Zur mobilen Seite wechseln
28.09.2015 | 13:15 1 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (System Of A Down, Foo Fighters, The Arcs, u.a.)

News 23727Neuigkeiten von System Of A Down, Damon Albarn, Loma Prieta, Cheatahs, Wild Throne, Title Fight, Father John Misty, The Arcs, Star Wars auf Vinyl, Run The Jewels, Dave Grohl und Baby-Merch von Every Time I Die.

+++ System Of A Down haben ein Überraschungskonzert gespielt. Nachdem die Band ihre Show beim Rock In Rio-Festival beendet hatte, spielten drei Viertel der Mitglieder (Gitarrist Daron Malakian, Bassist Shavo Odadjian und Drummer John Dolmayan) in ihrer Hotelbar vor 80 Fans. Zurzeit sind die Alternative-Metaller auf ihrer "Wake Up The Souls Tour", um an den vor 100 Jahren stattfindenden Völkermord an den Armeniern während des ersten Weltkriegs zu erinnern. Während der Tour musste die Band ihr Konzert beim Chicagoer Riot Fest unterbrechen, da die Menge sich gegenseitig fast erdrückte. Odadjian hatte außerdem vor einigen Monaten bestätigt, dass sich die Band im Studio befindet, um den Nachfolger für den Doppelschlag "Mezmerize/Hypnotize" aufzunehmen.

Instagram-Post: System Of A Down spielen Überraschungskonzert

+++ Auch Damon Albarn hat einen unerwarteten Auftritt absolviert. Der Blur-Frontmann war Teil der letzten Show im falschen Vergnügungspark "Dismaland" des Streetart-Künstlers Banksy. Der Park bietet 18 als Attraktionen ausgegebene Installationen von bekannten Künstlern wie Damien Hirst, Jenny Holzer, Jimmy Cauty und Banksy selbst. Jeden Freitag seit Eröffung der Ausstellung hatten Musiker Konzerte gegeben, unter anderem Run The Jewels und Savages. Für den Abend der Finissage waren ursprünglich Massive Attack angekündigt, die jedoch absagen mussten. Stattdessen standen De La Soul auf der Bühne. Den Gorillaz-Track "Feel Good Inc." vom 2005er-Werk "Demon Days" performten die HipHopper mit einem maskierten Albarn. Am selben Tag hatten auch die russischen Punk-Aktivistinnen Pussy Riot im Dismaland gespielt.

Video: De La Soul und Damon Albarn spielen "Feel Good Inc."

+++ Loma Prieta haben ihr neues Album gestreamt. "Self Portrait", das Debüt der Hardcore-Band, wird am 2. Oktober auf Deathwish erscheinen. Produziert wurde es von Jack Shirley, bekannt für seine Arbeiten mit Deafheaven.

Album-Stream: Loma Prieta - "Self-Portrait"

+++ Die Londoner Shoegazer Cheatahs haben einen neuen Song gestreamt. "Signs To Lorerei" ist nach "Seven Sisters" bereits der zweite Vorabtrack aus dem neuen Album "Mythologies", welches am 30. Oktober auf Wichita veröffentlicht wird, und klingt mit seinen verhallten Vocals und der entrückten Stimmung wie eine logische Fortführung der Songs des gleichnamigen Debüts.

Stream: Cheatahs - "Sings To Lorelei"

+++ Wild Throne haben ihr neues Album gestreamt. "Harvest Of Darkness" erscheint kommenden Freitag bei Roadrunner. Produziert wurde das Debütalbum von Ross Robinson, der unter anderem für At The Drive-Ins "Relationship Of Command" verantwortlich ist. Auf "Harvest of Darkness" vereint die Band aus Bellingham Prog-Rock mit Metal- und Psychedelic-Elementen. Vorab hatten sie schon die Tracks "Born To Die" und "Harvest Of Darkness" veröffentlicht.

Album-Stream: Wild Throne - "Harvest Of Darkness"

+++ Title Fight-Bassist Ned Russin hat ein eigenes Label gegründet. Mit Xpressions Records will Russin Hardcore-Bands eine Plattform bieten. Die erste unter Vertrag genommene Band Response hatte ihre Debüt-EP "There's No Choice" am 24. September veröffentlicht. Einen ersten Vorgeschmack auf die Seven-Inch liefert der erste Track "Guilty".

Stream: Response - "Guilty"

+++ Father John Misty hat einen neuen Track vorgestellt. "The Memo" ist eine folkige Akustik-Ballade mit gesellschaftskritischem Text. Anfang vergangene Woche hatte der Folk-Singer/Songwriter ebenfalls zwei Taylor-Swift-Cover-Songs veröffentlicht, als Antwort auf das Cover-Album von Ryan Adams. Diese nahm er aus dem Netz, nachdem ihm angeblich Lou Reed im Traum erschienen sein soll und meinte er solle die Aufnahmen löschen. Das ehemalige Fleet Foxes-Mitglied tourt im Herbst mit seinem Solo-Material durch Europa und macht in drei deutschen Städten halt. Karten für die Shows gibt es bei Eventim.

Stream: Father John Misty - "The Memo"

Live: Father John Misty

02.11. München - Strom
03.11. Wiesbaden - Schlachthof
13.11. Köln - Luxor

+++ The Arcs haben im US-Fernsehen gespielt. In der Sendung "The Late Show with Stephen Colbert" performte Dan Auerbach mit seinem neuen Projekt den Song "Outta My Mind". Die Lichtshow zum Auftritt geriet dabei ähnlich psychedelisch wie schon das Video zum Song. Der Track stammt aus dem aktuellen Album "Yours, Dreamily", welches die Band Anfang September heraus gebracht hatte. Im November kommen The Arcs auf Tour und spielen mehrere Konzerte im deutschsprachigen Raum, Karten gibt es bei Eventim.

Video: The Arcs - "Outta My Mind" Live

VISIONS empfiehlt:
The Arcs

05.11. Köln - Kantine
06.11. Berlin - Postbahnhof

Live: The Arcs

08.11. Zürich - X-Tra
09.11. Brüssel - Ancienne Belgique
12.11. Amsterdam - Melkweg

+++ Sony hat eine Veröffentlichung aller Star-Wars-Soundtracks auf Vinyl angekündigt. "Star Wars: The Ultimate Vinyl Collection" soll am 8. Januar auf den Markt kommen und die Musik zu allen sechs Filmen auf Platte enthalten. Die Kollektion erscheint auch als CD-Box, der außerdem ein Interview mit Komponist John Williams und eine DVD beiliegt, die zeigt, wie die Musik im Film genutzt wird. Am 17. Dezember läuft mit "Das Erwachen der Macht" die siebte Episode der Saga im Kino an.

Bild: Packshot - "Star Wars: The Ultimate Vinyl Collection"

Star Wars

+++ Run The Jewels haben ihre Remix-EP "Meow The Jewels" in Gänze gestreamt. Das HipHop-Duo hatte mit einer Kickstarter-Kampagne Geld gesammelt um sein aktuelles Album "RTJ2" mit Katzen-Geäruschen neu zu remixen. Die Platte kann man sowohl auf der Homepage kostenfrei downloaden, als auch via Soundcloud komplett streamen. Zuletzt hatten Run The Jewels bekannt geben, dass sie gemeinsame Studiozeit mit Zack De La Rocha und Nas gebucht haben. Woran die Musiker genau arbeiten ist allerdings noch nicht klar.

Album-Stream: Run The Jewels - "Meow The Jewels"

+++ Dave Grohl hat bei einem Konzert auf dem Gipsbein eines kleinen Mädchens unterschrieben. Bei einer Show der Foo Fighters in Los Angeles widmete Grohl den Song "Big Me" einem kleinen Mädchen mit Gipsbein. "Normalerweise widme ich diesen Song der Crew und den Leuten, die diesen Thron gebaut haben und so. Heute singe ich den Song für diese kleine Dame hier, die auch ihr Bein gebrochen hat." Am Ende der Show humpelte Grohl auf Krücken zu dem Mädchen, um ihren Gips zu unterschreiben. Grohl selbst hatte sich im Juni sein Bein bei einem Konzert gebrochen und trägt seitdem eine Schiene. Bei einem Auftritt in Phoenix, Arizona setzte die Band ihre Tradition fort, prominente Gastmusiker auf die Bühne einzuladen. Gemeinsam mit der Sängerin Jewel coverten die Foo Fighters den Led Zeppelin-Song "Whole Lotta Love".

Video: Dave Grohl widmet "Big Me" Mädchen mit Gipsbein

Video: Dave Grohl unterschreibt Gipsbein

Video: Foo Fighters feat. Jewel - "Whole Lotta Love" (Led-Zeppelin-Cover)

+++ Es gibt nur wenige Gegenstände, auf denen die englische Wendung "Shit Happens" eher Sinn ergibt, als auf einer Babywindel. Every Time I Die machen diese Kombination jetzt möglich. Für 72 Stunden kann man in deren Merch-Shop Baby-Strampler und Unterhosen mit Bandlogo und der Aufschrift "Shit Happens" kaufen. Ob das das Windeln wechseln erträglicher macht?

Bild: Merchandise-Angebot für Babys von Every Time I Die

Merch

Facebook-Post: Every Time I Die Baby-Merchandise

Only available for 72 HOURS! Choose between a baby onesie, diaper cover, or get both! http://www.merchlimited.com

Posted by Every Time I Die on Freitag, 25. September 2015

Mehr zu...

Kommentare (1)

Avatar von FRANKBLACK FRANKBLACK 28.09.2015 | 14:04

Dave Grohl hat das Gipsbein eines 12jährigen Mädchens signiert!!! Wahnsinn. Wahrscheinlich kann das Mädchen dann in 4-6 Wochen sogar wieder richtig gehen, denn Grohl ist der neue Messias. Visions, bitte bleibt am Ball!

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.