Zur mobilen Seite wechseln
09.08.2016 | 13:15 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Green Day, Slowdive, Joyce Manor u.a.)

News 25391Neuigkeiten von Green Day, Cassette Store Day, Johnny Cash, Thee Oh Sees, Biffy Clyro, Slowdive, Joyce Manor, Pearl Jam und J Mascis, einem David Bowie-Cover, Sufjan Stevens, The Dillinger Escape Plan und Randy Blythe vs. "Grilly".

+++ Green Day haben das Cover ihrer kommenden Single veröffentlicht. "Bang Bang" soll am 11. August, also diesen Donnerstag, erscheinen. Auf dem Artwork des neuen Songs lassen sich die Worte "Revrad" erkennen und auch Sänger Billie Joe Armstrong schreibt in einem Instagram-Post "#revrad". Fans vermuten nun, dass es sich hierbei um eine Abkürzung für "Revolution Radio" handelt und dass dies der Albumtitel der neuen Platte der Kalifornier Punker wird.

Instagram-Post: Green Day veröffentlichen Cover zu Single "Bang Bang"

"BANG BANG" artwork.. single.. #bangbang #revrad #mynewband .. 4 days.. August 11. #ticktick

Ein von Billie Joe Armstrong (@billiejoearmstrong) gepostetes Foto am

+++ Die Veranstalter des Cassette Store Day haben die Liste der diesjährigen Releases veröffentlicht. Das Kassetten-Pendant zum Record Store Day findet in diesem Jahr am 8. Oktober statt und wird vom US-Label Burger organisiert. Unter den limitierten Veröffentlichungen der 2016er Ausgabe findet sich unter anderem das Ramones-Debütalbum, "Global Chakra Rhythms" von Jeff The Brotherhood und das Elliott Smith-Tribute "Say Yes! A Tribute To Elliott Smith". Eine komplette Liste findet ihr bei Punknews. Welche Kassetten ihren Weg zur deutschen Ausgabe finden werden und ob es spezielle Veröffentlichungen für Deutschland gibt ist noch unklar. Vergangenes Jahr fand der Cassette Store Day zum ersten Mal auch in der Bundesrepublik statt.

+++ Die Macher einer Doku über Johnny Cash haben einen ersten Trailer zum kommenden Film veröffentlicht. "Johnny Cash: I Am Johnny Cash" erscheint am 2. September auf DVD und Bluray und zeigt Archivmaterial von den Auftritten und aus dem Leben des verstorbenen Sängers. Des weiteren kommen Wegbegleiter wie der Produzent Rick Rubin zu Wort und auch Cashs zwei Kinder sind in der Dokumentation zu sehen. Der Trailer kann bei classicrock.net gestreamt werden. Zuletzt wurde eine Spinne nach dem Musiker benannt.

+++ Die Garage-Rocker Thee Oh Sees streamen ihr neues Album "A Weird Exits". Vom unterschwellig groovenden "Dead Man's Gun" bis zur psychedelischen Vorabsingle "The Axis" erwarten den Hörer acht eingängige und teils verschrobene Garage-Songs. "A Weird Exits" erscheint diesen Freitag via Castle Face. Im Juli hatte das Quartett bereits sein Live-Album "Live In San Francisco" veröffentlicht. Diesen Monat präsentieren die Kalifornier ihr neues Album außerdem auf drei Konzerten in Berlin, Zürich und Genf. Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Album-Stream: Thee Oh Sees - "A Weird Exits"

Live: Thee Oh Sees

20.08. Berlin - Columbia Theater
24.08. Zürich - Mascotte
25.08. Genf - Palp Festival

+++ Biffy Clyro haben ein Virtual-Reality-Video zu "Flammable" angekündigt. Dabei soll es sich um "das erste immersive Musikvideo im Vereinigten Königreich" handeln. Das Projekt entstand in Zusammenarbeit mit Samsung, die mit ihrem Samsung Hypercube, einem tragbaren Studio, auf zahlreichen Festivals der britischen Insel zu Gast sind. In diesem Hypercube können die Besucher eine Live-Version des Songs erleben. "Die Leute sind der Band näher als je zuvor", sagt Ross Cairn von Samsung über das neue Erlebnis. Vergangenen Monat veröffentlichten die schottischen Alternative-Rocker "Ellipsis", ihr aktuelles Album. Im Oktober und November geht es auch in Deutschland auf Tour. Karten dafür gibt es auf Eventim.

VISIONS empfiehlt:
Biffy Clyro

23.10. München - Zenith
24.10. Berlin - Max-Schmeling-Halle
04.11. Hamburg - Alsterdorfer Sporthalle
08.11. Frankfurt/Main - Festhalle
11.11. Köln - Lanxess Arena

+++ Slowdive haben die Arbeiten an ihrem neuen Album beendet. Nachdem die Shoegaze-Band im Mai verkündete, dass sie im Studio sei und an neuem Material arbeite, bestätigte Drummer Simon Scott nun in einem Interview, dass das Quartett die Aufnahmen für die kommende vierte Platte fertiggestellt habe: "Das Album ist aufgenommen und wird diesen Sommer gemischt. Wir wissen aber noch nicht, wann es erscheinen wird." Ebenfalls erklärte der Musiker, wie die Herangehensweise der Band an das erste Album seit "Pygmalion" von 1995, der Auflösung im selben Jahr und der Wiedervereinigung 2014 aussah: "Neil [Halstead, Sänger und Gitarrist] ist noch immer der Haupt-Songwriter. Was sich allerdings seit den 90ern geändert hat, ist die Tatsache, dass er mich gebeten hat einige Sounds, die wir aufgenommen haben, zu manipulieren. Es ist aber auch nicht so, dass es eine elektronische Platte wird", so Scott. "Nach der Reunion haben wir zwei Jahre lang wieder zusammen gespielt. Neil wollte im Studio einfangen, was für eine gute Live-Band wir sind. Also ist es auf eine gewisse Art ein Live-Album." Ende vergangenen Jahres hatten Slowdive eine Live-Version ihres Songs "Avalyn" veröffentlicht und ein mögliches Live-Album in Aussicht gestellt. Im Juni hatte Sängerin Rachel Goswell mit der Supergroup Minor Victories ein nach ihnen benanntes Album herausgebracht.

+++ Joyce Manor haben ein neues Album angekündigt. Die vierte Platte der Emo-Pop-Punker wird "Cody" heißen und am 7. Oktober via Epitaph erscheinen. Mit dem Opener "Fake I.D." veröffentlichte die Band bereits einen ersten Vorabsong. Das aktuelle Album des Quartetts, "Never Hungover Again", war 2014 ebenfalls über Epitaph erschienen.

Stream: Joyce Manor - "Fake I.D."

Cover & Tracklist: Joyce Manor - "Cody"

Cody

01. "Fake I.D."
02. "Eighteen"
03. "Angel In The Snow"
04. "Do You Really Want To Not Get Better?"
05. "Last You Heard Of Me"
06. "Make Me Dumb"
07. "Over Before It Began"
08. "Reversing Machine"
09. "Stairs"
10. "This Song Is A Mess But So Am I"

+++ Pearl Jam haben zusammen mit J Mascis live Neil Young gecovert. Während des zweiten Konzerts im Bostoner Fenway Park am Sonntag holten die Grunge-Ikonen sich den Dinosaur Jr.-Gitarristen auf die Bühne und performten mit ihm Youngs Song "Rockin' In The Free World". Bei der ersten Show am Freitag hatten Pearl Jam jeweils einen Song von Aerosmith und den Beatles gecovert.

Video: Pearl Jam & J Mascis - "Rockin' In The Free World" (Neil Young Cover)

+++ Porno For Pyros-Bassist Martyn LeNoble und Depeche Modes Live-Schlagzeuger Christian Eigner haben ein Cover von David Bowies Song "Cat People (Putting Out Fire)" produziert. Bei der Neuinterpretation des Titelsongs vom gleichnamigen 1982er Film sind ebenfalls Mark Lanegan und Depeche-Mode-Sänger Dave Gahan als Gastsänger zu hören. Die Einnahmen der Single bei Bandcamp gehen zu Ehren Bowies, der Anfang des Jahres an Leberkrebs gestorben war, an die Organisation American Liver Foundation, die sich für Menschen mit Lebererkrankungen einsetzt.

Stream: Martyn Lenoble & Christian Eigner mit Mark Lanegan & Dave Gahan - "Cat People (Putting Out Fire)" (David-Bowie-Cover)

+++ Sufjan Stevens hat den Prince-Hit "Kiss" bei einem Konzert gecovert. Der Singer/Songwriter aus Michigan trat am vergangenen Sonntag im Hollywood Bowl in Los Angeles auf. Seinen Auftritt beendete Stevens zusammen mit Soulsänger Moses Sumney, der die hohe Stimme beim Song des im April dieses Jahres verstorbenen Prince übernahm. Vor rund einem Monat wurde ein unveröffentlichtes Album von Sufjan Stevens geleakt.

Video: Sufjan Stevens und Moses Sumney - "Kiss" (Prince-Cover)

+++ The Dillinger Escape Plan haben "Limerent Death" in die Setlist ihrer aktuellen US-Tour aufgenommen. Ein Fan filmte die Performance der Vorabsingle des kommenden Albums in Boston. Die Seven-Inch mit einer Akustikversion auf der B-Seite ist zunächst nur auf der Tour erhältlich, soll aber ab 9. September auch regulär im Handel erhältlich sein. Am 14. Oktober veröffentlichen die Mathcore-Veteranen ihre letzte Platte "Dissociation". Überraschend hatte die Band aus New Jersey gestern ihr Ende bekannt gegeben.

Video: The Dillinger Escape Plan - "Limerent Death" (Live)

+++ Da will man einfach nur Werbung für das Gwar-B-Q (und für sich und seine Band) machen, schon wird man vom Festival-Maskottchen angegriffen. Randy Blythe von Lamb Of God will im Video gerade zur ausführlichen Selbstbeweihräucherung ausholen, als "Grilly" interveniert und Blythes Ego mit ein paar Kinnhaken in die Schranken weist. Schnell entbrennt ein ausgewachsener Kampf zwischen den beiden, der sehr zu Ungunsten von "Grilly" verläuft. Statt dem Maskottchen-Gerippe zur Seite zu stehen, nutzt Gwars Beefcake The Mighty die Situation für eine Selfie-Session. Bei dem Grill-Event am 20. August treten neben Gwar und Lamb Of God noch Against Me!, The Dillinger Escape Plan, August Burns Red und viele weitere auf. Der Vodka steht schon kalt und Blythe hat nun das Fleisch weichgeklopft - die Grill-Party kann starten.

Video: Randy Blythe und "Grilly" liefern sich eine Prügelei vorm Start des Gwar-B-Q

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.