Zur mobilen Seite wechseln
27.06.2016 | 18:15 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Prophets Of Rage, 65daysofstatic, Air u.a.)

News 25190Neuigkeiten von Prophets Of Rage, Incubus, 65daysofstatic, Ghost, The Claypool Lennon Delirium, Air, Max & Igor Cavalera spielen Sepultura, Brendan Canning, Iggy Pop, Lynyrd Skynyrd, Die höchste Eisenbahn und Frank Turner zum "Brexit".

+++ Die Prophets Of Rage haben vor, mehr Songs neben "The Party's Over" aufzunehmen. Auf Twitter verkündete Tom Morello, dass die Band gemeinsam mit Produzent Brendan O'Brien (Rage Against The Machine, Audioslave) "ein paar Songs vor der Tour" aufnehmen werde. Vor zwei Wochen hatte die Supergroup um Mitglieder von Rage Against The Machine, Public Enemy und Cypress Hill bereits angekündigt, für das Stück "The Party's Over" ins Studio zu gehen. Ob es sich bei den "paar Songs" um eigene Lieder oder um Titel der beteiligten Musiker handelt, bleibt abzuwarten. Public Enemys Chuck D hatte sich vor einiger Zeit über den anstehenden Studioaufenthalt geäußert und über sein Verhältnis zu Zack De La Rocha gesprochen.

Tweet: Tom Morello äußert sich zu Aufnahmen mit den Prophets Of Rage

+++ Incubus-Gitarrist Mike Einziger hat den ersten Teil einer Tutorial-Serie veröffentlicht. In den Videos zeigt der Musiker Schritt für Schritt, wie man die Songs des 1997er Albums "S.C.I.E.N.C.E." spielt. Den Anfang macht die detaillierte Anleitung zum Opener "Redefine". Mit den Lehrvideos können Fans die Wartezeit bis zum neuen Incubus-Album überbrücken, welches Frontmann Brandon Boyd zwar für Anfang des Jahres angekündigt hatte, das aber noch auf sich warten lässt.

Video: Mike Einziger (Incubus) - "Redefine Guitar Tutorial"

+++ 65daysofstatic haben einen weiteren Song aus ihrem Computerspiel-Soundtrack veröffentlicht. "Red Parallax" startet mit getragenen, schwermütigen Synthies und entwickelt sich zu einem rastlosen, aufbrechenden Song als passende Untermalung zum Science-Fiction-Spiel "No Man's Sky". Wie auch das Spiel, das sich per künstlicher Intelligenz immer wieder weiter- und neu entwickelt, soll sich auch der Soundtrack der Postrocker immer wieder neu und individuell an den Spieler anpassen. "'No Man's Sky' ist ein Projekt über ein grenzenloses Universum der unendlichen Möglichkeiten. Es ist sicherlich eine denkbar glänzendere Zukunft als die, in die unser kleines Land die EU gerade drängt", erklärt das Quartett aus Sheffield und kommentiert damit gleichzeitig die aktuelle Brexit-Debatte. "No Man's Sky: Music For An Infinite Universe" erscheint am 5. August, fünf Tage später folgt die Veröffentlichung des Spiels für Playstation 4 und PC. Im Herbst kommen 65daysofstatic auf Europa-Tour und werden auch Songs wie das zuvor veröffentlichte "Supermoon" aus dem Soundtrack live präsentieren. "Wir freuen uns immer sehr Shows auf dem europäischen spielen zu können, jetzt mehr denn je", zeigt sich die Band euphorisch. "Lasst uns eine antifaschistische internationale Gemeinschaft bilden und uns nicht von der Demagogie runterziehen lassen, in die Verwüstung, wie es geplant ist." Karten gibt es bei Eventim.

Stream: 65daysofstatic - "Red Parallax"

Live: 65daysofstatic

21.10. Genf - L'usine PTR
22.10. Zürich - Bergmal Festival
06.11. München - Kranhalle
07.11. Wien - Wuk
09.11. Berlin - Columbia Theater
10.11. Hamburg - Uebel & Gefährlich

+++ Im Trailer zum Horror-Film "Lights Out" hat sich ein Ghost-Poster versteckt. Nach etwa einer halbe Minute ist das Antlitz von Papa Emeritus III. und seiner Nameless Ghouls kurz an einer Zimmerwand zu sehen. Der Grusel-Streifen über einen Geist, der eine Frau und ihren jungen Bruder immer dann heimsucht, wenn das Licht aus ist, basiert auf dem gleichnamigen Kurzfilm von David Sandberg. Sandberg führte auch bei der Kino-Fassung Regie, die am 4. August in Deutschland anläuft.

Video: "Lights Out" (Trailer)

+++ Die Macher des Bonnaroo haben das Set von The Claypool Lennon Delirium im Stream verfügbar gemacht. Am 11. Juni hatte die Band um Primus-Kopf Les Claypool und Sean Lennon auf dem Open Air in den USA nicht nur Tracks von ihrem Debüt "Monolith Of Phobos" gespielt, sondern auch Claypools Hauptband, Pink Floyd und die Beatles gecovert. Das 76-minütige Video vom Konzert in Pro-Shot-Qualität findet ihr weiter unten. Zuletzt hatte das Duo ein abgedrehtes Video zu "Bubbles Burst" veröffentlicht.

Video: The Claypool Lennon Delirium - Komplettes Bonnaroo-Set (live)

+++ Air haben eine Deutschlandshow angekündigt. Im Rahmen der "Jour De Fête" in Berlin spielt das Duo aus Frankreich eines der wenigen Konzerte hierzulande in diesem Jahr. Das Konzert findet am 16. Juli am Brandenburger Tor statt, der Eintritt ist frei. Vor wenigen Wochen war die Compilation "Twentyears" erschienen, die Singles und Raritäten aus den vergangenen 20 Jahren der Elektro-Indie-Band enthält.

Live: Air

16.07. Berlin - Brandenburger Tor

+++ Max und Igor Cavalera haben gemeinsam Sepulturas Album "Roots" live gespielt. Unter dem Namen "Max & Igor Cavalera Return To Roots" performten die beiden Brüder und Gründungsmitglieder der Groove-Metal-Band die 1996er Platte beim Amnesia Rockfest im kanadischen Montebello, bei dem Sepultura an einem anderen Tag ebenfalls spielten. Ein Zuschauer filmte Teile der Show und stellte sie ins Netz. Weitere Konzerte der Cavaleras in dieser Form sind bisher zumindest für Nordamerika geplant. Sepultura selbst arbeiten derzeit an einem neuen Album, Anfang nächsten Jahres gehen die Brasilianer gemeinsam mit Kreator, Soilwork und Aborted auf Europatour. Karten gibt es bei Eventim.

Video: Max & Igor Cavalera - "Roots Bloody Roots" (Sepultura)

Video: Max & Igor Cavalera - "Dictatorshit" (Sepultura)

Live: Sepultura

03.02. München - Tonhalle
04.02. Hamburg - Mehr! Theater am Großmarkt
17.02. Wiesbaden - Schlachthof
18.02. Berlin - Columbiahalle
19.02. Pratteln - Z7 Konzertfabrik
04.03. Essen - Grugahalle

+++ Brendan Canning hat ein neues Soloalbum angekündigt. Das Broken Social Scene-Gründungsmitglied veröffentlicht seine dritte Platte, "Home Wrecking Years", am 12. August via Arts & Crafts. Mit "Book It To Fresno" lieferte Canning bereits einen ersten Vorabsong der Platte.

Stream: Brendan Canning - "Book It To Fresno"

Cover & Tracklist: Brendan Canning - "Home Wrecking Years"

Home Wrecking Years

01. "Book it to Fresno"
02. "Vibration Walls"
03. "Keystone Dealers"
04. "Hey Marika, Get Born"
05. "Once I Was A Runner"
06. "Nashville Late Pass"
07. "Work Out in the Wash"
08. "Money Mark"
09. "Sleeping Birds Like Lasers"
10. "Baby’s Going Her Own Way"

+++ Iggy Pop hat über die Zukunft seiner Musikkarriere gesprochen. Bei der britischen "Graham Norton Show" zeigte Pop sich vorsichtig, als es um den Verlauf seiner Musikerlaufbahn ging: "Irgendwann werde ich wohl aufhören", so der 69-Jährige. Auch zu einem Nachfolger zum aktuellen Album "Post Pop Depression" drückte der Musiker sich vage aus: "Noch ein Album wäre ein ziemliches Unternehmen für einen alten Dummkopf wie mich." "Post Pop Depression" nahm Pop unter anderem zusammen mit Queens Of The Stone Age-Chef Josh Homme und Arctic Monkeys-Schlagzeuger Matt Helders auf. Ebenfalls brachte Regisseur Jim Jarmusch eine Dokumentation über Pop und die Stooges heraus.

+++ Lynyrd Skynyrd-Schlagzeuger Artimus Pyle hat ein Biopic über seine Band angekündigt. Der Film, dessen Skript von Pyle zusammen mit dem Regisseur Jared Cohn geschrieben wurde, soll nach einem der bekanntesten Tracks der Southern-Rocker den Titel "Free Bird" tragen und noch in diesem Jahr in Produktion gehen. Dreh- und Angelpunkt der Geschichte wird der folgenschwere Flugzeugabsturz 1977 sein, bei dem Sänger Ronnie van Zant und Gitarrist Steve Gaines ums Leben gekommen waren. "Die Geschichte des Films, also meine Geschichte, dreht sich allerdings nicht allein um den Absturz, sondern auch um meine persönliche Beziehung zu dem Genie Ronnie van Zant", erklärt Pyle, der von 1974 bis 1999 Mitglied der Band war. "Ich habe ihn wie einen Bruder geliebt und vermisse ihn heute noch." Offiziell von der Band selbst abgesegnet ist das Biopic bislang allerdings nicht.

+++ Die höchste Eisenbahn haben einen Albumtrailer veröffentlicht. In dem Video ist erst eine Animation mit Außerirdischen und einem UFO zu sehen, zum Ende hin gibt es neue Musik vom zweiten Album der Band, "Wer bringt mich jetzt zu den Anderen", zu hören, das am 26. August erscheint. Im Sommer spielen die Berliner einige Festival- und Supportshows für Element Of Crime, im Herbst steht eine Headliner-Tour an. Karten dafür gibt es bei Eventim.

Video: Die höchste Eisenbahn - Albumtrailer zu "Wer bringt mich jetzt zu den Anderen"

Live: Die höchste Eisenbahn

15.07. Hamburg - Stadtpark
16.07. Berlin - Zitadelle
26.08. Storkow - Alínæ lumr Festival
29.10. Rostock - Peter Weiss Haus
30.10. Bremen - Tower
31.10. Münster - Gleis 22
01.11. Frankfurt - Zoom
02.11. Köln - CBE
04.11. Hannover - Musikzentrum
05.11. Dresden - Beatpol
06.11. Leipzig - Täubchenthal
08.11. Osnabrück - Kleine Freiheit
09.11. Essen - Zeche Carl
10.11. Würzburg - Cafe Kairo
11.11. Magdeburg - Moritzhof
13.11. Berlin - Astra Kulturhaus
15.11. Erlangen - E-Werk
16.11. Freiburg - Schmitz Katze
17.11. Stuttgart - Wagenhallen
18.11. Schaffhausen - Tap Tab
19.11. Zürich - Bogen F
21.11. München - Strom
22.11. Wien - Chelsea
24.11. Heidelberg - Halle 02
25.11. Erfurt - Museumskeller
26.11. Hamburg - Uebel & Gefährlich

+++ Auch Frank Turner hat sich zur "Brexit"-Wahl geäußert. In einem Blogeintrag auf seiner Website sprach er das Referendum an, das "stattfand, als wir über den Atlantik flogen. "Je älter ich werde, desto weniger interessiert es mich über Politik auf öffentlichen Kanälen zu diskutieren", so Turner weiter. "Das ist das Einzige, was ich dazu sagen möchte: Ich bin ein international tourender Musiker, und ich habe nicht vor das zu ändern. Ich werde meine Freunde auf dem Kontinent genauso oft sehen wie bisher." Auch über seine abgesagten Shows von Hurricane und Southside schrieb der Musiker: "Es ist wichtig zu wissen, dass diese Entscheidung niemandes Schuld war. Die Booker der Festivals sind einige meiner besten Freunde der Industrie, und sie haben alles ihnen Mögliche getan, aber letztendlich ist Sicherheit das Wichtigste." Momentan befindet sich Turner weiterhin auf Festivaltour in Deutschland, Anfang Juli ist er beispielsweise bei unserem Herzensfestival Vainstream in Münster zu sehen.

Live: Frank Turner

29.06. Bonn - Kunstrasen Open Air
30.06. München - Tollwood-Festival
01.07. Ulm - Ulmer Zelt
02.07. Münster - Vainstream Rockfest
14.07. Bern - Gurtenfestival
19.07. Dresden - Schleife
20.07. Mainz - Summer In The City
21.07. Lörrach - Stimmen Festival
28.08. Winterthur - Winterthurer Musikfestwochen
03.09. Graz - Nuke Fest
05.09. Amsterdam - Bostheater

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.