Die drei Punkrocker performten "Bang Bang" und "Revolution Radio" - beide vom aktuellen, zwölften Studioalbum "Revolution Radio". Auf der Bühne fallen die Songs wesentlich rauer und energetischer aus als die jeweilige Albumversion, was vor allem an der publikumsnahen Performance von Frontmann Billie Joe Armstrong liegt. Zuletzt hatte das Trio bei den "American Music Awards" den Zwischenteil von "Bang Bang" um ein politisches Statement gegen Donald Trump erweitert. Mit ihrer aktuellen Platte sind die US-Amerikaner im Januar auch für drei Konzerte in Deutschland unterwegs. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Green Day - "Revolution Radio"(Live bei Jimmy Kimmel)

Video: Green Day - "Bang Bang"(Live bei Jimmy Kimmel)

Live: Green Day

16.01. Zürich - Hallenstadion
18.01. Mannheim - SAP-Arena
19.01. Berlin - Mercedes-Benz Arena
30.01. Köln - Lanxess Arena

+++ Die Ehefrau des verstorbenen Phife Dawg hat Informationen zu dem kommenden Album des Rappers gegeben. Demnach werde sein letztes Soloalbum "im ersten Drittel von 2017" erscheinen. "Er nahm sein komplettes Soloalbum auf, bevor er starb, deshalb freuen wir uns darauf es veröffentlichen zu können", fügte sie an. Das Werk stellt das zweite Soloalbum des gebürtigen New Yorkers dar - "Ventilation: Da LP" war vor 16 Jahren erschienen. Phife Dawg war kurz nach den Aufnahmen zum aktuellen und letzten Studioalbum "We Got It From Here, Thank You 4 Your Service" der HipHop-Formation A Tribe Called Quest im Alter von 45 Jahren verstorben.

+++ Das Tons Of Rock Festival gibt seine Bands bekannt: Feinster Black Metal von den brachialen Emperor und Doom-Größen wie Candlemass geben sich die Klinke in die Hand, dazu Metal von Sabaton, das Plakat erstrahlt in vielversprechenden Schwarz und Headliner sind...Blink-182. Das kann man machen, allerdings stellen sich da natürlich einige Fragen: Wie headbangt man jetzt nochmal genau zu kalifornischem Skate-Punk, ist 666 eine richtige Antwort auf die Frage "What's My Age Again?" und ist der Vermerk der Veranstalter, dass es sich immerhin um die exklusiv erste Show der Band in Norwegen handelt, Entschuldigung genug? Antworten darauf wird es dann wohl erst im Juni nächsten Jahres geben.

Bild: Plakat des Tons Of Rock Festival mit Blink-182 als Headliner

Tons Of Rock

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.