Zur mobilen Seite wechseln
30.08.2016 | 18:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Conor Oberst, Deftones, Fatso Jetson u.a.)

News 25510Neuigkeiten von Conor Oberst, Deftones, Deez Nuts, Jimmy Bower, Fatso Jetson, dem Reload Festival, Tegan And Sara, Mastodon und Hellyeah, dem "Fallschirm-Metal-Scream" und einem akustischen E-Gitarren-Solo.

+++ Conor Oberst hat Soloshows in Deutschland angekündigt. Im Januar nächsten Jahres spielt der Singer/Songwriter im Rahmen der "An Intimate Solo Performance"-Tour seine ersten Deutschlandkonzerte seit drei Jahren. Dabei wird er unter anderem Material aus seinem kommenden Soloalbum "Ruminations" vorstellen, das am 14. Oktober via Nonesuch erscheint. Tickets für die vier Shows hierzulande gibt es bei Eventim.

Live: Conor Oberst

17.01. München - Postpalast
18.01. Stuttgart - Theaterhaus
21.01. Köln - Gloria
26.01. Berlin - Apostel Paulus Kirche

+++ Chino Moreno hat über die unveröffentlichte Deftones-Platte "Eros" gesprochen. In einem Podcast erklärte der Frontmann, wie die Bandmitglieder sich nach dem schwierigen 2006er Album "Saturday Night Wrist" bei den Aufnahmen zum Nachfolger, dessen Veröffentlichung die Band 2008 wegen des schweren Autounfalls von Bassist Chi Cheng abgesagt hatte, wieder einander näherten: "Bei den Sessions zu 'Eros' sind wir wieder so gut miteinander ausgekommen. Es war, als hätte sich die Musik selbst hinter unserer Freundschaft anstellen müssen. Wir haben Brettspiele über Wochen gespielt, bis uns unser Produzent wieder zur Arbeit gescheucht hat. Wir hatten wieder so viel Spaß als Freunde. Während den Sessions hatte Chi dann seinen Unfall", so Moreno. "Das hat uns in dem Moment alle gebrochen. Wir haben keinen Gedanken an das weitere Bestehen der Band verschwendet. Da gab es ein halbes Jahr, in dem niemand von uns überhaupt über Musik gesprochen hat." Der Sänger berichtete ebenfalls über das erste Treffen der Band ohne Cheng, der seit dem Unfall im Koma lag und 2013 verstarb: "Alles im Studio war so, wie wir es zurückgelassen hatten. Wir haben einfach eine Stunde lang geredet, über Chi und wie wir ihn damals getroffen haben. Und anstatt über die Zukunft der Band zu sprechen, haben wir einfach unsere Instrumente genommen und gespielt. Damit begannen die Arbeiten für 'Diamond Eyes'." Für die 2010er Platte übernahm Quicksand-Mitglied Sergio Vega den vakanten Platz am Bass bei den Deftones, deren aktuelles Album "Gore" im April erschienen war.

+++ Deez Nuts haben ein Video zu "Chess Boxin" veröffentlicht. Der Song war ursprünglich auf "Word Is Bond" erschienen, dem neuesten Album der Rap-Metal-Band. Der dazugehörige Clip ist in schwarz-weiß gehalten und zeigt unter anderem Aufnahmen von Konzerten des Quartetts.

Video: Deez Nuts - "Chess Boxin"

DEEZ NUTS - Chess Boxin' from Daniel Prieß on Vimeo.

+++ Jimmy Bower hat einen Song seines Solodebüts gestreamt. "Yesterday" ist der erste Track aus dem kommenden Album, zu dem bisher weder Releasedatum noch Name bekannt sind. Mit seinem Country-Sound entfernt sich das Lied von Bowers weiterer musikalischer Tätigkeit bei der Stoner-Metalband Down. Zuletzt hatte mit Rex Brown ein weiteres, wenn auch ehemaliges Down-Mitglied ein Soloalbum angekündigt.

Stream: Jimmy Bower - "Yesterday"

+++ Fatso Jetson haben ein Album und eine Tour angekündigt und zwei neue Songs veröffentlicht. "Idle Hands" erscheint am 7. Oktober bei Heavy Psych Sounds und ist damit die erste Platte der Desertrocker seit sechs Jahren. Mit "Wire, Wheels And Robots" und "Royal Family" gibt es bereits zwei Songs im Stream. Tracklist und Cover sind ebenfalls bekannt. Ab September sind die Kalifornier dann zusammen mit Greenleaf auf Tour in Deutschland und der Schweiz. Karten für Berlin und Hamburg gibt es bei Eventim. Für alle anderen Auftritte stehen auf der Bandhomepage Informationen zum Ticketkauf bereit.

Stream: Fatso Jetson - "Wire, Wheels And Robots"

Stream: Fatso Jetson - "Royal Family"

Cover & Tracklist: Fatso Jetson - "Idle Hands"

fatso

01. "Wire Wheels And Robots"
02. "Portugese Dreams"
03. "Royal Family"
04. "Nervous Eater"
05. "Serquel"
06. "Idle Hands"
07. "Last Of The Good Times"
08. "Then And Now"
09. "The Vincent Letter"
10. "48 Hours"
11. "Dream Homes"

Live: Fatso Jetson & Greenleaf

23.09. Aschaffenburg - Colos Saal
24.09. Regensburg - Alte Mälzerei
26.09. Berlin - Cassiopeia
28.09. Hamburg - Headcrash
29.09. Hannover - Bei Chez Heinz
30.09. Jena - KuBa
01.10. Pratteln - Up In Smoke Festival
02.10. Lausanne - Le Romandie
10.10. Leipzig - Werk 2
11.10. Dresden - Scheune
22.10. München - Keep It Low Festival

+++ Das Reload Festival hat erste Bands für 2017 bestätigt. Nachdem das diesjährige Open Air am vergangenen Wochenende stattfand, gibt es nun erste Informationen zur Veranstaltung am 25. und 26. August im nächsten Jahr. Neben dem aktuellen Headliner Amon Amarth stehen beispielsweise die Deutschpunk-Bands Massendefekt und Rogers im Line-up. Einen Überblick über alle bereits bekannten Gruppen gibt es auf der Festival-Homepage. Auf Eventim sind noch bis Ende des Monats die preisreduzierten Early-Bird-Tickets erhältlich.

+++ Tegan And Sara haben dem nächsten Song aus ihrem aktuellen Album "Love You To Death" ein Video spendiert. Im Schwarz-Weiß-Clip zu "White Knuckles" streift das Geschwister-Duo durch einen Wald, in dem auch ein Tänzerpärchen zum Song performt. Nach "Hang On To The Night" ist der Track bereits das siebte Video von der Anfang Juni veröffentlichten Platte. Auch die letzten drei der insgesamt zehn Songs sollen noch verfilmt werden.

Video: Tegan And Sara - "White Knuckles"

+++ Der britische Verstärkerhersteller Orange hat in einem Werbevideo die beiden Brüder Troy und Kyle Sanders in einem Bass-Wettbewerb gegeneinander antreten lassen. Der Clip beginnt in einer alternativen Zukunft, in der ein gealterter und heruntergekommener Troy Sanders auf dem Sofa sitzt, Fast Food in sich hineinstopft und sich Videos aus den glorreichen Tagen mit Mastodon ansieht. Irgendwann schaltet er auf eine Wiederholung des Schicksalstages, als er von seinem Bruder Kyle (Hellyeah) im 2016er-Finale der "Orange Amplifier Classics" vernichtend geschlagen wurde. Dieses hatte der vermeintlich siegessichere Mastodon-Bassist im letzten Moment wegen eines groben, arroganten Fehlers aus der Hand gegeben und sich so sein eigenes Grab in die Bedeutungslosigkeit geschaufelt. Sein Bandkollege Bill Keliher hatte heute bekannt gegeben, dass die Band im Herbst ins Studio gehe, um am Nachfolger des zwei Jahre alten "Once More 'Round The Sun" zu arbeiten.

Video: Sanders vs. Sanders im Finale der 2016er "Orange Amplifier Classics"

+++ Youtuber Rob Scallon ist bekannt für seine eher unkonventionellen Ansätze, was Musik und speziell Metal angeht. Normalerweise beschränkt er sich dabei auf den instrumentalen Teil, bei seinem neuesten Video widmet er sich allerdings ausdrucksstarken Vocals - warum also statt brutalen Screams nicht mal echte angsterfüllte Todesschreie nehmen? Dafür führt Scallon den nichtsahnenden Mitmusiker Jory Caron per Telefon zu einem Flugplatz. Während Caron sich noch darüber wundert, warum er mit einem Dutzend Fallschirmspringern in einem kleinen Flugzeug sitzt, stimmt Scallon seine neunsaitige Gitarre an und legt den Soundtrack für Carons Fallschirmsprung an, bei dem dieser markerschütternd um sein Leben schreit. Der Plan geht auf: Die Screams sind glaubhaft und äußerst brutal. Bleibt die Frage, wie man die gleiche Intensität auch bei Konzerten erreichen könnte...

Video: Der Fallschirm-Metal-Scream

+++ Bekanntlich sind Playbacks ja der beste Freund des seriösen Musikers. Nirvanas Darbietung von "Smells Like Teen Spirit" bei "Top Of The Pops" ist mittlerweile legendär und erst kürzlich überraschte Abay im "ZDF Fernsehgarten" mit einer sichtlich ergrauten Backingband. Aber niemand wird in naher Zukunft so hingebungsvoll ein Gitarren-Solo hinlegen wie dieser Herr im russischen Fernsehen. Die Illusion eines echten Live-Auftritts wäre fast perfekt, wenn da nicht diese kleine Unstimmigkeit wäre: Obwohl deutlich hörbar eine E-Gitarre vom Band erklingt, spielt der Musiker das Solo auf einer Akustikgitarre. Das aber mit soviel Einsatz und Leidenschaft, dass man ihm diesen Fauxpas gerne verzeiht.

Video: Musiker spielt E-Gitarren-Playback mit Akustikgitarre

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.