Zur mobilen Seite wechseln
23.09.2016 | 17:55 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Oasis, My Chemical Romance, Feine Sahne Fischfilet u.a.)

News 25637Neuigkeiten von Oasis, My Chemical Romance, Dirty Projectors, Red Hot Chili Peppers, In Flames, New Order, Heim, Heisskalt mit Lygo und Lirr, Kyng, Tegan and Sara, The Coathangers und Feine Sahne Fischfilet.

+++ Oasis bieten einen Demosong zum kostenlosen Download an. Bei "Going Nowhere" handelt es sich um eine B-Seite, die die Britpop-Band zusammen mit der Single "Stand By Me" ihres dritten Albums "Be Here Now" veröffentlicht hatte. Die Demoversion des Tracks, den die Band um die Gallagher-Brüder Noel und Liam verschenkt, ist auch auf der Wiederveröffentlichung des '97er Albums enthalten, die am 7. Oktober herauskommt. Zuvor war bereits eine Demo des Songs"Don't Go Away" erschienen. "Going Nowhere" steht bei Wetransfer als Gratis-Download bereit. Zuletzt hatten die Macher der Oasis-Doku "Supersonic" exklusive Kinovorführungen des Films in Deutschland angekündigt.

+++ My Chemical Romance haben "The Black Parade" mit umfangreichem Bonusmaterial wiederveröffentlicht. Neben den zehn Originaltracks befinden sich auf dem Rerelease zahlreiche bisher unveröffentliche Demoversionen, teils von Albumsongs, teil von Outtakes. "The Black Parade" war am 20. Oktober 2006 erschienen, die Reissue "The Black Parade / Living With Ghosts" erscheint am heutigen Freitag. My Chemical Romances letztes Studioalbum "Danger Days: The True Lifes Of The Fabulous Killjoys" stammt von 2010, drei Jahre später gab die Band ihre Auflösung bekannt.

Album-Stream: My Chemical Romance - "The Black Parade / Living With Ghosts"

+++ Nach mysteriösen Teasern auf ihrer Facebook-Seite haben Dirty Projectors einen neuen Song veröffentlicht. "Keep Your Name" ist der erste Release der experimentierfreudigen Indie-Band seit "Swing Lo Magellan" von 2012. Der Song fällt durch die künstlich gepitchten Vocals von David Longstreth und Amber Coffman auf, die zunächst ungewöhnlich klingen. Die minimalistischen Beats mit Klavierbegleitung und der komplexe, harmonische Chorgesang im Refrain erinnert dann aber schnell wieder an die vorherigen Alben der Band. Im dazugehörigen Video werden passend zum Song künstlerisch inszenierte Schwarz-Weiß-Aufnahmen von einem Mann gezeigt, der unter anderem eine Gitarre zerschmettert und zum Ende hin eine Leinwand mit dem Titel des Songs bemalt. Die Dirty Projectors haben bisher keine weiteren Angaben zu Song und Video gemacht; ob ein neues Album bevorsteht, ist deswegen unklar.

Video: Dirty Projectors - "Keep Your Name"

+++ Red Hot Chili Peppers-Gitarrist Josh Klinghoffer hat über seine musikalischen Vorbilder gesprochen. Das neueste Mitglied der Kalifornier verrät, dass vor allem Stone Gossard von Pearl Jam einen Einfluss auf sein Schaffen hatte, weil er ihn überhaupt zum Gitarrenspiel brachte - vorher war Klinghoffer Schlagzeuger. Einem anderen seiner erklärten Idole, John Frusciante, hat er wiederum seinen Einstieg bei den Chili Peppers zu verdanken - Frusciante stieg 2009 aus, Klinghoffer übernahm seinen Posten. Die Chili Peppers haben im Juni ihr neues Album "The Getaway" herausgebracht und kommen damit auch am Jahresende für mehrere Konzerte nach Deutschland. Karten gibt es auf der offiziellen Webseite der Band.

Live: Red Hot Chili Peppers

05.10. Zürich - Hallenstadion
06.10. Zürich - Hallenstadion
01.11. München - Olympiahalle
03.11. Berlin - Mercedes-Benz Arena
14.11. Köln - Lanxess Arena
17.11. Hannover - TUI Arena
19.11. Frankfurt/Main - Festhalle
21.11. Wien - Stadthalle

+++ In Flames haben ein Musikvideo zum Song "The Truth" veröffentlicht. Der sehr futuristisch anmutendem Clip scheint in einer Welt zu spielen, in der nur noch Kinder leben. Die Geschichte, in der es um Rebellion und Freundschaft geht, wird vom treibenden Gesang des Frontmanns Anders Fridén unterstützt. Zuletzt hatte die schwedische Melodic-Death-Metal-Institution ein Lyricvideo für "The End" veröffentlicht. Das zwölfte Album von In Flames, "Battles", erscheint am 11. November auf Nuclear Blast.

Video: In Flames - "The Truth"

+++ Scarlett Johansson hat New Order gecovert. Zusammen mit ihrer Band Sugar For Sugar interpretierte die Schauspielerin den Track "Bizarre Love Triangle" vom 1986er Album "Brotherhood" der New-Wave-Band neu. Anlass für den Song war die Cover-Compilation "The Time Is Now", deren Erlöse an Organisation für Aids-Forschung gehen. Für das Album reichten auch Phantogram einen Track von Phil Collins ein, Metric coverten für die Aktion The Church.

Stream: Sugar For Sugar - "Bizarre Love Triangle" (New Order Cover)

+++ Die Hamburger Heim haben ein Musikvideo zum Song "Nicht mehr da" veröffentlicht. Darin findet sich die Indie-Band als Teil einer Video-Collage wieder, mit mal übereinander geschnittenen, mal schneller und langsamer abgespielten Filmaufnahmen. "Nicht mehr da", der seit Juli exklusiv bei VISIONS zum Stream zur Verfügung steht, ist der Opener ihres Abums "Palm Beach", das heute auf Tapete Records erschienen ist. Heim gehen Ende September mit dem Album auf Tour, die bisherigen Termine findet ihr unten. Es sollen weitere folgen.

Video: Heim - "Nicht mehr da"

Live: Heim

27.09. Wien - Viennau
28.09. Graz - Sub
30.09. Mannheim - Forum der Jugend

+++ Heisskalt, Lygo und Lirr haben den gemeinsamen Song "Leben wert" veröffentlicht. Die drei Punkrock-Bands gehen gemeinsam auf eine umfangreiche Deutschlandtour und haben deshalb vorab in Zusammenarbeit den Song geschrieben und aufgenommen. Lygo und Lirr supporten Heisskalt auf ihrer "Vom Wissen und Wollen"-Tour. Karten für die von VISIONS präsentierte Tour gibt es bei Eventim.

Video: Heisskalt x Lygo x Lirr - "Leben wert"

VISIONS empfiehlt:
Heisskalt

23.09. Kaiserslautern - Kammgarn
24.09. Freiburg - Jazzhaus
25.09. Frankfurt/Main - Das Bett
28.09. Berlin - Lido
29.09. Dresden - Beatpol
30.09. Augsburg - Kantine
01.10. Münster - Sputnikhalle
02.10. Leipzig - Werk 2
06.10. Rostock - Mau Club
07.10. Bielefeld - Forum
08.10. Essen - Weststadthalle
09.10. Hamburg - Knust
11.10. Hannover - Musikzentrum
12.10. Köln - Gloria
13.10. Saarbrücken - Garage
14.10. Erlangen - E-Werk
22.10. Koblenz - Kuppelsaal
23.10. Lindau - Club Vaudeville
20.01. München - Strom
21.01. Stuttgart - LKA Longhorn

+++ Kyng haben einen neuen Song vorgestellt. "What I'm Made Of/ Reckoning Part 2" beginnt mit einem harten Schlagzeugwirbel, bis der kräftige Gesang von Frontmann Eddie Veliz einsetzt und den Song in Richtung Stoner Rock drückt. Der Song enthält außerdem ein Gitarrensolo im Mittelteil und rhythmisch komplexe Passagen. Er wird auf dem dritten Album "Breathe In The Water" enthalten sein, das am 7. Oktober erscheint und aus dem das Trio bereits den Vorabsong "Pristine Warning" vorgestellt hatte.

Video: Kyng - "What I'm Made Of/ Reckoning Part 2"

+++ Tegan And Sara haben dem Song "Stop Desire" ein Musikvideo spendiert. Der farbenfrohe Clip zeigt die Quin-Schwestern zuerst in einem Postamt, dann in einem Waschsalon und schließlich auf einem Obstmarkt. Der Track stammt vom aktuellen Album des Duos, "Love You To Death", das Anfang Juni via Warner erschien. Nach "White Knuckles" ist der Track bereits das achte Video der Platte; auch die übrigen zwei Songs von "Love You To Death" sollen einen Clip erhalten.

Video: Tegan And Sara - "Stop Desire"

+++ Auch The Coathangers haben einen Musikclip veröffentlicht. Im Video zu "Perfume" ist das Trio mit verbundenen Augen und Masken in Wüsten, an Stränden und vor einer Häuserfront zu sehen. "Perfume" ist nach "Down Down" bereits der zweite Track des Albums "Nosebleed Weekend", das die Garage-Punk-Band mit einem Musikvideo versahen. Die Platte erschien im April via Suicide Squeeze.

Video: The Coathangers - "Perfume"

+++ Die CSU will den Auftritt der Polit-Punks Feine Sahne Fischfilet in Nürnberg verbieten. In diesem Zuge wurde Frontmann "Monchi" von der Bild-Zeitung als "Fett-Punker" betitel, der dem "Publikum auch gerne mal seine Wampe entgegenstreckt". Diese Beleidigung lassen die Rostocker Musiker nicht auf sich sitzen und haben bei Facebook bekanntgegeben, zehn Karten für das ausverkaufte Konzert in Nürnberg an Kinder von CSU-Mitgliedern zu verschenken, solange die einen Beweis für die Parteizugehörigkeit ihrer Eltern erbringen können. Da ist es natürlich auch Ehrensache, einen Pfeffi aus dem Bauchnabel des "dicken Sängers" zu schlürfen. Ab November sind die Musiker auf Deutschland-Tour, VISIONS präsentiert.

Facebookpost: Feine Sahne Fischfilet reagieren auf "Bild" und CSU

VISIONS empfiehlt:
Feine Sahne Fischfilet

25.11. Köln - E-Werk
26.11. Saarbrücken - Garage
01.12. Dresden - Alter Schlachthof
02.12. Nürnberg - Z-Bau
03.12. Stuttgart - Im Wizemann
16.12. Berlin - Columbiahalle
17.12. Hamburg - Große Freiheit 36
18.12. Hamburg - Große Freiheit 36

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.